Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rückforderung abgehlehnt! Was nun ?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.07.2007, 08:36   #1
Scoopydo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.06.2007
Beiträge: 19
Scoopydo
Standard Rückforderung abgehlehnt! Was nun ?

Hallo Zusammen,

ich habe meinen Beitrag aus nem anderem Fred nochmal rausgeholt, weil ich leider vergebens auf ne Antwort gewartet habe.
Ich weis leider nicht- ob der Beitrag ÜBERLESEN wurde, da es EIGENTLICH in dem Beitrag um den "Widerspruch gegen ältere Bescheide" ging- oder ob ihr auch Ratlos seit ?!

Deshalb habe ich nun den Beitrag noch in nen neuen Fred gepostet.

Zur vorgeschichte nur kurz:

Es ging ja darum- das die ArGe mir für die Krankenhaus- und REHA aufenthalte monatlich 120,70 Euro abgezogen hatte und ich wissen wollte- MIT WELCHEN §§ ich dagegen angehen kann.

Es wurde mir auch VON EUCH GEHOLFEN """hierzu nocheinmal VIELEN DANK""" und Martin hatte ein SEHR GUTES Posting hinterlassen, dass ich nur noch auf meine Situation anpassen musste.

...und dann nahm die Geschichte SO seinen lauf...

nachdem ich von Euch die Tipps bekommen habe, habe ich mich hingesetzt und eine Rückforderung nach der Vorlage/dem Posting von Martin Behrsing verfasst und per Mail an die ArGe geschickt, da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage war/bin- zur Post...zum nächsten Briefkasten zu laufen.
Leider bekam ich aber selbst nach 2 Wochen wartens keine Antwort von der ArGe, so daß ich das Schreiben sodann ausgedruckt- und einem Freund mitgegeben habe- der es dann bei der Post eingeworfen hat.

Diesmal musste ich nicht lange warten und es kam promt eine Antwort ... mit einer ABLEHNUNG !!! :-(

ZITAT:

Als Einkommen zu berücksichtigen sind Einnahmen in Geld oder Geldeswert, § 11 SGB II. Es sind also auch Naturaleinkünfte als Einkommen anzusetzen.
Bei der freien Verpflegung während eines stationären Aufenthalts handelt es sich um Einnahmen in Geldeswert, die als Einkommen im Sinne § 11 Absatz 1 Satz 1 SGB II zu berücksichtigen sind. (LSG Niedersachsen-Bremen, Az. L 13 AS 14/06 ER, SG Augsburg Az. S 1 AS 305/05) Hier wurde anteilig der Betrag angerechnet, welcher auch in der Regelleistung für die Verpflegung (120,75 EUR) angesetzt ist.

ZITAT ENDE


UND NUN - könnt Ihr mir bitte weiterhelfen ?!?

Was soll ich nun tun ?
Mit welcher Begründung (§§) kann/soll ich gegen diese Ablehnung Widerspruch einlegen ???

BITTE ANTWORTET SCHNELL- da die WIDERSPRUCHSFRIST gegen die Ablehnung in 5 Tagen ausläuft !!!

Für Eure Bemühungen DANKE ich in gewohnter Weise schon einmal im voraus!!!

LG, Scoopy
__

!!! Nur die Sache ist VERLOREN - die man AUFGIBT !!!
Scoopydo ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
abgehlehnt, rueckforderung, rückforderung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückforderung ALG II Vera....ter ALG II 2 22.08.2008 17:04
Rückforderung Jokerlinchen ALG II 0 30.12.2007 16:45
Rückforderung bzw. Anklage wegen Rückforderung möglich? NMT Allgemeine Fragen 6 08.11.2007 21:52
Rückforderung von Geld cidem2 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 03.04.2007 18:11
Rückforderung Pechvogel2 ALG II 1 29.03.2007 01:03


Es ist jetzt 02:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland