Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2014, 16:56   #1
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bewerbung als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Hallo Ihr,

mich würde mal Eure Meinung interessieren.

Ich möchte mich bewerben als Zustellerin für unsere Tageszeitung. Ob das nun ein "guter Job" ist oder nicht möchte ich nicht diskutieren. Ich hätte ihn einfach gerne und hab mich informiert, dass dafür kein KFZ notwendig ist.

Auf der Seite der Verlagsgruppe gibt es einen Link "Zusteller werden", da öffnet sich dann ein Kontaktformular, in dem man einfach nur seine Kontaktdaten hinterlässt, das Alter angibt und wie motorisiert man ist - also KFZ, Moped, Fahrrad, zu Fuß. Füll ich das aus? Oder schreibe ich besser eine E-Mail?

Ich bin unsicher. Für die E-Mail spricht sicherlich, dass ich da ein wenig mich anpreisen kann: körperlich fit, ohnehin Frühaufsteherin, gerne im Freien unterwegs, zuverlässig etc. Gegen die E-Mail spricht, dass das vielleicht gar nicht so beachtet wird, wenn es da ein Extra-Kontaktformular für so was gibt?

Wie würdet Ihr Euch bewerben?

Würde mich freuen über Eure Meinungen.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 17:10   #2
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Guten Tag pillepalle,

Kontaktformular ausfüllen und entspannt abwarten.

Die Wahrscheinlichkeit, eher früher als später einen Job angeboten zu bekommen, ist auf Grund der Fluktuation groß.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 17:18   #3
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.205
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Gibt es kein Feld, in dem man persönlich was schreiben kann?
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 17:20   #4
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.205
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Gibt es kein Feld, in dem man persönlich was schreiben kann?

1990 hab ich einfach angerufen und konnte sofort anfangen
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 17:26   #5
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Nee, ein Feld, um persönlich was zu schreiben, gibt es leider nicht.

Hm, ja, anrufen wär vielleicht besser. Aber ich bin immer so schüchtern, daher wär mir für eine erste Kontaktaufnahme das schriftlich lieber.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2014, 12:50   #6
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?



Die haben gerade angerufen, Samstag früh soll ich vorbeikommen mit Sozialversicherungsausweis etc. und ab Sonntag nacht bin ich Zeitungszustellerin
Ich freu mich richtig, ist zwar erst mal nur ein kleiner Zuverdienst, aber mehr Geld kann ja nie schaden. Und ich hab das große Glück, dass ich die Zeitung direkt am Kiosk gegenüber von meiner Wohnung abholen kann und dann auch hier im Umkreis austrage. Ist besser als im Heim, das ist mir da eindeutig zu langweilig, morgens ging es noch, aber im Spätdienst sitzt man wirklich nur rum und es ist nichts zu tun; das ist nichts für mich, ich werde da richtig müde bei.

Einziger Wehmutstropfen: das JC. Das muss ich dann ja Montag direkt melden. Die Veränderungsmitteilung gibts zum Ausdrucken, oder? Und dann später, sobald der erste Lohn kommt, Kontoauszug einreichen und fertig?
Ist schon ärgerlich, statt dass man sich einfach freuen kann, hab ich jetzt natürlich Angst, dass die fälschlicherweise 450 Euro (auf die Summe komm ich nicht, hat die schon am Telefon gesagt) als Berechnungsgrundlage nehmen und ich dann jeden Monat meinem Geld hinterherrennen muss.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2014, 13:25   #7
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat:
Welche Zeit planst du dafür ein? Ein paar Stunden pro Tag ganz frühmorgens wahrscheinlich.
Um 3 Uhr kann ich die Zeitungen am Kiosk abholen, bis 6 Uhr müssen sie ausgeliefert sein. Also plane ich mal 3 Stunden ein.

Zitat:
Wieso ist das Praktikum in dem Heim dann vorbei? Geht das nicht parallel?
Das Praktikum ging nur 2 Wochen und da ist morgen eh der letzte Tag. Ich hatte überlegt, dort nach einem Minijob zu fragen - aber wie gesagt, mir ist das da zu langweilig, nach Feierabend bin ich vom Nichtstun so müde, dass ich direkt ins Bett gehen könnte.

Zitat:
100,- Grundfreibetrag +20% vom Rest----kennst du??
Jap, kenn ich.

Stimmt, bei einem festen Bezirk wird sich ja die Stückzahl so gravierend nie ändern, da werde ich wahrscheinlich nach Samstag dann in etwa wissen, wie viel ich jeden Monat verdiene. Kann ja nur mal schwanken, wenn Leute urlaubsbedingt (oder aus welchen Gründen auch immer) die Zeitung dann abmelden oder ein paar neue Abonnenten dazu kommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2014, 23:38   #8
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Eieiei. Der erste Tag war schlimm. Aber gestern war schon besser und hat fast schon Spaß gemacht.
Aber den Stundenlohn darf ich mir gar nicht ausrechnen.
Momentan lieg ich bei 2, 90 Wenn ich erst mal auswendig weiß, wen ich beliefern muss, und dementsprechend schneller bin, denke ich, komme ich vielleicht auf 4 Euro/Stunde. Hm. Also, das ist doch etwas wenig. Und das auch noch bei einer Tätigkeit mitten in der Nacht 6 Nächte die Woche.

Zeitungszusteller gehören zu denen, die vom Mindestlohn ausgenommen sind, oder? Die Bezahlung nach Stück leuchtet zwar irgendwie ein, sonst würde ja jemand, der trödelt, mehr verdienen, als wer, der sich beeilt und für dieselbe Anzahl die Hälfte der Zeit braucht. Aber zu erwarten, dass mir für 1,57/Monat jemand 6 Nächte die Woche meine Zeitung vorbeibringt. Hm. Also, privat würd ich wem, der mir sagt: ich geb Dir pro Monat 1,57 und dafür stehst Du 6 Nächte pro Woche um 3 Uhr auf und wirfst mir Deine Zeitung in den Briefkasten. Dem würd ich den Vogel zeigen.

ich mach das trotzdem, weil 100 Euro mehr ja schön sind. Und ich sehr gern Rad fahre, besonders nachts, wenn keine lästigen Autofahrer unterwegs sind und ich die Straße für mich habe. Aber die Bezahlung ist echt unfair. Im Winter wird das ja noch weniger, denn bei Schnee und Glatteis brauch ich dann vermutlich doppelt so lange.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 03:05   #9
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.932
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Wieviele Zeitungen hast du pro N8 und was ist der Lohn pro Stück?

Habe auch mal als Zeitungszusteller gearbeitet und bin locker auf 13 Euro die Stunde gekommen trotz dass die Gebiete zerstreut waren.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 03:37   #10
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

ich habe 7 Jahre Tageszeitungen wie Frankfurter Allgemeine, Süddeutsche, Tageszeitung d. Stadt etc. zugestellt - bei Wind und Wetter - hatte 4 Bezirke und lief ca 4,5 h und jährlich im Oktober bekamen wir vom Verlag Weihnachtsgrußkarten die wir mit unserer Adresse und Unterschrift versehen und mit den Zeitungen zustellen sollten, das war ein sehr gutes Weihnachtsgeld.

Der Verdienst war sehr gut - fast 900 DM (alt) brutto und das war nur mein Nebenverdienst - war da noch berufstätig.

Es war eine sehr schöne Zeit und ich denke gerne daran zurück!
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 05:40   #11
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von Dark Vampire Beitrag anzeigen
Wieviele Zeitungen hast du pro N8 und was ist der Lohn pro Stück?

Habe auch mal als Zeitungszusteller gearbeitet und bin locker auf 13 Euro die Stunde gekommen trotz dass die Gebiete zerstreut waren.
Wie hast Du das denn bitte gemacht? Hattest Du lauter Hochhäuser, wo Du pro Haus direkt 10 Zeitungen losgeworden bist?

Ich hab momentan ca. 70 Zeitungen - an manchen Tagen paar mehr, an manchen weniger - (ab Samstag ca. doppelt so viele, die Gebietsleiterin ist mir vorhin mit dem Auto hinterher gefahren und ich wollte schon fliehen, weil ich dachte: welcher Asi verfolgt mich denn mitten in der Nacht mit dem Auto und hat gefragt, ob ich noch einen Bezirk dazu nehmen kann).
Pro Zeitung bekomm ich 1,57. Gestern und vorgestern hab ich ca. 90 Minuten gebraucht. Heute 70. Viel schneller als heute werde ich auch nicht mehr, ich hab mir schon den besten Weg ausgesucht und weiß mittlerweile auch fast auswendig, welche Häuser ich beliefern muss. Ich tippe mal, ca. eine Stunde wird das wohl dauern, wenn ich meinen Zettel mit den Abonnenten nicht mehr brauche.
Macht dann also einen Stundenlohn von ca. 4,23 Euro.

13 Euro/Stunde kann ich dir nicht glauben. Dann müsste ich die 70 Zeitungen ja in 20 Minuten verteilen, was ich nur dann für machbar halte, wenn man 10 Häuser hat, wo man pro Haus 7 Zeitungen los wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 05:57   #12
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.334
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat:
13 Euro/Stunde kann ich dir nicht glauben. Dann müsste ich die 70 Zeitungen ja in 20 Minuten verteilen, was ich nur dann für machbar halte, wenn man 10 Häuser hat, wo man pro Haus 7 Zeitungen los wird.
13 Euro kann ich mir auch nicht vorstellen.
Ausserdem macht es einen Unterschied, ob ich eine Wochenzeitung austrage, die kostenlos an jeden Haushalt geht, oder ob ich eine Tageszeitung austrage, die nur an bestimmte Abonnementen geht.
Domino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 06:19   #13
Lechuck76
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.10.2013
Beiträge: 116
Lechuck76 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Hallo,
was meinst du mit 1,57 pro Zeitung?

1.57 cent? also 0,0157 Euro?

Dann würde ich direkt mal wieder kündigen.

Ich mache das zur Zeit auch mit 2 Bezirken fest und einen ständig Vertretung, 6 Tage die Woche. Habe Pro Nacht ca 300-400 Zeitungen. Bin jede Nacht 2.5-3.5h unterwegs und studiere nebenbei noch (bin zu alt für Bafög).
Ich komme im Monat auf ca 800-900 Euro Brutto was ca 700 - 800 Euro Netto sind. Dazu noch bissl Wohngeld. Da ich zu den etwas schnelleren Boten gehöre liegt mein Stundenlohn ohne Nachtschichtzuschlag auch bei rund 8-10 Euro. Der Durchnitt in der Brance ist wohl eher bei 6 Euro anzusiedeln. Aber 2 oder 4 Euro ist definitiv zu wenig. Solange es Sommer ist mag das ja noch Spaß machen. Wenn du die erste Nacht durch strömenden Regen läufst sieht das ganze dann anders aus. Oder dir kommen Freitag/Samstag Nacht angetrunkene Jugendliche in ner Gruppe entgegen die gerne mal auf Streit aus sind (In manchen Gegenden ist der Job nicht ungefährlich). Für 4 Euro würde ich mir das dann nicht antun.
Lechuck76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 06:33   #14
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zwei Bekannte haben das eine zeitlang gemacht, um 2002, 2003 oder so, die haben im Monat 130 Euro rausgekriegt. Das war wohl damals die Höchstgrenze für einen Nebenverdienst bei Alg-Bezug. Von morgens halb vier bis halb sieben.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 07:59   #15
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.932
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

@Domino

Beim TE isses ne Tageszeitung wenns 6 Tage die Woche geht ;)

@TE

ich bekam 13 Cent je Zeitung und das ist nicht gelogen, hatte immer so ca um die 160 Zeitungen und war in ca 90min fertig und das war in einem Dorf.Großzügiges Spritgels als Pauschale kam oben drauf.
Wenn man normal läuft habe ich alle paar Sek. ne Zeitung weg.
Klar die ersten Touren hatten auch über 2,5 Stunden gedauert aber nach 10mal haste alles im Kopf und musste nur noch die Änderungen übernehmen.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 12:35   #16
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

@Dark Vampire: wow, dann haben die aber super bezahlt. Dann hast Du ja - umgerechnet - pro Zeitung pro Monat 3,38 bekommen. (0,13 Euro * (ca.) 26 Zustelltage)
Ich bekomme, wie gesagt, 1,57 Euro pro Zeitung/Monat. Oder wenn ich das umrechne 6 Cent pro Zeitung.

Hängt ja auch vom Gebiet ab, ich hab mehrere Zweifamilienhäuser mit langen Zufahrten von der Straße. Einer war gestern so schlau, der hatte ein Tor hingestellt, das aber nicht befestigt war. Das musste ich auch erst mal vorsichtig beiseite stellen und dann hinterher wieder zurückstellen. Sowas dauert ja alles. Und selbst in den Mehrfamilienhäusern werde ich immer nur 1, ganz selten mal 2 Zeitungen los. Zudem sind viele Ecken so dunkel, dass ich mit der Taschenlampe hantieren muss. Aber das wird sicher demnächst schneller gehen, wenn ich dann weiß: der dritte Briefkasten von oben und nicht immer mit der Taschenlampe nach dem richtigen Namen suchen muss.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 13:51   #17
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.687
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

is da nich auch post dabei?
in meiner gegend verteilt der zeitungszusteller auch die post für arriva und bw-post, dadurch wird der tägliche aufwand relativ unübersichtlich, ganz schlimm wird es immer dann wenn die regionalzeitungen wieder mal kostenlose probeabos mit der gieskanne verteilen.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 14:48   #18
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.932
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Mache das mal noch ein paar mal und du wirst sehen es geht dann deutlich schneller, evtl die Touren noch optimieren dann klappt das ganz gut.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 20:52   #19
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von Dark Vampire Beitrag anzeigen
Mache das mal noch ein paar mal und du wirst sehen es geht dann deutlich schneller, evtl die Touren noch optimieren dann klappt das ganz gut.
Was wär ich bloß ohne diesen wertvollen Tipp. Das kannst Du mir ruhig glauben, dass ich die Tour schon optimiert habe. Und sehr viel schneller werde ich nicht mehr, auch wenn ich alle Leute dann auswendig kenne. Ich werde nicht alle paar Sek. eine Zeitung los.
Und bei Deinem Tipp solltest Du auch bedenken, dass Du schon pro Zeitung mehr als doppelt so viel bekommen hast wie ich. Darf ich fragen, für wen Du verteilt hast? Selbst wenn ich renne von Haus zu Haus, komm ich vielleicht auf 6,50 die Stunde. Was ich für nachts 6 Tage die Woche immer noch ziemlich wenig finde.

@franky: nee, Post zum Glück nicht. Aber eben alle Zeitungen und Zeitschriften, die es so gibt. Bisher meist nur die regionale Tageszeitung, eine Welt. Gestern waren noch 3 Zeit dabei. Am Wochenende denke ich, wird es viel mehr, weil da ja noch dann Fernsehzeitschriften dazu kommen und gerade Zeitungen wie FAZ, Süddeutsche, etc. etc. häufig von den Leuten nur fürs Wochenende abonniert werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 22:24   #20
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

@TE
Mehr als 70 bis 100 Stück je Stunde zu verteilen, ist bei Abosendungen nicht bzw. nur bedingt realistisch; schon gar nicht, wenn da noch vom Zusteller selbst zu sortierende Briefe dazukommen.

Allerdings; die schaffbare Menge hängt stark vom verwendeten Transportmittel, vom Wetter und auch davon ab, wie leicht die Briefkästen zugänglich sind. Freilich spielt auch eine Rolle, wie lang bloße Fahrzeiten zum Zustellgebiet sind.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 23:40   #21
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
@TE
Mehr als 70 bis 100 Stück je Stunde zu verteilen, ist bei Abosendungen nicht bzw. nur bedingt realistisch; schon gar nicht, wenn da noch vom Zusteller selbst zu sortierende Briefe dazukommen.

Allerdings; die schaffbare Menge hängt stark vom verwendeten Transportmittel, vom Wetter und auch davon ab, wie leicht die Briefkästen zugänglich sind. Freilich spielt auch eine Rolle, wie lang bloße Fahrzeiten zum Zustellgebiet sind.
Danke, ich dachte schon, ich bin lahmarschig. 160 Zeitungen in 90 Minuten? Wow. Also, ich brauch für meine 70 ca. ne Stunde, viel schneller wird das nicht. Viele Ein/Zweifamilienhäuser, die Häuser liegen weiter auseinander etc. etc. Pro Zeitung eine Minute find ich realistisch, manchmal geht's sehr viel schneller, manchmal aber auch nicht und ich hab ja auch noch mit dem Rad die Anfahrt zum Bezirk, muss die Zeitungen auspacken und in den Fahrradtaschen einpacken etc. Das dauert ja auch alles. Und bei demnächst 140 Zeitungen werde ich vielleicht zweimal fahren müssen. Vielleicht stell ich mich ungeschickt an, aber mit dem Rad kann man ja nur ein bestimmtes Gewicht transportieren. Ich glaube nicht, dass ich da 140 Zeitungen gefahren bekomme. Schon gar nicht Samstag - da ist die Zeitung doppelt so dick und daher auch schwer wie normal. Die Zeit muss man ja dann auch rechnen, wenn ich noch mal zurück fahren muss und das Rad wieder beladen.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 07:59   #22
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.853
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Zitat von pillepalle Beitrag anzeigen
160 Zeitungen in 90 Minuten?
160 zu 90 sind etwa 106 zu 60; das ist durchaus noch im Rahmen des Schaffbaren, da darf aber nix dazwischenkommen, denn Reservezeit hat's hier nicht mehr.

Zitat:
Also, ich brauch für meine 70 ca. ne Stunde, viel schneller wird das nicht.
Die Stückzahl ist ja nur 1 Part, die Streckenlänge ein anderer, den viele leicht übersehen. Bei gleichem Transportmittel dauert eine längere Tour selbst bei niedrigerer Stückzahl länger.

Zitat:
Und bei demnächst 140 Zeitungen werde ich vielleicht zweimal fahren müssen.
Hast Du originale Zustelltaschen für's Rad, bekommst Du mit einer Ladung ca. 150 bis 200 Stück weg; jede Tasche trägt etwa 20kg. Die Frage ist dann, ob es der Gepäckträger Deines Zustellrades aushält, 40 kg zu schleppen.

Evtl. stellt Dir Dein AG nach einiger Zeit auch eines dieser regulären Zustellräder zur Verfügung, wie sie bspw. die Post verwendet; für den innerstädtischen Bereich sind die ok

Zitat:
Schon gar nicht Samstag - da ist die Zeitung doppelt so dick und daher auch schwer wie normal.
Samstags ist ein zusätzlicher Ladevorgang meist nicht zu verhindern.

Zitat:
Die Zeit muss man ja dann auch rechnen, wenn ich noch mal zurück fahren muss und das Rad wieder beladen.
Je Ladevorgang etwa 15 Minuten.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 09:28   #23
sven-qlb->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.10.2005
Beiträge: 6
sven-qlb
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

hi

ich habe 87 Zeitungen und brauche 45 min , habe das glück im Plattenbau Gebiet zu stecken
sven-qlb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 09:34   #24
Peterpan14->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2013
Ort: Bonn
Beiträge: 150
Peterpan14
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

JA, es hängt davon haus wie die einzelnen Briefkästen liegen.
Ich verteile TIP-124 stück mit 3 weiteren werbe beilagen .

Ich verteile in einen Gebiet wo es fast nur Eigentumswohnungen gibt...
Brauche so 1,30bis 2,00 stunden.
Ohne Fahrrad..fällt immer um.
Rucksack und extra Tasche.
Macht mir spass.
Peterpan14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 09:47   #25
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: Bewerbungs als Zeitungszusteller - auf welche Art bessere Chancen?

Guten Morgen Pillepalle,

auf ein Wort zum Thema Bezahlung:

Wie so vieles unterliegt auch die Vergütung für das Zustellen von Zeitungen der marktwirtschaftlichen Preisbildung.

Die 1,57 je Monatsabo werden nicht deshalb gezahlt, weil es irgendeinen sinnvollen leistungsbezogenen Zusammenhang gibt, sonden weil sich Zusteller finden, die dies akzeptieren.

Selbstverständlich haben Sie Recht; die Vergütug je Stück sorgt dafür, daß nicht der Trödler, sondern der Engagierte einen höheren Stundenlohn hat. Das allerdings ließe sich praktisch auf die gesamte Arbeitswelt anwenden.

Wenn der AG mit Ihren Leistungen zufrieden ist, würde ich an Ihrer Stelle in Bälde nach einer Erhöhung fragen. 8 Cent statt 6 Cent je zugestelltem Exemplar bringen den Verlag auch nicht um (man berechne das mal in Relation zum Abopreis zuzüglich Erlösen aus Werbung), aber für Sie wären das mal eben 33% mehr in der Lohntüte.

Die hohe Fluktuation hat schon ihre Gründe, und der Verlag fährt auf Dauer günstiger damit, wenn er sich für einen kleinen Bonus jemanden einkauft, der verläßlich arbeitet, als wenn er sich alle naselang neue Leute suchen und einarbeiten muß.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bessere, bewerbung, chancen, zeitungszusteller

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Über Soziale Netzwerke bessere Chancen bei der Job-Suche? Lilastern Allgemeine Fragen 8 06.10.2013 14:54
Bessere Job-Chancen für ältere Arbeitnehmer rslg Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 13.01.2012 12:20
Welche Erkenntnis, euro jobs schaffen wenige chancen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 11.06.2009 19:15
Bewerbung..Was soll ich im Lebenslauf angeben? Mildern das meine Chancen? Azubi U 25 2 04.08.2008 23:26
Welche Chancen als Verwaltungsfachangestellter? jerry006 Job - Netzwerk 12 14.06.2006 00:38


Es ist jetzt 03:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland