Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2014, 11:32   #1
Sowas von neu
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.02.2013
Beiträge: 77
Sowas von neu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Hat schon einmal jemand Strafanzeige gegen sein Jobcenter gestellt oder kennt jemand, der jemanden kennt, der das gemacht hat?
Egal, ob eingestellt oder nicht: Wie war der Ablauf?
Sowas von neu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 11:50   #2
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Strafanazeige in Bezug auf was?
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 11:57   #3
Sowas von neu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.02.2013
Beiträge: 77
Sowas von neu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Irgendwas.
Sowas von neu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:01   #4
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Wenn schon............ könnte ich mir vorstellen, daß evtl. mal jemand gegen einen Mitarbeiter (nicht das JC) eine Strafanzeige gestellt hat. Wegen Nötigung, Beleidigung, was weiß ich.

Würde das JC verurteilt, weil es eine Straftat begangen hat, soll es dann in Haft? Oder eine Bewährungsstrafe bekommen?
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:03   #5
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

solche Beiträge gibt es hier schon

einfach mal suchen
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:04   #6
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat von Sowas von neu Beitrag anzeigen
Irgendwas.
ganz schön anmassend - herzlichen Dank! ....dennoch muss ich sagen dass wegen irgendwas haben bestimmt so manche Strafantrag gestellt und sind gehörig auf die Nase geplumst.... Strafantrag gg eine Behörde wir doch immer untergraben - nur Strafanträge von Behörden gg einen kleinen Bürger wenn an die große Glocke gehängt....
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:16   #7
Sowas von neu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.02.2013
Beiträge: 77
Sowas von neu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
Wenn schon............ könnte ich mir vorstellen, daß evtl. mal jemand gegen einen Mitarbeiter (nicht das JC) eine Strafanzeige gestellt hat. Wegen Nötigung, Beleidigung, was weiß ich.

Würde das JC verurteilt, weil es eine Straftat begangen hat, soll es dann in Haft? Oder eine Bewährungsstrafe bekommen?
Naja, es ist sicher nicht ratsam, gegen einen Mitarbeiter persönlich Strafanzeige zu stellen. Eher gegen unbekannt und dann den Sachverhalt schildern. Den Schuldigen müsste die Staatsanwaltschaft selbst ermitteln.
Mich interessiert einfach, wie es abläuft. Über die Suchfunktion habe ich nichts gefunden außer Beiträge, bei denen jemand Rat wollte gegen den Strafanzeige gestellt wurde. Gegen das Jobcenter findet man nichts und ich habe seltsamerweise auch keine Urteile gefunden. Dabei hat es das bestimmt schon gegeben.
Sowas von neu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:22   #8
nowayhose
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 677
nowayhose nowayhose nowayhose nowayhose nowayhose
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Hi,

zum Thema:-http://www.elo-forum.org/infos-abweh...tml#post866594



Gruß



nowayhose
nowayhose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:25   #9
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.769
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

https://www.elo-forum.org/infos-abwe...tml#post866594
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:34   #10
Harte Sau
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 2.079
Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat von Sowas von neu Beitrag anzeigen
Irgendwas.

https://www.google.de/search?q=Straf...rcs&gws_rd=ssl
Harte Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:35   #11
fraenkin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 28
fraenkin
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Wie der zuletzt gepostete link zur Redaktionsauskunft zeigt, ist eine Strafanzeige eine anscheinend eher seltene Möglichkeit.
Aber es gibt die Amtshaftungsklage. Erfolgsaussicht auch bei tatsächlich erlittenem Schaden: ca 30%. So eine habe ich selber mal durchgeführt.
Das Problem hierbei: der Klageeinreichende muss vorher selber alles unternehmen, um den Schaden zu beheben oder zu mildern. Erst dann ist überhaupt diese Klage möglich. Das Problem in meinem Fall war, dass ich vom erstverursachenden JC die Aufforderung dazu nur mündlich hatte - hatte in meinem eigenen Thread heute ja schon geschrieben, dass ich damals schwerst krank war, also bitte jetzt keine Ratschläge in Sachen sich schriftlich geben lassen - und mein Rechtsschutz nicht auf die den Schaden aktiv weiterbetreibende damaligen ARGE ausgedehnt wurde, da hätte ich schriftlich was vorlegen können.
In Rahmen der Amtshaftungsklage gelten keine Indizienbeweise. Das gibt's nur vor einem Strafgericht. Ansonsten hätte ich den entstandenen Schaden beweisen können, da z.B. aus der Akte ein von mir genannter Name hervorging, den ich gar nicht hätte wissen können.
Was ansonsten noch möglich ist, ist die Dienstaufsichtsbeschwerde, wie ich sie demnächst einreichen werde, wenn sie mir wieder die faulen Eier legen sollten, den Antrag nicht zu bearbeiten und das Geld nicht rechtzeitig zu überweisen.
Ansonsten würde mich natürlich schon auch interessieren, ob es in diesem Land mal irgendwo eine Strafanzeige gegen ein JC gab. Wenn man rumgurgelt, findet man bloß die umgekehrte Variante. Allerdings hab ich noch nicht intensiver gesucht...
fraenkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:53   #12
fraenkin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 28
fraenkin
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Tja, is aber schon komisch, dass es bei der gegurgelten Trefferquote immer nur hier landet. Müssten doch auch andere links zu finden sein, wenn so was stattgefunden hat/hätte, nich wahr?
fraenkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:54   #13
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.339
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
1. Treffer:
http://www.elo-forum.org/alg-ii/9764...ml#post1216581
Der Kläger hat sich nie wieder gemeldet.
Das hat nichts zu bedeuten.
Die Mehrheit der Fragesteller meldest sich nicht mehr, und gibt Infos zum Ausgang.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:55   #14
Sowas von neu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.02.2013
Beiträge: 77
Sowas von neu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Vielen Dank schonmal, das hatte ich vergeblich gesucht.

Nehmen wir mal das Beispiel Prozessbetrug und/oder Verleumdung. Also angenommen, das Jobcenter behauptet vor Gericht eine falsche Tatsache immer wieder trotz mehrmaliger Richtigstellungen und Beweise. Es geht ihm dabei vermutlich um Diskreditierung des Klägers/Antragstellers oder es ist einfach nur zu faul, bestimmte Einträge in der Akte zu löschen und kopiert seine eigenen Schriftsätze immer wieder. Auch der Datenschutzbeauftragte rauft sich die Haare, kann aber nchts machen, denn das Jobcenter stellt sich einfach taub.
Das Sozialgericht kümmert dieser Aspekt nicht, denn es ist ja kein Strafgericht.
Was bleibt da also übrig außer Strafanzeige zu stellen? Und welcher Ablauf folgt erfahrungsgemäß? Stellt das JC seine Lügen dann vielleicht mal ein oder stellt es sich auch weiterhin taub? Hätte es Nachteile, KEINE Anzeige zu stellen, denn dem Betroffenen könnte ja vielleicht vorgeworfen werden, sich gegen das Treiben des Jobcenters nicht gewehrt zu haben.
Sowas von neu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:59   #15
fraenkin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 28
fraenkin
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Also jetzt gehste zum Amtsgericht und lässt Dir einen Beratungsgutschein für einen Rechtsanwalt geben.
fraenkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 13:03   #16
Sowas von neu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.02.2013
Beiträge: 77
Sowas von neu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat von fraenkin Beitrag anzeigen
Also jetzt gehste zum Amtsgericht und lässt Dir einen Beratungsgutschein für einen Rechtsanwalt geben.
Rechtsanwälte kannste doch verjessen. Wer würde sich für das läppische Beratungshilfehonorar schon Mühe geben.
Sowas von neu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 13:07   #17
fraenkin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 28
fraenkin
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
...
Aber:
Das wäre dann garantiert auch in den einschlägigen Foren rauf-und runterdiskutiert worden.

....
Eben, meinte ich ja. Wenn man's bloß bei Juris und Co. finden könnte, kann da was nicht stimmen. Wahrscheinlich ist jeder Strafanzeigewillige belehrt worden, dass er/sie Amtshaftungsklage nur machen könne und die Aussichten trübe dafür sind. Aber das zuletzt Geschilderte vom Threaderöffner sollte schon ne anwaltliche Beratung erfordern.
fraenkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 13:11   #18
Sowas von neu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.02.2013
Beiträge: 77
Sowas von neu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Wenn ein sozialgerichtliches Verfahren schon läuft, geht das wahrscheinlich anders.
Inwiefern geht das anders?
Sowas von neu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 13:12   #19
fraenkin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 28
fraenkin
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat von Sowas von neu Beitrag anzeigen
Rechtsanwälte kannste doch verjessen. Wer würde sich für das läppische Beratungshilfehonorar schon Mühe geben.
Ne, ich hatte ja auch einen, da geht's ja nur um diese eine Beratungsleistung. Wichtig ist dann aber, ob Aussicht auf Prozesskostenhilfe besteht, ob Du nen Rechtsschutz hast, wovon ich erstmal nicht ausgehe. Jetzt man nicht gleich vorab den Kopf einziehen. Beim Amtsgericht gibt's dafür die Rechtspfleger, also für den Beratungsgutschein. Und darüber kannste Dich dann auch bzgl. Prozesskostenhilfe informieren. Glaub mir, es gibt so viele Anwälte, nicht jeder vertritt Multimillionäre :-)
fraenkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 13:22   #20
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat:
Rechtsanwälte kannste doch verjessen. Wer würde sich für das läppische Beratungshilfehonorar schon Mühe geben.
Das kann man so pauschal nicht sagen. Wenn es ein Fall mit hohem, öffentlichen Interesse ist, der dem Anwalt eine gute Reputation einbringen könnte...
Da verzichten die mitunter sogar auf einen Großteil ihres Honorars.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 13:43   #21
Brave Heart
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

@Sowas von neu

schau mal bei mir rein:

Hab heut das JC wegen § 267 und § 263 (Versuch) angezeigt.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 13:51   #22
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat von Brave Heart Beitrag anzeigen
@Sowas von neu

schau mal bei mir rein:

Hab heut das JC wegen § 267 und § 263 (Versuch) angezeigt.
Das hier:

http://www.elo-forum.org/alg-ii/1193...angezeigt.html

?
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 14:10   #23
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Auch bei Erfolg melden die sich nicht??
Das ist dann blöd;-)
wenn ich schon lese welche Töne gepfiffen werden ..... da vergeht einem die Lust und will auch keine Erfolge reinstellen... das ich nur nachvollziehbar
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 14:28   #24
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Nö?
Wenn man Erfolg hatte----dann doch erst recht einstellen.
DAS würde ich jedenfalls für nachvollziehbar halten.
Die Töne gehen vom hohen C bis zum tiefsten e´
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 14:40   #25
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Strafanzeige gegen Jobcenter - Erfahrungen

bitte:

sozialrechtsexperte: Verstoß gegen Sozialgeheimnis kann für Jobcentermitarbeiter teuer werden
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erfahrungen, jobcenter, strafanzeige

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Strafanzeige gegen Pro-NRW Bonn wegen Volkverhetzung und Aufruf zur Gewalt gegen Asyl Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 49 11.06.2014 17:49
Strafanzeige gegen SB? MichaelWeber (Kosten der) Unterkunft 48 05.03.2014 02:05
Strafanzeige gegen das Jobcenter sinnvoll? Kultweb Allgemeine Fragen 35 19.04.2013 22:39
Strafanzeige gegen JustizministerIn hartaber4 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 14.03.2013 00:28
Strafanzeige gegen ARGE Vera....ter ALG II 6 04.01.2013 19:56


Es ist jetzt 12:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland