Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fristen bei Widerspruch

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.08.2007, 09:42   #1
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard Fristen bei Widerspruch

Muss bis zum 1.9. Widerspruch wegen der Ablehnung eines Darlehens einlegen - kann ich dies erst einmal ohne Begründung tun ??- im Moment ist mein Kopf ein wenig "umwölkt" bezüglich der Formulierung, muss auch noch ein ärztl. Attest einholen und Kostenvoranschlag -

Verlängert sich die Frist dann noch einmal um 4 Wochen, wenn auf meinen Widerspruch ein entsprechender Bescheid von der AfA kommt ?

Danke für eure Antworten.

Emma13
Emma13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2007, 09:44   #2
almosenempfänger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.08.2007
Beiträge: 293
almosenempfänger
Standard

Zitat von Emma13 Beitrag anzeigen
Muss bis zum 1.9. Widerspruch wegen der Ablehnung eines Darlehens einlegen - kann ich dies erst einmal ohne Begründung tun - im Moment ist mein Kopf ein wenig "umwölkt" bezüglich der Formulierung, muss auch noch ein ärztl. Attest einholen und Kostenvoranschlag -

Verlängert sich die Frist dann entsprechend noch einmal um 4 Wochen, wenn auf meinen Widerspruch dann ein entsprechender Bescheid von der AfA kommt ?

Danke für eure Antworten.

Emma13

Natürlich kannst du das, schreibst " Bergründung wird mit dem nächsten schreiben eingereicht"
almosenempfänger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2007, 09:48   #3
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Dadurch lebt aber keine Frist neu auf, sondern die Begründung sollte möglichst zeitnah nachgeliefert werden, ich würde auch schreiben: die Begründung werde ich nachliefern, wenn mir noch angeforderte Unterlagen zugestellt wurden
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2007, 11:13   #4
Emma13
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard

@Arania und @ Almosenempfänger

danke für Eure Antworten -

Emma13
Emma13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2007, 11:17   #5
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.942
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß einem mit der Begründung 3 - 4 Wochen bleibt...


__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2007, 17:52   #6
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Auch ohne Begründung muss man Dir innerhalb von drei Monaten auf den Widerspruch antworten - Du MUSST ihn nicht begründen.

Natürlich wäre das sinnvoller, aber Pflicht ist es nicht. Reagiert werden muss auf jeden Fall auch auf einen einfachen Widerspruch, der aus ein, zwei Sätzen besteht.

Nach drei Monaten ohne Reaktion seitens der ArGe kannst Du Untätigkeitsklage einreichen.

Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fristen, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fristen Arbeitslosigkeit, Schwerbehinderung und Rente Compaserve Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 17.03.2008 23:25
Welche Fristen bestehen? FCSandra Allgemeine Fragen 5 28.02.2008 00:21
Fristen für Antrag auf Heizkostenerstattung? gaucho ALG II 5 30.07.2007 13:31
schriftliches Urteil Fristen Eppi Allgemeine Fragen 5 23.08.2006 10:59
FRage bezügl. Fristen vagabund (Kosten der) Unterkunft 0 15.12.2005 13:13


Es ist jetzt 04:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland