Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage zur Betriebs- und Heizkostennachzahlung

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.05.2014, 17:56   #1
Dreamliner05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Frage zur Betriebs- und Heizkostennachzahlung

Hallo Ihr Lieben!


Ich hab mal eine Frage zu folgendem Sachverhalt:

Ich war bis zum 1.4.2014 arbeitslos und erhielt ALG 2. Am 1.4.2014 nahm ich eine Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung auf und falle aus dem ALG 2 Bezug heraus. Für April 2014 bekam ich noch Geld vom Amt, muss dieses aber nun zurückzahlen, da ich meinen ersten Lohn ende April schon bekam.

Nun bekam ich jetzt erst meine Betriebs- und Heizkostenabrechnung für das Jahr 2013 von meiner Vermieterin und muss 314 Euro nachzahlen. Meine Frage ist folgende: übernimmt die Kosten das Jobcenter? Ich meine ja, das die letztes Jahr doch die Kosten für Heizung und Unterkunft bezahlt haben. Wäre ich noch im ALG 2 Bezug hätten sie die Kosten übernommen, aber ich bin aus dem Bezug raus und die Nachzahlung stammt von den Heiz- und Betriebskosten von 2013, wo ich noch in Bezug war.

Danke für die Antworten.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 18:12   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.683
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage zur Betriebs- und Heizkostennachzahlung

Hallo,

von welchem Datum ist die Betriebskostenabrechnung?

Ansonsten muß das JC die Nachzahlung nicht übernehmen, weil du nicht
mehr im Leistungsbezug bist.

Genauso würde das JC ggf. auch kein Gutschrift mehr bekommen, also wenn die 314€
dir zugehen.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 18:14   #3
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.547
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Frage zur Betriebs- und Heizkostennachzahlung

Zitat von Dreamliner05 Beitrag anzeigen
die Nachzahlung stammt von den Heiz- und Betriebskosten von 2013, wo ich noch in Bezug war.
Unwichtig. Wichtig ist nur die Fälligkeit der Nachzahlung, nicht aber der Zeitraum der Entstehung. Da du anscheinend aus dem Bezug fällst, brauch das JC die Nachzahlung nicht übernehmen. Aber die Nachzahlung erhöht deinen Bedarf (im Mai?) und das JC hat dies, bei der Berechnung des Anspruchs zu berücksichtigen.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 19:11   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.683
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage zur Betriebs- und Heizkostennachzahlung

Zitat:
Für April 2014 bekam ich noch Geld vom Amt, muss dieses aber nun zurückzahlen, da ich meinen ersten Lohn ende April schon bekam.
Wurde das bei dem Rückzahlungsbescheid berücksichtigt, wie auch oben bereits geschrieben Post3?

§ 40 SGB II

Zitat:
(4) Abweichend von § 50 des Zehnten Buches sind 56 Prozent der bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II und des Sozialgeldes berücksichtigten Bedarfe für Unterkunft nicht zu erstatten. Satz 1 gilt nicht in den Fällen des § 45 Absatz 2 Satz 3 des Zehnten Buches, des § 48 Absatz 1 Satz 2 Nummer 2 und 4 des Zehnten Buches sowie in Fällen, in denen die Bewilligung lediglich teilweise aufgehoben wird.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 19:47   #5
Dreamliner05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage zur Betriebs- und Heizkostennachzahlung

Danke für die Antworten. Nun, vom Jobcenter bekam ich immer 769 Euro. Verdienen tue ich nun 1190 euro, also erhöht die nachzahlung den bedaf nicht.
Ärgerlich, die Betriebs- und heizkostenabrechnung stammt vom März, die vermieterin hat sie erst jetzt geschickt, nachdem ich mal fragte wo sie denn bleibt.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 19:52   #6
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.683
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage zur Betriebs- und Heizkostennachzahlung

Zitat:
Ärgerlich, die Betriebs- und heizkostenabrechnung stammt vom März, die vermieterin
Das heißt die Abrechnung hat das Datum im März und auch die Fälligkeit?

Wenn ja, dann besteht der Bedarf ja im März, dazu hat das BSG
mal gechrieben.

BSG - B 4 AS 62/09 R - Urteil vom 22.03.2010

Zitat:
Zwar handelt es sich bei der Übernahme einer Heiz- und Betriebskostennachzahlung anders als im Regelfall des § 22 Abs. 1 SGB II nicht um eine laufende, sondern um eine einmalige Leistung. § 22 Abs. 1 SGB II erfasst jedoch nicht nur laufende, sondern auch einmalige Kosten für Unterkunft und Heizung. Soweit einzelne Nebenkosten - wie hier bei der Nachforderung - in einer Summe fällig werden, sind sie als tatsächlicher, aktueller Bedarf im Zeitpunkt ihrer Fälligkeit zu berücksichtigen, nicht aber auf längere Zeiträume zu verteilen. Nachforderungen, die nach regelmäßiger Übernahme der Heizkostenvorauszahlungen bzw. -abschläge der jeweiligen Monate entstehen, gehören als einmalig geschuldete Zahlungen zum aktuellen Bedarf im Fälligkeitsmonat.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 20:08   #7
Dreamliner05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage zur Betriebs- und Heizkostennachzahlung

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Das heißt die Abrechnung hat das Datum im März und auch die Fälligkeit?

Wenn ja, dann besteht der Bedarf ja im März, dazu hat das BSG
mal gechrieben.

BSG - B 4 AS 62/09 R - Urteil vom 22.03.2010
Na ja, die betriebskostenabrechnung wurde von meiner vermieterin am 27.01.2014 erstellt, die heizkostenabrechnung wurde von einer externen firma am 05.03.2014 erstellt. Die externe firma wurde von der vermieterun zum ablesen der heizung und erstellen der heizkostenrechnung beauftragt. Das läuft jedes jahr so. Meine vermieterin hat beide rechnungen so in meinem briefkasten geworfen, ohne anschreiben, etc. Von daher kann ich nicht nachweisen, wann ich kenntnis dieser rechnung hatte. Im leistungsbezug war ich bis zum 31.03.2014. Die rechnung erhielt ich jetzt erst, wo ich nicht mehr im leistungsbezug bin. Wie gesagt, ich erhielt vom jobcenter für april noch geld, muss dieses nun zurück zahlen, da ich meinen lohn am 28.04.2014 erhielt und das jobcenter nach dem zuflussprinzip handelt. Der lohn ist viel höher als das, was ich immer vom jobcenter bekam.das habe ich oben schon erwähnt.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2014, 13:28   #8
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.683
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage zur Betriebs- und Heizkostennachzahlung

Zitat:
Na ja, die betriebskostenabrechnung wurde von meiner vermieterin am 27.01.2014 erstellt
Gut und hier noch mal meine Frage, was steht als Fälligkeitsdatum, also bis wann
ist der Betrag für diese Rechnung zu zahlen?

Zitat:
die heizkostenabrechnung wurde von einer externen firma am 05.03.2014 erstellt
Und die gleiche Frage stellt sich hier, bis wann zahlbar?

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2014, 17:57   #9
Dreamliner05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage zur Betriebs- und Heizkostennachzahlung

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Gut und hier noch mal meine Frage, was steht als Fälligkeitsdatum, also bis wann
ist der Betrag für diese Rechnung zu zahlen?



Und die gleiche Frage stellt sich hier, bis wann zahlbar?

Es steht kein fälligkeitsdatum drauf. Auf beiden nicht
  Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2014, 18:18   #10
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.683
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage zur Betriebs- und Heizkostennachzahlung

Zitat:
Es steht kein fälligkeitsdatum drauf. Auf beiden nicht
Kann nicht sein, deine Vermieterin muß doch geschrieben haben bis wann das Geld gezahlt/überwiesen werden soll?

30 Tage nach Fälligkeit und Zugang muß die Zahlung geleistet werden.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
betriebs, frage, heizkostennachzahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Betriebs und Heizkostenabrechnung 2012 peperino Grundsicherung SGB XII 9 12.09.2013 16:54
Betriebs-und Heizkosten Beleganforderung Ronkali Grundsicherung SGB XII 12 12.10.2012 12:26
Betriebs-und Heizkostenabrechnung Kidrock KDU - Miete / Untermiete 3 20.06.2012 22:21
Betriebs und Heizkostenabrechnung Kidrock KDU - Miete / Untermiete 4 05.06.2012 10:09
Betriebs- und Heizkostenabrechnungen 04-05-06 und 07 Dennis H. ALG II 4 15.03.2008 12:42


Es ist jetzt 11:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland