Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ersttermin beim Berater vom JC wg. Bildungsgutschein

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2014, 18:11   #1
Selina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ersttermin beim Berater vom JC wg. Bildungsgutschein

Hallo,

demnächst wird sich jemand vom JC mit mir in Verbindung setzen.
Inwieweit macht es Sinn, eine evtl. Selbständigkeit anzusprechen.
Ich wollte gerne einen Bildungsgutschein für eine Weiterbildung, die bei der Bundesagentur für Arbeit unter "Kursnet" angeboten wird.
Ziel ist mittelfristig eine Selbständigkeit.
Wird so etwas u.U. auch gefördert, oder ausschließlich nur eine neue Anstellung?
  Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 20:01   #2
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Ersttermin beim Berater vom JC wg. Bildungsgutschein

Zitat von Selina Beitrag anzeigen
Hallo,

demnächst wird sich jemand vom JC mit mir in Verbindung setzen.
Inwieweit macht es Sinn, eine evtl. Selbständigkeit anzusprechen.
Ich wollte gerne einen Bildungsgutschein für eine Weiterbildung, die bei der Bundesagentur für Arbeit unter "Kursnet" angeboten wird.
Ziel ist mittelfristig eine Selbständigkeit.
Wird so etwas u.U. auch gefördert, oder ausschließlich nur eine neue Anstellung?
Nein, das kannst du ansprechen, mehr als ablehnen können die nicht.
Aber egal, was der sagt, beantrage es danach auf jeden Fall schriftlich !!!

Mündlich wird nämlich gerne gesagt, so etwas geht nicht.
Einen schriftlichen Antrag müssen sie auch schriftlich beantworten inkl. Begründung.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 01:48   #3
Selina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ersttermin beim Berater vom JC wg. Bildungsgutschein

Wo muss ich es danach "schriftlich" beantragen?
Bei dem Berater persönlich oder bei meiner örtlichen Argentur für ARbeit? Mir wurde gesagt, dass ich dort sowieso nicht mehr auftauchen bräuchte, denn sie würden mich wieder heim schicken - > jetzt wäre der "geplante/eingeteilte" Berater für mich zuständig. Jetzt muss ich hier absitzen und warten...

Irgendwie hat sich bisher der Berater noch nicht gemeldet, aber die Sache wird langsam eilig. Die Ausbildung hätte eigentlich schon angefangen...
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 02:04   #4
Selina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ersttermin beim Berater vom JC wg. Bildungsgutschein

Überall kann man lesen (und wird bei persönlichen Gesprächen genannt!), dass der Träger für eine Bildungsmaßnahme durch die Agentur für Arbeit anerkannt sein muss.
Bei allen bisher angesprochenen Fördermöglichkeiten, wurde mir aber immer mitgeteilt, dass dies bei meiner gewünschten Umschulung nicht der Fall wäre!
Auf der Internetseite der Argentur für Arbeit ist es aber bei Kursnet vorhanden!
Was soll ich davon halten?
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 02:51   #5
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ersttermin beim Berater vom JC wg. Bildungsgutschein

Wer ist denn zuständig für Dich? Agentur für Arbeit oder Jobcenter? Also kriegst Du ALG I oder II?

Je nachdem, was Du kriegst, würde ich den Antrag an genau die Stelle schicken. Ohne direkt jemanden genau anzuschreiben. Sonst schreibst Du an Frau X, die ist aber im Urlaub oder langfristig krank. Dann dümpelt Dein Schreiben ewig vor sich hin.

Es gibt aber leider keinen Anspruch auf Umschulung/Weiterbildung. Ich würde mir also nicht zu große Hoffnungen machen. Die legen einem sogar Steine in den Weg, wenn man die Ausbildung komplett selbst zahlen würde. Denn dann steht man ja dem Arbeitsmarkt nicht mehr rund um die Uhr zur Verfügung.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 05:34   #6
BurnsTorn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ersttermin beim Berater vom JC wg. Bildungsgutschein

Zitat von Selina Beitrag anzeigen
Inwieweit macht es Sinn, eine evtl. Selbständigkeit anzusprechen.
Wenn du eine FbW (= Förderung beruflicher Weiterbildung) anstrebst (also einen Bildungsgutschein), würde ich die geplante Selbstständigkeit nicht ansprechen, denn das ist ein Ausschlusskriterium für den BGS. Einen BGS erhälts du nur, wenn das Ziel die Überwindung der Hilfebedürftigkeit durch Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung ist.

Du kannst zwar auch bei geplanter Selbstständigkeit gefördert werden, nur eben nicht über FbW (§ 16 SGB II i.V.m. § 81 SGB III), sondern über MAT und AVGS (§ 16 SGB II i.V.m. § 45 SGB III) sowie über freie Förderung. Tipp also: Besser nichts von der Selbstständigkeit sagen. Einfach schildern, dass du später irgendwo in einem Betrieb unterkommen willst.

Zitat von Selina Beitrag anzeigen
Auf der Internetseite der Argentur für Arbeit ist es aber bei Kursnet vorhanden! Was soll ich davon halten?
Dass das Angebot bei Kursnet zu finden ist, bedeutet noch lange nicht, dass deshalb eine formale Fördermöglichkeit durch die BA vorliegt. Grundlage ist immer die AZAV-zertifizierung, welche nicht alle Maßnahmen haben. Auf Kursnet bieten auch Anbieter für Privatzahler ihre Kurse an!

Abgesehen davon gilt: Selbst wenn ein Angebot AZAV-zertifiziert ist und rein theoretisch für dich passen würde, muss die BA es noch lange nicht fördern. Denn eine weitere zentrale Fördergrundlage ist nach § 16 SGB II i.V.m. § 81 Abs 1, S. 1 SGB III die Notwendigkeit zwecks Eingliederung in Arbeit.

Und hier ist die Sollbruchstelle bei ganz vielen Förderanfragen: Ein geschickter Arbeitsvermittler kann sich eigentlich immer irgendwelche Begründungen aus den Fingern saugen, warum er dich gerade nicht fördern will, warum die Notwendigkeit also angeblich nicht gegeben ist. Sicher kannst du dann dagegen vorgehen (durch Beschwerde und/oder Klage).

Die Chancen auf Erfolg sind aber sehr gering, den eine FbW ist und bleibt eine Kann-Leistung. Da ist viel Ermessen im Spiel.

Und dieses Ermessen wird oft sehr restriktiv ausgeübt. Die JC-Mitarbeiter können auf diverse Arbeitsmarktdaten (IAB) und Statistiken zurückgreifen (unter anderem das sog. BAC-Tool; steht für Berechung der Arbeitsmarktchancen). Im Falle dessen, dass man dich nicht fördern will, sucht man sich die passenden Arbeitsmarktdaten und Zahlenwerke, aus denen sich eine "plausible" Ablehnung konstruieren lässt.

Meist liegt es aber einfach einfach am fehlenden Geld im Förderbudget-Topf, wenn eine eigentlich passende FbW abgelehnt wird. Doch das darf man so direkt dem "Kunden" nicht sagen. Also wird oftmals eine "tolle" Ablehnung im Tenor eines "Der Arbeitsmarkt in dem Bereich ist schlecht" formuliert.

Gibt doch mal ein paar Infos, was du genau für eine Fortbildung möchtest und in welchen Bereich du gehen willst, dann kann man dir hier zielgerichteter dabei helfen, eine passende Förderanfrage zu formulieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 10:06   #7
Selina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ersttermin beim Berater vom JC wg. Bildungsgutschein

Hallo BurnsTorn,
lieben Dank für deine ausführlichen Informationen. Leider habe ich bevor ich deine Infos gelesen habe, gerade mit der zuständigen Betreuerin gesprochen. Aber ich glaube, das ist sowieso schon egal, denn gefördert wird es mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit nicht!
Schlecht ist, dass viele Sachbearbeiter "sehr nett" zu mir sind, aber helfen kann mir dann doch letztendlich keiner!
Dürfte ich denn während meiner Krankheit eine "privat finanzierte Weiterbildung" durchführen, die zu einer Selbständigkeit hinführt? Oder bekomme ich da Ärger mit der KK? Nehmen wir mal an dass ich die med. Reha doch mache! Allerdings wird sich das schon "zeitlich beißen", denn ich kann ja nicht Ausbildung machen und gleichzeitig auf Reha gehen...
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 12:31   #8
BurnsTorn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ersttermin beim Berater vom JC wg. Bildungsgutschein

Zitat von Selina Beitrag anzeigen
Schlecht ist, dass viele Sachbearbeiter "sehr nett" zu mir sind, aber helfen kann mir dann doch letztendlich keiner!
Naja, besser ein freundlicher, unnützer Sachbearbeiter als einer von der gemeinen, unnützen Sorte.

Zitat von Selina Beitrag anzeigen
Dürfte ich denn während meiner Krankheit eine "privat finanzierte Weiterbildung" durchführen, die zu einer Selbständigkeit hinführt?
Von einer Krankheit hatte ich bisher nix gelesen. Wie lange bist du denn krank geschrieben? Ob du eine Weiterbildung (keine Umschulung!) auf eigene Faust absolvieren darfst, hängt grundsätzlich davon ob, ob du dem Arbeitsmarkt weiterhin zur Verfügung stehst. Darauf kommt es letztlich immer an, wenn du ALG II erhältst.

Eine Weiterbildung von mehreren Wochen bis Monaten, die z.B. nur in den Abendstunden oder nur am Wochenende stattfindet, darfst du selbstverständlich auch absolvieren, ohne das Jobcenter zu fragen. Genauso ist in manchen Fällen ein Fernstudium möglich, wenn der zeitliche Umfang nicht zu hoch (nicht über 15 Wochenstunden) ausfällt.

Wenn du etwas ohne Wissen des Jobcenters tust, kannst du im Falle von Einladungen, Maßnahmezuweisungen oder Vermittlungsvorschlägen dann aber nicht argumentieren, dass du aufgrund deiner selbstgesuchten Fortbildung nicht im JC erscheinen oder eine Arbeit aufnehmen kannst. Das würde dort ignoriert werden.

Wichtig: Eine Umschulung darfst du ohne Zustimmung des Jobcenters ausdrücklich nicht absolvieren (!), weil deren Zeitumfang es unmöglich machte, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen.

Zitat von Selina Beitrag anzeigen
Oder bekomme ich da Ärger mit der KK?
Nicht nur mit der Krankenkasse. Auch mit dem Jobcenter. Die können Geld von dir zurückfordern und/oder sofort die Zahlung einstellen, wenn sie erfahren, dass du eine Umschulunge ohne deren Genehmigung absolvierst!

Ich würde mir - um sicher zu gehen, dass es keine Probleme gibt - bei jeder Weiterbildung ausdrücklich vorher das schriftliche Okay des Jobcenters holen. Alles andere wäre mir zu unsicher.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 19:04   #9
Selina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ersttermin beim Berater vom JC wg. Bildungsgutschein

Hallo Burnstorn,

Puh...ich glaube ja bald an Wunder...
Endlich mal jemand, der mir "verbindlich" meine Frage beantworten konnte, ob ich mich privat weiterbilden darf oder nicht! Danke, danke, danke!
Ich habe schon wunde Fingerkuppen vom vielen telefonieren mit "behördlichen Helfern"!

Also bisher bekomme ich weder ALG1 noch II! Ich befinde mich "noch" im Krankenstand!
Meine Idee mit der "Selbstfinanzierung der Weiterbildung" ist daraus entstanden, dass mir die RV die ursprünglich fast genehmigte Finanzierung der Weiterbildung jetzt doch versagt hat! Mir wurde von dort empfohlen, es selbst zu finanzieren und dann Existenzgründungszuschuss zu beantragen. Allerdings geht mir das alles zu schnell, da ich gesundheitlich echt ziemlich am Boden bin. Blöde ist allerdings, dass diese Ausbildung immer nur im September beginnt! und bis nächstes Jahr will ich keinesfalls warten.
Ich wollte bisher nicht mit der KK reden, da ich dann die Hosen runterlassen muss, dass ich keinesfalls mehr in meinen alten Beruf zurückgehe! Ich dachte, sie zahlen mir dann kein Krankengeld mehr! Aber jetzt muss ich sowieso bald zugeben, dass ich bereits einen Antrag auf Leistungen zur Teilhabe zur beruflichen Reha gestellt habe! Ich habe jetzt echt keinen Plan, wann ich was, wem sagen muss ...
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
berater, bildungsgutschein, ersttermin

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bildungsgutschein genehmigt - WBM beginnt in Kürze, k. Termin beim SB wg. Aushänd. JannaK Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 23.11.2012 22:25
Erstantrag, Ersttermin Heute EGV erhalten teeque Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 54 01.09.2012 14:15
Versuch beim JC Hameln eine Audienz und Bildungsgutschein zu erhalten HartzFrankyboy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.05.2012 08:38
Ärger mit Reha-Berater der DRV tohuwabohu Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 23.03.2012 00:18
Termin beim Berater bevor überhaupt zuständig Driver U 25 4 27.03.2008 13:07


Es ist jetzt 00:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland