Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> (ALG 1) Umschulung bekommen, aber benötige Wohnung dringend (drohende Obdachlosigkeit

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2015, 21:48   #1
Gromor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.08.2015
Beiträge: 2
Gromor
Ausrufezeichen (ALG 1) Umschulung bekommen, aber benötige Wohnung dringend (drohende Obdachlosigkeit

Moin Moin miteinander,

falls ihr den Titel gelesen habt, stelle ich meine Situation mal vor und was ich schon versucht habe.

Als ich im März meinen Job verloren hatte, hatte ich zugleich auch wegen der alten Wohnung erhöhte Kosten, wo ALGI und aufstockung von ALGII nicht ausgereicht haben.
Also zog ich zu meiner Mutter zurück. natürlich musste ich das alte ALGII in der alten Stadt kündigen, weil andere Zuständigkeit.
Bis Juli habe ich mich informiert und habe Wohnberechtigungsschein beantragt und Anfang Juni meinen Bildungsgutschein beantragt. Habe mich bei verschieden Baugenossenschaften angemeldet. Leider bisher kein Erfolg ich stehe in derer Warteschlange. Während der Anmeldung gab ich allen an, das ich bis zum 1.9 ausziehen muss, weil meine Mutter und Ihr Lebensgefährte ausziehen und in einer anderen Stadt umziehen. Leider würde es für mich bedeuten, das ich A) dort hin ziehen muss und dort alles wieder von vorne anfangen muss zu beantragen, zwecks Bildungsgutschein, ALGI usw.
Oder B) das ich in diesen Bezirk bleibe und darauf zu hoffen das sich irgendwas ergibt. Falls ihr fragt, hast du es bei privaten Vermieter gesucht? Haste dich nach WG-Wohnung umgeschaut? Kümmerst du dich darum? Ja, ja und Ja... Ich habe sogar einen Haushaltsplan erstellt, um mir vor Augen zu halten, was ich mir tatsächlich leisten kann usw.
Leider müsst ihr was bedenken, auch wenn ich bei privaten Vermieter anrufe, legen sie auf oder behaupten die Wohnung sei bereits vergeben, obwohl diese am Selben bzw. vor einen Tag inseriert worden ist. Achja bevor ich um den heißen Brei rumrede, ich habe einen imigrationshintergrund nur mal vor weg.
Also wegen Wohnungen kann ich glaube ich paar witzige Vorfälle erzählen, aber das erstmal später.

Soweit so gut sollte man sich denken. Gegen Anfang August (und das nach der Überweisung des Geldes an meiner Mutter) meint der Lebensgefährte meiner Mutter mich rauszuschmeißen, weil ich in seinen Augen ein Schmarotzer sei, denen aber 80% meines ALGI den bezahlt hatte.

Naja es kam zu Auseinandersetzung und diese Person zerstörte einiges von mir (Rechner mit dem ich arbeite, Möbel usw). Strafanzeige gegen Ihn wurde erhoben und momentan sieht es mager aus.

Momentan bin ich kurzweilig bei einen Freund untergebracht, der für mich für paar Wochen versorgen kann (zurglück in der nähe meiner Umschulung).
Meine Umschulung begann vor kurzem, und kurz davor hatte ich meine ALGI Sachbearbeiterin genau die Geschichte erzählt, die auf mich zukam. Kurz zuvor hatte ich auch mit Ihr darüber gesprochen gehabt, falls ich eine Wohnung finden würde, wer die Kaution stellen würde. Anhand des 2 Jährigen Umschulung kann ich nur Wohngeld beantragen, bei Beantragung von ALG II zur Aufstockung würde meine Umschulung nicht mehr gelten machen, sprich ich bekomm keine Ausbildung.

ALG II bzw JC dennoch hingegangen und wollte dort nachfragen, ob mir irgendwas zusteht (nach der Devise der Aufklärung). Genau die selbe Situation geschildert und Schulter zuckend. Joar leider geht es nicht sie sind in einer Umschulung.
Dann zum Wohnamt rübergelaufen und dort haben die genau die selbe Story erzählt. Sie können nur Wohngeld beantragen keine Kaution.

Das bekam ich später als Mail zugesandt vom Wohnungamt:

Gemäß § 21 SGB XII erhalten Personen, die nach dem Sozialgesetzbuch Zweitem Buch als Erwerbsfähige dem Grunde nach leistungsberechtigt sind, keine Leistungen für den Lebensunterhalt nach den Vorschriften des Sozialgesetzbuch, Zwölftes Buch (SGB XII). Ein Anspruch auf „Grundsicherung für Arbeitssuchende“ nach dem Sozialgesetzbuch Zweitem Buch (SGB II) könnte gegeben sein. Wir empfehlen Ihnen umgehend einen Antrag auf „Grundsicherung für Arbeitssuchende“ nach dem SGB II zu stellen.

Tjo, jetzt merkt ihr langsam in was für ein Dilemma ich stecke.

Verwandtschaft nachfragen wegen Geld zu borgen? Ähhh gute Frage nächste Frage Kein Erfolg. Freunde gefragt? Kein Erfolg. Hmm dein Vater?
Lebt mit seiner Frau im anderen Land und naja kein guten Kontakt. Dennoch kenn ich seine Antwort: Nein.

Jenen meiner Freunde und Verwandtschaft habe ich meinen Haushaltsplan vorgezeigt und meine Unterlagen, falls sie welche Fragen haben. Und ich habe dennoch auch gesagt ihr bekommt 10% verzinsung darauf.
Trotz 160 Euro Überschuss bei einer "theoretischen" Wohnung trotzdem ablehnt.

Tjo ich weiß nicht mehr weiter, ich hätte da eine Wohnung im Erwägung und habe bereits mit dem Bewohner besprochen, aber dieser meldet sich erst gegen ende des Monats. Bis dahin rufe ich immer noch weitere WG'S und private Vermieter an, um irgendeine Chance zu haben. Und jetzt so wie es aussieht, gibts kein Ausweg.

Also falls ihr ein Rat habt, postet es und ich werde auch eure Fragen beantworten.

Kurz für die Daten die ihr benötigt...

Ü25
hab davor vor dem 1.3. 2 Jahre gearbeitet und Jobwechsel mal dort und mal dort. Jeweils 4 Monate oder 5 Jahre.
Bis jetzt konnte ich keine Ausbildung machen habe aber dank der Umschulung bekomme ich eine zum fachinformatiker - systemintegration (FISI)
Imigrationshintergrund aber in Deutschland geboren aufgewachsen und Deutscher Staatsbürger seit geburt an (hört sich komisch an is aber so)
BW dienst hintermir Jahre mit Auslandeinsatz

so hoffe habt nen kleinen Überblick von mir

Bis dann :)
Gromor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2015, 11:18   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.556
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: (ALG 1) Umschulung bekommen, aber benötige Wohnung dringend (drohende Obdachlosig

Hallo Gromor und willkommen,

dein Anliegen ist nicht leicht zu beantworten.

Hier mal ein Beispiel aus der Stadt Köln Bürgeramt wo man die Kaution als Darlehn
beantragen kann, Voraussetzung dafür ist:

Zitat:
Wenn Sie Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe beziehen, brauchen Sie zum Wohnungswechsel die Zustimmung der Stelle, von der Sie diese Leistung erhalten. Bei allen übrigen Antragstellerinnen und Antragstellern muss ein objektiver Wohnungsnotstand vorliegen und von Ihnen nachgewiesen werden.
Kaution / Sicherheitsleistung - Antrag auf Kostenübernahme - Stadt Köln

Zitat:
Soweit so gut sollte man sich denken. Gegen Anfang August (und das nach der Überweisung des Geldes an meiner Mutter) meint der Lebensgefährte meiner Mutter mich rauszuschmeißen, weil ich in seinen Augen ein Schmarotzer sei, denen aber 80% meines ALGI den bezahlt hatte.
und

Zitat:
Naja es kam zu Auseinandersetzung und diese Person zerstörte einiges von mir (Rechner mit dem ich arbeite, Möbel usw). Strafanzeige gegen Ihn wurde erhoben und momentan sieht es mager aus.
Aktenzeichen dazu hast du?

Somit hättest du einen Beleg das dass Mietverhältnis nicht mehr tragbar ist, also eine
Rückkehr in die Wohnung deiner Mutter.

Vieleicht hat noch jemand einen Idee dazu.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2015, 23:01   #3
Gromor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.08.2015
Beiträge: 2
Gromor
Standard AW: (ALG 1) Umschulung bekommen, aber benötige Wohnung dringend (drohende Obdachlosig

Danke Seepferdchen.

Ich war heut erneut dort, und habe den Antrag (mit meinen Aktenzeichen) und mit der Übernahme der Umschulung erstmal beantragt.

Als ich es abgegeben hatte, meine Sie: es würde glaube nicht klappen mit der Übernahmekosten der Umschulung. Sie hat versucht mir auszureden, dass ich die Umschulung beenden sollte (klar und ich hab dann auch noch 10000 euro schulden nene ). Mal schauen, ob die erstmal es ablehnen und wenn die es doch genehmigen freue ich mich. Aber nach dem Gespräch hab ich eher ein mulmiges Gefühl.

Aber erstmal abwarten und Tee trinken mehr kann ich auch net tun.

Wäre Crowdfunding ne Idee? mir kam es letztens in den Sinn. weiß nicht ob ich dann sowas starten sollte.
Gromor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
benötige, dringend, drohende, obdachlosigkeit, umschulung, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Drohende Obdachlosigkeit Gerhard Hartz Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 36 05.05.2015 02:55
drohende Obdachlosigkeit Räumungstitel hope007 ALG II 25 25.06.2012 13:17
Drohende Obdachlosigkeit rechtens? Libertas U 25 19 18.03.2011 02:39
drohende Obdachlosigkeit plogom KDU - Miete / Untermiete 9 20.07.2010 15:32
Drohende Obdachlosigkeit !!!! DirkGrund Allgemeine Fragen 11 19.01.2007 18:01


Es ist jetzt 05:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland