QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Über Einkommensgrenze bei ambulanter Betreuung: Behörde macht jetzt Probleme

Allgemeine Fragen

Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Über Einkommensgrenze bei ambulanter Betreuung: Behörde macht jetzt Probleme

Allgemeine Fragen

Danke Danke:  0
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2015, 11:42   #1
Arsinoe
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arsinoe
 
Registriert seit: 01.06.2015
Beiträge: 2
Arsinoe
Standard Über Einkommensgrenze bei ambulanter Betreuung: Behörde macht jetzt Probleme

Hallo Leute, bin schon seit langem stiller Mitleser hier,
benötige jetzt aber auch die Hilfe der Community.
Ich hoffe mir kann einer helfen, da mein Fall etwas speziell ist.

Also folgendes ich, 34, bin seit 24 Jahren psychisch krank, dadurch wurden sowohl Schulzeit und Studium beträchtlich beinträchtigt. Konnte beides mehrere Jahre garnicht machen. Dadurch hab ich ziemlich Schulden angesammelt: Bafög, Studienabschlusshilfe und Härtefalldarlehen als Überbrückung, um fertig studieren zu können. Sind um die 26000.
Seit 2009 bekomme ich Eingliederungshilfe (ambulante Betreuung), die mir sehr gut tut, und mich weit gebracht hat. Seit 2012 befinde ich mich zudem noch in einer Ausbildung, die ich Mitte des Monats beenden werden und bekomme einen direkten Anschlussvertrag von 2 Jahren. Klingt zwar toll, aber hier liegt auch das Problem. Liege ab dann mit ca 300 Euro über der Einkommensgrenze und müsste diese Summe monatlich selbst zahlen. Hatte eben mit dem zuständigen SB gesprochen, welche Unterlagen er braucht. Möchte nämlich meine monatliche Schuldenrate aus Studium - davon sind ca. 16000 durch die Krankheit wegen Verlängerung Studium (2003-2012) verschuldet - an die 300 Euro anrechnen lassen. Sein Kommentar war, die meisten mit Job springen dann eh ab. Ich bin aber nicht die meisten: Ohne die Betreuung hätt ich schon oft alles hingeschmissen. SB meinte, muss sein Chef zustimmen. "Könnte ja Widerspruch und vor Gericht ziehen, aber das dauert so lange, dann ist die Betreuungszeit ja eh schon rum".
Bin gerade natürlich ziemlich down. Es kann doch nicht sein, dass ambulante Betreuung nur für Chronisch Kranke ohne Arbeit oder sehr gut verdienende Selbstzahler ist. Ich bin gern bereit einen Teil zu zahlen, nur die monatlichen Raten meiner Schulden sind ja auch noch da.
Vielleicht hat einer Erfahrung mit so einem Fall oder kennt ein Urteil, was man notfalls anführen könnte, wenn es zum Rechtsstreit kommt. Ich vermute, müsste den Anwalt dann ja auch selbst bezahlen oder wo liegen da die Grenzen.
Ihr seht, eine Menge Fragen. Hoffe auf Hilfe.
Gruss erstmal
Arsinoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2015, 13:47   #2
Marion63
Gast
 
Benutzerbild von Marion63
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Über Einkommensgrenze bei ambulanter Betreuung: Behörde macht jetzt Probleme

soweit ich weiss, muss man vom Bafög nur die Hälfte zurückzahlen und höchstens 10 000 Euro. wenn du mehr bekommen hast an Bafög, bleibt es trotzdem bei diesen 10 000 Euro.

BAföG-Rückzahlung - Studis Online
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2015, 20:53   #3
Arsinoe
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Arsinoe
 
Registriert seit: 01.06.2015
Beiträge: 2
Arsinoe
Standard AW: Über Einkommensgrenze bei ambulanter Betreuung: Behörde macht jetzt Probleme

Das mit den 10000 Euro beim Bafög stimmt, aber ich hab noch zwei weitere Kredite abzuleisten: Studienabschlussdarlehen sowie Härtefalldarlehen nach SGB, direkt beantragt beim Sozialamt der Stadt, wo ich studiert hatte. So komm ich auf eine höhere Summe. Zahl solang, wie ich eben muss.
Aber das ist ja nicht mein Problem. Habe aufgrund meiner Psyche die ambulante Betreuung, die auch weiterhin wichtig bleibt, aber ab einem gewissen Einkommen trägt man eben eine hohe Eigenbeteiligung. Wollte nur mal wissen, ob sich einer auskennt, welche Leistungen neben Fahrtkosten noch angerechnet werden können und hätte vielleicht einen Tipp, wie das zu erreichen sein könnte. Möchte eben gerne, dass meine monatlichen Rückzahlungen mit berücksichtigt werden, aber das wird wohl schwierig. Angeblich SB-Einzelfallentscheidung
Arsinoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2015, 22:31   #4
Marion63
Gast
 
Benutzerbild von Marion63
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Über Einkommensgrenze bei ambulanter Betreuung: Behörde macht jetzt Probleme

macht diese ambulante Betreuung bei dir jemand hauptberuflich? es gibt doch bei den gesetzlich betreuten auch die Möglichkeit das es bspw. ein Angehöriger macht. ist bei meinen Sohn auch so, da bin ich die gesetzliche Betreuung seit er 18 ist und bekomme dafür eine Aufwandsentschädigung in Höhe von ca. 399 Euro (genauen Betrag weiss ich grad nicht, ist aber ungefähr in der Höhe). da entfallen dann die Kosten für einen Berufsbetreuer.

evtl. wär das auch eine Möglichkeit, das du nicht noch zusätzlich hohe Kosten durch die ambulante Betreuung hast.

Miete, Lebenshaltungskosten, Altersvorsorge, Versicherungen
sonstige Verbindlichkeiten werden berücksichtigt?
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
ambulante betreuung, ambulanter, ausbildung, bafg, behörde, betreuung, eingliederungshilfe, einkommen, einkommensgrenze, hrtefalldarlehen, probleme, rckzahlung, Über

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kein Rechtsmittel wegen der 750 Euro-Grenze - Gibt es Ausnahmen? Werdersehen Allgemeine Fragen 11 24.06.2014 14:45
anrechenbares einkommen und vermögen pitzepatze Anträge 12 25.05.2011 09:15
Beitragszeiten - gibt es Ausnahmen (Erwerbsminderungsrente) Tieger Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 18.09.2010 17:36
Stromkostenguthaben ist anrechenbares Einkommen - LSG NRW L 12 SO 26/0 Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 32 17.12.2007 23:44
anrechenbares Einkommen berechnen? Ralsom Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 28.09.2006 14:42


Es ist jetzt 23:36 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland