Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG2 und krank - was soll ich tun?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2007, 10:32   #1
trudy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.07.2007
Beiträge: 8
trudy
Standard ALG2 und krank - was soll ich tun?

Hi, ich habe eben Eure Seite hier entdeckt - ist echt klasse und ich hoffe, daß mir jemand weiter helfen kann, weil ich keinen Plan mehr habe, wie es weiter gehen soll.
Folgendes Problem - ich hatte im Jahr 2004 einen mehr oder weniger schweren Unfall und habe seit dem gesundheitliche Probleme - starke Schmerzen im Bein und Arm (Hand) ich bin immer noch in ärztlicher Behandlung, die sich unheimlich zieht - späte Terminvergabe usw.. Weil ich in meinem Beruf nicht mehr arbeiten konnte, bekomme ich jetzt seit 1/2 Jahr ALG2 - die wollen jetzt jedoch, daß ich wieder arbeiten gehe. Da ich aber immer noch gesundheitliche Einschränkungen sprich Schmerzen habe, wird mich meine Ärztin wieder krankschreiben. Wie läuft das nun weiter, bzw. wer bezahlt, wenn ich längere Zeit krankgeschrieben bin - denn so wie es aussieht muß das Knie noch operiert werden - bezahlt dann die Krankenkasse nach 6 Wochen automatisch weiter? Oder wie läuft das dann - muß ich irgendetwas bei der Krankenkasse beantragen? Ich möchte auf alle Fälle wieder arbeiten, aber ich muß erst richtig gesund werden und vor allem ohne Schmerzmittel auskommen können.
In meinem Beruf kann ich nicht mehr arbeiten, aber das interessierte die Sachbearbeiterin der Arge überhaupt nicht - mußte eben die Eingliederungvereinbarung unterschreiben. Und wenn ich nicht arbeiten kann, soll ich wieder eine Krankschreibung bringen....
Wäre nett, wenn mir jemand weitere Tipps geben könnte.
Lieben Dank schon mal
Trudy
trudy ist offline  
Alt 02.07.2007, 10:39   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Gesundheit

hat absoluten Vorrang !

Schicke die Krankmeldung zur ARGE,und
die bereits unterschriebene EV würde ich Widerrufen wg.Druck der FM und Krankheit.

Alles gute
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 02.07.2007, 12:32   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zitat:
In meinem Beruf kann ich nicht mehr arbeiten, aber das interessierte die Sachbearbeiterin der Arge überhaupt nicht
Dann beantrage eine Untersuchung Deiner Erwerbsfähigkeit. Ich hab das auch gemacht und war dann bei einer Ärztin der Arbeitsagentur. Danach hatte ich keine Probleme mehr mit meinem Fallmanager.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 02.07.2007, 13:47   #4
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Hi,

Krankengeld gibts bei ALG 2 nicth, das ALG 2 läuft einfach weiter.

Wie lange ist mir nicht ganz klar, allerdings schon einige Zeit, ich war im Bezug von ALG 2 länger als ein Jahr krankgeschrieben, wurde dann vom Gesundheitsamt begutachtet (Gutachten war objektiv und fair).

Wenn Du wirklich langfristig arbeitsunfähig bist (was bedeutet dauerhaft weniger als 3 Stunden jedliche Arbeit) würdest Du die alte Sozialhilfe bekommen, die würden aber von Dir verlangen daß Du Rentenantrag stellst.

Ansonsten lass Dir von Deinem behandelnden Arzt ein Attest ausstellen welche Tätigkeiten Du nicht machen kannst und wieviele Stunden Du am Tag arbeiten kannst. Das legst Du dem Amt dann vor. Die schicken Dich dann evtl nochmal zu einem Gutachter. Prinzipiell lass Dich sobald Du eine Arbeit machen sollst die nciht geht krankschreiben und bring ein Attest.

So kannst Du Dir die Bande durchaus vom Leib halten, auch wenns nervt,. solange Du Ärzte hast die auf Deiner Seite stehen.

Grüssle,

Petra
münchnerkindl ist offline  
Alt 02.07.2007, 16:16   #5
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Dann beantrage eine Untersuchung Deiner Erwerbsfähigkeit. Ich hab das auch gemacht und war dann bei einer Ärztin der Arbeitsagentur. Danach hatte ich keine Probleme mehr mit meinem Fallmanager.
Ferner kannst du beim Versorgungsamt einen Schwerbehindertenausweis beantragen. Schon bei einem GdB v. 30 wirst du einem Behinderten gleichgestellt. So ein Ausweis bringt einige Vorteile.
Heiko1961 ist offline  
Alt 02.07.2007, 18:37   #6
Mambo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gleichstellung

Die Gleichstellung erfolgt nicht automatisch. Sie muss bei der AfA beantragt werden (§ 2 Abs. 3 SGB IX).
 
Alt 03.07.2007, 09:10   #7
trudy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.07.2007
Beiträge: 8
trudy
Standard

Ich Danke Euch für die Ratschläge.
trudy ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alg2, krank, tun

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bafoeg - kein Alg2 oder Verrechnung mit Alg2 JOE1 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 25 11.01.2009 01:23
Krank geschrieben, Kündigung, immer noch Krank... Linchen0307 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 23.03.2008 15:14
Krank bei ALG2-Meldung pueblo Allgemeine Fragen 2 05.07.2007 21:35
absenkung des alg2 wer soll miete zahlen? cidem2 Anträge 23 11.01.2007 00:23
ALG2 und chronisch krank ampopo ALG II 9 29.08.2006 13:05


Es ist jetzt 23:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland