Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> wie groß darf Whg. mit 1ind sein?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2007, 10:28   #1
mausi0611->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 30
mausi0611
Unglücklich wie groß darf Whg. mit 1ind sein?

Hallo, ich bin vor kurzem mit meinem Mann und meinem Sohn (5monate) in eine 3raumwohnung (76,6qm) gezogen. Mein Mann und ich haben uns gestern getrennt und ich will mit ihn unter den Umständen (er hat ne andere) nicht weiter in einer Wohnung leben. Wie sieht es denn jetzt aus? Muss ich umziehen? was ist mit unserem Geld? Wie läuft es finanziell und wohnungsmässig weiter?
Was muss ich jetzt machen? Bzgl. Scheidung etc.?
mausi0611 ist offline  
Alt 07.06.2007, 11:08   #2
Vater Flodder
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vater Flodder
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 332
Vater Flodder
Standard

Zitat:
Was muss ich jetzt machen? Bzgl. Scheidung etc.?
Im Scheidungsverfahren herrscht Anwaltzwang, d.h. du musst dir einen Anwalt/Anwältin besorgen - vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Familienrecht.

Die Kosten hierfür können - bei Bedürftigkeit - im Rahmen der Prozeßkostenhilfe übernommen werden. Einfach mal beim Rechtspfleger eures Amtsgerichts nachfragen.

Zitat:
Muss ich umziehen?
Sobald nur noch 2 Personen die Wohnung bewohnen, wäre eure BG aufgelöst und damit die Wohnung mit 76 m² zu groß.

Die Arge wird dich dann zur Senkung der KDU auffordern.Die Miete muss aber für längstens 6 Monate in voller Höhe übernommen werden.

Zitat:
was ist mit unserem Geld?
Du bekommst grob überschlagen 345 € + Miete/Heizkosten + Alleinerziehendenzuschlag (wenn das Kind bei dir bleibt).


Zitat:
Mein Mann und ich haben uns gestern getrennt und ich will mit ihn unter den Umständen (er hat ne andere) nicht weiter in einer Wohnung leben. Wie sieht es denn jetzt aus?
Wenn eure Ehe für euch beide keine Zukunft hat, solltet ihr euch schnellstens eine neue (angemessene) Wohnung besorgen. Am besten vorher bei der Arge wg. Größe und Umzugskosten erkundigen ! Wichtig ist noch, dass ihr beide den Mietvertrag kündigen müsst, sofern ihr beide als Mieter drinsteht.
Vater Flodder ist offline  
Alt 07.06.2007, 12:25   #3
aufgemerkt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Vater Flodder schrieb:
Wenn eure Ehe für euch beide keine Zukunft hat, solltet ihr euch schnellstens eine neue (angemessene) Wohnung besorgen. Am besten vorher bei der Arge wg. Größe und Umzugskosten erkundigen ! Wichtig ist noch, dass ihr beide den Mietvertrag kündigen müsst, sofern ihr beide als Mieter drinsteht.

Zunächst, alles sachlich richtig, was er geschrieben hat. Nur würde ich mir nicht schnellstmöglich eine neue Wohnung suchen, sondern erst einmal mit Deinem Sohn dort wohnen bleiben.
Nach dem Zerrütungsprinzip dauert es eh ein Jahr, bis Ihr einen Scheidungstermin beantragen könnt.Wer weiss, vielleicht vertragt Ihr Euch ja wieder, also bleibst Du erst einmal als Platzhalter in der Wohnung.Ausserdem hast Du jetzt andere Probleme,als schnellstmöglich einen Umzug zu organisieren.
Angemessene Wohnungen, die Dir auch zusagen, gibt es nicht wie Sand am Meer!Den Mietvertrag braucht Du auch nicht schnellsmöglich zu kündigen, Du musst nur Deine Kündigungsfristen einhalten. Ist sowieso eine Gesammtschuldnerische Haftung, das heisst, auch wenn Dein Mann auszieht, haftet er weiter!
Und jetzt: Mir hat die ARGE damals alleine eine 3Raumwohnung 77 m² mit 6 Meter Balkon zugesprochen!
Wichtig ist: Bist Du erst einmal in einer kleineren Wohnung(bspw. 1 Zimmer, kommst Du ohne Senkung der KdU nie wieder in eine bspw. 2 Zimmer Wohnung zurück!
Also: Take it easy, lass Dir Zeit....
 
Alt 07.06.2007, 13:38   #4
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Warte doch wegen der Wohnkosten auf die Meldung des Amtes ab. Soweit mir bekannt ist, geht das nämlich nicht nach Größe der Wohnung, sondern nach Preis. D.h., wenn du in einem Schloss wohnst, das dich nur 300 Euro Miete kostet, gönnen sie dir sogar das Schloss.

Unter Umständen ist die Preisdifferenz auch klein. Dann kannst du einen Widerspruch machen und um eine Wirtschaftlichkeitsberechnung bitten. Jetzt warte erst mal ab was da so kommt. Und bitte keine Angst haben. Das wird schon.
 
Alt 07.06.2007, 13:58   #5
aufgemerkt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da hat das Rotkäppchen einmal recht:
Warte doch wegen der Wohnkosten auf die Meldung des Amtes ab. Soweit mir bekannt ist, geht das nämlich nicht nach Größe der Wohnung, sondern nach Preis. D.h., wenn du in einem Schloss wohnst, das dich nur 300 Euro Miete kostet, gönnen sie dir sogar das Schloss.

Die Angemessenheit nach Grösse gilt nur dann, wenn Du während des Bezuges umziehst, und nicht, wenn Du in der Wohnung bereits gewohnt hast, dann zählen nur die Kosten.
Ich habe ca. 30 Euro von den Kosten zum Lebensunterhalt dazu bezahlt, um mir den Luxus einer Wohnung und nicht einer Abstellbude zu leisten!
Wohnen ist neben Arbeit haben das höchste private Gut des Menschen, ein Kriterium für ein menschenwürdiges Leben.
Haben sie dir eins genommen, musst Du nicht zwangsweise das Zweite freiwillig aufgeben!
 
Alt 07.06.2007, 14:40   #6
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat:
Im Scheidungsverfahren herrscht Anwaltzwang, d.h. du musst dir einen Anwalt/Anwältin besorgen - vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Familienrecht.

Die Kosten hierfür können - bei Bedürftigkeit - im Rahmen der Prozeßkostenhilfe übernommen werden. Einfach mal beim Rechtspfleger eures Amtsgerichts nachfragen.
Hallo Mausi,

der Umweg über's Amtsgericht (Rechtspfleger) bezügl. der Prozesskostenhilfe muss nicht sein - Du hast ja auch jetzt genug Stress.

Du kannst Dir direkt einen Rechtsanwalt/-in suchen, die regelt das alles für Dich, Du hast auf jeden Fall Anspruch auf PKH. Mache am besten sofort einen Termin aus, damit Du mit ihr besprechen kannst, wie alles weitergeht, Unterhalt etc.

Hört sich "fies" an, aber ... such' Dir Unterlagen zusammen, solange Du noch kannst ... Gehaltsabrechnungen, Bankunterlagen, wichtige persönliche Dokumente wie Familienstammbuch etc. Ist Dein Mann erst einmal weg, kannst Du das u.U. vergessen, ich weiß ja nicht, ob ihr Euch im Streit trennt... ich z.B. besitze kein einziges Foto meiner Kinder mehr von mehreren hundert. Das mein Ex das tun würde, hätte ich auch niemals gedacht. Das verletzt mehr als ein Tisch, Stuhl oder Geschirr, das plötzlich fehlt.

Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 07.06.2007, 14:52   #7
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard

Zitat von mausi0611 Beitrag anzeigen
Hallo, ich bin vor kurzem mit meinem Mann und meinem Sohn (5monate) in eine 3raumwohnung (76,6qm) gezogen. Mein Mann und ich haben uns gestern getrennt und ich will mit ihn unter den Umständen (er hat ne andere) nicht weiter in einer Wohnung leben. Wie sieht es denn jetzt aus? Muss ich umziehen? was ist mit unserem Geld? Wie läuft es finanziell und wohnungsmässig weiter?
Was muss ich jetzt machen? Bzgl. Scheidung etc.?
http://www.sozialgerichtsbarkeit.de/...ds=&sensitive=

Wenn eine Wohnung unangemessen groß ist, folgt daraus allein noch nicht, dass die Miete unangemessen hoch ist. Für die Festlegung der angemessenen Größe sind hierbei grundsätzlich die landesrechtlichen Ausführungsbestimmungen über die Förderung des sozialen Mietwohnungsbaus heranzuziehen. Es ist der am Wohnort ortsübliche qm-Preis für Wohnungen zu ermitteln, die nach Ausstattung, Lage und Bausubstanz einfachen und grundlegenden Bedürfnissen genügen und keinen gehobenen Wohnstandard aufweisen. Es kann nicht auf Landkreise übergreifende Richtsätze zurückgegriffen werden.

Vieleicht kannst Du ja da Wohnen bleiben?

Gruß Haubold
Haubold ist offline  
Alt 07.06.2007, 17:26   #8
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von aufgemerkt Beitrag anzeigen
Da hat das Rotkäppchen einmal recht:
Ich frage hier einmal ganz dumm: Ist das so dahingesagt, oder habe ich sonst nie recht?
 
Alt 07.06.2007, 20:41   #9
mausi0611->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 30
mausi0611
Unglücklich

Danke für eure lieben Antworten. Er will eigentlich das wir zusammen wohnenbleiben und so tun als ob alles ok wäre. Nur ich bin doch nicht doof. Er hat ne ANdere und ich soll hier seine Wäsche waschen und ähnliches. Er sagt er will zu Ihr fahren für 1-2WOchen, vlt ist es gar nicht das was er sich vorgestellt hat. Ich fühl mich wie die 2.Geige. Das schlimme ist ja wir hatte anfang März ne Große Aussprache, ich habe alles gemacht, man kann sagen ich habe den Boden auf den er geht geküsst und was macht er? Macht trotzdem mit dem Großen Treitpunkt (das andere Mädel) weiter rum. Sie ist 16. Er fast 22. Soll er gehen. Ich weiss eins, kümmert er sich 1mal nicht um unser Baby dann wird er es nicht mehr sehen, der kleine leidet jetzt schon zu sehr unter unseren streits, weil der kleine ihm zuviel ist.


Also die Wohnung kostet 455euro +107euro Heizung + 80euro Strom. Das ist mit sicherheit zuviel. Ich finds schwachsinnig jetzt nochmal umzuziehen. Das kostet noch nur Sinnloses Geld. Ich möchte nicht das er länger hier bleibt. Ich bekomme täglich mit wie er mit ihr per internet schreibt und täglich telefoniert. ich bekomme alles mit und darauf habe ich keine Lust, bevor es richtig streit gibt soll er gehen, für ihn wird es ehh nur noch einen grund geben zurückzumirzukommen: Das ich alles für ihn mache. Aber er soll wegbleiben, es reicht, es geht schon zulange schlecht und er verarscht (sry) mich schon zu lange.
mausi0611 ist offline  
Alt 07.06.2007, 20:47   #10
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard

Zitat von mausi0611 Beitrag anzeigen
Danke für eure lieben Antworten. Er will eigentlich das wir zusammen wohnenbleiben und so tun als ob alles ok wäre. Nur ich bin doch nicht doof. Er hat ne ANdere und ich soll hier seine Wäsche waschen und ähnliches. Er sagt er will zu Ihr fahren für 1-2WOchen, vlt ist es gar nicht das was er sich vorgestellt hat. Ich fühl mich wie die 2.Geige. Das schlimme ist ja wir hatte anfang März ne Große Aussprache, ich habe alles gemacht, man kann sagen ich habe den Boden auf den er geht geküsst und was macht er? Macht trotzdem mit dem Großen Treitpunkt (das andere Mädel) weiter rum. Sie ist 16. Er fast 22. Soll er gehen. Ich weiss eins, kümmert er sich 1mal nicht um unser Baby dann wird er es nicht mehr sehen, der kleine leidet jetzt schon zu sehr unter unseren streits, weil der kleine ihm zuviel ist.


Also die Wohnung kostet 455euro +107euro Heizung + 80euro Strom. Das ist mit sicherheit zuviel. Ich finds schwachsinnig jetzt nochmal umzuziehen. Das kostet noch nur Sinnloses Geld. Ich möchte nicht das er länger hier bleibt. Ich bekomme täglich mit wie er mit ihr per internet schreibt und täglich telefoniert. ich bekomme alles mit und darauf habe ich keine Lust, bevor es richtig streit gibt soll er gehen, für ihn wird es ehh nur noch einen grund geben zurückzumirzukommen: Das ich alles für ihn mache. Aber er soll wegbleiben, es reicht, es geht schon zulange schlecht und er verarscht (sry) mich schon zu lange.
Welche Anwort willst Du von uns hören?????
Haubold ist offline  
Alt 07.06.2007, 21:22   #11
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von mausi0611 Beitrag anzeigen
Danke für eure lieben Antworten. Er will eigentlich das wir zusammen wohnenbleiben und so tun als ob alles ok wäre. Nur ich bin doch nicht doof. Er hat ne ANdere und ich soll hier seine Wäsche waschen und ähnliches. Er sagt er will zu Ihr fahren für 1-2WOchen, vlt ist es gar nicht das was er sich vorgestellt hat. Ich fühl mich wie die 2.Geige. Das schlimme ist ja wir hatte anfang März ne Große Aussprache, ich habe alles gemacht, man kann sagen ich habe den Boden auf den er geht geküsst und was macht er? Macht trotzdem mit dem Großen Treitpunkt (das andere Mädel) weiter rum. Sie ist 16. Er fast 22. Soll er gehen. Ich weiss eins, kümmert er sich 1mal nicht um unser Baby dann wird er es nicht mehr sehen, der kleine leidet jetzt schon zu sehr unter unseren streits, weil der kleine ihm zuviel ist.


Also die Wohnung kostet 455euro +107euro Heizung + 80euro Strom. Das ist mit sicherheit zuviel. Ich finds schwachsinnig jetzt nochmal umzuziehen. Das kostet noch nur Sinnloses Geld. Ich möchte nicht das er länger hier bleibt. Ich bekomme täglich mit wie er mit ihr per internet schreibt und täglich telefoniert. ich bekomme alles mit und darauf habe ich keine Lust, bevor es richtig streit gibt soll er gehen, für ihn wird es ehh nur noch einen grund geben zurückzumirzukommen: Das ich alles für ihn mache. Aber er soll wegbleiben, es reicht, es geht schon zulange schlecht und er verarscht (sry) mich schon zu lange.
Das ist vorerst richtig, dass du dich von ihm trennst. Entziehe dem armen Kind aber nicht den Vater. Bitte mach das nicht! Du schadest dem Kind. Wenn der Kindesvater es zu sehen wünscht, dann einige dich mit ihm. Solange sein Verhalten keinen Schaden bei dem Kind verursacht, ist es so das beste. Am besten lass das Besuchsrecht vom Jugendamt regeln. Ich drücke dir die Daumen, dass du da einen etwas kompetenten Sozialarbeiter hast, denn da sitzen auch so Pfurzis wie bei den ARGES. Zur Not gibt es noch das Amtsgericht.

Und es kann sogar sein, dass der Kindesvater irgendwann mal wieder kniend vor Deiner Tür steht. Dann tu dir den Gefallen und nimm ihn nicht noch einmal! Denn wer so etwas einmal macht, der macht das immer wieder, weil es ja so einfach war!

Das waren ein paar Worte, von jemand der schon etwas erlebt hat.

Und ansonsten hat Haubold recht. Das ist hier ein Erwerbslosenforum.
 
Alt 08.06.2007, 00:25   #12
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Rotkäppchen Beitrag anzeigen

Und ansonsten hat Haubold recht. Das ist hier ein Erwerbslosenforum.
Stimmt, aber indirekt haben diese Fragen auch etwas mit Hartz IV zu tun-

@mausi0611
Es gibt im Internet viele Foren, die sich speziell mit Familienrecht, Trennung, Scheidung und Beziehungskrisen beschäftigen. Einfach mal die von mir genannten Begriffe "erguggeln".
 
Alt 09.06.2007, 16:56   #13
mausi0611->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 30
mausi0611
Standard

WIe ist es denn mit Erziehungsgeld und Kindergeld? bekomme ich das zu den 345euro?

Momentan bekomme ich son zuschlag in höhe von 207euro, bekomme ich als alleinerziehende nochmehr?

Also 345 normal +300Erz.Geld +154 KiGeld +207 Zuschlag Arge +355(max. Miete)+ 107heizung +80strom... ist das richtig so? mehr oder weniger?
mausi0611 ist offline  
Alt 09.06.2007, 17:14   #14
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von mausi0611 Beitrag anzeigen
WIe ist es denn mit Erziehungsgeld und Kindergeld? bekomme ich das zu den 345euro?

Momentan bekomme ich son zuschlag in höhe von 207euro, bekomme ich als alleinerziehende nochmehr?

Also 345 normal +300Erz.Geld +154 KiGeld +207 Zuschlag Arge +355(max. Miete)+ 107heizung +80strom... ist das richtig so? mehr oder weniger?
So ganz genau kann ich dir das nicht sagen, vielleicht befindet sich jemand in dei ner Situation. Ich weiß aber folgendes:

Dir steht die Übernahme der vollen "angemessenen" Miete + Heizkosten + 345 Euro zu. (Was die unter angemessen verstehen, werden die dir schon mitteilen, wenn deine Wohnung ihnen zu teuer ist. Mit den 345 Euros musst du noch Strom und Telefon bezahlen. Von der GEZ kannst du dich befreien lassen).

Für das Kind erhälst du zusätzlich ca. 130 Euros + 154 Euros Kindergeld von der Familienkasse.

Ich bin hier kein Spezialist, aber rechne mal, dass du für das Kind insgesamt nochmal 280 euros bekommst. Da meldet sich sicher jemand, er das besser berechnen kann.
 
Alt 09.06.2007, 17:27   #15
mausi0611->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 30
mausi0611
Standard

Angemssen ist bei 2Personen 250euro kalt 2räume und ich glaub 65qm

das weiss ich, aber wenn ich um die 1200-1300euro rausbekomme, kann ich in dieser wohnung ja wohnen bleiben.
Die hundert euro zusätzlichkann ich zahlen.
Ich weiss ja was ich so circa für alles brauche.

Meine Angst ist nur das Leon nicht das hat was er brauch. Denn jetzt reicht es gerade so + ne kleinigkeit (kleidung oder spielzeug für ihn). Der kleine verträgt nämlich nicht alles an Nahrung und brauch zusätzlich Sachen zur Nahrungszubereitung aus der Apotheke.

Danke für eure Antworten.
mausi0611 ist offline  
Alt 09.06.2007, 17:48   #16
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von mausi0611 Beitrag anzeigen
WIe ist es denn mit Erziehungsgeld und Kindergeld? bekomme ich das zu den 345euro?

Momentan bekomme ich son zuschlag in höhe von 207euro, bekomme ich als alleinerziehende nochmehr?

Also 345 normal +300Erz.Geld +154 KiGeld +207 Zuschlag Arge +355(max. Miete)+ 107heizung +80strom... ist das richtig so? mehr oder weniger?
Hallo mausi,

das Erziehungsgeld wird nicht angerechnet, es erhöht also Dein "Einkommen" AlgII.

Kindergeld ist Einkommen Deines Kindes und vermindert seinen Regelsatz.

Die 207 Euro sind kein Zuschlag; es handelt sich hierbei um den Regelsatz Deines Kindes. 207 Euro - 154 Euro Kindergeld = 53 Euro Sozialgeld stehen ihm noch zu (plus anteilig Kosten der Unterkunft KdU).

Ja, Du bekommt auch den Alleinerziehendenzuschlag. Ich habe eine Zeit lang 124 Euro für zwei Kinder bekommen, bei einem Kind müssten es ebenfalls diese 124 Euro sein (36% vom Regelsatz). Ich müsste da noch mal genau nachsehen...

Die Heizkosten werden nicht voll übernommen, ca. 18% werden für die Warmwasserzubereitung abgezogen; die musst Du aus dem Regelsatz bestreiten. Es gibt schon ein Urteil dazu, dass dies nicht zulässig ist, aber ohne "Kampf" wird das wohl auch Deine ArGe nicht von sich aus berücksichtigen.


Gruß von Arwen

Nachtrag: Die 124€ Alleinerziehendenzuschlag stimmen; habe u.a. hier nachgesehen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeits...#Regelleistung
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 09.06.2007, 18:18   #17
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

... und wegen der Wohnung mach dich bitte nicht jetzt schon verrückt. Die wird solange voll übernommen, bis du irgendwann mal einen Bescheid bekommst, dass der Mietpreis für einen 2-Personen-Haushalt nicht angemessen ist und man ab dem Datum X (meist ein halbes Jahr später) deine Leistung um den Differenzbetrag kürzt. Dann kannst du immernoch schauen, ob du die Differenz von dem mikrigen ALG II-Betrag zahlst, oder ob du dich nach etwas preiswerterem umschaust.

Außerdem kannst du zu diesem Bescheid einen Widerspruch einreichen. Auch wenn ich dir da wenig versprechen kann, solltest du dem widersprechen. Hier im Forum sah ich z.B. einen Widerspruch, der Erfolg hatte (auf der 1. Seite war ein link).

Jetzt schau erst mal, wie du mit dem Kind alleine klar kommst. Das ist nämlich gar nicht so einfach, wenn man nicht gut drauf ist. Und auch sonst nicht. Und trenne dich von deinem Ex bitte im guten. Der hat sich eben woanders verknallt; das kommt überall vor. Da steckte nicht einmal eine schlechte Absicht dahinter. Und entziehe ihm bitte nicht das Besuchsrecht, wenn der Umgang mit dem Kind ok ist. Was weißt du, für was der ganze Schlamassel gut war. Vielleicht kommt danach der Traummann (der liebevolle Familienvater, mit einem dicken Bankkonto), oder etwas anderes (du entdeckst plötzlich ein Talent, das dir sehr zugute kommt). Vielleicht gehst du ja auch später mal wieder arbeiten und hast einen riesigen beruflichen Erfolg. Das wird alles schon wieder.
 
Alt 09.06.2007, 18:36   #18
mausi0611->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 30
mausi0611
Standard

Arbeiten geh ich auf jeden FAll wieder. Im moment suche ich auch was, denn schwima könnte mir 1-2mal die woche den kleinen abnehmen. Habe auch schon ein Arbeitgeber. Ich weiss das ich ohne mein Mann "besser" dran bin. ich bins gewohnt immer mit dem geringsten auszukommen, er nicht. Was mich wütend macht ist das ER ohne mich soviel nicht hätte, er hätte noch nicht mal ALG 2. ICh habe hier sein Lebensunterhalt bestritten. Ich war diejenige die ihn arbeit gesucht hat, die Bewerbungen schrieb. Das ist das was mich wütend macht. Ihm ist auch null klar was auf ihn zukommt. Er nimmt alles so hin und denkt es ist einfach. Er denkt die von der Arge kommen zu ihm und bieten ihn geld an (krass ausgedrückt). Egal, bin ich froh das ich zu einigem Sagen kann "das ist meins"...(Waschmaschine, komplette Küche, Komplettes Schlafzimmer, 1Couch, und so. Ich werde versuchen im Guten auseinander zugehen. Besuchen darf er den kleinen.
mausi0611 ist offline  
Alt 09.06.2007, 18:47   #19
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von mausi0611 Beitrag anzeigen
Arbeiten geh ich auf jeden FAll wieder. Im moment suche ich auch was, denn schwima könnte mir 1-2mal die woche den kleinen abnehmen. Habe auch schon ein Arbeitgeber. Ich weiss das ich ohne mein Mann "besser" dran bin. ich bins gewohnt immer mit dem geringsten auszukommen, er nicht. Was mich wütend macht ist das ER ohne mich soviel nicht hätte, er hätte noch nicht mal ALG 2. ICh habe hier sein Lebensunterhalt bestritten. Ich war diejenige die ihn arbeit gesucht hat, die Bewerbungen schrieb. Das ist das was mich wütend macht. Ihm ist auch null klar was auf ihn zukommt. Er nimmt alles so hin und denkt es ist einfach. Er denkt die von der Arge kommen zu ihm und bieten ihn geld an (krass ausgedrückt). Egal, bin ich froh das ich zu einigem Sagen kann "das ist meins"...(Waschmaschine, komplette Küche, Komplettes Schlafzimmer, 1Couch, und so. Ich werde versuchen im Guten auseinander zugehen. Besuchen darf er den kleinen.
Dann sei doch froh, dass du ihn los bist! Je früher je besser. Desto eher kommt etwas Neues.
 
Alt 09.06.2007, 19:28   #20
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von Rotkäppchen Beitrag anzeigen
Dann sei doch froh, dass du ihn los bist! Je früher je besser. Desto eher kommt etwas Neues.
Hab' ich auch eben gedacht, aber wenn sie noch verliebt ist, tut's trotzdem sehr, sehr weh!

Ich hoffe, Du nimmt ihm die Dinge wie Bewerbungschreiben etc. nicht auch in Zukunft noch ab; man lässt sich da manchmal zu Dingen überreden... ;) ... immerhin hast Du ja schon ein Kind
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 10.06.2007, 00:15   #21
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Zuweisung

Du kannst Dir die Wohnung zuweisen lassen. Er verzieht sich zur seiner Neuen und Du musst Dich um das Kind kümmern. Da wird der Richter keine Probleme haben ihn ganz aus der Wohnung zu weisen.
Für die Verteilung des gemeinsamen Hausrates sollte man eine gütliche Einigung vorziehen. Wenn er bei der Neuen ist braucht er ja eingentlich nichts, ausser evtl. seiner persönlichen Wäsche.
Von der Erledigung von Dienstleitungen für Deinen Bald-EX kann ich nur abraten.
Lass Dich von Deinem Bald-EX nicht ärgern. Er hat die schlechteren Karten.
kleindieter ist offline  
Alt 10.06.2007, 00:21   #22
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von kleindieter Beitrag anzeigen
Du kannst Dir die Wohnung zuweisen lassen. Er verzieht sich zur seiner Neuen und Du musst Dich um das Kind kümmern. Da wird der Richter keine Probleme haben ihn ganz aus der Wohnung zu weisen.
Für die Verteilung des gemeinsamen Hausrates sollte man eine gütliche Einigung vorziehen. Wenn er bei der Neuen ist braucht er ja eingentlich nichts, ausser evtl. seiner persönlichen Wäsche.
Von der Erledigung von Dienstleitungen für Deinen Bald-EX kann ich nur abraten.
Lass Dich von Deinem Bald-EX nicht ärgern. Er hat die schlechteren Karten.
Oh, da wäre ich vorsichtig ... die Zuweisung einer Wohnung geschieht (eigentlich) nur unter dem Aspekt der unbilligen Härte, zur Vermeidung von weiteren Gewaltanwendungen.

Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 11.06.2007, 16:02   #23
mausi0611->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 30
mausi0611
Standard

ich danke euch. habe einen Anwalt und donnerstag termin. vielen lieben dank.
mausi0611 ist offline  
Alt 14.06.2007, 21:36   #24
mausi0611->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 30
mausi0611
Standard

Hallo, ich war heute beim Rechtsanwalt. Habe da mal noch ne Frage, und zwar er sagte jetzt steht mir mehr Geld von der Arge zu ?!?!?!

jetzt bin ich etwas konfused...

was bekomme ich denn nun? bzw. was kann ich beantragen:


345euroStandard
+ 350Miete
+ 207euro Zuschuss
+ 107 Heizkosten
+ 300 Erziehungsgeld
+ 154 Kindergel

was ist mit Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt? bekommt man das auch im Trennungsjahr?

ist meine rechnung so richtig???
mausi0611 ist offline  
Alt 14.06.2007, 22:26   #25
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Hallo

Du hast noch den Alleinerziehendenzuschlag vergessen: 124 Euro.

Die 207 Euro, die Du erwähnst, ist der Regelsatz (Sozialgeld) Deines Kindes.

Wie bereits erwähnt, werden von den Heizkosten ca. 18% für die Warmwasseraufbereitung abgezogen, die Du aus Deinem Regelsatz bestreiten müsstest (das wird von Region zu Region unterschiedlich gehandhabt).

Wie kommst Du jetzt auf die 350 Euro für Miete?

Ja, Unterhaltsvorschuss bekommst Du auch, wenn ihr getrennt seid. Man muss nicht geschieden sein - manche Paare lassen sich erst nach vielen, vielen Jahren scheiden. Weigert Dein Mann sich, Unterhalt zu zahlen? Ich habe das damals nicht übers Jugendamt, sondern über eine Anwältin für Familienrecht klären lassen.


Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
1ind, darf, gross, groß, whg

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wie hoch darf die miete sein? axion1979 KDU - Miete / Untermiete 4 23.08.2008 12:39
Darf ein ALO (ALG II) krank sein ? Vera....ter Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 49 16.06.2006 23:27
Wie oft darf man im Jahr Krank sein bei Bezug von ALG 1 Escherndorfer Lump Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 19.03.2006 22:29
wie darf die miete sein??!! bei... angel2005 KDU - Miete / Untermiete 2 18.01.2006 15:15
Wie groß und teuer darf es sein? Franky-Greiz KDU - Miete / Untermiete 3 04.01.2006 16:52


Es ist jetzt 17:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland