Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nebenverdienst / Abzug von Unkosten möglich?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2007, 16:36   #1
Angela Bart->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.08.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 11
Angela Bart
Cool Nebenverdienst / Abzug von Unkosten möglich?

Hat jemand auch schon mal Versucht vom Netto des Nebenverdienstes (Minijob) noch Fahrtkosten und z.B. Arbeitskleidung abzusetzen?
Ich weiß das das früher ging und auch schon in den Vordrucken über Nebenverdienst eine Spalte für Unkosten war?
Aber alles was ich dieses Jahr so versucht habe ist nicht berücksichtigt worden (ohne Begründung).
Angela Bart ist offline  
Alt 22.08.2007, 21:27   #2
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Fahrtkosten werden nicht berücksichtigt, soweit es sich nicht um m.E. eine Entfernung von mehr als 30 km handelt. D.h., erstattet der Arbeitgeber Fahrtkosten, wird das wie ein Hinzuverdienst gerechnet.

Bei Arbeitskleidung weiss ich es nicht genau.
 
Alt 22.08.2007, 22:05   #3
wusel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 286
wusel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

wie war das ?
100 euro sind pauschal +20% je nach verdienst glaub ich kann auch mehr sein von den %
das man behalten darf
davon sind die kosten zu decken

die man hat

aber damit hab ich weniger zutun und von daher kann ich das nicht 100%tig bestätigen ob das wirklich so ist
wusel ist offline  
Alt 22.08.2007, 22:11   #4
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Zitat von Angela Bart Beitrag anzeigen
Hat jemand auch schon mal Versucht vom Netto des Nebenverdienstes (Minijob) noch Fahrtkosten und z.B. Arbeitskleidung abzusetzen?
Ich weiß das das früher ging und auch schon in den Vordrucken über Nebenverdienst eine Spalte für Unkosten war?
Aber alles was ich dieses Jahr so versucht habe ist nicht berücksichtigt worden (ohne Begründung).
Bei einem Minijob gelten die üblichen Zuverdienstregelungen..100 € Grundfreibetrag(da sind alle Unkosten enthalten) und dann bleiben vom Rest
noch 20 % anrechnungsfrei.

Die tatsächlichen Unkosten kann man auf Nachweis nur geltend machen,wenn der Verdienst 400 € überschreitet.

http://www.erwerbslosenforum.de/nk.htm
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 23.08.2007, 21:44   #5
Cha
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 777
Cha Cha Cha Cha Cha
Standard

Eine korrekte Antwort ist nicht so einfach, weil unklar ist, auf welchen Sachverhalt die Frage überhaupt bezieht:

Beim zu versteuernden Einkommen ist die Absetzung von Werbungskosten in §§ 9, 9a EStG geregelt.

Bei orginärem Alg kann man bei Nebentätigkeiten die Werbungskosten gem. § 141 SGB III absetzen.

Bei ALG II sind die Werbungskosten bei Minijobs schon im Freibetrag nach § 11 Abs 2 Satz 2 SGB II enthalten.

Oder bezieht sich die Frage auf die Absetzungsmöglichkeiten bei Zuverdiensten zur Rente oder irgend einer anderen der vielen Sozialleistungen ?

Viele Grüsse

Cha
Cha ist offline  
Alt 28.08.2007, 11:31   #6
Angela Bart->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.08.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 11
Angela Bart
Daumen hoch Danke + neue Frage

Hallo!
Vielen dank Euch allen für die Antworten!!! Ja ich beziehe ALGII hmmmm...
Sorry hatte ich vergessen zu erwähnen. Der Verdienst war immer unter 400€ also scheint das korrekt, daß mir nur ein Freibetrag abgezogen wurde und dann der Rest vom ALGII abgezogen wurde.
Eine Frage bleibt aber trotzdem noch offen, vielleicht weiß ja dazu auch noch jemand etwas.
Wann gibt es Einkommensbereinigung?
Ich habe immer noch zusätzliche Einnahmen aus der Untervermietung eines Zimmers meiner zu großen Mietwohnung.
Manchmal habe ich es für 200€ vermietet. Da wurden dann 30€ Einkommensbereinigung abgezogen (aber nur wenn ich keine Nebentätigkeit in der Zeit hatte). Wenn ich eine Nebentätigkeit hatte wurde immer nur der Freibetrag abgezogen und die Einnahme aus Untervermietung voll angerechent.
In 1em Monat hatte ich aber auch mal keine Nebentätigkeit und Einnahmen aus Vermietung nur 180€ und die wurden dann auch voll abgezogen ohne Einkommensbereinigung. Ob es dafür eine bestimmt Mindesthöhe gibt, bevor da was bereinigt wird?

Liebe Grüße Angela




Zitat von Cha Beitrag anzeigen
Eine korrekte Antwort ist nicht so einfach, weil unklar ist, auf welchen Sachverhalt die Frage überhaupt bezieht:

Beim zu versteuernden Einkommen ist die Absetzung von Werbungskosten in §§ 9, 9a EStG geregelt.

Bei orginärem Alg kann man bei Nebentätigkeiten die Werbungskosten gem. § 141 SGB III absetzen.

Bei ALG II sind die Werbungskosten bei Minijobs schon im Freibetrag nach § 11 Abs 2 Satz 2 SGB II enthalten.

Oder bezieht sich die Frage auf die Absetzungsmöglichkeiten bei Zuverdiensten zur Rente oder irgend einer anderen der vielen Sozialleistungen ?

Viele Grüsse

Cha
Angela Bart ist offline  
Alt 28.08.2007, 11:47   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zitat:
In 1em Monat hatte ich aber auch mal keine Nebentätigkeit und Einnahmen aus Vermietung nur 180€ und die wurden dann auch voll abgezogen ohne Einkommensbereinigung. Ob es dafür eine bestimmt Mindesthöhe gibt, bevor da was bereinigt wird?
Gibt es nicht. Einkommen ist einkommen, auch wenn das wenig ist. Die 30€ Einkommensbereinigung hätte man einrechnen müssen.

Bei den anderen Kombinationen scheint das korrekt gelaufen zu sein.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
nebenverdienst, abzug, unkosten, moeglich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nebenverdienst Kundennummer ALG I 4 21.09.2007 20:49
35 euro abzug nach 1. Krankm.und nochm.35euro abzug nach 2,K shine Allgemeine Fragen 15 08.07.2006 16:13
Anrechnung von Nebenverdienst bei ALG Moni ALG I 0 31.05.2006 18:06
Fragen zu Nebenverdienst zweifuesseimsand Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 02.12.2005 15:34


Es ist jetzt 20:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland