Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Androhung zur Versagung der Leistungen

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2005, 15:59   #1
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard Androhung zur Versagung der Leistungen

Hi,
meine Frau wurde mit Schreiben vom 22.11.2005 gebeten bis 06.12 05 ein Anmeldebogen ausgefüllt einzureichen,
den haben wir zusammen am 06 Dez.05 bei der ARGE eingereicht.
Heute kommt ein Schreiben der ARGE dort steht 2 Anschreiben,
Sie wurden bereits gebeten am 22.11.05 Uns einen ausgefüllten Anmeldebogen Einzureichen.

Auf dem ersten Anschreiben vom 22.11.2005 stand diesen Anmeldebogen bis zum 06.12.2005 Abzugeben.
Beim Abgeben des Anmeldebogens meiner Frau habe ich mir Kopien machen lassen, mit Vermerk : Kopien mit 3 Seiten in Original abgegeben am 06.1202005.
Auf die Kopie hat der Mitarbeiter von der ARGE ein Stempel draufgedrückt und seine Unterschrift.
Nun ist meine Frage, unter der Durchwahlnummer auf dem Schreiben von Heute hab ich in der ARGE angerufen und der Dame gesagt das das Schreiben schon am 06.12.2005 abgegeben wurde in Zimmer 121, und zwar mit mit Kopien und Bestätigung für uns als Sicherheit.
Sie sagte das geht dann in Ordnung und wolle Nachschauen, wo das Schreiben sei.

Aber mit ihr Zweites Anschreiben droht sie nun mit Versagung der der Sozialleistungen , ich trau ihr zu das Sie eine Kürzung anbringen will.
Kann ja seien das den nicht gepasst hat das ich dort keine E-Mail, Telefonnummern Mobil oder Festnetz angegeben habe und deswegen behaupten, dass der Anmeldebogen nicht da ist.
Wie kann ich mich Absichern, daß die nachher nicht sagt sie hat vom Heutigen Telefonat 9.12.05 nix gewusst, nur um uns eine Kürzung Reinzuwürgen, soll ich vorausahnent ein Einschreiben mit
Rückschein Schicken das der Anmeldebogen dort am 06.12.05 schon eingereicht wurde, und von meinen Kopien mach ich nochmals Abzüge lege die bei, nur damit die nachher nicht so tut als wenn sie von nichts gewusst hat.

atlantis
Atlantis ist offline  
Alt 09.12.2005, 16:09   #2
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mache bitte noch eine Gesprächsnotiz und lege sie anbei zu den Kopien der Unterlagen, welche angeblich nicht bei denen eingingen. (man sind das Sorgenkinder bei euch im Amt)
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
androhung, versagung, leistungen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Androhung zur Streichung der Leistungen Jean r-d ALG II 2 25.01.2008 17:39
Androhung von Sanktion Crusher1983 U 25 5 23.03.2007 23:35
Die Versagung der Restschuldbefreiung in der Insolvenzordnun Silvia V Schulden 3 18.06.2006 13:42
Restschuldbefreiung - Versagung Silvia V ...Insolvenz/allgemein Schulden 0 18.06.2006 11:39
Versagung der Restschuldbefreiung arbeitslosenf Schulden 1 04.10.2005 23:11


Es ist jetzt 22:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland