Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Obdachlos in einer anderen Stadt

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2014, 10:04   #1
Ratsuchend1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 12
Ratsuchend1
Standard Obdachlos in einer anderen Stadt

Hallo zusammen,

ich habe bei einem anderen Forum angefragt und suche hier eine Zweitmeinung:

Zitat:
Originalpost:

ich habe richtig Mist gebaut und stehe nun vor ein Haufen voller Probleme die ich alleine nicht lösen kann.

Situation: Ex-Freundin hat mich vor die Tür gesetzt, kein Einkommen, mittellos, besitzlos, hochverschuldet und perspektivlos.

Vorgeschichte:
ich verlor vor ca. 8 Monaten meine Ausbildung und fiel sozusagen in ein tiefes Loch und kümmerte mich um nichts mehr, keine Ahnung warum (mehrere Faktoren). Ich verließ meine Wohnung da ich mich bei meiner Ex- Freundin aufhielt, die Wohnung wurde seitens des Vermieters gekündigt habe ich über dritte erfahren. Ich bin NICHT ALG1 berechtigt, da meine Ausbildung nur 10 Monate ging ehe ich da außerordentlich gekündigt wurde, weil ich da vorsätzlich Mist baute worüber ich nicht näher eingehen will und es nichts zur Sache tut. Die 8 Monate ernährte mich sozusagen meine EX-Freundin mit da ich kein Einkommen hatte und drängte mich immer wieder zum Amt zu gehen, die Sachen zu regeln etc.. ich tat es bisher nicht. Sie selbst ist ALG2 Bezieherin....


Ich bezog in dieser jetzt ZU UNRECHT 126€ Ausbildungsbeihilfe da ich ja vor 8 Monaten gekündigt wurde und weiß dass ich da jetzt da etwas blüht.

Nun bin ich vor der Tür und habe in dieser Stadt nichts mehr was mich hier hält...Ich möchte gerne in die Nähe meiner Familie ziehen, sprich in eine ganz anderen Stadt von der ich wegen meiner Ex-Freundin wegzog vor einigen Jahren.

Meine Fragen:
- Kann ich mich Montag OFW (obdachlos) melden und mich in der anderen Stadt beim Amt melden oder schicken sie mich in einer anderen Stadt sofort wieder zurück, Verweigern gar die Antragsstellung? In der anderen Stadt hätte ich viel bessere Perspektiven als jetzt hier.

- Da ich außerordentlich gekündigt wurde rechne ich a.) mit einer Sanktion ALG2 und b.) bekomme ich vielleicht auch noch wegen der zu Unrecht bezogenen Ausbildungsbeihilfe noch in ALG2 auf den Deckel ggf. Anzeige?

- Bei einer Vollsanktion, werden dann die Kosten für eine Einweisung in eine Notübernachtung übernommen oder nicht?

- Kann ich eine postalische Adresse bei einem Freund angeben der AUCH ALG2 bezieht, aber erklären dass ich nicht bei ihm wohne (geht technisch wirklich nicht da er in einer WG wohnt, vielleicht kann ich 1,2 mal die Woche bei ihm unterkommen)?

- Hat sich meine Ex auch irgendwie schuldig gemacht weil sie mich beherbergte und nix dem Amt meldete? Sie bezog nix extra.

- Mir wurde nun darauf geantwortet, dass es kein Problem sei, mich in einer anderen Stadt anzumelden vorausgesetzt ich habe in meinem Pass OFW stehen. Ist dem so?

- Ebenso erhielt ich die Info, dass ich UNBEDINGT die Abmeldung des BAB brauche um ALG2 berechtigt zu sein. Bedeutet das, dass ich zuerst auf den Schrieb des BAB/ AFA abwarten muss um dann beim Sozialamt/Jobcenter vorstellig zu werden oder kann ich parallel schon vorsprechen während ich auf Abmeldung warte?

- Wie sieht es mit der Kostenübernahme für eine Einweisung in eine Unterkunft/ Obdachlosenheim aus? Geht das auch erst wenn die Sache mit BAB geklärt ist?


Ich wäre um klare und fundierte Infos dankbar, bitte aber Belehrungen zu unterlassen.

Danke!
Ratsuchend1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 11:50   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.971
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Hallo Ratsuchend,

ich will mal deine ganzen "Baustellen" erstmal versuchen aufzudrösseln.

Zitat:
Ich verließ meine Wohnung da ich mich bei meiner Ex- Freundin aufhielt, die Wohnung wurde seitens des Vermieters gekündigt habe ich über dritte erfahren
Also hast du Mietschulden.
Was wurde mit deiner Wohnungseinrichtung gemacht,zwischengelagert?

Zitat:
zu Unrecht bezogenen Ausbildungsbeihilfe noch in ALG2 auf den Deckel ggf. Anzeige?
Lese ich das richtig du hast 8 Monate zu unrecht diese Leistung bezogen?

Zitat:
mich in einer anderen Stadt anzumelden vorausgesetzt ich habe in meinem Pass OFW stehen. Ist dem so?
Ja

Zitat:
Bei einer Vollsanktion, werden dann die Kosten für eine Einweisung in eine Notübernachtung übernommen oder nicht?
Ja wenn du nachfolgendes beachtest:

Caritas oder Diakonie z.B. die können dir eine Meldeadresse geben.

Bei 100% Sanktion kannst du Lebensmittelgutscheine beantragen, dann beziehst du
Leistungen und vorallem du bist krankenversichert.

Zum Thema Sanktion solltest du auch mal hier nachlesen,wenn du U 25 bist.

Zitat:
Bedeutet das, dass ich zuerst auf den Schrieb des BAB/ AFA abwarten muss um dann beim Sozialamt/Jobcenter vorstellig zu werden oder kann ich parallel schon vorsprechen während ich auf Abmeldung warte?
Du kannst dennoch vorsprechen und deinen Antrag stellen, mit kurzem Anschreiben,
das dass Schreiben/Bescheid nachgereicht wird.

Bitte reiche deinen Antrag persönlich ein und lass dir auf der Kopie vom Anschriben
die Abgabe bestätigen, das ist wichtig!

Hier bitte lesen

Zitat:
- Wie sieht es mit der Kostenübernahme für eine Einweisung in eine Unterkunft/ Obdachlosenheim aus?
Die Kosten müßen übernommen werden.

Zitat:
Geht das auch erst wenn die Sache mit BAB geklärt ist?
Du meinst hier deine Unterlagen vorliegen, richtig?

Zitat:
Hat sich meine Ex auch irgendwie schuldig gemacht weil sie mich beherbergte und nix dem Amt meldete? Sie bezog nix extra.
Nein, sie hat von dir kein Geld bekommen, weder zur Miete noch zum Lebenunterhalt.

So das mal fürs erste
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 12:31   #3
Ratsuchend1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 12
Ratsuchend1
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Hallo Seepferdchen,

danke für Deine schnelle Reaktion!

Zitat:
Also hast du Mietschulden.
Was wurde mit deiner Wohnungseinrichtung gemacht,zwischengelagert?
Ja unter anderem. Die Möbel sind weg, soweit ich es von Dritten mitbekommen habe wohnt in der Wohnung schon Jemand anders. Sprich meine Möbel wurden da rausgebracht.

Zitat:
Lese ich das richtig du hast 8 Monate zu unrecht diese Leistung bezogen?
Ja...BAB, kein ALG2. Ich weiß auch dass mir da jetzt etwas blühen wird. Mir wurde gesagt dass es sein kann dass es bei einer Rückforderung bleiben könnte.

Zitat:
Ja wenn du nachfolgendes beachtest:
Caritas oder Diakonie z.B. die können dir eine Meldeadresse geben.
Bei 100% Sanktion kannst du Lebensmittelgutscheine beantragen, dann beziehst du
Leistungen und vorallem du bist krankenversichert.

Ok, danke für die Info. Ich mache mir nur Sorgen wegen der Unterbringung. Folgende Info habe ich erhalten: Da ich BIS JETZT die BAB-Leistung bezogen habe und noch keine Abmelde- Einstellungsbestätigung über den Leistungsbezig (BAB) habe wurde mir gesagt, dass ich nicht ALG2 berechtigt bin. Soweit habe ich verstanden und klingt nachvollziehbar. Meine genaue Frage ist nun. Da das JC meinen Antrag ja nicht "abschließend bearbeiten kann" da ich ja noch die Abmeldebestätigung brauche. Wird die SB mich nun aufgrund dessen nicht einweisen können oder müssen sie mich trotzdem einweisen. Wenn ich erst einmal eine Meldeadresse habe und ein Dach über den Kopf, kann ich ja alle Papiere zukommen lassen.
Zitat:
Du kannst dennoch vorsprechen und deinen Antrag stellen, mit kurzem Anschreiben,
das dass Schreiben/Bescheid nachgereicht wird.
Bitte reiche deinen Antrag persönlich ein und lass dir auf der Kopie vom Anschriben
die Abgabe bestätigen, das ist wichtig!
Mache ich, danke Dir für den Tip!
Zitat:
Geht das auch erst wenn die Sache mit BAB geklärt ist?
Du meinst hier deine Unterlagen vorliegen, richtig?
Wenn es um die Abmeldebestätigung/ Einstellungsnachweis über den Bezug der BAB Leistungen geht ja.

Liebe Grüße
Ratsuchend1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 13:04   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.971
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat:
Sprich meine Möbel wurden da rausgebracht.
Die Zwischenlagerung muß der Vermieter auf Anfrage mitteilen.

Zitat:
Mir wurde gesagt dass es sein kann dass es bei einer Rückforderung bleiben könnte.
Das ist durchaus möglich, aber zu 100% kann ich dir das nicht beantworten.
Hier kommt es darauf an was der Kündigungsgrund ist/war.

Zitat:
Meine genaue Frage ist nun. Da das JC meinen Antrag ja nicht "abschließend bearbeiten kann" da ich ja noch die Abmeldebestätigung brauche. Wird die SB mich nun aufgrund dessen nicht einweisen können oder müssen sie mich trotzdem einweisen.
Eine Kostenübernahme kann beim jeweiligen Sozialleistungsträger (Jobcenter, oder Amt für Familie und Soziales) beantragt und übernommen werden.
Es kann sein das JC verweist dich erstmal zum Amt für Soziales.


Zitat:
Wenn es um die Abmeldebestätigung/ Einstellungsnachweis über den Bezug der BAB Leistungen geht ja.
Jetzt heißt es so schnell wie möglich das du den Änderungsbescheid bekommst.

Und das mal als Beispiel für Bezirksstadtrat - Abt. Jugend, Familie und Soziales - Berlin Reinickendorf - Berlin.de
Amt für Familie und Soziales.

Noch mal die Frage bist du U 25 ?
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 13:26   #5
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Also ich behielt damals die alte Meldeadresse im Ausweis. Kein Eintrag ofW oder Vergleichbares.

Zuständig für die Unterbringung war dann offiziell die Stadt der letzen Meldeadresse.

Gibt es da überhaupt eine bundesweite Regelung?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 13:38   #6
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.971
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat:
Kein Eintrag ofW oder Vergleichbares.
Aber hier habe ich mal einen Link was im Pass ggf. stehen kann:

*klick*
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 13:45   #7
Ratsuchend1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 12
Ratsuchend1
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Hallo Seepferdchen,

Zitat:
Die Zwischenlagerung muß der Vermieter auf Anfrage mitteilen.
Mit anderen Worten, die ARGE könnte von mir eine Art Nachweis fordern über den Verbleib der Möbel oder wie?
Zitat:
Das ist durchaus möglich, aber zu 100% kann ich dir das nicht beantworten.
Hier kommt es darauf an was der Kündigungsgrund ist/war.
Sieht definitiv nicht gut aus, es war eine außerordentliche Kündigung seitens meines AG, doch das ist die nächste Baustelle, es kann sein dass da auch noch ein Rattenschwanz kommen wird. Erst einmal möchte ich mich um eine Unterbringung kümmern u zur Ruhe kommen. ALG 2 Bezug sicherstellen etc.

Zitat:
Eine Kostenübernahme kann beim jeweiligen Sozialleistungsträger (Jobcenter, oder Amt für Familie und Soziales) beantragt und übernommen werden.
Es kann sein das JC verweist dich erstmal zum Amt für Soziales.
Ok, auf jeden Fall wäre mir eine Unterbringung erst einmal garantiert trotz fehlender Belege. Das ist gut zu wissen.
Zitat:
Jetzt heißt es so schnell wie möglich das du den Änderungsbescheid bekommst.
Schrieb liegt neben mir und wird morgen abgeschickt. Ich versuche auch direkt zur AFA zu gehen und dort direkt irgendetwas schriftliches zu bekommen, glaube ich aber weniger da die zuständige Stelle für BAB in einer ganz anderen Stadt ist. Ich rufe morgen früh aber auch da an. Vielleicht geht das alles schneller.
Zitat:
Noch mal die Frage bist du U 25 ?
Nein 31 Jahre alt.


Danke für die bisherigen Infos!
Ratsuchend1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 13:53   #8
Ratsuchend1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 12
Ratsuchend1
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Hallo enJordi,

Zitat:
Also ich behielt damals die alte Meldeadresse im Ausweis. Kein Eintrag ofW oder Vergleichbares.
Zuständig für die Unterbringung war dann offiziell die Stadt der letzen Meldeadresse.
Gibt es da überhaupt eine bundesweite Regelung?
Das Problem ist: Hier wo ich jetzt bin habe ich nur meine Ex-Freundin von der ich mich trennte da die Beziehung von beiden Seiten einfach zu belastend war. Ende der Geschichte, wir sind fertig miteinander....Da kommt nichts mehr.

In meiner Heimatstadt habe ich Familie und Freunde die mir "etwas" helfen könnten.

Soweit ich informiert bin MUSST DU Dich a.) mindestens OFW melden um zumindest Leistungen zu beantragen wenn Du tatsächlich keine Wohnung bzw. Meldeadresse hast um dann untergebracht zu werden. b.) Wenn ich mit meiner jetzigen Meldeadresse in eine andere Stadt gehe und mich dort beim Amt vorstellig mache, schicken sie mich wieder zurück und das dortige Einwohnermeldeamt wird auf gar keinen Fall mich ofw melden. Das muss alles von hier gemacht werden. Soweit meine Info unter Vorbehalt.


Danke für Dein Interesse. Ich lese mir gleich mal Seepferdchen's Link durch
Ratsuchend1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 14:13   #9
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.971
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat:
Mit anderen Worten, die ARGE könnte von mir eine Art Nachweis fordern über den Verbleib der Möbel oder wie?
Könnte gut möglich sein, ich denke hier in die Richtung, falls du wieder eine
eigene Wohnung hast und dann ggf. eine Erstausstattung beantragen mußt.

Zitat:
Erst einmal möchte ich mich um eine Unterbringung kümmern u zur Ruhe kommen. ALG 2 Bezug sicherstellen etc.
Ja sehe ich auch, erstmal dein Hauptaugenmerk auf ALG II und Unterkunft.

Zitat:
Schrieb liegt neben mir und wird morgen abgeschickt.
Wenn möglich bitte belegbar versenden, damit du was in den Händen hast.
Solange du es mit den Behörden zutun hast, bitte alles rechtsicher/belegbar
versenden, ich weiß das ist eine Kostenfrage.

Zitat:
Ich versuche auch direkt zur AFA zu gehen und dort direkt irgendetwas schriftliches zu bekommen,
Persönliche Vorsprache ist natürlich auch gut.

Zitat:
Ich rufe morgen früh aber auch da an. Vielleicht geht das alles schneller.
Schreibe dir Namen und Uhrzeit/Datum auf mit wem du gesprochen hast.

Du siehst jetzt vieleicht was ich damit meine rechtssicher/belegbar.

Zitat:
In meiner Heimatstadt habe ich Familie und Freunde die mir "etwas" helfen könnten.
Na Gott sei Dank stehst du nicht ganz alleine da.

Viel Glück und wenn du willst schreibe wie es bei dir weitergeht.

Gruß und Daumendrück
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 14:45   #10
Ratsuchend1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 12
Ratsuchend1
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Hallo!

Ein Superdankeschön erst einmal Seepferdchen,...sicher bräuchte ich JEDE INFO die ich nur bekommen kann. Ich denke es ist erst einmal klar dass ich mich morgen als allererstes OFW melden muss und hier weg komme. Danach werde ich am Folgetag den Antrag stellen (da kommen sicher noch weitere Fragen von mir), hoffe so sehr dass ich den Antrag überhaupt stellen kann geschweige denn irgendwo untergebracht werden kann.

Das mit der Rechtssicherheit sehe ich ein. Ich versuche trotzdem alle Kanäle zu gehen (Meine Eltern hatten es schon damals mit dem Amt zu tun, deswegen meine Vorsicht und Übereifer in der Sache). Ich halte Dich auf den Laufenden, es kommen sicher noch viele Fragen..

Danke bis dahin!
Ratsuchend1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 18:31   #11
Ratsuchend1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 12
Ratsuchend1
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Hallo nochmal zusammen,

eine Frage, ich las eben jetzt das hier:

Zitat:
Für Menschen die innerhalb XXXXXXXX obdachlos werden, stellt die Stadt XXXXXX Unterkünfte bereit. Diese können jedoch nur mit einer entsprechenden Einweisungsverfügung durch unsere Behörde bezogen werden. Für die Nutzung muss ein entsprechendes Entgelt geleistet werden.

Für durchreisende Obdachlose besteht die Möglichkeit für 1 bis 2 Nächte in der Notunterkunft „XXXXXX“ zu schlafen. Hierfür ist jedoch ein Übernachtungsschein, der entweder vom Jobcenter Stadt XXXXXXX, XXXXXXX, XXXXXXXXX oder außerhalb der behördlichen Dienstzeit von der örtlichen Polizei ausgestellt wird, erforderlich.
Ich wäre dann ja der zweite Fall. durchreisender Obdachloser. Heißt das, dass ich in dieser Stadt doch keinen Antrag stellen kann da nur jene Leute Anträge stellen können bzw eingewiesen werden können die INNERHALB der jew. Stadt obdachlos geworden sind?

Ist jetzt nicht meine Stadt, aber von meiner Stadt finde ich keine Infos darüber, nicht dass das dann in meiner Stadt für mich auch gilt?

LG
Ratsuchend1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 18:52   #12
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.971
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat:
Ich wäre dann ja der zweite Fall. durchreisender Obdachloser.
Wieso der zweite Fall, du bist in dieser Stadt wohnungslos geworden.

Wichtig ist die Meldeadresse um sicher zu stellen das du deine Post täglich abholen
kannst.

Zitat:
Wohnungslose können auch ALG II bekommen, wenn sie für den SGB II-Träger erreichbar sind.
Bei umherziehenden Nichtsesshaften ist das aber nicht der Fall. Auch wenn sie erwerbsfähig sind, können sie daher nur Sozialhilfe nach dem SGB XII erhalten.

Obdachlose, Haftentlassene oder nicht sesshafte Personen haben einen ausreichenden örtlichen Aufenthalt, wenn sie i.S. von § 7 Abs. 4a SGB II über eine Betreuungs- oder Beratungseinrichtung für den Leistungsträger erreichbar sind.
Nach § 36 Satz 3 SGB II ist für diesen Personenkreis der SGB II-Träger zuständig, in dessen Bereich sich der erwerbsfähige Hilfebedürftige tatsächlich aufhält.

Wohnungslose können "Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten" erhalten. Diese Hilfen sind gem. §§ 67 ff. SGB XII i.V.m. der "VO zur Durchführung der Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten" breit gefächert.
Sie umfassen Hilfen in Form von Beratung und Betreuung. Hilfen zur Erhaltung und Beschaffung einer Wohnung. Unterstützung beim Aufbau und bei der Aufrechterhaltung sozialer Beziehungen und bei der Bewältigung des Alltags...
Obdachlos/Tagessätze

Du bist aber nicht ein umherziehender Nichtsesshafte, um dir das zu erklären mal dieser Beitrag aus dem Forum von user Willy V was damit gemeint ist "durchreisende Obdachlose".

Gruß
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 19:04   #13
Ratsuchend1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 12
Ratsuchend1
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Hey Seepferdchen,

Ich denke wir haben uns da missverstanden, sorry für meine Paranoia

Zitat:
Wieso der zweite Fall, du bist in dieser Stadt wohnungslos geworden
.

Jetzt bin ich noch in Mitteldeutschland und werde mich morgen hier abmelden, dann werde ich nach Süddeutschland gehen wo ich vor 5 Jahren von dort weggezogen bin und dort Familie& Freunde habe. Ich bin also nicht in der Stadt wohin ich morgen hin will obdachlos geworden sondern hier. Denn wenn ich dort keinen Antrag stellen kann und HIER alles regeln muss, ist das zwar sehr schwer weil ich hier Niemanden habe. Gezwungenermaßen muss ich dann hier alles regeln.

Zitat:
Obdachlose, Haftentlassene oder nicht sesshafte Personen haben einen ausreichenden örtlichen Aufenthalt, wenn sie i.S. von § 7 Abs. 4a SGB II über eine Betreuungs- oder Beratungseinrichtung für den Leistungsträger erreichbar sind.
Nach § 36 Satz 3 SGB II ist für diesen Personenkreis der SGB II-Träger zuständig, in dessen Bereich sich der erwerbsfähige Hilfebedürftige tatsächlich aufhält.
Das ist natürlich eindeutig und hebt die Stimmung wieder hoch...Ich hasse so ein Hickhack. Ich lese mir mal den Thread durch den Du gabst.

LG
Ratsuchend1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 19:07   #14
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.971
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat:
Ich denke wir haben uns da missverstanden, sorry für meine Paranoia
Mußt dich nicht entschuldigen, wir bekommen das schon in den Griff.............



Gruß
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 22:29   #15
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat von Ratsuchend1 Beitrag anzeigen
In meiner Heimatstadt habe ich Familie und Freunde die mir "etwas" helfen könnten.
Vielleicht auch mit einer Meldeadresse?

Zitat:
Soweit ich informiert bin MUSST DU Dich a.) mindestens OFW melden um zumindest Leistungen zu beantragen wenn Du tatsächlich keine Wohnung bzw. Meldeadresse hast um dann untergebracht zu werden. b.) Wenn ich mit meiner jetzigen Meldeadresse in eine andere Stadt gehe und mich dort beim Amt vorstellig mache, schicken sie mich wieder zurück und das dortige Einwohnermeldeamt wird auf gar keinen Fall mich ofw melden. Das muss alles von hier gemacht werden. Soweit meine Info unter Vorbehalt.
Ja, du musst deinen alten Wohnsitz abmelden. Wenn du noch dort bist, spricht ja nichts dagegen, das zu tun.

p.s.: Ich war damals nicht im Alg-II. Es ging nur um die Zuständigkeit der Wohnungsvermittlung. Damals hatte ich eine c/o-Adresse bei Verwandten genutzt, ohne mich anzumelden. Wenn du aber Leistungen betragen willst, geht das natürlich nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2014, 08:37   #16
Eiffel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.07.2014
Beiträge: 16
Eiffel
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

man muss sich nicht abmelden. Wenn du obdachlos bist und in eine andere Stadt gehst, weil dich an deinem alten Ort nichts mehr hält, gehst du in der Stadt deiner Wahl zum Amt und sagst, dass du deinen regelmäßigen Aufenthalt jetzt dort hast und obdachlos bist. Niemand kann dir in Deutschland vorschreiben, wo du dich aufzuhalten oder zu wohnen hast. Du kannst frei wählen, in welcher Stadt du leben willst
Eiffel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2014, 00:32   #17
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Sicher muss man seinen Wohnsitz abmelden, sobald man auszieht.

Das mit dem frei entscheiden, soll wohl ein Witz sein, oder? Das ist in vielen Regionen großes Glück, überhaupt noch was Bezahlbares zu finden, in anderen ist es wiederum völlig ausgeschlossen.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2014, 08:48   #18
Eiffel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.07.2014
Beiträge: 16
Eiffel
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Sicher muss man seinen Wohnsitz abmelden, sobald man auszieht.

Das mit dem frei entscheiden, soll wohl ein Witz sein, oder? Das ist in vielen Regionen großes Glück, überhaupt noch was Bezahlbares zu finden, in anderen ist es wiederum völlig ausgeschlossen.

wenn du innerhalb Deutschlands umziehst, musst du dich an deinem alten Wohnort nicht abmelden. Es reicht völlig, sich am neuen Wohnort anzumelden. Nur wenn du ins Ausland ziehst, musst du dich abmelden. Dass das hier nicht der Fall ist, wüsstest du, wenn du lesen würdest, bevor du antwortest

Zitat:
Sie müssen sich bei der Meldebehörde in Berlin nur bei einem Wegzug ins Ausland abmelden oder bei der Aufgabe einer Haupt- oder Nebenwohnung, ohne dass Sie in eine andere Wohnung im Inland einziehen.
https://service.berlin.de/dienstleistung/120335/

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Das mit dem frei entscheiden, soll wohl ein Witz sein, oder?
Hast du überhaupt nur ansatzweise gelesen, um was hier geht, bevor du deinen unqualifizierten Senf abgibst.

Der Threadersteller wollte nicht mehr an seinem alten Wohnort bleiben und hatte Bedenken, dass ihm die Anmeldung an seinem Wunschort verwehrt wird und er wieder zurück geschickt wird. In Deutschland darf jeder Bürger frei wählen, in welcher Stadt er leben möchte und kann natürlich dort auch Leistungen beantragen, das ist ein Grundrecht.

Artikel 15 Allgemeine Menschenrechte

Zitat:
(1) Jeder Mensch hat das Recht auf Freizügigkeit und freie Wahl seines Wohnsitzes
Eiffel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2014, 08:53   #19
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.139
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat von Eiffel Beitrag anzeigen
Hast du überhaupt nur ansatzweise gelesen, um was hier geht, bevor du deinen unqualifizierten Senf abgibst.

Der Threadersteller wollte nicht mehr an seinem alten Wohnort bleiben und hatte Bedenken, dass ihm die Anmeldung an seinem Wunschort verwehrt wird. In Deutschland darf jeder Bürger frei wählen, in welcher Stadt er leben möchte, das ist ein Grundrecht. Solltest dich vielleicht mal besser informieren
Ganz ruhig.
er wollte doch nur damit sagen, dass es in manchen Gegenden unmöglich ist, Wohnungen zu finden, die im Kostenrahmen eines ALG II Empfängers liegen.

Und außerdem finde ich es immer wieder eine Frechheit, wenn hier Neulinge direkt den großen Macker machen.
Domino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2014, 08:58   #20
Eiffel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.07.2014
Beiträge: 16
Eiffel
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus
Eiffel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2014, 09:09   #21
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat von Domino Beitrag anzeigen

Und außerdem finde ich es immer wieder eine Frechheit, wenn hier Neulinge direkt den großen Macker machen.
Die oftmals keine Neulinge im Sinne von "Neu" sind.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2014, 10:47   #22
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat von Eiffel Beitrag anzeigen
wenn du innerhalb Deutschlands umziehst, musst du dich an deinem alten Wohnort nicht abmelden. Es reicht völlig, sich am neuen Wohnort anzumelden. Nur wenn du ins Ausland ziehst, musst du dich abmelden. Dass das hier nicht der Fall ist, wüsstest du, wenn du lesen würdest, bevor du antwortest
Offensichtlich hast du das Thema und dein eigenes Zitat nicht gründlich gelesen. Es ging um Aufgabe der Wohnung und folgende Wohnungslosigkeit. Wenn jemand sich anmeldet, erledigt die neue Meldbehörde die Abmeldung mit. Man meldet sich also dennoch ab, wenn auch eine andere Behörde die Formalitäten übernimmt!

Das sollte zeitnah (1 Woche nach Auszug) erfolgen, sonst kann es mit Bußgeld geahndet werden.

Die Frage ist, ob man sich als Wohnungsloser dann den Regeln dieser Meldestellen (Obdachlosenhilfe, Caritas etc.) unterwerfen möchte.

Zitat:
In Deutschland darf jeder Bürger frei wählen, in welcher Stadt er leben möchte und kann natürlich dort auch Leistungen beantragen, das ist ein Grundrecht.
Das mag auf dem Papier ein Grundrecht sein. Dann geh mal mit dem Grundgesetz unter dem Arm zu einer Behörde und fordere deine Rechte ein.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2014, 11:13   #23
Eiffel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.07.2014
Beiträge: 16
Eiffel
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

wie er sich dreht und wendet wie ein Fähnchen im Wind
Eiffel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2014, 11:14   #24
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.139
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat von Eiffel Beitrag anzeigen
wie er sich dreht und wendet wie ein Fähnchen im Wind
Wie gehässig und arrogant Du doch bist.
Domino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2014, 12:14   #25
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Obdachlos in einer anderen Stadt

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Nein, SO ist es ganz sicher nicht.

Es tun täglich Hunderte, das mit dem Wohnsitzwechsel und der Beantragung von Leistungen am anderen Ort. Was bezweifelst du hier?
Das hatten wir doch geklärt. Innerhalb einer Woche muss man sich abmelden. Das ist schwerlich durch Anmeldung an einem anderen Ort möglich, wenn man dort keine Meldeadresse hat.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anderen, obdachlos, stadt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitsaufnahme in einer anderen Stadt Molotov KDU - Umzüge... 1 18.12.2013 18:53
IHK-Kurs in einer anderen Stadt? ViolaT. Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 04.02.2011 10:51
Arbeiten in einer anderen Stadt 293949 Ü 50 4 11.10.2010 16:07
Umzug in einer anderen stadt ninaph ALG II 11 16.08.2009 21:04
Umzug in einer anderen Stadt ninaph KDU - Umzüge... 4 17.06.2009 20:45


Es ist jetzt 21:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland