Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Untertarifliche Vermittlung durch Jobcenter in Norddeutschland

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2014, 13:15   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Untertarifliche Vermittlung durch Jobcenter in Norddeutschland

Bitte ausschließlich nur die genannten Bundesländer

Zitat:
"Uns vom NDR Fernsehen, Redaktion Zeitgeschehen, haben anonym Beschwerden erreicht, dass Arbeitsuchenden Jobangebote unter Tarifbindung über das Jobcenter vermittelt wurden. Wir wollen der Frage nachgehen, inwieweit dies ein Problem in Norddeutschland darstellt. Dafür hören wir uns nach Fällen aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen um. Waren oder sind Sie betroffen bzw. haben Sie von entsprechenden Fällen gehört? Dann melden Sie sich gerne unter e.kuch.fm@ndr.de oder k.schmermund.ext@ndr.de. Vielen Dank!"


__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2014, 13:29   #2
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Untertarifliche Vermittlung durch Jobcenter in Norddeutschland

Naja.... der NDR sollte vielleicht in diesem Fall vorweg etwas besser recherchieren, denn das SGB II spricht ja von zumutbaren Tätigkeiten - von Tarifbindung ist da erstmal keine Rede.

Ferner wäre die Fragestellung wesentlich übersichtlicher, wenn man fragen würde:

Wer wurde über das JC in einen tarifgebundenen Job vermittelt?
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2014, 09:20   #3
n2ame22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.08.2013
Ort: Harz
Beiträge: 557
n2ame22 n2ame22 n2ame22
Standard AW: Untertarifliche Vermittlung durch Jobcenter in Norddeutschland

Zitat von USERIN Beitrag anzeigen
Wer wurde über das JC in einen tarifgebundenen Job vermittelt?
Es gibt viele Tarifverträge bei denen die Helfer 6-7€ pro Stunde verdienen.

Die Lohndrückertarife Gewerkschaft sei dank:
http://www.tarifregister.nrw.de/pdf/tarifspiegel.pdf

Infos zu Tarifen nach Beruf:
Tarifvergütungen nach Berufen - Hans-Böckler-Stiftung

https://www.mindestlohn.de/hintergru...mindestloehne/
__

n2ame22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2014, 09:43   #4
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Untertarifliche Vermittlung durch Jobcenter in Norddeutschland

Die Höhe des in manchen Tarifverträgen vereinbarten Stundenlohns hat mit dem Problem an sich nichts zu tun.

Wenn für eine Beschäftigung Tarifbindung vorliegt, also ein bestimmter Tariflohn zwingend vorgeschrieben ist, muß dieser auch bezahlt werden. Ansonsten ist so ein VV automatisch gesetzwidrig und damit unzumutbar.

Wenn keine Tarifbindung vorliegt, gilt das übliche Argument der Sittenwidrigkeit: bei weniger als etwa zwei Drittel des tariflichen oder allgemein üblichen örtlichen Lohns für vergleichbare Tätigkeiten ist ein VV wegen Sittenwidrigkeit unzumutbar.

Sofern ich die Presseanfrage richtig verstanden habe, geht es hier um erste Fälle, wo trotz Tarifbindung nicht der vorgeschriebene Lohn gewährt wurde.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jobcenter, norddeutschland, untertarifliche, vermittlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage insbes. an Doppeloma: Arbeitsmarktrente trotzdem weiter Vermittlung durch JC? Cepheus Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 60 17.10.2014 09:57
Sturm in Norddeutschland Snickers Archiv - News Diskussionen Tagespresse 223 10.12.2013 11:45
Bufdi und Vermittlung - Jobcenter versucht einen Vertrag zu erzwingen Janis ALG II 17 09.08.2012 07:34
Infoveranstaltung "Vermittlung durch Dritte" HBGStar Allgemeine Fragen 11 09.07.2010 10:28
Durch 16a Förderung keine Vermittlung zu , Integra, möglich ? Ghansafan Allgemeine Fragen 15 21.04.2009 22:08


Es ist jetzt 05:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland