Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Probleme mit Zeitarbeit und Fahrgeld

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2007, 11:50   #1
hubator->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11
hubator
Unglücklich Probleme mit Zeitarbeit und Fahrgeld

Hallo,
mir will die ARGE nur noch 3 Monate lang 260 Euronen pro Monat Fahrgeld bezahlen, obwohl ich in den ersten 3 Monaten 20 cent pro Km bewilligt bekommen habe, danach gar nix mehr.
Ich fahr ca. 100 Km pro Tag (hin und zurück), bekam bisher so etwa 370-380€ im Monat.
Ich habe den fetten Stundenlohn (Zeitarbeitsfirma) von 6,34 Brutto, was so ca. 730-750€ monatlich ausmacht.
Vom Wohngeldamt bekomm ich 43€.
Miete+NK=450€.
Bleiben mir im Monat grad mal ca.320-350€.
Ich tanke so ca. 320-330 im Monat, so das mir davon noch ca. 50€ blieben.
Nun weiss ich nicht mehr weiter...
Ob ich gegen den Bescheid mit Hinweis auf meine "Vermögensverhältnisse" Einspruch einlegen sollte?
Hab schon mit dem Gedanken gespielt nur noch krank zu machen, um von dieser Sklavenfirma wegzukommen.
Bin echt verzweifelt, ich will doch arbeiten aber so bleibt mir ja nix mehr, ist jetzt schon fast so wenig wie Hartz4 und danach zahl ich dann drauf...

mfg
hubator ist offline  
Alt 07.06.2007, 12:04   #2
Joevanni->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.12.2005
Ort: Uslar
Beiträge: 17
Joevanni
Ausrufezeichen Ratschlag

Der Gedanke ist völlig richtig!!
Außerdem müsstest du doch auch eine Auslösung von der Fa. bekommen ,die steht dir doch zu--oder?
wenn du IG-Metall Mitglied bist solltest du dich unbedingt von deiner IGM Außenstelle beraten lassen.
Falls du noch nicht Mitglied bist solltest du umgehend in die Gewerkschaft eintreten!!
Das riecht doch ganz stark nach Lohnwucher!!
MfG
Joevanni





Zitat von hubator Beitrag anzeigen
Hallo,

mir will die ARGE nur noch 3 Monate lang 260 Euronen pro Monat Fahrgeld bezahlen, obwohl ich in den ersten 3 Monaten 20 cent pro Km bewilligt bekommen habe, danach gar nix mehr.
Ich fahr ca. 100 Km pro Tag (hin und zurück), bekam bisher so etwa 370-380€ im Monat.
Ich habe den fetten Stundenlohn (Zeitarbeitsfirma) von 6,34 Brutto, was so ca. 730-750€ monatlich ausmacht.
Vom Wohngeldamt bekomm ich 43€.
Miete+NK=450€.
Bleiben mir im Monat grad mal ca.320-350€.
Ich tanke so ca. 320-330 im Monat, so das mir davon noch ca. 50€ blieben.
Nun weiss ich nicht mehr weiter...
Ob ich gegen den Bescheid mit Hinweis auf meine "Vermögensverhältnisse" Einspruch einlegen sollte?
Hab schon mit dem Gedanken gespielt nur noch krank zu machen, um von dieser Sklavenfirma wegzukommen.
Bin echt verzweifelt, ich will doch arbeiten aber so bleibt mir ja nix mehr, ist jetzt schon fast so wenig wie Hartz4 und danach zahl ich dann drauf...

mfg
Joevanni ist offline  
Alt 07.06.2007, 12:10   #3
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Lächeln Fahrgeld a' km 20 Cent

Hallo hubator

Zitat:
Hallo,
mir will die ARGE nur noch 3 Monate lang 260 Euronen pro Monat Fahrgeld bezahlen, obwohl ich in den ersten 3 Monaten 20 cent pro Km bewilligt bekommen habe, danach gar nix mehr.
Ich fahr ca. 100 Km pro Tag (hin und zurück), bekam bisher so etwa 370-380€ im Monat.

In der Regel wird das Fahrgeld bei der Einkommensanrechnung (Freibetrag plus zusätzliche Absetzkosten) berücksichtigt. Ist das bei Dir anders geregelt?

Ich habe den fetten Stundenlohn (Zeitarbeitsfirma) von 6,34 Brutto, was so ca. 730-750€ monatlich ausmacht.
Vom Wohngeldamt bekomm ich 43€.
Miete+NK=450€.
Bleiben mir im Monat grad mal ca.320-350€.
Ich tanke so ca. 320-330 im Monat, so das mir davon noch ca. 50€ blieben.

Wenn ja, müsste die neue Berechnung trotzdem Fahrgeld etc. unter Abzug des Grundfreibetrages enthalten. Das ist in § 11 SGB II geregelt.
gerda52 ist offline  
Alt 07.06.2007, 12:44   #4
hubator->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11
hubator
Standard

Danke erstmal!
Ich arbeite bei einer Firma die Eis herstellt und muss dieses Eis verpacken.
Reine Fließbandarbeit.
Ich glaub das hat nichts mit der IG-Metall zutun, oder?
Bin auch nicht in irgendeiner Gewerkschaft.
Das Fahrtgeld wurde mir zu Arbeitsaufnahme im März für 3Monate bewilligt(km a 0,20€), seinerzeit meinten die von der AA, daß geht ein halbes Jahr und könnte darüber hinaus laufen.
Heute meinten die nichts mehr mit 20 Cent sondern 260€ Pauschal und dann gibts gar nichts mehr.
Und die Zeitarbeitsfirma gibt auch nichts, die kassieren nur.
Irgendwie komm ich mir dumm verkauft vor, so als ob die einen nur schnell in Arbeit schicken wollten und damit hat sich das dann für die erledigt.
Ich hätte da niemals anfangen sollen, aber daß hätte ne Sperre zur Folge gehabt.
Weiss echt nicht mehr weiter.
hubator ist offline  
Alt 07.06.2007, 12:55   #5
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.263
Borgi
Standard

Dann mach doch das, was eigentlich logisch ist ...

In der letzten Woche eines jeden Monats rufst du die Zeitarbeitsfirma an und teilst ihr mit, dass du nicht arbeiten gehen kannst, weil dir dafür das Geld fehlt. Du möchtest gerne Urlaub.
Auch wenn Zeitarbeitsfirmen das Allerletzte sind, so wollen sie es sich mit den Kunden nicht verderben. Also hat die Zeitarbeitsfirma zwei Möglichkeiten
1. Sie zahlt dir das volle Fahrgeld
2. Sie schmeißen dich raus, weil du nicht mehr tragbar bist und tun dir einen Gefallen.

Was soll der Sachbearbeiter der ArGe dagegen sagen? Du hast ihm dein Leid vorgetragen, aber es kam keine Hilfe. da du aber eher essen als arbeiten musst, war es eben die logische Konsequenz, das du nicht zur Arbeit fahren konntest.
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 07.06.2007, 13:01   #6
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.263
Borgi
Standard

Ach ja, wenn alle Stricke reißen, dann warst du eben am Wochenende beim Chinesen essen, und seitdem hast du Durchfall. Weil du mit Lebensmittel arbeitest muss dich der Arzt so lange (1 Woche) krankschreiben, bis das Ergebnis vom Labor da ist. Im Labor wird immer etwas gefunden, so dass du erst einmal ne weitere Woche krank bist und irgendwelche Medikamente schlucken musst.
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 07.06.2007, 13:05   #7
hubator->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11
hubator
Standard

Danke Borgi!

Ich möchte eigentlich nicht zu solchen Mitteln greifen und möchte auch gerne arbeiten, aber wenn man nicht mehr weiss wie man seinen Lebensunterhalt von dem was übrig bleibt bestreiten soll, bleibt mir wohl kaum eine andere Wahl.
Ist schon crazy was die alles mit einem so machen.
mfg
hubator ist offline  
Alt 07.06.2007, 14:22   #8
dragonflyer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dragonflyer
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: Essen-Borbeck
Beiträge: 109
dragonflyer
Standard

Wenn Du so hohe Fahrkosten hast, fällst Du eigentlich in Hartz4 wieder, sprich eigentlich bist Du ein Hartz4-Aufstocker.
Da hast Du Freibeträge und zusätzlich eben die Sache mit den 20Cent je km. Da würdest Du wahrscheinlich besser fahren als mit Wohngeld. Ich würde an Deiner Stelle einen neuen Antrag auf Hartz4 stellen. Wenn Du weiter arbeiten gehst, hast Du auf jeden Fall mehr als wenn Du reiner Hartzer Käse wärst ;-)

P.S. Wenn Du einen PKW hast, ist die Kfz-Haftpflichtversicherung auch ein Absetzbetrag vom Einkommen, was nicht angerechnet werden darf


Das fahrgeld, was Du für die ersten Monate bekommen hast, ist das die Mobilitätshilfe??
Das ist was anderes, als wenn Du Hartz4-Aufstocker bist. Beim Aufstocken ist die km-Pauschale nicht zeitlich begrenzt,im Gegensatz zur Mobilitätshilfe.
dragonflyer ist offline  
Alt 07.06.2007, 14:44   #9
hubator->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11
hubator
Standard

Ja, ist Mobilitätsbeihilfe.
Die hat heut zu mir gesagt, ich könnte froh sein überhaupt was von denen (AA) zu bekommen, für die 3 Monate.
Gut, ich werd gleich den Antrag stellen und probieren ob das so klappt.
Die KFZ-Versicherung musste ich fürs Jahr im voraus bezahlen um 170€ zu sparen, ob ichs trotzdem abgesetzt bekomme?
Wenn das alles so läuft wärs echt gut und ich kann die Stelle behalten.
Meine Chefin von der Zeitarbeitsfirma baut sich grad ein neues Haus, dabei braucht sie bestimmt jeden ihrer Sklaven.
Vielen Dank, erstmal...
hubator ist offline  
Alt 07.06.2007, 16:14   #10
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard

Zitat:
Ja, ist Mobilitätsbeihilfe.
Wobei diese nicht in die Prüfung auf ALG II-Anspruch und Berechnung einfließen darf. Nach einer Überschlagsrechnung Deiner weiteren Angaben, hättest Du anstatt Wohngeld von 43 Euro einen Anspruch von bis zu weiteren 300 Euro ALG II gehabt.

Wenn Du also vor Arbeitsaufnahme bereits ALG II bezogen hast, käme evtl. ein Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X in Betracht hinsichtlich der Wohngeldberechnung im Zusammenhang mit dem H4-Aufhebungsbescheid.

Die Wohnungskosten kommen mir allerdings etwas hoch vor für eine Person. Was steht da im Wohngeldbescheid bezügl. der berücksichtigungsfähigen Miete, qm .. ?
gerda52 ist offline  
Alt 07.06.2007, 17:55   #11
dragonflyer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dragonflyer
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: Essen-Borbeck
Beiträge: 109
dragonflyer
Standard

Stimmt, die Wohnkosten müssen ja angemessen sein.
Aber wenn Du aufstocker seon solltest, bleibt Dir jedenfalls mehr als reiner Hartzer Käse. Deshalb zum einem einen Überprüfungsantrag stellen und zeitgleich einen Neu-Antrag auf Hartz4.

Ich finde es echt einen Hammer, das die noch sagen, Du solltest froh sein, überhaupt noch Geld zu bekommen
dragonflyer ist offline  
Alt 07.06.2007, 18:31   #12
hubator->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11
hubator
Standard

Hallo,

die Grundmiete beträgt 280+20 Wassergeld.
Die Nebenkosten sind derbe hoch.
Allein für Gas+Strom zahle ich 140€.
Altbau Baujahr 1960, nichts isoliert.
Die Vermieterin lebt in Spanien und macht am Haus hier nichts.
Ich möchte hier aber ungern ausziehn.
Als ich hier noch mit meiner Freundin gewohnt habe, hat die AA fast die komplette Miete + NK bezahlt.
Dann hat die AA so 320 bezahlt und ich den Rest von meinen 345 beigesteuert.
Das ging einigermassen, weil ich nebenbei noch nen Minijob hatte und mir 100€ im Monat dazuverdient habe.

Ach ja sind ca. 60 m²
hubator ist offline  
Alt 07.06.2007, 18:33   #13
hubator->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11
hubator
Standard

Den Antrag auf ALG 2 hab ich mir schon heute geholt und werd den morgen früh gleich abgeben.
Bekomme ich bei der Agentur auch so einen Überprüfungsantrag ???
hubator ist offline  
Alt 07.06.2007, 22:10   #14
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Blinzeln

Zitat:
Bekomme ich bei der Agentur auch so einen Überprüfungsantrag ???
Nee, den kann man formlos stellen. Das Elo-Forum stellt hier ein Musterexemplar zur Verfügung.
gerda52 ist offline  
Alt 08.06.2007, 00:04   #15
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Blinzeln

Zitat:
Als ich hier noch mit meiner Freundin gewohnt habe, hat die AA fast die komplette Miete + NK bezahlt.
Dann hat die AA so 320 bezahlt und ich den Rest von meinen 345 beigesteuert.
Also gut, die Mehrkosten von 130 Euro wirst Du dann auch weiter tragen müssen.

Möchte hier noch anmerken, dass ich bei meiner Überschlagsrechnung von einem Bruttoverdienst von ca. 980 Euro ausgegangen bin und lediglich den Freibetrag nach § 30 abgesetzt habe, da Du die Fahrtkosten separat erstattet bekommst. Die übrigen absetzbaren Kosten incl. anteilige KFZ-Versicherung überschreiten den Grundfreibetrag nicht, daher kein Ansatz.

Hast Du die neue Bewilligung der 260 Euro Mobilitätsbeihilfe bereits vorliegen? Wenn die SB sich schon so gehen lässt, ist es vielleicht überlegenswert, den Bescheid abzuwarten von wegen 'Ermessensentscheidung'.

Das alles ist/war nur meine Meinung und keine Rechtsberatung, denn das können Anwälte besser.
gerda52 ist offline  
Alt 08.06.2007, 12:16   #16
hubator->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11
hubator
Standard

Hallo,
eben mal schnell H4-Antrag abgeben kann man knicken.
Hab erstmal nen Termin für Dienstag bekommen.

@Gerda: Sicher, die Mehrkosten für die Miete muss ich selbst tragen.
War vorher ja auch so.

Der Bruttolohn liegt bei ungefähr 900€-950€, kommt halt drauf an wie oft man auch von denen Arbeit zugeteilt bekommt.
hubator ist offline  
Alt 12.06.2007, 10:10   #17
hubator->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11
hubator
Standard

Hallo,

bei der Antragsabgabe meinte die Sachbearbeiterin heut morgen zu mir, daß mir keine Leistungen seitens der AA zustehn und sie mir den Antrag ablehnt.
Begründet hat sie das mit Hinweis auf meinen hohen Verdienst von 900€ Brutto im letzten Monat.
Hab ihn aber trotzdem abgegeben.
Die hat dann auch bezüglich des Fahrtgeldes gesagt, ich könnte froh sein das ich überhaupt was bekomme.
Allerdings hab ich noch nichts schriftliches darüber(Bewilligung der Fahrtkosten).
Ich blick da nicht mehr durch, das kotzt einen echt nur noch an hier
hubator ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
probleme, zeitarbeit, fahrgeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrgeld bei 1 Euro JOb??? cidem2 Ein Euro Job / Mini Job 20 20.07.2008 16:32
Zeitarbeit und Probleme Sachsenmädel Job - Netzwerk 8 08.07.2008 21:03
Zeitarbeit und Probleme Sachsenmädel ALG II 2 07.07.2008 19:32
Zeitarbeit,nun alles gestrichen,kein Fahrgeld Rame Allgemeine Fragen 8 06.11.2007 18:07
Fahrgeld Weiterbildung Maddin79 ALG I 3 12.06.2007 12:34


Es ist jetzt 06:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland