Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Krankenkasse aussteuern

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2014, 20:33   #1
cabotine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.08.2014
Beiträge: 5
cabotine
Ausrufezeichen Krankenkasse aussteuern

Hallo liebe Welt,

die gesetzliche Krankenkasse will mich aussteuern und möchte das ich eine Rehabilitation ausfülle. Auf dem Zettel steht allerdings das man nicht privat versichert sein darf.

Zu meiner Situation:
Ich bin jahrelang privatpatient und wurde durch ein praktikum zusätzlich in eine gesetzliche aufgenommen d.h. ich fahre jetzt mit 2 krankenkassen..

ich würde aber jetzt gerne nur in der gesetzlichen sein was muss ich tun ?
cabotine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 21:57   #2
alteschachtel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2014
Beiträge: 244
alteschachtel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankenkasse aussteuern

hallo

wie kommt das zustande private krankenvollversicherung und gesetzliche??
oder handelt es sich um private zusatzversicherungen?

generell ist ein jeder entweder privat krankenvollversichert oder gesetzlich!
es gibt sicher auch ausnahmen, die finden sich aber nur bei beamten.
gibt sicher auch menschen, die zur gesetzlichen eine private krankenvollversicherung abschließen, wenn genügend geld vorhanden!

gruss alteschachtel
alteschachtel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 07:55   #3
cabotine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.08.2014
Beiträge: 5
cabotine
Standard AW: Krankenkasse aussteuern

Ich bin durch meinen Mann mitversichert in eine private Kasse.Er bezahlt für mich 300Euro.Ich war ganze Zeit zuhause beim Kind.Er wollte ,dass ich nicht arbeite.Jetzt ist das Geld knapp.Ich habe eine Ausbildung gemacht,jetzt soll ich noch 1Jahr Praktikum machen.Ih habe festgestellt,das die Ausbildung für Katz war und wenn ich arbeite mit (57Jahre) geht meine spätere Witwenrente von 6o% runter.Zwischen habe ich einen Vetrag unterschrieben für das Praktikum,welche muss ich kundigen.Ich musste mehrere Praktikums für die Ausbildung machen.Der Arbeitsgeber hat mit bei gesetzliche Kasse versichert,auch wenn ich privat versichert bin.Bei der letze Praktikum bin ich krank geworden.(fast ganze Jahr)Die gesetzliche Kasse hat mich aufgenommen und bezahlt Krankengeld.Sie hat mich offt zu Untersuchung geschicht.Jetzt will sie ,dass ich ein Antrag auf eine Rehabilation unterschreibe wo steht,nicht für Privatversicherte.Wenn ich das unterschreibe ,ist das Betrug.Was soll ich tun? Soll ich warten,dass mich die gesetzliche Kasse aussteuert und dann bin ich weiter bei privat Kasse und kann nie wieder ins gesetliche?Wenn ich private Kasse kundige,will die Kasse eine Nachweiß Zeit wann bin ich bei gesetzliche wissen und dann geht es richtig los.Die Kasse können mich beide rauschmeißen und das Geld zurückfordern usw.
cabotine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 19:43   #4
alteschachtel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2014
Beiträge: 244
alteschachtel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankenkasse aussteuern

hallöchen

somit bist du doppelt versichert!!!

eine mitversicherung gibt es nicht in der PKV, jeder ist dort einzeln versichert!

generell sehe ich das so, das du raus bist aus der PKV, ist mal mit dem vermittler der versicherung abzuklären.
während des praktikums war du pflichtversichert somit GKV, da hätte schon die PKV beendet werden können!!!! dann macht man gewöhnlich zusatzversicherungen!

wenn du bis jetzt krankengeld bezogen hast aus der GKV bist du dort auch grundsätzlich versichert!!!



gruss alteschachtel
alteschachtel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 03:33   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.405
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Krankenkasse aussteuern

Hallo Cabotine,

Zitat:
Ich bin durch meinen Mann mitversichert in eine private Kasse.Er bezahlt für mich 300Euro.Ich war ganze Zeit zuhause beim Kind.Er wollte ,dass ich nicht arbeite.Jetzt ist das Geld knapp.
Zahlt dein Mann immer noch für dich in die private Kasse ein, obwohl du aktuell selber versichert bist als Vollmitglied in einer gesetzlichen KK ...
Normalerweise kann und braucht man nicht doppelt krankenversichert sein ... du bekommst ja aktuell auch die Leistungen aus der gesetzlichen KK ...

Zitat:
Ich habe eine Ausbildung gemacht,jetzt soll ich noch 1Jahr Praktikum machen.
Was für eine "Ausbildung" ist denn das gewesen, die man mit über 50 Jahren macht, wo hast du die gemacht und wer hat die bezahlt und warum musst du jetzt ein Praktikum machen ...

Zitat:
Ih habe festgestellt,das die Ausbildung für Katz war und wenn ich arbeite mit (57Jahre) geht meine spätere Witwenrente von 6o% runter.
Machst dir ja sehr zeitig Gedanken um eine Witwenrente, von welchen 60 % (wovon) träumst du da ... die aktuelle (gesetzliche) Witwenrente würde 47 % der Rente deines (dann verstorbenen) Ehemannes ausmachen sofern er entsprechend einen Renten-Anspruch an die DRV erworben hat.

Einkommen wird erst angerechnet wenn man diese Rente auch bekommt ... kann deinen Gedanken da gerade nicht wirklich folgen.

Zitat:
Zwischen habe ich einen Vetrag unterschrieben für das Praktikum,welche muss ich kundigen.Ich musste mehrere Praktikums für die Ausbildung machen.
Was für eine Ausbildung war das und welchen Sinn sollen diese Praktika jetzt haben, kann es sein, dass man dich nur "billig" ausnutzen will als Praktikantin und gar nicht vor hat dich mal regulär zu beschäftigen ???

Mit 57 Jahren ist man nicht gerade ein begehrter Berufsanfänger im aktuellen Arbeitsmarkt ...

Zitat:
Der Arbeitsgeber hat mit bei gesetzliche Kasse versichert,auch wenn ich privat versichert bin.Bei der letze Praktikum bin ich krank geworden.(fast ganze Jahr)Die gesetzliche Kasse hat mich aufgenommen und bezahlt Krankengeld.Sie hat mich offt zu Untersuchung geschicht.
Wenn du selbst keine eigene Versicherung (als Mitglied, nicht als Familienangehörige) hattest, dann war das schon korrekt dich bei einer gesetzlichen KK anzumelden ... dein Mann hätte für dich die private kündigen können (vielleicht sogar müssen) und fertig ...

Die gesetzliche hätte bestimmt kein Krankengeld für dich gezahlt wen das nicht seine Ordnung gehabt hätte mit deiner Anmeldung vom AG ... ich nehme an du bist jetzt bei der *OK versichert ... hast doch bestimmt auch eine Chip-Karte von denen bekommen ... die du beim Arzt immer vorlegen musst.

Glaubst du wirklich, dass die KK auch nur einen Cent für dich ausgegeben hätte wenn sie dazu nicht verpflichtet wäre ... du bist als "Arbeitnehmerin" jetzt eine eigene Person, die auch als Voll-Mitglied Anspruch auf eine Krankenversicherung hat.

Da du selbst noch nie versichert warst (immer als Familienmitglied bei deinem Ehemann) ist das eben jetzt erst der Fall, die achten schon darauf, dass sie kein Geld ausgeben für Leute denen das nicht zusteht, da darfst du dir sicher sein.

Zitat:
Jetzt will sie ,dass ich ein Antrag auf eine Rehabilation unterschreibe wo steht,nicht für Privatversicherte.
Du bist NICHT mehr privat versichert, du bist gesetzlich versichert aus deiner eigenen Berufstätigkeit oder als was man das auch immer bezeichnen will ...
Also kannst du auch den Reha-Antrag stellen, den wird die Rentenkasse (vermutlich) sowieso ablehnen, weil du dort noch nicht genug eingezahlt hast dafür.

Zitat:
Wenn ich das unterschreibe ,ist das Betrug.Was soll ich tun? Soll ich warten,dass mich die gesetzliche Kasse aussteuert und dann bin ich weiter bei privat Kasse und kann nie wieder ins gesetliche?
Die Gesetzliche will, dass du eine Reha beantragst und wenn du das nicht machst wird man dir in spätestens 10 Wochen kein Krankengeld mehr zahlen... dann kommt es gar nicht erst zur Aussteuerung ...

Du bist aktuell überhaupt NICHT privat versichert und wenn dein Mann da immer noch bezahlen sollte dann wird es Zeit die Private KK mal davon zu informieren, dass du bereits seit XXX als Mitglied bei einer gesetzlichen Kasse angemeldet bist ...

Die informieren sich dazu nicht untereinander, da muss man sich schon selber drum kümmern, wenn sich da was ändert, weil die Ehefrau jetzt Berufstätig ist, die bisher nur Hausfrau war ...

Du solltest unbedingt in der gesetzlichen KK bleiben, wenn du da nun mal jetzt drin bist, da zahlst du dann einen Mindestbeitrag (als freiwilliges Mitglied, wenn dein Krankengeld mal abgelaufen ist) und das ist deutlich weniger als bei der Privaten Kasse.

Das musst du dann aber auch bei der gesetzlichen KK beantragen, das geht nicht "automatisch" ...

Zitat:
Wenn ich private Kasse kundige,will die Kasse eine Nachweiß Zeit wann bin ich bei gesetzliche wissen und dann geht es richtig los.Die Kasse können mich beide rauschmeißen und das Geld zurückfordern usw.
Wer sagt das ...???, bei der Privaten warst du (vermutlich) über deinen Mann mitversichert, ich kenne mich mit privater KK nicht so aus aber in der Gesetzlichen gibt es die Familienversicherung, wenn Partner nicht arbeiten und für die Kinder ...

Da hättest du dich allerdings schon viel früher mal drum kümmern sollen, so was regelt sich doch nicht im Selbstlauf ...

Wenn du gar nichts machst können eventuelle Probleme jedenfalls nur größer werden ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 15:39   #6
cabotine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.08.2014
Beiträge: 5
cabotine
Standard AW: Krankenkasse aussteuern

Hallo Ich bin bei private Kasse normal versichert. Habe ich nochmal nachgefragt..Meine Mann zahlt die Beiträge.
Die Ausbildung muss man nicht bezahlen.Trotzdem kostet Benzin Geld.Ich habe münl.Prüfung bestanden,dann muss noch 1Jahr Praktikum machen und dann mündl.Prüfung.
Im Internet steht 60% Witwenente.Ich lass mich noch bei Renteversicherung beraten.
Das eigene Problem war: ich habe nicht gedacht,dass mich die geseztliche Kasse mit 57 Jahre nimmt.Ich bin doppelt versichert.Die gesetliche Kasse wil,l dass ich der Reha- Vetrag unterschreibe.Ich habe Anspruch auf 20 Euro Rente sonst nicht.Wenn ich das nicht unterzeichne ,dann erlöscht Anspruch auf Krankengeld und die Mitgliedschaft bei gesetzliche Kasse endert.Ich glaube das geht nicht anderes.Ich bin dann eine Sorge los.Die zweite Sorge ist wie ich die private Kasse dann bezahle.
Das steht genau drin.Zwischen habe ich mein Praktikumvetrag gekündigt ,welche soll ich 1.9.14 eintretten.Habe viele Gründe zu Beenderung gehabt.Mein Mann musst Z.B.Steuern für Finanzamt nachzahlen, wegen meine Verdienst . Wenn Ehefrau geld verdient wird die Witwenrente noch gekürtzt. Was soll ich machen,hat Jemand ein Tipp?Das ist ein Durcheinander ich kann nicht mehr schlaffen.Bin fix und fertig.
cabotine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 23:07   #7
alteschachtel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2014
Beiträge: 244
alteschachtel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankenkasse aussteuern

etwas mehr als konfus, was du schreibst! ich steig von hieraus wage durch.
kann dir nur den tip geben mal euren versicherungsmenschen an den tisch zu holen um den wußt zu klären!!


gruss alteschachtel
alteschachtel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2014, 09:27   #8
cabotine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.08.2014
Beiträge: 5
cabotine
Standard AW: Krankenkasse aussteuern

Ja,versicherungsmenschen fragen ist etwas riskannt oder?Anwald fragen ist wieder teuer.
cabotine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2014, 12:26   #9
alteschachtel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2014
Beiträge: 244
alteschachtel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankenkasse aussteuern

Zitat von cabotine Beitrag anzeigen
Ja,versicherungsmenschen fragen ist etwas riskannt oder?Anwald fragen ist wieder teuer.
du sollst ja was mit dem versicherungsmenschen der privaten krankenversicherung klären und zwar deine doppelversicherung in der GKV und PKV und keinen neuen vertrag abschliessen.

wenn du ansonsten nicht klar kommst, verbraucherberatungen bieten versicherungsberatungen an, allerdings vermute ich, das die eventuell damit überfordert sind.

gruss alteschachtel
alteschachtel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 06:24   #10
cabotine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.08.2014
Beiträge: 5
cabotine
Böse AW: Krankenkasse aussteuern

Hallo,die versicherungs. Menschen habe ich gefragt,sie sagten :" kundigen sie eine Versicherung,geben sie mir ihre Name oder andere Antwort: die gesetz.Kasse kann sie nicht kündigen."
In meinem Schreiben von gesetzliche Kasse steht:"Fühlen sie Antrag auf Rehabilitation oder Anspruch auf Krankengeld ab dem 21.1o.14 entfählt, wenn sie den Antrag nicht inerhalb von 10 Wochen stellen und auch Ihre Mitgliedschaft enden würde."Soll ich mich noch krank schreiben lassen bis zum diesem Datum , oder das einfach so lassen,dann sich dass von alleine beendert? Die Kasse wird mich bombardieren mit Telefonaten ,dass ich die Rehabilitation unterschreibe.
cabotine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 19:03   #11
alteschachtel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2014
Beiträge: 244
alteschachtel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankenkasse aussteuern

deine PKV brauchst du nicht zu kündigen!! die ist zu beenden wegen doppelversicherung und das schon seitdem du GKV versichert bist!

ich rate dir dringend, dir jemanden vor ort zu suchen, der die sache für dich mit dir klärt!
es sind so viele fragen in deinem fall offen, das läßt sich von hier durchs forum nicht klären!!!

es gibt auch unabhängige versicherungsberater, die kosten allerdings geld, allerdings klärt der die angelegenheit mit dir.

gruss alteschachtel
alteschachtel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2014, 16:54   #12
johnny->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.06.2013
Beiträge: 13
johnny
Standard AW: Krankenkasse aussteuern

also soweit ich die Gute verstehen kann, macht sie jetzt mit 57 Jahren ein Praktikum, weil nicht genügend Geld in den Haushalt kommt. Sie war (über ihren Mann) bei der PKV versichert und jetzt auch bei der GKV. Wenn sie die PKV kündigt, verliert sie das Recht auf die Witwenrente. Ich habe dies so verstanden und demnach würde ich absolut nichts unternehmen. Erstens, die paar Jahre noch die sie arbeiten wird, werden ihr keine gute Rente abgeben und bei der GKV muss sie eh versichert sein. Ick kann dir jetzt nur meine eigene KV empfehlen, dass du bei ihnen vllt. um Rat fragst. Schau einfach bei Private Krankenversicherung (PKV) - Online Übersicht und Beratung | HanseMerkur unter Kontakt nach einer TN oder einer eMail Adresse nach, falls du wirklich das Gefühl hast, du musst an deiner Situation was ändern. Ich seh auch, dass du keine Muttersprachlerin bist und vllt. konnte es ja auch sein, dass du etwas falsch verstanden hast, was man dir dort so alles erklärt hat. Das sind die einzigen Fachleute die ich kenne, vllt. können sie dir weiterhelfen. mfg
johnny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aussteuern, krankenkasse, steuern

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krankenkasse will aussteuern hanomag Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 10.10.2013 14:53
Krankenkasse & eGk Everafter Allgemeine Fragen 11 20.12.2012 16:12
TK Krankenkasse Money77 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 25.04.2010 16:50
Aussteuern (von alg2 zur Grundsicherung),möglich oder nicht ? silence1 Allgemeine Fragen 8 25.10.2009 19:58
Krankenkasse blattkaktus ALG II 6 08.09.2009 20:59


Es ist jetzt 12:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland