Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur Anhörung bekommen!

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2014, 16:25   #1
alicer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2014
Beiträge: 14
alicer
Standard Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur Anhörung bekommen!

Im nNovember 2013 war mein Mann bei einer Massnahme angemeldet ,
die da hieß Bewerbungstraining in dem Jahr der er Arbeitslos war hat er das zum 4 mal gemacht, in der zweiten Woche lag er mit fieber daheim und konnte erst einen Tag später zum Arzt ,
und hat sich rückwirkend krankschreiben lassen, wir alles eingetüttet wie immer einen Schein zur arge einen an die Krankenkasse!
3 wochen später kam einen Anhörung , der Arzt hätte gesagt das er ihn nicht rückwirkend krankgeschrieben hat, wir beim Hausarzt angerufen der meinte dann ich habe eine schweigepflicht und gebe solche Daten sicher nicht dritten preis!
So wir die anhörung der arge ausgefüllt, 1 woche später haben wir einen sanktion von 30% für 3 Monate bekomme.
Die wurde im November Alg auch abgezogen, wir haben allerdings Widerspruch eingereicht bei der arge,
der allerdings wieder mit der Begründung auf die Aussage des Arztes abgewiesen wurde!
Im Dezember hat mein Mann nach Eigenbemühungen wieder Arbeit im winterdienst gefunden!+
Seid dem bekommen wir keine Gelder der Arge haben auch alles gemeldet, und nun vor 3 tagen der hammer.
Eine Vorladung von der Polizei wegen Urkundenfälschung zum nachteil des Jobcenters, ich kann das gar nicht fassen!
Und ich bin der Meinung hätten wir keinen Widerspruch eingelegt und schön die füsse still gehalten wäre das nicht passiert.
Müssen wir uns echt alles gefallen lassen!
Nun hat mein Mann wieder Arbeit sind froh das wir den Unterhalt selber verdienen und nicht mehr von der Arge abhängig sind auch wenn es gerade so reicht , weiß gar nicht was ich machen soll, wir haben 2 kinder wir können uns nicht noch einen anwalt leisten!
Und muss dazusagen bisher hat keine einzige Massnahme der arge bei dennen immer so schön versprochen wird wir bekommen euch alle in arbeit auch arbeit gebracht mein mann hat sich siene arbeitsstellen immer selber gesucht.
Es kann doch nicht sein das wenn man sich selber ins zeug legt , von der arge loskommen will man dafür nun auch noch bestraft wird und vielleichtsogar seine neue arbeitsstelle gefärdet ist!
alicer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 16:34   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Das heißt, die unterstellen ihm dass er die Krankmeldung gefälscht hat? Die behaupten, die hätten den Arzt angerufen und der hätte gesagt, dass er nicht rückwirkend krankgeschrieben hat? Hast Du das schriftlich, dass die beim Arzt angerufen haben wollen?

Habt Ihr Euch gegen die Sanktion dann nicht gewehrt? Geld hat doch niemand zu verschenken.

Mach bitte ein paar Absätze in Deine Texte, dann lässt sich das besser lesen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 16:39   #3
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Hallo und willkommen hier

Könntest Du Deinen Beitrag bitte noch überarbeiten? Ich mein das nicht böse, ich hoffe, dass viele das lesen und vielleicht gute Tipps haben. Aber so ohne Punkt und Komma, ohne Groß- und Kleinschreibung und ohne jegliche Absätze ist das leider kaum lesbar und sehr anstrengend.

Urkundenfälschung? Ich bin rechtlich Laie. Aber ich denke mir, das müsste doch eigentlich relativ einfach festzustellen sein, ob Dein Mann da eigenhändig aus einer 9 z.B. eine 8 gemacht hat oder nicht. Das rückwirkende Krankschreiben für einen Tag ist völlig ok. Und Dein Mann wird ja wohl kein Vollprofi sein, der mit seinem Profi-Equipment zuhause falsche AU ausdruckt.
Daher würd ich dem eher gelassen entgegensehen. Außerdem wird dann ja auch noch mal der Arzt dann angehört. So ein angebliches Telefonat ist kein Beweis.
Versucht also erst mal, ruhig zu bleiben.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 16:49   #4
alicer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.01.2014
Beiträge: 14
alicer
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

ja sie unterstellen ihm das , dafür haben wir ja auch die sanktion bekommen, und gegen diese sanktion haben wir Widerspruch eingelegt und da haben wir dann schriftlich bekommen der Widerspruch ist nicht begründet da der arzt bei der arge per telefon ausgesagt hätte das er ihn nicht rükwirkend krank geschrieben hat, daher wurden uns auch die 30 % von der im November also 103 euro abgezogen von den alg 2leistungen und ab 01.12.2013 hatte mein mann dann wieder einen vollzeitstelle und nun kam ebend die vorladung zur anhörung als beschuldigter im Nachteil zum jobcenter, und wir stehen da und uns fehlen die worte!
alicer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 16:56   #5
HimbeerTony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 899
HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Zu einer Vorladung von der Polizei muss man nicht erscheinen und es ist auch nicht ratsam da unbedacht auszusagen !

Auf keinen Fall ohne Anwalt, denn nur der Anwalt erhält komplette Akteneinsicht!
Nur durch Akteneinsicht kann man die Sachlage bzw. den Vorwurf beurteilen.

Grüße !
HimbeerTony ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:03   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Zitat:
und da haben wir dann schriftlich bekommen der Widerspruch ist nicht begründet da der arzt bei der arge per telefon ausgesagt hätte das er ihn nicht rükwirkend krank geschrieben hat, daher wurden uns auch die 30 % von der im November also 103 euro abgezogen von den alg 2leistungen
Ihr hättet klagen müssen. Das Geld würde ich mir wiederholen. Holt Euch einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht und sucht Euch einen Anwalt für Sozialrecht. Der soll versuchen, das sanktionierte Geld wiederzuholen.

Eine Krankmeldung besteht doch aus zwei Teilen und meiner Meinung nach, hat der Arzt doch auch einen Teil. Eventuell kommt man an eine Kopie dran.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:08   #7
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Schließe mich @HimbeerTony vollumfänglich an.

Nicht hingehen und allenfalls den Termin schriftlich ohne weiteren Kommentar absagen. Die Polizei weiß selbst, daß niemand dort zum Erscheinen verpflichtet ist. Das ist auch der einhellige Rat, den Anwälte in so einer Situation immer geben.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:10   #8
turbodrive->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.03.2012
Beiträge: 691
turbodrive turbodrive turbodrive
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

ich würde es so machen..

Kopie vom Arzt ausdrucken lassen vom Krankenschein,dann die Kopie von der KK besorgen die müssen dann ja beide übereinstimmen mit den Daten.

Klage einreichen lassen von einem Anwalt beim SG um an das Geld zukommen was euch gekürzt wurde..

Die POlizei muss ja einen Beweis vorliegen haben wegen dem Krankenschein,dazu nehmt ihr eure Kopien und gleicht die einfach mal ab bei dem Termin bei der Polizei.Sollte dort alles übereinstimmen mit den Krankenscheinen macht doch einfach eine gegenanzeige gegen das Jobcenter.

Weiterhin würde ich mir vom behandelnden Arzt schriftlich bestätigen lassen das er keine Auskunft gegenüber des JC am Telefon gemacht hat..Danach würde ich das alles schön in der örtlichen Presse breit treten damit es mehr erfahren wie die mit euch in dem Jobcenter umgehen.
turbodrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:13   #9
turbodrive->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.03.2012
Beiträge: 691
turbodrive turbodrive turbodrive
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Und warum sollen die denn nicht hingehen zur Polizei wenn sie nix zuverbergen haben? Nicht hingehen wäre nämlich in dieser Sache kein guter ratschlag,vorallem wenn man unschuldig ist.
turbodrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:14   #10
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF Enagagiert
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

In dem Widerspruchsbescheid (Ablehnung) steht immer eine Rechtsmittelbelehrung, dass man gegen den Bescheid Klage am Sozialgericht erheben kann!
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:19   #11
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Zitat von alicer Beitrag anzeigen
und da haben wir dann schriftlich bekommen der Widerspruch ist nicht begründet da der arzt bei der arge per telefon ausgesagt hätte das er ihn nicht rükwirkend krank geschrieben hat, daher wurden uns auch die 30 % von der im November also 103 euro abgezogen von den alg 2leistungen und
Tja, klar, daß euch die Worte fehlen.
Es ist nun zu klären, ob der Vorwurf der Urkundenfälschung sich bewahrheitet.
Ob es unter die ärztliche Schweigepflicht eines Arztes fällt, solche Daten preiszugeben, ab wann eine AU läuft, weiß ich nicht.
Aber auf der AU-bescheinigung steht ja auch immer ganz ohne Schweigepflicht: arbeitsunfähig ab---voraussichtlich bis.

Könntest du genau mal abschreiben, was dazu in der 1. Anhörung stand? Was das JC deinem Mann im November vorwarf?
Möglichst wörtlich?

Im November wurde schon 30% abgezogen? Kann das denn stimmen?
Wenn er erst im Nov. für so eine Maßnahme angemeldet war? Und nach 1 Woche schon krank wurde?
Und seitdem bekommt ihr gar kein Geld vom JC???
Dein Mann hat seit Dez. einen Job, da hat er Ende Dezember den 1. Lohn.
Für Dezember müßte noch Alg2 gezahlt worden sein, aber eben für deinen Mann 30% weniger.
Und es könnte nur für Januar gar kein Alg2 mehr gezahlt worden sein, wenn dein Mann genug für alle 4 verdient.
-----Hier solltest du nochmal alle Daten und Kalender ordnen, da geht einiges ziemlich durcheinander.

Und wann soll dein Mann bei der Polizei erscheinen??
Es geht hier nicht um seinen Job, es geht um einen Vorwurf der Urkundenfälschung.
Die Polizei muß einer Anzeige nachgehen. Was daraus wird, weiß noch keiner.
Mit den Maßnahmen und den leeren Versprechen und dem Fieber hat das nichts zu tun. Gar nichts.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:20   #12
HimbeerTony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 899
HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Zitat von turbodrive Beitrag anzeigen
Die POlizei muss ja einen Beweis vorliegen haben wegen dem Krankenschein,dazu nehmt ihr eure Kopien und gleicht die einfach mal ab bei dem Termin bei der Polizei.Sollte dort alles übereinstimmen mit den Krankenscheinen macht doch einfach eine gegenanzeige gegen das Jobcenter.
Das macht die Polizei mit Sicherheit nicht in Anwesenheit des Beschuldigten!
Als Beschuldigter weiss man nicht, welche "Beweise" der Polizei vorliegen und bekommt dies auch nicht mitgeteilt !

Deshalb nie ohne Anwalt da hingehen!
Kriegt man so auf die schnelle keinen Anwalt, oder müsste ihn bezahlen, sollte man dort nicht erscheinen und erst recht nicht aussagen !
(Der Höflichkeit wegen, kann man den Termin absagen)
Grüße !
HimbeerTony ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:21   #13
schweizer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 833
schweizer schweizer schweizer
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Zitat von turbodrive Beitrag anzeigen
Und warum sollen die denn nicht hingehen zur Polizei wenn sie nix zuverbergen haben? Nicht hingehen wäre nämlich in dieser Sache kein guter ratschlag,vorallem wenn man unschuldig ist.
So ein Schwachsinn!
In Deutschland ist es immer noch so das man jemanden eine Straftat nachweisen muss, und nicht umgekehrt das man seine Unschuld beweisen muss!!!
schweizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:22   #14
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Zitat von pillepalle Beitrag anzeigen
Urkundenfälschung? Ich bin rechtlich Laie. Aber ich denke mir, das müsste doch eigentlich relativ einfach festzustellen sein, ob Dein Mann da eigenhändig aus einer 9 z.B. eine 8 gemacht hat oder nicht.
Nehmen wir Deinen Satz mal auseinander:
Erstens steht die Frage, ob die Bescheinigung des Arztes tatsächlich nachträglich verändert wurde. Das Corpus Delicti befindet sich im Besitz des Jobcenters, weitere Durchschläge sind in der Krankenakte des Arztes und (normalerweise) bei der Krankenkasse. Sofern sich diese Exemplare inhaltlich unterscheiden, folgt die zweite: Wer hat da zum Stift gegriffen?

Auf der anderen Seite wäre es kein Dummer-Jungen-Streich, die Staatsanwaltschaft mit offensichtlich haltlosen Anschuldigungen zum Besten zu halten. Damit könnte derjenige Sachbearbeiter das Gebiet der SGB-Narrenfreiheit verlassen haben.

Zitat von pillepalle Beitrag anzeigen
Das rückwirkende Krankschreiben für einen Tag ist völlig ok. Und Dein Mann wird ja wohl kein Vollprofi sein, der mit seinem Profi-Equipment zuhause falsche AU ausdruckt.
Im Gegensatz zu Kneipenrechnungen, die steuerlich anerkannt werden sollen, können ärztliche Formulare auch mit der Hand ausgefüllt sein. Der Arzt hat beim Hausbesuch Formulare und Kugelschreiber, aber keine Computeranlage mit Nadeldrucker dabei.

Zitat von pillepalle Beitrag anzeigen
Daher würd ich dem eher gelassen entgegensehen. Außerdem wird dann ja auch noch mal der Arzt dann angehört. So ein angebliches Telefonat ist kein Beweis.
Versucht also erst mal, ruhig zu bleiben.
Gute Idee. Fast. Denn das sind Ermittlungen zu einem möglichen Strafverfahren:
§ 267 StGB Urkundenfälschung - dejure.org
Die Folgen für die Familie hat die Fredstarterin durchaus richtig erfaßt.

Insofern wäre Lektüre zum Thema Pflichtverteidiger für die weitere Hilfestellung vielleicht hilfreich:
Pflichtverteidigerbestellung im Vorverfahren nicht immer nur auf Antrag der Staatsanwaltschaft | Strafverteidiger
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:26   #15
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.799
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Das ist aber auch ein Ding von der Polizei...wenn wir einen SB anzeigen, weil er uns permanent nötig EGV'N zu unterschreiben...dann...dann grinsen sie und fühlen sich nciht zuständig..

wenn aber so ein JC-Hein... da antanzt und jemanden anzeigt..dann plötzlich sind sie in der Lage eine Anzeige aufzunehmen...und auch noch tätig zu werden...

Bürger sind nichts mehr wert....solange sie Beiträge zahlen und arbeiten...noch gerade soooo..nur zum zahlen gut...
ansonsten..sobald Leistungen beansprucht werden....Menschen ohne Wert...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:28   #16
turbodrive->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.03.2012
Beiträge: 691
turbodrive turbodrive turbodrive
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Wenn man Unschuldig ist kann man auch hingehen zum Termin bei der Polizei,denn die haben die Anzeige vor sich liegen beim Termin und mit Sicherheit auch die Kopie des Krankenscheines aus der Anzeige vom Jobcenter..Das kann man sich zeigen lassen..Also warum sollte der/die TE nicht gleich vor Ort dann die Unschuld beweisen?

Da würde ich garnicht lange fackeln um aus dieser Situation wieder rauszukommen.
turbodrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:36   #17
HimbeerTony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 899
HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Zitat von turbodrive Beitrag anzeigen
Wenn man Unschuldig ist kann man auch hingehen zum Termin bei der Polizei,denn die haben die Anzeige vor sich liegen beim Termin und mit Sicherheit auch die Kopie des Krankenscheines aus der Anzeige vom Jobcenter..Das kann man sich zeigen lassen..Also warum sollte der/die TE nicht gleich vor Ort dann die Unschuld beweisen?

Da würde ich garnicht lange fackeln um aus dieser Situation wieder rauszukommen.
So einfach ist das nicht!
Wenn man die genaue Sachlage nicht kennt (erhält man nur durch Akteneinsicht!), ist man garnicht in der Lage, eine halbwegs zielgerichtete Aussage zu tätigen.
Mit einer unbedachten Aussage kann man sich nur schaden, während Nichtaussagen, nicht gewertet werden darf.

Die Polizei entscheidet da ja nicht, sondern nimmt alles nur auf und reicht die ganze Sache an die Staatsanwaltschaft weiter, welche dann aufgrund der Akte entscheidet.

Grüße !
HimbeerTony ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:36   #18
schweizer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 833
schweizer schweizer schweizer
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Vielleicht hat ja der Ehemann ja wirklich zum Stift gegriffen wo von die Ehrfrau nichts Weiss.Ich kann mir nicht vorstellen warum ein SB Heini vom Amt eine Urkundenfälschung begehen sollte.
schweizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:43   #19
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Don Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio Enagagiert
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Zitat von schweizer Beitrag anzeigen
Vielleicht hat ja der Ehemann ja wirklich zum Stift gegriffen wo von die Ehrfrau nichts Weiss.Ich kann mir nicht vorstellen warum ein SB Heini vom Amt eine Urkundenfälschung begehen sollte.
Im übrigen steht ja auch noch das angebliche Telefongespräch mit dem Arzt im Raum,das dieser nicht geführt haben will.Auch da wäre ein Ansatzpunkt zu prüfen,wer denn hier die Wahrheit sagt.Zur Not auch anhand von EVN des JC Mitarbeiters.
Don Vittorio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:45   #20
alicer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.01.2014
Beiträge: 14
alicer
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Sorry bin noch ein bisschen durcheinander und das schreiben musste vorhin schnell gehen, so habe nun alle unterlegen bei mir!

Die Massnahme war 11.09.2013, mein Mann war am 12.09.2013 beim arzt hat sich rückwirkend Krankschreiben lassen und am selben Tag die Krankenscheine an KK und Arge weitergereicht! Muss dazu sagen der arzt macht kranenschein nicht mit pc sondern immer hansschriftlich

Zum 01.11.2013 hat er die neue Arbeitstselle im Winterdienst begonnen, und da er erst zum 15.12.2013 den ersten Lohn bekommen hat haben wir zum 01.11 noch mal Alg bekommen!
Von dieses Alg wurde dann zu 30% Sanktioniert (103euro) !

Begründung der Sanktion:
Inen ist am 5. September 2013 die Maßnahme zur Eingleiderung in Arbeit bei Aa Tezúm Akademie GMbH Eisleben angeboten wurden. Dieses Angebot war unter Berücksichtigung Ihrer Leistunsgfähigkeit und persönlicher Verhältnisse zumutbar
Sie haben sich trotz schriftlicher Belehrung über die Rechtsfolgen geweigert, diese Massnahme zum 11.09.2013 aufzunehmen.

Zur Begründung Ihrer Verhaltens haben sie dargelegt, dass sie am 12.09.2013 Ihren Hausarzt aufgewsucht haben und dieser Sie rückwirkend ab dem 11.09.2013 krankgeschrieben hat. Der vorliegende Krankenschein wurde jedoch nachträglich umdatiert! Nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt wurde festgestellt, das die krankschreibung erst ab 12.09.2013 erfolgte!



Gegen die Sanktion haben wir Widerspruch eingelegt der wurde mit der gleichen Begründung abgeschmettert!

Mit geht es nicht um die 103 euro sollen die meinetwegen behalten, nur jetzt eien vorladung , und es hat doch was mit seiner arbeit zu tun da er auf abruf im winterdienst arbeitet hat er keine geregelten arbeitszeiten und daher ist es momentan da wir viel schnee haben eher schwer am tag anwaltstermine wahrzunehmen! Bin immer noch richtig wuschig und hibbelig , hoffe mein tread ist jetzt etwas sinnvoller!
alicer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:46   #21
turbodrive->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.03.2012
Beiträge: 691
turbodrive turbodrive turbodrive
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

@ HimbeerTony, wenn der Mann von ihr tatsächlich unschuldig ist und die Krankenscheine mit den Daten übereinstimmen ( wo er sich vorher die Kopien vom Arzt und der Krankenkasse besorgt hat ) was soll da passieren? Nix passiert da,denn die Polizei stellt dann die Ermitlungen ein weil denen nix anderes übrig bleibt.

Einiges ist nämlich nur Panik mache hier,Man muss dies nämlich erstmal von der Unschuldsseite betrachten des TE und nicht nach der Schuldfrage.

Der/die TE schrieb doch das 1 Tag Rückwirkend Krank geschrieben wurde,also wozu soll dann Ihr Mann angst haben vor der Polizei? Sollte alles zutreffen vom TE würde ich dann beim Termin eine gegen Anzeige gegen das JC starten,so einfach wäre das dann.Da brauche ich auch keinen Anwalt bei dem Termin,das würde ich dann alleine machen.
turbodrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 17:50   #22
schweizer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 833
schweizer schweizer schweizer
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Wenn der Arzt sich mit dem Datum auf der AU verschreibt,wird dieser bestimmt nicht das Datum durchstreichen und ein anderes datum schreiben.Sondern er wird die AU vernichten und eine neue Ausstellen.So kenn ich das noch
schweizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 18:12   #23
HimbeerTony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 899
HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur anHörung bekommen!

Zitat von turbodrive Beitrag anzeigen
@ HimbeerTony, wenn der Mann von ihr tatsächlich unschuldig ist und die Krankenscheine mit den Daten übereinstimmen ( wo er sich vorher die Kopien vom Arzt und der Krankenkasse besorgt hat ) was soll da passieren? Nix passiert da,denn die Polizei stellt dann die Ermitlungen ein weil denen nix anderes übrig bleibt.

Einiges ist nämlich nur Panik mache hier,Man muss dies nämlich erstmal von der Unschuldsseite betrachten des TE und nicht nach der Schuldfrage.

Der/die TE schrieb doch das 1 Tag Rückwirkend Krank geschrieben wurde,also wozu soll dann Ihr Mann angst haben vor der Polizei? Sollte alles zutreffen vom TE würde ich dann beim Termin eine gegen Anzeige gegen das JC starten,so einfach wäre das dann.Da brauche ich auch keinen Anwalt bei dem Termin,das würde ich dann alleine machen.
Nein, Panikmache soll das nicht sein, ganz im Gegenteil !
Panik entsteht, wenn man unvorbereitet zu einer polizeilichen Vorladung geht und plötzlich mit Sachverhalten konfrontiert wird, mit denen man nicht gerechnet hat. Einfach aus Unkenntnis über den genauen Sachverhalt.

Dass man unschuldig ist, ist für die Polizei ja erstmal nur eine völlig subjektive Behauptung. Man kennt die Beweise und Argumentation der Gegenseite einfach nicht und kann so auch nicht effektiv argumentieren. Wer weiss, was da als "Beweis" vorgelegt wurde?? Wenn bereits gegen einen ermittelt wird, kann man davon ausgehen, dass irgend etwas vorgebracht wurde!
Anderenfalls hätte die Polizei erst gar kein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Nun ist Urkundenfälschung kein Kapitalverbrechen und gut möglich, dass das Verfahren eingestellt wird! Es ist aber auch möglich, dass eine Geldstrafe dabei herauskommt.

Wenn man nun nicht aussagt, ist man (erstmal) auf der sicheren Seite, denn das darf nicht negativ bewertet werden.
Deshalb sollte man nie aussagen, bevor man nicht alle Hintergründe kennt und die darf/kann nur ein Anwalt erfahren.
So ist das eben. Grund zur Panik besteht deswegen noch lange nicht !

Grüße !
HimbeerTony ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 18:23   #24
Harte Sau
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 2.079
Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur Anhörung bekommen!

Hätte der TE sich von der Sprechstundenhilfe eine Kopie der AU machen lassen,hätte er was in der Hand und könnte beruhligt zur Polizei.
Ich lasse mir immer eine machen,die Damen machen das gern.
Harte Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2014, 18:24   #25
pillepalle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arge hat Mann angezeigt nun Vorladung zur Anhörung bekommen!

@HimbeerTony: hier kennt man aber die Hintergründe. Der Vorwurf ist entstanden, weil auf der AU das Datum durchgestrichen wurde und durch ein anderes ersetzt. Wär ich unschuldig, würd ich zur Polizei gehen und sagen: das hat der Arzt gemacht. Und fertig.
Wär ich schuldig, würd ich wohl lieber nicht zur Polizei gehen und mir lieber einen Anwalt suchen.

Auch wenn das natürlich kein Kavaliersdelikt ist, aber ich würde mir, wenn das alles so stimmt, nach wie vor keine zu großen Sorgen machen (es zumindest versuchen). Das dürfte ja nicht so das Problem sein, dass der Arzt bestätigt, dass er nachträglich das Datum geändert hat und nicht man selbst.

Es ist schon erschreckend, auf was man alles achten muss.
@schweizer: meine Hausärztin hat tatsächlich mal meinen Auszahlungsschein ausgefüllt, sich aber im Datum vertan, dieses durchgestrichen und dann das richtige Datum drunter geschrieben. Da kann ich ja froh sein, dass ich nicht auch direkt angezeigt wurde.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angezeigt, anhörung, arge, mann, vorladung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tochter (16) hat schon wieder ne Vorladung bekommen ! Aragon U 25 83 22.11.2011 00:47
Tochter, 15 hat Vorladung bekommen Aragon U 25 33 22.11.2011 00:26
Mal wieder eine Vorladung bekommen !!! Frank71 ALG II 3 01.05.2011 15:34
Wurde von meinen Ex Vermietern bei der Arge Angezeigt!!! minikitty123 ALG II 10 11.03.2010 19:58
Vorladung der Arge trotz Job? futzel Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 23.05.2008 11:53


Es ist jetzt 19:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland