Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rentenpunkte u. arbeitslos

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2007, 11:34   #1
Usch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.07.2007
Beiträge: 3
Usch
Standard Rentenpunkte u. arbeitslos

Hat jemand eine Idee, was mit meinem späteren Rentenanspruch ist, wenn ich Arbeit suchend gemeldet bin, aber keinen Anspruch auf ALGII oder Hartz IV habe? Das Arbeitsamt gab mir die Auskunft, dass es keine Rentenpunkte mehr gibt in diesem Fall, ich mich aber, obwohl ich keine Ansprüche beziehe, regelmäßig bewerben und melden muss.
Über eine Stellungnahme von einem erfahrenen Mitglied freue ich mich.
Danke schon mal!
Gruß USCH
Usch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2007, 13:56   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.826
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Usch

Deine Rentenansprüche gehen in keinem Fall verloren,auch wenn es im laufe der Jahre immer weniger wird.(da keine Einzahlungen mehr)

Bleibt die Frage,warum Du Dich weiterhin bewerben/melden musst obwohl Du keinerlei Leistungen beziehst-dazu fällt mir nur ein:
Du bist als arbeitslos suchend gemeldet nicht krank und/oder nicht arbeitsfähig ?

Weiteres erfährst Du sicher bei Deinem Rentenvers.Träger.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2007, 14:15   #3
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.035
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Wenn es in diesem Fall keine Rentenpunkte mehr gibt, macht es auch keinen Sinn, sich arbeitssuchend zu melden, wenn man keine Leistungen bezieht, oder?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2007, 14:23   #4
ThomasF
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Usch,


Zitat von Usch Beitrag anzeigen
Hat jemand eine Idee, was mit meinem späteren Rentenanspruch ist, wenn ich Arbeit suchend gemeldet bin, aber keinen Anspruch auf ALGII oder Hartz IV habe? Das Arbeitsamt gab mir die Auskunft, dass es keine Rentenpunkte mehr gibt in diesem Fall, ich mich aber, obwohl ich keine Ansprüche beziehe, regelmäßig bewerben und melden muss.
Über eine Stellungnahme von einem erfahrenen Mitglied freue ich mich.
Danke schon mal!
Gruß USCH

... wenn du zwar arbeitssuchend gemeldet bist, aber keinen Anspruch auf Förderleistungen (ALG2) hast, dann übernimmt keines der Amter deine Rentenbeiträge. (Und auch keine Krankenkassenbeiträge...)
Alle Punkte die du dir bisher verdient hast bleiben erhalten. Kommende, falls du wieder eine Arbeit findest oder doch noch Fördrberechtigt wirst, werden dann wie gewohnt addiert. Aber in der Zeit dazwischen wird Null addiert.

Es gibt mehrere Gründe warum ein Arbeitsloser kein ALG2 bekommt. Naheliegend ist ein gewisses Vermögen deinerseits (denn als nichtarbeitsfähiger könntest du noch Sozialhilfe bekommen). Bis das Vermögen verbraucht ist hast du gemäß Hartzmurks kein Recht auf Hilfe. Du solltest dennoch gemeldet sein, denn irgendwann ist dein Vermögen verbraucht und du bekommst das Recht - sofern du dich rechtzeitig (also drei Tage nach 'Freisetzung') gemeldet hast, andernfalls gibt es Abzüge, Sanktionen, Vorwürfe, usw.
Im Prinzip mußt du dich regelmäßig bewerben und nach den nichtvorhandenen Arbeitsplätzen suchen. Praktisch kannst du es dir leicht machen weil das Amt dich vorläufig nicht bestrafen kann. Aber Strafen werden ein Jahr lang vermerkt, werden kombiniert und auch nachtragend umgesetzt. Also ein Jahr bevor du förderberechtigt wirst mußt du demutsvoll und unterwürfig werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2007, 14:28   #5
Cha
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 761
Cha Cha Cha Cha Cha
Standard

Eine weitere Meldung macht Sinn wegen den Anrechnungszeiten nach § 58 SGB VI:

"Anrechnungszeiten sind Zeiten, in denen Versicherte ...
......wegen Arbeitslosigkeit bei einer deutschen Agentur für Arbeit als Arbeitsuchende gemeldet waren und eine öffentlich-rechtliche Leistung bezogen oder nur wegen des zu berücksichtigenden Einkommens oder Vermögens nicht bezogen haben......".

Eine Auskunft, ob und wie sich diese Anrechnungszeit im Einzelfall auswirkt, bzw. ob man schadlos auf diese Zeiten verzichten kann, bekommt man von der zuständigen Rentenberatungsstelle.

Viele Grüsse

Cha
Cha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2007, 22:45   #6
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

...ohne Lotse von der DRV blickt der Normalsterbliche kaum jemals durch...

Vielleicht zeigt aber folgende Auflistung beitragsfreier Zeiten aus http://www.rententips.de/rententips/...php?index=1213 schon mal ein wenig die Komplexität....

Zitat:
Beitragsfreie Zeiten

In der gesetzlichen Rentenversicherung werden alle Zeiten, die für die Rente wichtig sind als rentenrechtliche Zeiten bezeichnet. Neben den Beitragszeiten und Berücksichtigungszeiten gehören hierzu auch die so genannten beitragsfreien Zeiten.

Hierbei handelt es sich um Zeiten, für die keine Beiträge gezahlt wurden und trotzdem bei der Rentenberechnung berücksichtigt und ggf. auf die Wartezeiten angerechnet werden.

Zu den beitragsfreien Zeiten gehöhren:

* ">Anrechnungszeiten,
* ">Ersatzzeiten und
* die ">Zurechnungszeit.

Die beitragsfreien Zeiten werden bei der Rentenberechnug mit einer Art Durchschnittswert bewertet, der aus allen Beitragszeiten gebildet wird.
tja, "mit einer Art Durchschnittswert..." irgendwie ...

Ev. gibt es auf dieser insgesamt sehr informativen Site auch zu deiner Frage weiterführende Infos:
www.theonussbaum.de//rente.html

Gruß!
ethos07
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
rentenpunkte, arbeitslos

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im April 3,35 Mio. Arbeitslos claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 25.04.2008 07:11
arbeitslos und Inso ? verzweifelte Schulden 1 17.04.2008 12:49
Arbeitslos und zwangsverrentet Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 17.03.2008 21:18
Co-Arbeitslos BinBaff Allgemeine Fragen 13 22.11.2007 06:47
zum erstenmal Arbeitslos, varina Allgemeine Fragen 10 18.09.2007 14:19


Es ist jetzt 12:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland