QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zahlung von Leistungen auf nichtdeutsches Konto?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2007, 13:49   #1
KAPPESHAMM
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von KAPPESHAMM
 
Registriert seit: 05.06.2007
Beiträge: 60
KAPPESHAMM
Standard Zahlung von Leistungen auf nichtdeutsches Konto?

Hallo Leutz,

ich habe mal in einem Forum (hier oder woanders?) eine Meldung gelesen, in der es darum ging, dass das Arbeitsamt auch auf ein nichtdeutsches Konto die Leistungen überweisen muss. Leider finde ich diese Stelle nun nicht mehr und wäre dankbar, wenn jemand dazu was weiß, gerne auch mit Quellenangabe.
KAPPESHAMM ist offline  
Alt 29.06.2007, 14:16   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.824
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Kappeshamm

ich fürchte Du bist einem Gerücht aufgesessen.

Leistungen der ARGE und Sozialämter werden nur auf Deutsche Bank Konten
(in Deutschland) geleistet.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 29.06.2007, 14:34   #3
KAPPESHAMM
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von KAPPESHAMM
 
Registriert seit: 05.06.2007
Beiträge: 60
KAPPESHAMM
Standard

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
ich fürchte Du bist einem Gerücht aufgesessen.

Leistungen der ARGE und Sozialämter werden nur auf Deutsche Bank Konten
(in Deutschland) geleistet.
Ich sprach nicht von ARGE und Sozialämtern, sondern vom Arbeitsamt.
KAPPESHAMM ist offline  
Alt 29.06.2007, 15:01   #4
anjamueller
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von anjamueller
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Ist eigentlich auch normal, oder?
es gibt ja immer noch Banken im Ausland, wo man Gebühren zahlen muss als Auslandsüberweiser.
anjamueller ist offline  
Alt 29.06.2007, 15:08   #5
Debra
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Debra
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Standard

@Kappeshamm

Ja, das geht in bestimmten Ländern. Da musst Du ein Formular ausfüllen und den Anspruch aus Deiner Arbeitslosenversicherung quasi auf die des jeweiligen Landes übertragen. Ich glaube, das geht dann allerdings nur für drei Monate. Innerhalb der drei Monate musst Du einen Job in dem anderen Land gefunden haben.

Schau mal auf den Agentur für Arbeit Seiten nach.
Debra ist offline  
Alt 29.06.2007, 15:12   #6
KAPPESHAMM
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von KAPPESHAMM
 
Registriert seit: 05.06.2007
Beiträge: 60
KAPPESHAMM
Standard

Zitat von anjamueller Beitrag anzeigen
Ist eigentlich auch normal, oder?
es gibt ja immer noch Banken im Ausland, wo man Gebühren zahlen muss als Auslandsüberweiser.
Bist Du sicher, dass Du bezüglich Auslandsüberweisungen den neuesten Stand der Dinge kennst? Abgesehen davon: das war nicht meine Frage, ob irgendwas normal ist. Meine Frage war, ob das Arbeitsamt verpflichtet sein könnte, auch auf nichtdeutsche Konten zu zahlen.
KAPPESHAMM ist offline  
Alt 29.06.2007, 15:16   #7
KAPPESHAMM
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von KAPPESHAMM
 
Registriert seit: 05.06.2007
Beiträge: 60
KAPPESHAMM
Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
@Kappeshamm

Ja, das geht in bestimmten Ländern. Da musst Du ein Formular ausfüllen und den Anspruch aus Deiner Arbeitslosenversicherung quasi auf die des jeweiligen Landes übertragen. Ich glaube, das geht dann allerdings nur für drei Monate. Innerhalb der drei Monate musst Du einen Job in dem anderen Land gefunden haben.

Schau mal auf den Agentur für Arbeit Seiten nach.
Irgendwie habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt, deshalb nochmals: ich wohne in Deutschland, ich werde in Deutschland wohnen bleiben, ich werde in Deutschland arbeitslos, ich erhalte Arbeitslosengeld vom deutschen Arbeitsamt, ich habe kein Konto in Deutschland, sondern in einem benachbarten EU-Land, und auf dieses Konto möchte ich mein Arbeitslosengeld überwiesen haben.
KAPPESHAMM ist offline  
Alt 29.06.2007, 15:23   #8
Vater Flodder
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vater Flodder
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 332
Vater Flodder
Standard

Zitat:
ich habe kein Konto in Deutschland, sondern in einem benachbarten EU-Land, und auf dieses Konto möchte ich mein Arbeitslosengeld überwiesen haben.
Ich denke, dass alles was für die Verwaltung nicht nach Schema F läuft zu Schwierigkeiten führt.

Seit "Florida-Rolf" läuten beim Thema Auslandskonto auf dem Amt die Alarmglocken.

An deiner Stelle würde ich in Deutschland ein kostenloses Girokonto auf Guthabenbasis eröffnen. Dadurch hast du keine Nachteile und gehst möglichem Ärger gleich aus dem Weg.

Ansonsten musst du nachweisen, dass du kein inländisches Konto errichten kannst, weil du sonst Gebühren zahlen musst.

Hier findest du auf Seite 24 unter Punkt 9.1 näheres zu deiner Frage
Vater Flodder ist offline  
Alt 29.06.2007, 15:33   #9
lopo
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von lopo
 
Registriert seit: 21.09.2006
Beiträge: 644
lopo
Standard

Hallo.

Arbeitslosengeld erhalten Sie nur dann kostenfrei, wenn Sie die Geldleistungen auf Ihr Konto bei einem Geldinstitut in der Bundesrepublik Deutschland überweisen lassen. Sie müssen selbst Kontoinhaber oder – bei einem
gemeinsamen Konto – zumindest Mitinhaber sein.

Haben Sie kein Konto bei einem inländischen Geldinstitut, wird Ihnen die Geldleistung durch eine „Zahlungsanweisung zur Verrechnung“ übermittelt.

Die „Zahlungsanweisung zur Verrechnung“ können Sie innerhalb eines Monats bei Ihrem Geldinstitut zur Gutschrift einreichen oder sich (oder einer von Ihnen beauftragten Person) den Betrag bei jeder Auszahlungsstelle der
Deutschen Post oder der Deutschen Postbank bar auszahlen lassen.

Dadurch entstehen jedoch pauschale Kosten von 2,10 Euro, die gleich von der zustehenden Leistung abgezogen werden. Zusätzlich werden bei einer
Barauszahlung noch folgende Auszahlungsgebühren einbehalten:

Die weiteren Kosten kann man nachlesen im Merkblatt 1 Arbeitslosengeld Seite 58 hier :

http://www.arbeitsagentur.de/zentral...rbeitslose.pdf

Eine vergleichbare Regelung wird es bei der Sozialhilfe geben.





lopo ist offline  
Alt 29.06.2007, 15:39   #10
anjamueller
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von anjamueller
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Zitat von KAPPESHAMM Beitrag anzeigen
Bist Du sicher, dass Du bezüglich Auslandsüberweisungen den neuesten Stand der Dinge kennst? Abgesehen davon: das war nicht meine Frage, ob irgendwas normal ist. Meine Frage war, ob das Arbeitsamt verpflichtet sein könnte, auch auf nichtdeutsche Konten zu zahlen.
Hi,
sicher bin ich mir nicht, den neuesten Stand zu kennen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass es in Nicht-EU Staaten schwieriger ist, eine kostenfreie Überweisung hinzubekommen. Könnte ja auch sein, dass der Fragesteller nicht in der EU lebt.
anjamueller ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
zahlung, leistungen, nichtdeutsches, konto

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorläufige Einstellung der Zahlung von Leistungen GlobalPlayer U 25 22 21.08.2008 16:48
Keine Konto Auszüge vorgelegt- keine Leistungen mehr wolliohne Aktuelle Termine und Entscheidungen 1 05.12.2007 16:50
ALG II Zahlung bei... Schelm ALG II 11 09.08.2007 13:35
Konto auszüge SIBEL Allgemeine Fragen 12 15.04.2007 13:51
alg zahlung? Netnetworx ALG I 11 05.07.2006 01:11


Es ist jetzt 17:54 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland