Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ausbildungsförderung

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2014, 18:32   #1
Headi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 204
Headi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Ausbildungsförderung

Guten Abend,

ein Bekannter hat eine Firma an der Hand, welche mir angeboten hat eine Ausbildung zum Metallbauer/Anlagenbauer nachzuholen.

Ich wäre prinzipiell dazu bereit, da mir die abgeschlossene Ausbildung fehlt.

Ich verfüge zwar über gültige Schweißprüfungen und eine gut 2 jährige Berufserfahrung als Schweißer, dennoch wäre ein Berufabschluss nicht verkehrt.
Das liegt vorallem daran, das es nur Zeitarbeit gibt, und man ohne Gesellenbrief eh blöd aus der Wäsche glotzt!

Nun zum Problem:

Ich habe zwei Kinder, meine Frau ist arbeitslos.

Wie sehen die Fördermöglichkeiten aus, im Falle dass die Frau arbeitslos bleiben würde, bzw. im Minijobbereich jobben würde?

Welche zusätzlichen Fördermöglichkeiten neben BAB würde es geben, wenn man als Erwachsener eine Ausbildung nachholen möchte.

Der Verdienst im 2. Lehrjahr, wo ich starten könnte liegt bei gut 650 Euro Netto! Selbst mit einem Minijob und BAB würde man unter dem Hartz IV Satz stehen!

Es werden ja angeblich Fachkräfte gesucht, daher kam mir diese Alternative in den Sinn!
Ich suche aktuell nach allen möglichen Grashalmen, um der Zeitarbeit entgehen zu können!
Danke für eure Antworten.
Headi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 18:45   #2
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: Ausbildungsförderung

Wie wäre es denn damit:

http://www.arbeitsagentur.de/web/wcm...22DSTBAI441311

"Während der abschlussorientierten Qualifizierung
erhalten Leistungsbezieher in der Regel
ihre lebensunterhaltssichernden Leistungen
weiter sowie eine Ausbildungsvergütung."
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 18:57   #3
Headi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 204
Headi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ausbildungsförderung

Danke, für die Antwort. Jedoch möchte ich beifügen, dass ich keineswegs eine Unterstützung durch das Jobcenter erwarte. Das wurde in der näheren Vergangenheit immer abgelehnt.

Hatte meinen AV mal auf dieses Thema, was du gerade mit der .pdf erwähnt hast angesprochen, woraufhin er mich abgewimmelt hat!
Headi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 19:12   #4
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.938
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Ausbildungsförderung

Deine Frau und Kind bekommen weiterhin ALG 2 für sich. Also ihren Regelsatz + zwei Mietanteile.

Welche Leistungen du bekommst, hängt davon ab, wofür du dich entscheidest bzw. was das Jobcenter bewiligt.
bei einer normalen Erstausbildung mit Ausbildungsvergütung
Dabei gibt es Ausbildungsvergütung
dazu ergänzend, falls nötig
- BAB (dabei werden Fahrtkosten extra berücksichtigt)
- Zuschuss zu den Kosten der Unterkunft + Heizung für Azubis (§ 27 Absatz 3 SGB II)

ODER: als Weiterbildung
- so etwas wie im Merkblatt (siehe voriger Beitrag)
- eine echte Umschulung (gibt es auch als Erstausbilung)

Sorry, ich muss gerade dringend weg.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 19:18   #5
Headi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 204
Headi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ausbildungsförderung

Komisch, mein Arbeitsvermittler sagte mir immer, dass eine Ausbildungsvergütung plus BAB komplett angerechnet wird.

Das war einer der Gründe warum ich keine normale Ausbildung mehr angefangen habe.

Das war natürlich noch zu einem Zeitpunkt, wo ich mich in Punkte "Rechte" nicht so gut informiert habe.
Headi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausbildungsförderung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausbildungsförderung ab 30? Sissy75 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 5 12.06.2013 15:50


Es ist jetzt 23:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland