Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Tarifvertrag

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2014, 19:17   #1
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.896
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Tarifvertrag

In der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit liest man immer wieder in den Jobangeboten, dass bei der Bezahlung kein Tarifvertrag angewendet wird.

Bedeutet dies dann, dass jeder Arbeitgeber zahlen kann was er will. Er ist an keinen Tarif oder Mindestlohn gebunden?
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2014, 19:29   #2
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Tarifvertrag

Bis zu dem Punkt, wo die Sittenwidrigkeit anfängt. Aber wo ist der? Friseure hatten ja auch teilweise für 3,50 € gearbeitet u. keiner ist eingeschritten.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2014, 21:08   #3
VomAmt->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2014
Beiträge: 79
VomAmt
Standard AW: Tarifvertrag

Zitat:
In der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit liest man immer wieder in den Jobangeboten, dass bei der Bezahlung kein Tarifvertrag angewendet wird.
Der Punkt ist neu dazu gekommen, weil Unternehmen die nicht tarifgebunden sind ab 2015 den Mindestlohn zahlen müssen.

Soweit ich weiß beginnt sittenwidrigkeit bei Löhnen die kleiner sind als 5€ pro Stunde. Ein nicht tarifgebundener Arbeitgeber kann zahlen was er will, aber auch da gibt es Lohnwucher Lohnwucher (Wikipedia)

Zitat:
Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts liegt ein auffälliges Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung im Sinne von § 138 Abs. 2 BGB in der Regel vor, wenn die Arbeitsvergütung nicht einmal zwei Drittel eines in der betreffenden Branche und Wirtschaftsregion üblicherweise gezahlten Tariflohns erreicht.
Dazu muss man jedoch wissen, was "üblicherweise" gezahlt wird.


Außerdem kann man auf viele Unternehmen dieser Art sowieso verzichten: Dann heißt es "Wir zahlen nach Tarif" und Tarifverträge legen oft nur Minilöhne fest. Es ist zwar nicht verboten übertariflich zu bezahlen, wird von den Unternehmen jedoch oft so dargestellt und durchgesetzt. Dann gibt es quasi keine lästige Gehaltsverhandlung und die Gewerkschaft hat die Löhne für den Arbeitgeber gedrückt. Somit werden Mindeststandards zum Standard und zur Höchstgrenze.

Ist meine persönliche Meinung keine Rechtsberatung / irrtümer vorbehalten
VomAmt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
tarifvertrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nein zum DGB-Tarifvertrag in der Zeitarbeit! wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 17.06.2013 16:57
Wichtig: IGZ-Tarifvertrag - wo? -> hier! kaiserqualle Zeitarbeit und -Firmen 1 15.05.2012 15:06
Welcher Tarifvertrag (Zeitarbeit) ist ok? Anna72 ALG II 11 28.02.2012 19:42
Welcher Tarifvertrag zählt hier? elena Job - Netzwerk 8 31.03.2010 11:44
Tarifvertrag für 45 000 Netto-Beschäftigte canigou Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 21.02.2010 15:22


Es ist jetzt 09:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland