Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Merkblatt für Sachbearbeiter

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2014, 13:00   #1
Noris->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 37
Noris
Standard Merkblatt für Sachbearbeiter

Hallo, ich habe ein Merkblatt für Sachbearbeiter erstellt welches ich seit Februar benutze.
Ich habe mich noch nicht getraut dies bei meinen Begleitungen auch zu übergeben.
Und wollte Eure Meinung dazu hören/lesen, wenn möglich auch verbesserungs Vorschäge.

MfS.odt

Ich erscheine beim jobcenter mit einem Ablaufplan den ich rigoros abarbeite.
1. Begrüßung
2. Übergabe MfS und GG
...

Angehängte Dateien
Dateityp: odt Merkblatt für sachbearbeiter.odt (17,2 KB, 148x aufgerufen)
Noris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 13:42   #2
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkblatt für Sachbearbeiter

Schöne Fleißarbeit. Und was soll das bringen? Mal zu den Sachverhalten:

1. Ein SB im Dschobb-Zenter ist oftmals gar kein Beamter, sondern kleiner Angestellter. Nicht selten auf einer Zeitstelle, bei der er/sie um die Verlängerung bangt.

2. Erst recht übt er kein Richteramt aus, weswegen Hinweise in diese Richtung völlig daneben liegen.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 13:46   #3
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkblatt für Sachbearbeiter

Also mir reichen "Denkzettel" in Form von Klagen oder ggf. Anträgen beim zuständigen Sozialgericht.

Alles andere ist (zu den eh schon viel zu hohen Papierbergen = eigentlich müsste man einen Mehrbedarf KdU geltend machen, weil SGB-II-Akten-Mist mittlerweile ein erhebliches Volumen einnimmt) reine Zeit- und Materialverschwendung.

Auch aufgrund der Tatsache, dass Gerichtsverfahren teilweise sehr lange dauern, kann man die Akten nicht innerhalb eines Jahres zum Altpapier bringen.
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 13:53   #4
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Merkblatt für Sachbearbeiter

Zitat von Noris Beitrag anzeigen
Hallo, ich habe ein Merkblatt für Sachbearbeiter erstellt welches ich seit Februar benutze.
Ich habe mich noch nicht getraut dies bei meinen Begleitungen auch zu übergeben.
Und wollte Eure Meinung dazu hören/lesen, wenn möglich auch verbesserungs Vorschäge.

MfS.odt

Ich erscheine beim jobcenter mit einem Ablaufplan den ich rigoros abarbeite.
1. Begrüßung
2. Übergabe MfS und GG
...
Zusätzlich zu dem was meine beiden Vorredner bereits geschrieben haben (paradox) noch folgendes:

In der Regel bestimmt der SB den Ablauf des Gespräches.
Du weißt vorher überhaupt nicht, was er plant oder vorhat.
Sondern hast nur eine Einladung, um mit Dir über Deine berufliche Situation zu sprechen.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 13:59   #5
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.666
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Merkblatt für Sachbearbeiter

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen

In der Regel bestimmt der SB den Ablauf des Gespräches.
Was es zu verhindern gilt. Also ich weiss immer vorher, worüber ich mich unterhalten möchte. Ausserdem will der SB doch hören was man so vorhat......erst wenn man ihn reden lässt, hat er Zeit Dummheiten zu machen.....
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 14:14   #6
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Merkblatt für Sachbearbeiter

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen

In der Regel bestimmt der SB den Ablauf des Gespräches.
Du weißt vorher überhaupt nicht, was er plant oder vorhat.
Sondern hast nur eine Einladung, um mit Dir über Deine berufliche Situation zu sprechen.

Ja Bingo! Damit legt er doch fest, was er vorhat.

Gerade bei Meldungen nach §§ 59II/309III achte ich (ggf. später RA) penibel darauf, dass die Anforderungen der o.a. §§ erfüllt sind.

Über allgemein gehaltene Einladungen á la

"aktuelle berufliche Situation zu besprechen"

freut sich mein RA, ggf. hat das JC die Option den Meldezweck aus der o.a. Phrase dem SG erkennbar zu machen.

Zusätzlich kann man auch den Aspekt der Erforderlichkeit beleuchten, denn nicht jede Idee des SB muss persönlich besprochen werden. Das meiste geht - sehr gut - auf dem schriftlichen Wege.

Weicht ein SB vom Meldezweck ab, breche ich das Gespräch ab - fertig!

Zur Sicherheit immer noch ein AU-Pflaster drüber und die Sanktion kann kommen.


Aufgrund der o.a. gepflegten Kommunikationskultur hat sich die "Besuchsfrequenz" mit dem JC auf ein erträgliches Maß heruntergependelt.


Sicher kann ein SB einen LB wegen jedem erdenklichen Grund "einladen" (Was gab es heute zum Frühstück?), aber nur gesetzlich angeführte Gründe (5) können ggf. zu einer bestandsfesten Sanktion führen.

Mit solchen "Zettelaktionen" macht man sich doch zum einen zur Zielscheibe aller SB´s und zum anderen wandert so etwas sicher in dem Verteiler zur allgemeinen Belustigung durchs JC.
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 17:50   #7
Noris->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 37
Noris
Standard AW: Merkblatt für Sachbearbeiter

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen

In der Regel bestimmt der SB den Ablauf des Gespräches.
Du weißt vorher überhaupt nicht, was er plant oder vorhat.
Sondern hast nur eine Einladung, um mit Dir über Deine berufliche Situation zu sprechen.
Ich bestimme immer den Ablauf des Gespräches.
Deswegen zieh ich rigoros mein Ablaufplan durch in dem auch ein Punkt für seine anliegen vorgesehen ist.
Aber nach meinen 10 Punkten hat der SB meist keine lust mehr ;)
Die haben mich auch son seit Monaten nicht mehr eingeladen.

Noris ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
merkblatt, sachbearbeiter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Merkblatt zum Weiterbewilligungsantrag Chris86150 Allgemeine Fragen 5 04.03.2014 15:23
Merkblatt unterschreiben ??? Xhes Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 1 13.02.2013 12:03
Broschüre bzw Merkblatt annalena40 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 14.10.2008 18:22
Merkblatt Senkung KdU genervter Hartz 4ler KDU - Richtlinien / -Verordnungen 25 16.01.2008 14:04
fragwürdiges merkblatt jimbo ALG II 20 10.04.2006 17:00


Es ist jetzt 22:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland