Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Habe eine Frage zu Arbeitsunfall!!

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2007, 20:15   #1
Bienchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.11.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 547
Bienchen
Standard Habe eine Frage zu Arbeitsunfall!!

Eigentlich soll es doch so sein, dass man auch nach einem Arbeitsunfall nicht schlechter in der Entlohnung gestellt ist, als wenn man arbeitet.

Meinem Sohn werden aber von dem Gesamtbetrag noch Beiträge zur Renten-,
Arbeitslosen- und Pflegeversicherung abgezogen. Am Ende hat er weniger als was sein Nettolohn gewesen ist.
Übrigens, er wurde auch gekündigt wegen diesem Arbeitsunfall. Ist ja auch einfacher so!!!!!
__

Als Mensch geboren, als Sklave gelebt, am Ende verscharrt!
Bienchen ist offline  
Alt 12.08.2007, 20:24   #2
Sönke H.->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Süd-Holstein
Beiträge: 134
Sönke H.
Beitrag

Zitat von Bienchen Beitrag anzeigen
Eigentlich soll es doch so sein, dass man auch nach einem Arbeitsunfall nicht schlechter in der Entlohnung gestellt ist, als wenn man arbeitet.

Meinem Sohn werden aber von dem Gesamtbetrag noch Beiträge zur Renten-,
Arbeitslosen- und Pflegeversicherung abgezogen. Am Ende hat er weniger als was sein Nettolohn gewesen ist.
Übrigens, er wurde auch gekündigt wegen diesem Arbeitsunfall. Ist ja auch einfacher so!!!!!
Ich gehe davon aus er bekommt Krankengeld und ist nach REHA wieder arbeitsfähig ?
das ist normal das die Summe geringer ist als sein letztes Netto.

die Kündigung jedoch kann er hinterfragen - kommt auf die angegebene Gründe an - Betriebsgröße - Sozialverträglichkeit - Betriebszugehörigkeit etc...

Eine Klage auf Wiedereinstellung kann eine Abfindung bescheren.
__

------------------------------------------------------
Es gibt 2 Dinge die sind unendlich - das Weltall und die
menschliche Dummheit, wobei ich mir bei ersterem noch
nicht ganz sicher bin ( Albert Einstein)
------------------------------------------------------
Der OPTIMIST glaubt, das wir in der BESTEN aller denkbar möglichen Welten leben -
Der PESSIMIST fürchtet das DAS stimmt !
------------------------------------------------------
Sönke H. ist offline  
Alt 12.08.2007, 20:46   #3
Bienchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.11.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 547
Bienchen
Standard

Vielen Dank für die Antwort.
Gegen die Kündigung kann er nichts machen, der Betrieb hat nur 3 Angestellte insgesamt. Leider!
__

Als Mensch geboren, als Sklave gelebt, am Ende verscharrt!
Bienchen ist offline  
Alt 12.08.2007, 23:58   #4
lopo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2006
Beiträge: 644
lopo
Standard

Hallo.

1) 1Das Krankengeld beträgt 70 vom Hundert des erzielten regelmäßigen Arbeitsentgelts und Arbeitseinkommens, soweit es der Beitragsberechnung unterliegt (Regelentgelt).

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__47.html

70 % vom Lohn ist halt weniger, als 100 % Lohn.
__

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.

Nobody is perfect.
lopo ist offline  
Alt 13.08.2007, 16:47   #5
wusel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 286
wusel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

wegen arbeitsunfall gekündigt worden ???schon krass
dann hat der den arbeitsunfall mutwillig herbeigeführt das man dem kündigt

weil das ist kein kündigungsgrund im normal fall

ausser der hat gegen die arbeitssicherheit verstossen dann ja sonnst nicht
wusel ist offline  
Alt 13.08.2007, 17:24   #6
DjaneSusi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.08.2007
Ort: Thüringen
Beiträge: 12
DjaneSusi
Standard

ich hatte einen wegeunfall .... und war auch 8 wochen außer gefecht .... bei mir lief alles über die BG , genau wie 6 Wochen lohn und die anderen 2 Wochen wurden von der Krankenkasse übernommen .... aber ich habe noch nicht gehört , das man wegen sowas gekündigt werden kann .... würde da auch einen Widerspruch einlegen .
DjaneSusi ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
habe, frage, arbeitsunfall

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich habe mal wieder eine Frage! Bienchen Allgemeine Fragen 12 13.09.2007 12:31
Habe eine wichtige Frage zu WG und ALG II Bienchen KDU - Miete / Untermiete 2 23.08.2007 09:49
Habe mal eine wichtige Frage an euch dikus ALG II 9 03.08.2007 07:45
Ich habe eine Frage!!???? Lina06 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 11.02.2006 01:40
Habe eine wichtige Frage! Massouv ALG II 8 22.11.2005 13:53


Es ist jetzt 02:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland