QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Allgemeine Fragen

Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Allgemeine Fragen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2014, 07:22   #1
schnuckeline
Elo-User/in
 
Benutzerbild von schnuckeline
 
Registriert seit: 29.04.2014
Beiträge: 19
schnuckeline Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Hallo zusammen,

da ich nicht weiss wohin mit meiner Frage habe ich sie hier rein gestellt :

ich werde zum 01.06.2014 arbeitslos und mein Lebensgefährte und ich sind der Meinung dass es ziemlich schwer wird aufgrund meines Alters noch einen vernünftigen neuen Job nach Umzug zu finden.

Wenn ich mir einen vernünftigen Job suche und mich erst etablieren muss die Familienplanung ja mindestens zwei bis drei Jahre ruhen ;(

Nun meine Frage welche Finanzierungsmittel würden uns zur Verfügung stehen bzw. wie ist sowas überhaupt geregelt. Wenn man in der Arbeitslosigkeit schwanger wird ?

Freue mich auf Eure tollen Antworten.

Liebe Grüsse Tina
schnuckeline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 07:41   #2
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.763
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Wenn du waehrend deiner Arbeitslosigkeit Schwanger wirst, habt ihr weniger Geld zur Verfuegung als wenn du nicht Schwanger waerst.
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 07:57   #3
evelyn62
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von evelyn62
 
Registriert seit: 05.10.2011
Ort: unterm Dach
Beiträge: 1.043
evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Also erstmal ändert sich gar nichts. Du musst dich bis sechs Wochen vor dem errechneten ET weiterhin bewerben und auch einen Job annehmen.
Die Wahrscheinlichkeit ist natürlich gross, dass du keinen findest. Nach Ablauf des ALG 1 fällst du in ALG 2. Du kannst Erziehungsgeld beantragen, welches dir aber auf dein ALG 2 angerechnet wird. Bis zum 3. Geburtstag des Kindes kannst du auf Erziehungsurlaub bestehen, d. h. du musst dich nicht bewerben. Es soll aber schon vermehrt Jobcenter geben, die darauf bestehen dass das Kind ab einem Jahr in die Krippe gegeben wird.

Ganz ehrlich meine Meinung? Ich würde das dem Kind nicht antun wollen (also das Leben mit Hartz 4) und in dem Falle lieber auf Kinder verzichten bzw. den Kinderwunsch verschieben.
__

Der Weg nach innen ist zu schmal für zwei Paar Schuhe.
evelyn62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 08:48   #4
espps
Gast
 
Benutzerbild von espps
 
Beiträge: n/a
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Das Ziel dürfte sein, dass beide Eltern ihre Lebensplanung komplett umstellen und es sollte darauf hinauslaufen unabhängig von Sozialleistungen ein Kind aufzuziehen!

On Erwerbslosigkeit ein guter Start für ein Kind ist, hängt von den individuellen Umständen ab!

Ich wünsche euch in dieser Situation den Willen und den Mut, diese Sache anzupacken!
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 09:24   #5
dummwiebrot
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dummwiebrot
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Chemnitz
Beiträge: 204
dummwiebrot dummwiebrot
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Hallo schnuckeline,

was finanziell auf Dich zukommt wenn Du keinen neuen Job findest und ein Kind bekommst hat evelyn62 ja schon geschrieben.

Ich sehe das ähnlich wie evelyn und würde unter den Bedingungen von ALG2 auch kein Kind in die Welt setzen. Allerdings kann ich mit Kindern nichts anfangen und es wäre für mich kein Verzicht, da ich eigentlich ohnehin nie Kinder wollte.
Es ist also leicht gesagt, dass man ein Leben mit ALG2 (s)einem Kind nicht antun möchte, aber nur Du kannst wissen/entscheiden, ob Du Dir gegebenenfalls ein Leben ohne eigene Kinder vorstellen kannst (ich gehe davon aus dass Du noch keine Kinder hast).

Du solltest in Deine Entscheidung nicht nur Deine berufliche/finanzielle Situation einbeziehen, sondern auch Dein Alter.
Den perfekten Zeitpunkt für ein Kind gibt es nicht. Irgendeinen Grund kann/wird es immer geben um den Kinderwunsch noch ein Stück auf Später zu verschieben - ALG, ALG2, Job ist noch neu, Job wackelt, Karrierechancen, schlechte Wirtschaftslage, Job weg und wieder ALG, etc. - bis es irgendwann kein "später" mehr gibt.

Hör einfach auf Deinen Bauch. Dein Gefühl wird Dich die richtige Entscheidung trreffen lassen.
__

Greetz dwb

--------------------
Wie die Verpflegung, so die Bewegung...
dummwiebrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 09:46   #6
schnuckeline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schnuckeline
 
Registriert seit: 29.04.2014
Beiträge: 19
schnuckeline Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Danke für Eure Antworten

also es geht halt wirklich darum dass nicht nur wir mein Partner und ich meine Chancen besser auf dem Arbeitsmarkt sehen bei einem qualifizierten Job wenn ich bereits ein Kind habe

mein Partner ist ganz normal berufstätig und hat einen sicheren Job

und wenn ich jetzt einen qualifizierten Job annehme dann gibt es erstmal keine Familienplanung , rein logisch da erstmal Probezeit und den zwei Jahres Vertrag überstehen um in eine Festanstellung zu kommen

wir stehen halt im Moment noch in der Überlegung ob das finanziell eben machbar ist wenn ich während meiner Arbeitslosigkeit schwanger werde oder es halt keinen Sinn macht da wir dies halt eben nicht einem Kind antun wollen

und es ist auch logisch und uns auch bewusst dass egal was man plant immer etwas dazwischenkommt

ps laut Google kann man pro Kind im Jahr mit 8.000 Euro rechnen
schnuckeline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 09:52   #7
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.763
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Zitat von schnuckeline Beitrag anzeigen
und hat einen sicheren Job
Ist er Beamter?
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 11:31   #8
Birgit63
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Birgit63
 
Registriert seit: 11.05.2011
Beiträge: 469
Birgit63 Birgit63 Birgit63 Birgit63
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Wie alt bist du denn? Meine Tochter ist in der gleichen Lage. Sie ist 28 und ihr Freund 33. Sie warten mir ihrem Kinderwunsch noch ca. 3 Jahre. Dann können beide Elternzeit nehmen (sich teilen oder 12 und 2 Monate) und anschließend besteht die Möglichkeit, das einer bis zum 3. Lebensjahr des Kindes unbezahlten Erziehungsurlaub nimmt. Sie haben dann aber immer noch beide ihren Job. D. h. sie gehen anschließend in ihren Job zurück und müssen nicht erst was Neues suchen. Einen neuen Job mit Kleinkind wird schwer (das Kind könnte krank werden usw.). Das ist in der heutigen Zeit leider so.
Birgit63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 11:34   #9
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Gaestin
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.504
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

der Vater ist gefragt. Er wird Dich und das Kind ernähren,
da brauchst Du schon mal kein ALGII. Elterngeld und
Kindergeld wird es geben, sofern Du keine Sozialleistungen
brauchst. Er ist Dir und dem Kind ja zu Unterhalt verpflichtet.
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 12:03   #10
evelyn62
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von evelyn62
 
Registriert seit: 05.10.2011
Ort: unterm Dach
Beiträge: 1.043
evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Zitat von schnuckeline Beitrag anzeigen

mein Partner ist ganz normal berufstätig und hat einen sicheren Job

und wenn ich jetzt einen qualifizierten Job annehme dann gibt es erstmal keine Familienplanung , rein logisch da erstmal Probezeit und den zwei Jahres Vertrag überstehen um in eine Festanstellung zu kommen
Okay, ich bin jetzt davon ausgegangen dass beide Eltern keinen Job haben. Trotzdem ändert sich für dich erstmal nix. Du musst dich wie gesagt auch wenn du schwanger bist noch bis zum Beginn des Muterschutzes bewerben. Auch wenn das sinnlos erscheint, kein AG stellt eine Schwangere ein, die keine Überstunden macht, nicht vor sechs und nicht nach 20 Uhr und auch nicht am WE arbeitet und wo die Gefahr besteht, dass sie am nächsten Tag schon wegen Beschäftigungsverbot nicht mehr erscheint, nach dem Mutterschutz sowieso. Aber da nimmt die AfA keine Rücksicht drauf.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass ihr nicht verheiratet seid? Solltet ihr euch jetzt doch für ein Kind entscheiden, dann solltet ihr euch dringend überlegen, ob ihr nicht doch heiraten wollt.
Es macht vieles einfacher, schon alleine die Frage der Krankenversicherung ist damit geklärt. Und ihr werdet sowieso mit euren beiden Einkommen als Bedarfsgemeinschaft gerechnet, ob nun mit Trauschein oder ohne.
Seid ihr nicht verheiratet, lebt mit dem Kind zusammen und du findest auch weiterhin keinen Job muss dein Partner nämlich dich und das Kind unterhalten und ausserdem noch für euch beide die Krankenversicherung zahlen. Auch wenn sein Gehalt dafür gar nicht ausreicht und er rechtlich für dich gar nicht unterhaltsverpflichtet wäre. es gäbe dann natürlich noch die Möglichkeit, eine eheähnliche Gemeinschaft oder Einstehens- und Versorgungsgemeinschaft oder wie man das Konstrukt auch immer nennen mag zu bestreiten, aber da haben sich schon so viele die Zähne dran ausgebissen und sind letztendlich gescheitert.

Letztendlich muss jeder wissen was er tut. Klar ist ein Überleben mit Kind auch mit wenig Geld oder nur Sozialleistungen möglich. Trotzdem würde ich die Entscheidung für oder gegen Kind jetzt nicht ausschliesslich davon abhängig machen, dass du jetzt gerade keinen Job hast. Ich würde für mich und meinen Teil erstmal versuchen Rücklagen zu bilden. Ich sprech da aus Erfahrung. Glaub mir. Ich hab auch mal gedacht, das findet sich alles und Geld ist doch nicht so wichtig.
__

Der Weg nach innen ist zu schmal für zwei Paar Schuhe.
evelyn62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 13:33   #11
schnuckeline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schnuckeline
 
Registriert seit: 29.04.2014
Beiträge: 19
schnuckeline Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Danke evelyn für die Ausführung ;)

ja das ist genau der Punkt wir sind am überlegen ob es finanziell machbar ist und dann auf welchem Wege deswegen erkundigen wir uns welche verschiedenen Möglichkeiten und Wege wir haben bevor wir uns entscheiden die Familienplanung umzusetzen

also wenn es wirklich zur Familienplanung kommt steht auch definitiv eine Heirat im Raum da ich aufgrund familiärer Probleme nicht möchte dass mein Kind mein Familiennamen trägt sondern den des Vaters

@ Birgit : ich bin jetzt 35 wenn wir noch weitere drei Jahre warten wegen Beruf / Job wäre ich schon 38 für das erste Kind hmmm ...
und wir beide sehen die Problematik einfach dass es schwer wird einen guten Job für mich zu finden, man findet ja genug Möglichkeiten um seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt auszulooten und da siehts wie gesagt nicht gerade rosig für mich aus ;(

in dem Falle dass das Kind krank wird würde mein Partner zuhause bleiben und nicht ich mit meinem "frischen" Job

wir möchten halt alle Möglichkeiten auslooten die sich ergeben wo man als Normalbürger vlt auch nicht daran denkt und auch mit meiner Arbeitslosigkeit haben wir beide absolut keine Erfahrungen

uns ist wie gesagt auch bewusst dass wir im Schnitt pro Jahr 8.000 Euro für ein Kind rechnen können und das möchten wir natürlich auch sicherstellen unserem Kind soll es wenn an nichts mangeln

um die AfA mache ich mir keine Sorgen ich werde mich weiter bewerben und vlt findet sich ja auch eine Teilzeitstelle oder ähnliches wie ich die Zeit bis zum Mutterschutz überbrücken könnte, denn wenn ich daran denke jeden Tag mich zuhause zu langweilen könnt ich jetzt schon die Decke anspringen

freue mich auf weitere Infos / Antworten ;) Danke Euch
schnuckeline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2014, 14:13   #12
ela1953
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ela1953
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.226
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Es nützt eigentlich die ganze Planerei nichts. Denn du weißt nicht ob und wann du einen Job bekommst. Meine Tochter bekam nach Umzug keinen aufgrund zu geringer Berufspraktikum nach der Ausbildung. Daher hat sie geheiratet und die Kinder Planung vorgezogen und ein Kind bekommen Seit nunmehr 5 Jahren klappt es auch nicht mit einem Job. Wegen des Kindes und den nicht kompatiblen Arbeits- mit den Kitazeiten. Mann muss bis halb sechs arbeiten und die Frau kõnnte Schichten arbeiten bis 22 Uhr, Kitazeiten 7.30 bis 16.30.Familie ist auch nicht vor Ort. Es gibt Steuerkl. 3, Wohngeld und Kinderzuschlag. Zur Geburt gab es Geld von der Mutter-Kind-Stiftung. Jetzt endlich hat sie einen Minijob gefunden von 4-7 Uhr. Bei der anderen Tochter War Nachwuchs nicht geplant. Allerdings klappt es da nur, weil
beide Partnerschaft im õffentlichen Dienst arbeiten, ein Opa zur Verfügung steht und die Kita von 7 - 17 Uhr geöffnet ist. Die beiden sind nicht verheiratet, der Vater hat aber schon vor der Geburt die Vaterschaft anerkannt, auch hat das Kind seinen Nachnamen bekommen. Das geht also auch.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 06:49   #13
schnuckeline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schnuckeline
 
Registriert seit: 29.04.2014
Beiträge: 19
schnuckeline Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

naja ganz kann man aber die Situation nicht vergleichen

frisch nach der Ausbildung ohne Berufserfahrung aus dem Arbeitsleben raus gehen dann ist ja logisch dass sich nach schon einem Jahr kein Job mehr findet ;( typisch Deutsch halt ;(

ich biete 13 Jahre Berufserfahrung in verschiedensten Unternehmensbereichen und einem berufsbegleitendem Studium in nur zwei Unternehmen ich erhoffe mir da schon andere Chancen

ich finde das schon gut dass wir planen und nicht blind drauf los einen Zwerg in die Welt setzen dem wir nichts bieten können und ihm ein ... Leben vorleben dass er sich auch noch abschauen kann und sogar im schlimmsten Falle noch nachlebt

nur wenn ich mich in eine neue Firma einarbeite dann kann ich halt keine Familienplanung die nächsten zwei bis drei Jahre einlegen sondern muss mich erst in der Firma etablieren
schnuckeline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 07:12   #14
Marion63
Gast
 
Benutzerbild von Marion63
 
Beiträge: n/a
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

an TE: du klingst ein bischen überheblich in deinem letzten Post. nicht jede/r arbeitslose Eltern oder Elternteil (oft ist ja nur ein Elternteil vorhanden) setzt wahllos Kinder in die Welt.

solche bis ins Detail durchdachte Lebensplanungen gehen selten gut. da braucht es nur ein oder zwei Schicksalsschläge (Trennung, Krankheit etc.) und schon hilft die ganze Planung nichts mehr.

mag sein, dass man sich damit ein wenig sicherer fühlt, aber eine Gewähr für die Zukunft ist es nicht.

und ob es so sinnvoll ist, seinem Zwerg alles bieten zu können, was es gibt?
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 08:00   #15
schnuckeline
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schnuckeline
 
Registriert seit: 29.04.2014
Beiträge: 19
schnuckeline Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

ok das überheblich ist keinesfalls beabsichtigt
kanns leider auch nicht umformulieren

wollte eigentlich damit nur ausdrücken dass wir uns viele Gedanken machen bevor wir diese in Taten umsetzen

und ich möchte auch niemanden etwas unterstellen

und das bieten ist darauf bezogen , dass wenn der Zwerg einen vernünftigen Wunsch hat dass man diesen auch erfüllen kann

sorry für die unglücklichen Formulierungen
schnuckeline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 08:22   #16
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.956
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Ich finde das nicht überheblich ist leider in vielen Fällen Realität, bestätigt sich spätestens wenn nach 2 Jahren das nächste kommt und die Eltern leben immer noch von H4.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 09:30   #17
dummwiebrot
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dummwiebrot
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Chemnitz
Beiträge: 204
dummwiebrot dummwiebrot
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Zitat von schnuckeline Beitrag anzeigen
ich bin jetzt 35 wenn wir noch weitere drei Jahre warten wegen Beruf / Job wäre ich schon 38 für das erste Kind hmmm ...
und wenn Du erst mal 2 Jahre ohne Job bist und dann wegen des neuen Jobs noch weitere drei Jahre wartest bist Du 40...

Das erste Kind mit 38 ist inzwischen keine Seltenheit mehr. Man sollte sich aber im klaren darüber sein, dass mit jedem Jahr das man verstreichen lässt eine Schwangerschaft unwahrscheinlicher werden kann.

Du kannst unter den denkbar besten Voraussetzungen ein Kind in die Welt setzen und letzendlich trotzdem in der Erwerbslosigkeit landen. Beispiele dafür kenne ich mehr als genug.

Aber ich kenne auch zwei Fälle dafür, dass man die Familienplanung nicht bis zum St. Nimmerleinstag vor sich herschieben sollte:

Ich hatte eine Kollegin, die wegen der Karriere und dem finanziellen (man möchte dem Kind ja was bieten) ihre Familienplanung immer weiter nach hinten verschoben hat. Mit 36 kam sie in die frühen Wechseljahre. Kinderwunsch ade, Familienplanung im A**** und kurz darauf Mann weg. Der hat inzwischen Kinder mit einer anderen Frau.

Eine gute Freundin von mir war erst 32 als sie ihren Kinderwunsch begraben musste. Ihr musste die Gebärmutter entfern werden.
Kurz zuvor hatte sie noch gemeint sie hätte ja noch Zeit und im Job würde es grad so gut laufen, dass sie sich erst mal auf ihre Karriere konzentrieren will.


Setz Dich mit Deinem Partner zusammen. Macht eine Liste, was spricht zum aktuellen Zeitpunkt für und was gegen ein Kind.
Bezieht auch ein "was wäre wenn" mit ein. Könntet ihr beide damit leben, wenn der Zug für die Familienplanung abgefahren ist.
__

Greetz dwb

--------------------
Wie die Verpflegung, so die Bewegung...
dummwiebrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 09:46   #18
evelyn62
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von evelyn62
 
Registriert seit: 05.10.2011
Ort: unterm Dach
Beiträge: 1.043
evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Zitat von Marion63 Beitrag anzeigen
und ob es so sinnvoll ist, seinem Zwerg alles bieten zu können, was es gibt?
Naja, was heisst schon alles? Klar braucht ein Kind kein Gameboy, es muss auch keinen Fernseher im Zimmer haben.

Aber gewisse Standards sollten schon gegeben sein und es ist beruhigend, wenn man weiss, dass das Geld dafür da ist. Wenn z. B. die Jacke kaputtgeht oder die Schuhe nicht mehr passen oder der Turnbeutel weg ist und nicht gleich ob 30€ die Existenzkrise ausbricht.
Klar kann man alles gebraucht kaufen oder geschenkt bekommen oder von vornherein drauf verzichten. Ein Kind überlebt auch wenn es keine Buntstifte bekommt und kein Fahrrad und nie im leben in den Zoo geht oder nur mal aus dem Viertel kommt.
Aber wenn man von vornherein weiss, dass es nur fürs nackte überleben reicht und alles andere, was für andere Kinder als normal und notwendig für die Entwicklung angesehen wird, nicht leistbar ist, weil das Geld nicht da ist, dann sollte man doch überlegen ob man seine Kindern das wirklich antun will.
Nur alleine der Wille "Kinder haben wollen" und alles andere ausblenden scheint mir da schon etwas egoistisch.

Mein Sohn ist Erzieher und er hatte in seinem Kindergarten wo er sein praktisches Jahr gemacht hat Kinder, die mit acht und neun Jahren noch nie in ihrem Leben mit der Strassenbahn gefahren sind, die noch nie im Kino oder im Schwimmbad gewesen sind, die noch nie in einen anderen Stadtbezirk gekommen sind, geschweige denn auch mal in den Urlaub. Deren Eltern aber auch noch nie etwas anderes als Sozialleistungen bezogen haben und das wahrscheinlich auch nie mehr anders erleben werden.

Ich hatte einen Kollegen, der seine ganze Kindheit bis zum 19. Lebensjahr Sozialhilfe bezogen hat, weil seine Mutter alleinerziehend nie gearbeitet hat. So was verqueres, verkorkstes ist mir im Leben noch nie begegnet. Der wusste trotz Geld nichts mit sich anzufangen, der hat nie gelernt sich für sich was zu gönnen. Wahrscheinlich weil es Zeit seines Lebens immer hies, "gibts nicht, geht nicht, ist kein Geld da, ist unnötig".
__

Der Weg nach innen ist zu schmal für zwei Paar Schuhe.
evelyn62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 10:31   #19
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Gaestin
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.504
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

ich kenne aber Familien, die von ALGII leben
und heftig Arbeit suchen, die legen aber großen
Wert darauf, für ihre Kinder Sommerfreizeiten
zu suchen, Schwimmbadkarten, Jugendfeuerwehr, Zeltlager
etc. zu suchen, die Kinder wissen, das Geld ist knapp
aber die Eltern tun ihr Möglichstes und das ist oft sehr
sehr viel. Etliche Städte haben Ferienkarten für die
Sommerferien, die kosten bei ALGII nichts, einmal
täglich Schwimmbad und alle Busse sind drin und Kino 1 Euro.
Viele Eltern sehen zu, daß sie diese Karte bekommen.
Gaestin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 14:23   #20
Marion63
Gast
 
Benutzerbild von Marion63
 
Beiträge: n/a
Standard AW: arbeitslos (ALG 1) und schwanger

Zitat von evelyn62 Beitrag anzeigen
Naja, was heisst schon alles? Klar braucht ein Kind kein Gameboy, es muss auch keinen Fernseher im Zimmer haben.

.
@evelyn: ich hab nicht gesagt, dass man seinen Kind nichts bieten soll. und zwischen Nichts und Alles ist eine ziemlich große Spannbreite.
das grundlegende Dinge sich von selbst verstehen ist logisch. und das man einem Kind nicht auch alles versagen kann, ebenso.
und bei deinen Beispiel mit dem Kollegen, da wird sicher mehr als nur die Sozialhilfe als Grund dahinter gestanden haben. vielleicht hat ja die Mutter so ihren Frust am Kind ausgelassen? die Bedürfnisse des Kindes nicht gesehen. evtl war es auch noch ein unerwünschtes Kind.
er kann ja eigentlich auch nichts dafür, wenn er es in 19 Jahren nur so vorgelebt bekommt.
Btw: ich war mit einem ziemlichen Egoisten und Geizkragen (Beamter mittlerer Dienst) verheiratet. Standardsatz von Ex: ob der Kauf X sein muss? der hat sich sogar wegen simpler Kindergummistiefel für 10 Mark aufgeregt.
also dieses "gibs nicht", "kein Geld" "brauchen wir nicht" gibs nicht nur bei Sozialhilfeempfängern.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
arbeitslos, schwanger

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitslos, Schwanger Gioia ALG I 88 02.05.2012 21:24
Arbeitslos und schwanger vielleicht Sperrzeit blackie28 ALG I 55 29.12.2011 17:51
Frisch arbeitslos, schwanger und Panik vorm Jobcenter sylvi78 Allgemeine Fragen 7 07.05.2009 20:38
U25 / schwanger / relativ neu arbeitslos gast2804 U 25 4 12.03.2007 13:00
Bald arbeitslos und schwanger sunnyberlin Allgemeine Fragen 1 31.07.2006 19:08


Es ist jetzt 22:30 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland