Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum)
QR-Code des Forums zum Scannen mit dem Handy und Forenstart mit Handystyle... Mach mit. klick mich....

Start > Information > Allgemeine Fragen -> Kündigung in der Probezeit


Hallo Gastleser, Sie können sich hier: kostenfrei registrieren um z. B. diese Werbung auszublenden, weitere Inhalte zu sehen, u.v.m...!


Danke-Struktur11Danke


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 26.08.2013, 08:22   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7,701
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Kündigung in der Probezeit

Kann mir vielleicht jemand sagen, wenn man in der Probezeit bei einer Firma selber kündigt und zwar wegen Pychoterror-Mobbing.

Meine gute Bekannte hält es in dieser Firma einfach nicht mehr aus.

Droht in diesem Fall eine Sperrzeit von ALG 1?

Oder ist es besser sie geht zu ihrem Hausarzt und der soll sie erst einmal krankschreiben. Und ihr dann so eine Bestätigung ausstellen, dass sie in dieser Firma dort nicht mehr arbeiten kann.

Sie ist bei einem Pychologen in Behandlung aber ich weiß nicht ob er so ein Formular ausfüllen kann/darf.

Kann jemand vielleicht weiterhelfen. Sie ist nervlich am Ende.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 08:40   #2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Essen
Beiträge: 145
sicky ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

ich bin mir nicht sicher, aber war hier nicht in den letzten tagen ein thema, dass man bei einer kündigung aufgrund von mobbing nicht sanktioniert werden darf?

suchen kann ich gerade schlecht, bin grad mit handy im forum. aber das thema ist noch nicht so lange her.

lg
sicky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 08:43   #3
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2010
Ort: Bochum
Beiträge: 137
Lady Jane Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Hallo,Lilastern, ich sollte mal bei einer Zeitarbeitsfirma anfangen und meine Ärztin hat mir da ein Schreiben aufgesetzt, daß ich aus bestimmten gesundheitlichen Gründen bei ihr in Behandlung bin und sich meine Gesundheit verschlechtern würde auf Grund von Streß und ständig wechselnen Arbeitsplätzen, wie es bei diesen Zeitarbeitsfirmen gegeben ist. Das Attest wurde vom Jobcenter anerkannt und ich brauchte die Stelle nicht antreten.

Ich kann mir vorstellen, daß es Deiner Bekannten helfen würde, wenn ihr Neurologe oder vielleicht auch ihr Hausarzt ein ähnliches Schreiben aufsetzen würde. Er wird doch mit Sicherheit erkennen, daß es Deiner Bekannten nicht gutgeht auf ihrem Arbeitsplatz. Ob eine Psychologin allerdings Atteste ausschreiben kann, weiß ich nicht. Da können andere vielleicht eher etwas zu sagen.
Lady Jane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 08:49   #4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: bei Kiel
Beiträge: 410
Chosyma wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Moin,

in der Probezeit, also noch nicht lange in diesem Unternehmen. Dann geh ich mal davon aus, dass sie kein Mobbing-Tagebuch über einen längeren Zeitraum geschrieben hat (wie auch)? Was hat sie überhaupt getan um sich zu wehren, zum Chef gegangen?

Also ich würde bei dieser Konstellation (Mobbing über kurze Zeit= Probezeit?) mir ein Attest vom Arzt geben lassen, dass besagt sofort kündigen aus gesundheitlichen Gründen. Meiner Ansicht nach ist das der einzige Weg eine Sperzeit zu vermeiden, denn wie kann/will sie das Mobbing der AfA sonst beweisen? Einfach mal so glauben werden die ihr sicherlich nicht, die wollen Beweise...

LG Antje
__

Ich habe zu vielen Dingen eine Meinung und einige Erfahrungen im Leben gemacht, diese teile ich gerne mit Anderen...
Chosyma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 09:03   #5
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2010
Ort: Bochum
Beiträge: 137
Lady Jane Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Ja, wie gesagt, ich denke auch, daß ein Attest in diesem Fall der beste Weg wäre, um aus der Sache herauszukommen.
Lady Jane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 11:45   #6
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 1,852
Maxenmann ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Krankschreibung solange bis die Kündigung vom Arbeitgeber kommt
Maxenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 18:01   #7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.02.2013
Beiträge: 730
SB Feind Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Verstehe nicht warum man eine Sperre bekommt wenn man während der Probezeit kündigt? Die ist ja dazu da um zu schauen ob es zwischen dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer passen tut. Sowas zu bestrafen ist eine Sauerei!!
SB Feind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 19:18   #8
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7,701
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

@Lady Jane;

Hat dein Attest bezüglich Zeitarbeit dein Hausarzt oder ein Facharzt ausgestellt?
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 20:25   #9
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2012
Beiträge: 216
kljfoai Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Zitat von SB Feind Beitrag anzeigen
Verstehe nicht warum man eine Sperre bekommt wenn man während der Probezeit kündigt? Die ist ja dazu da um zu schauen ob es zwischen dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer passen tut. Sowas zu bestrafen ist eine Sauerei!!
Weil du ein Sklave bist Neo! Sonst könnte jeder Drecksjob sofort wieder gekündigt werden und den Ausbeutern würden die Humanressourcen weglaufen....
kljfoai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 20:28   #10
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7,701
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Zitat von kljfoai Beitrag anzeigen
Weil du ein Sklave bist Neo! Sonst könnte jeder Drecksjob sofort wieder gekündigt werden und den Ausbeutern würden die Humanressourcen weglaufen....
Was soll so ein dummer Kommentar?

Erspare dir solche Antworten.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 20:31   #11
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2012
Beiträge: 216
kljfoai Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Danke für deine Belehrung Lilastern. Die Antwort auf deine Frage hättest du auch per Suchfunktion finden können. Mit 5000 postings solltest du diese Funktion eigentlich kennen....
kljfoai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 22:11   #12
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 10,098
Muzel ist einfach richtig gutMuzel ist einfach richtig gutMuzel ist einfach richtig gutMuzel ist einfach richtig gut
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Niemals selbst kündigen, dass gibt Ärger. Man lässt sich krank schreiben und wird dann gekündigt. In der Prophezeit ist es doch für den AG besonders einfach zu kündigen, warum sollte man ihm die Arbeit abnehmen.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2013, 15:30   #13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2010
Ort: Bochum
Beiträge: 137
Lady Jane Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Hallo, Lilastern, bei mir hat das Attest vom Hausarzt gereicht. Ich kann mir aber vorstellen, daß es auch auf den SB ankommt, ob er es anerkennt. In vielen Fällen wird vielleicht auch der Amstarzt eingeschaltet.

LG
Lady Jane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2013, 15:55   #14
Elo-User/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 2,854
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

zum vorgesetzten oder chef gehn und verlangen das der psychoterror und das mobbing abgestellt wird, wenn das nicht hilft, krankschreiben lassen und anzeige wegen körperverletzung erstatten.
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2013, 16:00   #15
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7,701
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
zum vorgesetzten oder chef gehn und verlangen das der psychoterror und das mobbing abgestellt wird, wenn das nicht hilft, krankschreiben lassen und anzeige wegen körperverletzung erstatten.
Der Chef ist ja die betreffende Person.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2013, 16:12   #16
Elo-User/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 2,854
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Der Chef ist ja die betreffende Person.
wie sieht denn das mobbing in der praxis aus?
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2013, 16:21   #17
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7,701
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
wie sieht denn das mobbing in der praxis aus?
Sie macht alles falsch. Muss den Kopf für Fehler hinhalten, wo eine Kollegin macht.

Derweil macht Sie aber ihre Arbeit Gewissenhaft.

Fehler werden einfach gesucht.

Man unterstellt ihr private Telefongespräche während der Arbeitszeit.
Der Chef spielt sich als Herrscher auf.

Der Chef behandelt auch die Angestellten wie ein Stück D.........

Es ist einfach nicht auszuhalten.

Am ersten Tag wurde Sie von einer Kollegin begrüßt willkommen in der Hölle.

Es ist eine Stelle als Chefsekretärin. Aber wie soll da eine Zusammenarbeit funktionieren?

Geändert von Lilastern (27.08.2013 um 16:27 Uhr)
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2013, 16:30   #18
Elo-User/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 2,854
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Sie macht alles falsch. Muss den Kopf für Fehler hinhalten, wo eine Kollegin macht.

Derweil macht Sie aber ihre Arbeit Gewissenhaft.

Man unterstellt ihr private Telefongespräche während der Arbeitszeit.
Der Chef spielt sich als Herrscher auf.

Der Chef behandelt auch die Angestellten wie ein Stück D.........

Es ist einfach nicht auszuhalten.

Am ersten Tag wurde Sie von einer Kollegin begrüßt willkommen in der Hölle.
warum wehrt sich denn dann die komplette belegtschaft nich gemeinsam, dass zeigt dann auch richtig wirkung?

andernfalls wie weiter oben schon gesagt wurde krankschreiben lassen, wenn der arzt die gründe für die krankheit attestiert wäre auch ein strafantrag wegen körperverletzung sinnvoll.

Ist Mobbing strafbar?

Wenn Prävention allein nicht hilft und auch die betrieblichen Möglichkeiten ausgeschöpft sein sollten, können sich Mobbingopfer auch juristisch wehren. Schwere Mobbinghandlungen können strafbar sein.
Es kann sich hierbei um
  • Körperverletzung (§223 StGB) (Sie liegt vor, wenn durch Mobbing jemand erkrankt und ein Arzt dies attestiert.)
  • Beleidigung (§185 StGB)
  • Verleumdung (§187 StGB) oder
  • Nötigung (§240 StGB)
handeln. ( Quelle, Verdi )
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2013, 16:34   #19
Elo-User/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 2,854
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

warum hat sie überhaupt dort angefangen? man merkt doch i.d.r. ob einer ein ********* is, oder ein sympathischer chef.
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2013, 16:36   #20
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7,701
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung in der Probezeit

[QUOTE=franky0815;1475480]warum wehrt sich denn dann die komplette belegtschaft nich gemeinsam, dass zeigt dann auch richtig wirkung?

Diese Mitarbeiter haben sich doch schon gewehrt. Diese Firma hat keinen Betriebsrat und sind nicht in der Gewerkschaft vertreten.



Der Chef hat Ihnen ja gedroht, entweder Sie machen das was er sagt, oder Sie können gehen.

Die nächsten Arbeitslosen warten ja schon vor der Tür.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kündigung, probezeit

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG1 bei Kündigung in der Probezeit? luluchen ALG I 5 06.07.2013 10:35
Verlängerte Kündigung in der Probezeit ikarus ALG I 3 18.06.2013 17:36
Kündigung in Probezeit Vader Allgemeine Fragen 31 17.10.2012 15:21
Kündigung Probezeit manking Job - Netzwerk 3 27.11.2011 03:15
Probezeit und Kündigung Knudel Allgemeine Fragen 9 06.06.2009 13:28


Es ist jetzt 08:49 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum - Web of Trust