Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Geltendmachung eines Ersatzanspruches bei sozialwidrigem Verhalten abwehren

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2015, 23:14   #1
KARLderWEHRER
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.07.2012
Ort: meine SB´s kennen den!
Beiträge: 572
KARLderWEHRER Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Geltendmachung eines Ersatzanspruches bei sozialwidrigem Verhalten abwehren

Hallo zusammen,

einmal angenommen, jemand nimmt eine Beschäfitung auf, wird fristlos gekündigt und hat somit seine Kündigung wohl grob fahrlässig herbeigeführt. Das JC macht nun einen Ersatzanspruch wegen sozialwidrigem Verhalten geltend. Dieser jemand nimmt nun unverzüglich eine erneute Beschäftigung auf und wird nach kurzer Zeit innerhalb der Probezeit fristgerecht gekündigt.

Könnte das JC dann (erneut) einen Ersatzanspruch wegen sozialwidrigem Verhalten geltend machen, oder wäre dieser (gerichtlich) abzuwehren?

Kennt da jemand womöglich ein Urteil?

Beste Grüße

KaDeWe
KARLderWEHRER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2015, 13:53   #2
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.675
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Geltendmachung eines Ersatzanspruches bei sozialwidrigem Verhalten abwehren

So wie ich das sehe, hat das JC nur einen Schaden und kann dich sanktionieren, solange du beschäftigungslos bist. Mit der Aufnahme eines neuen Jobs hat das JC doch keinen Schaden mehr und damit auch keinen Grund dich zu sanktionieren.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2015, 21:34   #3
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 2.018
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Geltendmachung eines Ersatzanspruches bei sozialwidrigem Verhalten abwehren

Ist das ein bloßes Gedankenspiel, oder läuft da was in der Richtung?

Von einem Ersatzanspruch träumen die wohl nicht unbedingt so oft; ... . Ich hab die Befürchtung daß wer einmal nicht gegen einen Ersatzanspruch vorgeht (dagegen vorgeht, nicht dran vorbeimogelt), der kann anschließend auch einen zweiten und dritten Ersatzanspruch abwehren vergessen.

Die Sanktionsschiene parallel dazu ist natürlich auch nicht der Hit. Und war da nicht irgendwas vonwegen Sanktionen können auch eine Zeit lang "warten"? Oder war das bei den Sperrzeiten?
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abwehren, ersatzanspruches, geltendmachung, sozialwidrigem, verhalten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anhörung zur Geltendmachung eines Ersatzanspruches bei sozialwidrigem Verhalten KARLderWEHRER Allgemeine Fragen 7 04.02.2015 01:58
PKH für Geltendmachung der Verfassungswidrigkeit der Regelsätze Martin Behrsing ... Allgemeine Entscheidungen 0 03.09.2012 09:46
Verhalten eines Gerichtsvollziehers babsi10 Schulden 5 09.11.2010 21:40
Geltendmachung von Kosten bei erfolgreicher Untätigkeitsklage Nick Allgemeine Fragen 7 26.09.2010 11:32
BVerfG Urteil - Geltendmachung aussergewöhnlicher Kosten! Was und wie? Nick ALG II 73 16.09.2010 17:26


Es ist jetzt 10:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland