Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bossing - Wenn Cheffe aufmuckt

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.07.2007, 17:34   #1
EvaSch
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 324
EvaSch
Standard Bossing - Wenn Cheffe aufmuckt

Hallo

Mein Freund, 28, hat schon lange Probleme auf der Arbeitsstelle.
Inzwischen ist es so schlimm, das er regelrecht schikaniert wird und herumkommandiert.
Er wohnt in Kaiserslautern, arbeitet aber leider noch in Speyer.
Obwohl genügend Kollegen da sind, hat er alle 3 Monate (bzw. jetzt jeden Monat auch zweimal) Bereitschaftsdienst, muss um 6 auf der Arbeit sein, muss mehrere Wochenenden durcharbeiten (manchmal 3 Wochen durchgehend arbeiten) und dergleichen.
Problem: Kollegen, die nur eine Stadt weiter wohnen (Germersheim) dürfen nur spät (also 12Uhr) arbeiten, haben KEINEN Bereitschaftsdienst und müssen auch nicht mehrere Wochen durcharbeiten.

Natürlich stinkt es meinem Freund. Nicht weil er faul ist, bei Weitem nicht. Aber er muss sich so oft anhören: Sie haben ja keine Familie, daher können sie soviel arbeiten. Oder: Sie MÜSSEN innerhalb einer Stunde auf der Arbeit sein, wenn sie BD haben (er braucht alleine 1h mit dem Zug und 30min bis zur Arbeit), weiter: Sie MÜSSEN zum BD in Speyer übernachten und eine Nummer hinterlassen, wo Sie jederzeit erreichbar sind.
Es nervt ihn, geht nur noch ungern zur Arbeit (wenn Cheffe nicht da ist machts Spaß) und würde gerne mal wieder einen regelmäßigen Tagesablauf inkl. festen Arbeitszeiten haben und nicht mal 3 Wochen durcharbeiten und dann widerum 3 Wochen nicht arbeiten (das macht sich logisch am Gehalt bemerkbar).
Mein Onkel sagt, das KEINER bei ihnen auf der Arbeit BD machen muss, wenn er von weiter weg kommt, vertraglich ist geregelt, das mein Freund nur alle 6 Monate BD haben soll.

Das Arbeitsamt hat sich nicht für seinen Fall interessiert.
Er ist 28, hat er "Anspruch" auf irgendwelche Fördermaßnahmen seitens der ARGE? Er will nur noch raus, hat aber kaum Chancen, seine Nerven, sein Magen und unser Privatleben machen diesen Gemeckere nicht mehr lange mit.

Eva
EvaSch ist offline  
Alt 23.07.2007, 17:49   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.487
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Also müssen tut er grundsätzlich nur das , was im Arbeitsvertrag steht. Drei Wochen am Stück durcharbeiten dürfte auch nicht rechtmäßig sein.

Wenn er es wegen dem Sress mit dem Magen hat, würde ich mal zum Arzt gehen. eine Magenschleimhautentzündung kann auch zum Magengeschwür werden.

Gibt es in der Firma einen Betriebsrat?

Ansonsten bleibt nur noch der gang zum Anwalt.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 23.07.2007, 17:54   #3
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Kann ich dir nicht sagen, ob hier eine gesetzliche Regelung für den BD besteht. Vielleicht weiss das ja hier noch jemand. Das mit dem "in Speyer übernachten und eine Nummer hinterlasse" ist auf jeden Fall Quatsch. Ich gehe davon aus, dass der Cheffe ihm dann auch die Übernachtung im Hotel bezahlt.

Was ich aber sicher weiss, ist dass dein Freund an diesem ARbeitsplatz nicht glücklich wird, auch wenn das mit den ARbeitszeiten geregelt wird. Er braucht eine neue Stelle, desto eher, desto besser, und nicht so weit weg. Wenn er kündigt, bekommt er eine Sperrfrist. Ansonsten muss er sich kündigen lassen, wenn er es nicht mehr erträgt. Er kann den Cheffe ja so halbwegs um eine Kündigung bitten (aber bitte mündlich!), so nach dem Motto: "Ich sehe ich entspreche nicht Ihren Anforderungen, ich bin wohl nicht die richtige Person für diesen Job", oder "Wenn Sie mit mir nicht zufrieden sind, können Sie mir ja eine Kündigung geben".

Das muss er aber selbst wissen, ob sich das lohnt. Erfahrungsgemäß kommt man aus der Arbeitslosigkeit nicht mehr so schnell raus, und, was sehr schlimm ist, man ist nicht mehr verhandlungsfähig mit dem Gehalt, und muss dann für einen Appel und ein Ei etwas machen, was einem noch weniger zusagt. Ist nicht immer so, aber oft.
 
Alt 23.07.2007, 18:06   #4
EvaSch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 324
EvaSch
Standard

Hallo

Er hat ja schon zigmal gesagt, das er ihn doch kündigen soll wenn er ihm nicht passt, aber darauf sagt er dann Nichts mehr und zieht von Dannen.

Außerdem arbeitet er ja jetzt schon nur für einen Appel und en Ei, da kommts auch nicht drauf an, das woanders zu tun....

Eva
EvaSch ist offline  
Alt 23.07.2007, 18:10   #5
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von EvaSch Beitrag anzeigen
Hallo

Er hat ja schon zigmal gesagt, das er ihn doch kündigen soll wenn er ihm nicht passt, aber darauf sagt er dann Nichts mehr und zieht von Dannen.

Außerdem arbeitet er ja jetzt schon nur für einen Appel und en Ei, da kommts auch nicht drauf an, das woanders zu tun....

Eva
Dann soll er sich doch krankschreiben lassen. Dann wird der Cheffe aber ganz schnell loswerden wollen.
 
Alt 23.07.2007, 18:20   #6
EvaSch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 324
EvaSch
Standard

Finde aber mal einen Arzt, der das mitmacht...
Er ließ sich schon 4 Wochen krankschreiben, weils ihm mies ging.
Antwort vom Chef: Sie waren sicherlich nicht krank.
EvaSch ist offline  
Alt 23.07.2007, 18:21   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Es gibt ja ein Arbeitszeitgesetz, daran muss sich der Arbeitgeber halten. Kannst ja mal hier nachlesen, ob sich der Arbeitgeber daran hält, ansonsten einforder, dass er das tut.
http://www.sidiblume.de/info-rom/arb_re/arbs/arbzg.htm
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 23.07.2007, 19:00   #8
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.487
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Es gibt ja ein Arbeitszeitgesetz, daran muss sich der Arbeitgeber halten. Kannst ja mal hier nachlesen, ob sich der Arbeitgeber daran hält, ansonsten einforder, dass er das tut.
http://www.sidiblume.de/info-rom/arb_re/arbs/arbzg.htm
Und an den Arbeitsvertrag muß sie der Arbeitgeber auch halten. Wenn da steht nur alle 6 Monate Bereitschaft, dann muß er auch nicht öfter ran.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 23.07.2007, 19:10   #9
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.263
Borgi
Standard

Zitat:
Er ließ sich schon 4 Wochen krankschreiben, weils ihm mies ging.
Antwort vom Chef: Sie waren sicherlich nicht krank.
Über diese Aussage würde ich den Arzt informieren. Wenn er (Arzt) „Eier in der Hose“ hat, wird er von sich aus gegen den Chef vorgehen. ABER: Dein Freund muss diese Aussage auch irgendwie beweisen können!


Zitat:
vertraglich ist geregelt, das mein Freund nur alle 6 Monate BD haben soll.
Dein Freund soll dem Chef eine Mahnung schreiben.
Ich habe da mal was vorbereitet. Namen und Zahlen müssen abgeändert werden.
Siehe Anhang

Wenn der Chef diesen Brief liest sollten seine Pillen gegen Bluthochdruck in Reichweite sein. Rechtlich gesehen ist gegen diese Mahnung nichts einzuwenden. Kein Chef aber lässt sich so etwas gefallen. Nach meiner Einschätzung wird es durch den Chef zur Kündigung kommen. Dagegen muss dein Freund aber rechtlich vor dem Arbeitsgericht vorgehen!


Zitat:
Pacta sunt servanda oder zu deutsch "Verträge sind einzuhalten" bezeichnet den Grundsatz des Vertragsrechts, dass die Vertragsparteien an die Verträge, die sie geschlossen haben, grundsätzlich gebunden sind. Nur ganz ausnahmsweise, nämlich dann, wenn die Parteien dies so vereinbaren, oder wenn das Gesetz es bestimmt, wird die unbedingte Bindung der Parteien an ihren Vertrag durchbrochen und es einer oder beiden Parteien gestattet, sich von dem Vertrag zu lösen. Die wichtigsten Fälle, in denen das Gesetz gestattet
http://de.wikipedia.org/wiki/Vertragsrecht (5.5 Bindung an den Vertrag)

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Mahnung bereitschaftsdienst.doc (24,5 KB, 97x aufgerufen)
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 23.07.2007, 19:18   #10
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.487
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Wenn deer Chef meint, dass die AU getürkt ist, hat er die Möglichkeit, den Mitarbeiter zum MDK zu schicken.

Aber solche Unterstellungen würde ich mir nicht bieten lassen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 23.07.2007, 22:15   #11
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von EvaSch Beitrag anzeigen
Finde aber mal einen Arzt, der das mitmacht...
Er ließ sich schon 4 Wochen krankschreiben, weils ihm mies ging.
Antwort vom Chef: Sie waren sicherlich nicht krank.
Irgend etwas stimmt hier nicht. Dein Freund arbeitet für einen Appel und ein Ei ganz weit weg von zuhause, muss laufend BD machen, obwohl das so nicht vertraglich vereinbart war, er fehlt 4 Wochen und den Cheffe scheint es nicht sonderlich zu stören. Er kündigt ihm nicht, er wird nur frech. Es sieht so aus, als würde der Cheffe deinen Freund nicht sonderlich brauchen. Wer hat denn den BD gemacht, als dein Freund krank war? Sag mal, als Dein Freund aufgefordert wurde, in Speyer zu übernachten und telefonisch erreichbar zu sein, hat das dein Freund auch gemacht?
 
Alt 23.07.2007, 22:59   #12
EvaSch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 324
EvaSch
Standard

Das mit Speyer übernachten kommt erst noch, das kommende WE.
Aber, da weigern wir uns. Er bleibt schön in Kaiserslautern und wartet, bis er angerufen wird.

Ansonsten stimmt es, der Chef wird nur frech, aber mein Freund auch ;-)
EvaSch ist offline  
Alt 24.07.2007, 12:05   #13
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von EvaSch Beitrag anzeigen
Das mit Speyer übernachten kommt erst noch, das kommende WE.
Aber, da weigern wir uns. Er bleibt schön in Kaiserslautern und wartet, bis er angerufen wird.

Ansonsten stimmt es, der Chef wird nur frech, aber mein Freund auch ;-)
Na warte mal ab, der bekommt bald seine Kündigung. Er möchte aber bitte nicht so frech werden, dass ihm danach unterstellt wird, die Kündigung selbst provoziert zu haben, dann bekommt er nämlich auch eine Sperrfrist. D.h., immer nur mündlich und ohne Zeugen.
 
Alt 24.07.2007, 12:25   #14
EvaSch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 324
EvaSch
Standard

Frech in dem Sinne von unverschähmt wird er nicht.
Er kontert nur einfach und lässt sich einfach nicht fertig machen.

Als Hinweis: Der Chef, der in fertig macht, hat nicht die Macht ihn zu kündigen, noch nicht. Es gibt zwei Chefs, dieser hier ist nur der Stellvertretende Chef.

Leider ist der BD nicht vertraglich geregelt. Da aber 30 Leute da arbeiten ist es so, das jeder einmal BD gehabt haben muss und er hat jetzt schon den dritten oder vierten BD.
EvaSch ist offline  
Alt 24.07.2007, 12:29   #15
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.487
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Ja was denn nun, oben schreibst Du, laut Vertrag nur alle 6 Monate und jetzt ist auf einmal vertragglich nichts geregelt???
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 24.07.2007, 12:50   #16
EvaSch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 324
EvaSch
Standard

Wir hatten im Vertrag nachgeschaut und waren uns vorher sicher, dass da was geregelt ist (ich war es, ich schrieb den Text da war mein Freund noch arbeiten) und es ist aber Nichts geregelt. Er schaut aber, ob irgendwo auf Arbeit eine Regelung ist.
EvaSch ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
bossing, cheffe, aufmuckt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was wäre wenn... BG4 ALG II 4 21.07.2007 21:15
Wenn das Baby da ist MaPe ALG II 9 08.12.2006 09:50
Wenn Arbeit arm macht edy ...Grundeinkommen 10 17.08.2006 07:24
Was wäre wenn? ramona34 KDU - Miete / Untermiete 3 01.11.2005 17:37


Es ist jetzt 13:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland