Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > Allgemeine Fragen -> Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein)


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur29Danke


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 10.07.2013, 18:22   #1
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 10.07.2013
Beiträge: 5
Kartoffelsalat
Standard Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein)

Hallo zusammen :)
Ich habe vor kurzem einen Weiterbewilligungsantrag beim Amt eingereicht. Das hat soweit auch alles gut geklappt. Nach gut anderthalb Wochen bekam ich Post, dass ich Unterlagen einreichen solle bis zum 15.06. Da ich deswegen nicht wieder zum Amt laufen wollte um dort mehrere Stunden zu warten bis ich aufgerufen werde, habe ich mir gedacht ich reiche die Unterlagen per Post ein. Ich habe daher alle Unterlagen in einen Brief gepackt und mit einem kurzen Erklärungsschreiben per Einschreiben mit Rückschein an das Jobcenter geschickt.

Da in der Zwischenzeit wieder einige Zeit vergangen ist, bin ich heute nochmal zum Jobcenter gegangen um zu Fragen wie der Bearbeitungsstand meines Weiterbewilligungsantrags ist. Dort wurde mir gesagt, dass sie die Unterlagen nicht erhalten haben. Als ich dann den Rückschein vorgelegt habe auf dem ersichtlich ist, dass der Brief fristgerecht eingegangen ist sage die Frau nur, dass das ja nur belegt, dass ein Brief eingegangen sei aber nicht welche Unterlagen sich dadrin befanden. Ich solle nun einen neuen Weiterbewilligungsantrag stellen. Imho wäre das Geld für Mai + Juni futsch und ich müsste auch die Krankenversicherung für diese beiden Monate übernehmen. (Kann ich aber nicht)

Ich habe die Frau dann noch gefragt welche Unterlagen denn sonst bitte in dem Einschreiben gewesen sein sollen, weil ich sonst noch nie etwas anderes per Einschreiben eingereicht habe. Das wollte sie mir aber nicht beantworten.

Ist das ganze so echt rechtens? Was kann ich jetzt machen? Ist das Geld für Mai, Juni futsch? Wie kann ich das mit der Krankenkasse im zweifelsfall bewältigen.

Der zweimonatige Geldausfall wäre noch so grade zu erdulden mit ein wenig Hungern und ohne die Wohnung zu verlieren. Die Kosten für die gesetzliche Krankenversicherung kann ich aber in keinem Fall tragen. :/

Viele Grüße
Kartoffelsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 18:29   #2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10,267
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Das ist natürlich nicht rechtens - welche "Beweise" wollen die noch?
Du hast sicher kein Rezept für Kartoffelsalat geschickt.

Ich würde den Teamleiter direkt anschreiben, Kopie an Geschäftsführer, Notiz, was dir diese Frau für einen Schmarrn erzählt hat und einen TERMIN setzen, die quittierten Unterlagen zu bearbeiten, gleichzeitig - da dem Grunde nach ja Anspruch besteht, das sehen sie ja auch aus den laufenden Unterlagen - mit Frist die Leistungen, die dir bisher entgangen sind, überweisen lassen!
Anna B., LilaSpinne und Kartoffelsalat bedanken sich.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 18:34   #3
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.07.2013
Beiträge: 5
Kartoffelsalat
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Danke für die schnelle Antwort.

Naja, die Frau behauptet halt dass das nur beweist dass ich einen Brief verschickt habe, aber nicht was darin sei.

Das mit dem Teamleiter ist eine gute Idee. Aber wie mache ich den ausfindig? Ich habe keine Adresse wo ich das hinschicken müsste und wenn ich den Postweg bestreite wird bestimmt wieder behauptet es sei nichts angekommen? Und wenn ich vor Ort nach dieser Person frage werde ich einfach abgewimmelt auch wenn ich hartnäckig bin. Ich will ja auch nicht dass man den Sicherheitsdienst auf mich hetzt wenn ich einfach nicht mehr weg gehe oder so.
Kartoffelsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 18:39   #4
Elo-User/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10,267
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Du rufst die Servicennummer an und sagst, du musst einen Brief an den Teamleiter und Geschäftsführer schicken und brauchst die NAMEN.

Was die Frau sagt, ist großer Kappes - wie soll man sonst sicherer Unterlagen verschicken?
Jemand hat die Sendung ja ANGENOMMEN - also soll sie schauen WER und in den Brief gucken - dann sieht man ja, was drin ist.

Wenn der Brief quittiert wurde und NICHT da ist, dann ist es eine Schlamperei - egal was DRIN war.
Und diese Schlamperei liegt bei DENEN!
Seepferdchen, Anna B. und Kartoffelsalat bedanken sich.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 18:43   #5
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 2,079
Harte Sau
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Das ist natürlich nicht rechtens - welche "Beweise" wollen die noch?
Den Beweis was im Umschlag war

Leute Leute,es geht um ein halbes Jahr Kohle,da gibt man Persönlich ab.
Für die 3,85 € hättest du mit dem Bus fahren Könnenund am Empfamg einen Eingangsstempel auf die Kopie bekommen,und so was in der Hand.
Kartoffelsalat bedankt sich.
Harte Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 18:44   #6
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 19,743
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Hallo Kartoffelsalat,

hin morgen zum Jobcenter mit deinem Rückschein und den Teamleiter verlangen und wenn
möglich nimm einen Beistand mit § 13 SGB X.

Dein Brief ist angekommen, also wurde der Eingang auch aufgenommen mittels Eingangsstempel, fragt sich jetzt wo in diesen "ehrenwerten Haus" in welcher Abteilung
deine Unterlagen hingelangt sind.

§ 175
Zustellung durch Einschreiben mit Rückschein

Ein Schriftstück kann durch Einschreiben mit Rückschein zugestellt werden. Zum Nachweis der Zustellung genügt der Rückschein.

Das Datum auf dem Rückschein ist maßgebend.

Die Aussage, aber nicht welche Unterlagen, was soll das?

Also muß das JC sehen welche Unterlagen, Zeitungsartikel waren bestimmt nicht drin!

LilaSpinne und Kartoffelsalat bedanken sich.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 18:46   #7
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.07.2013
Beiträge: 5
Kartoffelsalat
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Du rufst die Servicennummer an und sagst, du musst einen Brief an den Teamleiter und Geschäftsführer schicken und brauchst die NAMEN.

Was die Frau sagt, ist großer Kappes - wie soll man sonst sicherer Unterlagen verschicken?
Jemand hat die Sendung ja ANGENOMMEN - also soll sie schauen WER und in den Brief gucken - dann sieht man ja, was drin ist.

Wenn der Brief quittiert wurde und NICHT da ist, dann ist es eine Schlamperei - egal was DRIN war.
Und diese Schlamperei liegt bei DENEN!
Danke, das werde ich dann so morgen mal probieren.



Das mit dem Hingehen stimmt im Nachhinein wohl. Ich bin da wohl ein wenig zu naiv an die Sache rangegangen. Aber ich kann ja nicht damit rechnen dass versucht wird mir einen Strick daraus zu drehen der meine Existenz bedroht. Bisher hielt ich das mit Einschreiben und Rückschein bei Ämtern immer für sehr sicher.
Kartoffelsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 18:50   #8
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2,455
Kleeblatt
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat von Kartoffelsalat Beitrag anzeigen
Danke, das werde ich dann so morgen mal probieren.
Das mit dem Hingehen stimmt im Nachhinein wohl. Ich bin da wohl ein wenig zu naiv an die Sache rangegangen. Aber ich kann ja nicht damit rechnen dass versucht wird mir einen Strick daraus zu drehen der meine Existenz bedroht. Bisher hielt ich das mit Einschreiben und Rückschein bei Ämtern immer für sehr sicher.
Alle Seiten einzeln per Fax an die senden und zusätzlich noch im Original an die per Post schicken.
Dann ist man fast kostenfrei auf der sicheren Seite., denn jede einzelne Seite hat dann oben den Faxnachweis. Damit gibt es keine Ausreden beim JC mehr.
Wurde meinerseits seit Jahren hier so geschrieben, haben inzwischen sehr Viele völlig problemlos auch so gemacht.
Kartoffelsalat bedankt sich.
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 18:51   #9
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat:
Leute Leute,es geht um ein halbes Jahr Kohle,da gibt man Persönlich ab
das sehe ich anders
er hatt alles richtig gemacht
du kannst zwar das es schneller geht persöhnlich zum JC gehen um die anträge dort abzugeben
oder halt einschreiben+rückschein

es kann nicht angehn das eine Behörde nur persöhnliche abgabe akzeptiert
zumal das mit Rückschein erfolgte gilt das als gerichtsfester nachweiss

würde dann nicht lange warten wenn JC meint ist nix eingegangen
ab EA verfahren beim SG und du wirst sehen wie schnell die unterlagen doch da sind ^^
Kartoffelsalat bedankt sich.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 18:52   #10
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.07.2013
Beiträge: 5
Kartoffelsalat
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Hallo Kartoffelsalat,

hin morgen zum Jobcenter mit deinem Rückschein und den Teamleiter verlangen und wenn
möglich nimm einen Beistand mit § 13 SGB X.

Dein Brief ist angekommen, also wurde der Eingang auch aufgenommen mittels Eingangsstempel, fragt sich jetzt wo in diesen "ehrenwerten Haus" in welcher Abteilung
deine Unterlagen hingelangt sind.

§ 175
Zustellung durch Einschreiben mit Rückschein

Ein Schriftstück kann durch Einschreiben mit Rückschein zugestellt werden. Zum Nachweis der Zustellung genügt der Rückschein.

Das Datum auf dem Rückschein ist maßgebend.

Die Aussage, aber nicht welche Unterlagen, was soll das?

Also muß das JC sehen welche Unterlagen, Zeitungsartikel waren bestimmt nicht drin!

Ja, so werd ich's probieren. Ich hoffe dass das dann auch so klappt. Letztendlich beweisen was in dem Brief war kann ich nämlich auch nicht. Ich könnte höchstens darauf pochen, dass sie mir beweisen sollen dass etwas anderes in dem Briefumschlag war. Und keine Ahnung wie das dann vor Gericht entschieden würde :/

Zunächst muss ich jetzt erstmal alle Unterlagen nochmal neu kopieren. Weil die die alten ja garantiert verschusselt haben? Und dann versuch ich echt mal irgendwie den Teamleiter zu erreichen, falls das tatsächlich irgendwie möglich sein sollte. Leider wohne ich in einer Großsstadt. Ich glaub da ist das noch mal schwerer als in kleineren Städten :/
Kartoffelsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 19:02   #11
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.11.2011
Beiträge: 681
guinan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Also für mein Jobcenter findet man die Ansprechpartner im Internet. Mit Telefonnummer und Zimmernummer.

Ansonsten rufe ich an oder frage am Empfang danach. Habe schon oft gefragt, wer ist Vorgesetzter von..... und bisher immer Auskunft bekommen. Wenn ich die nicht bekommen hätte, hätte ich a) noch andere Quellen und b) würde nach Nürnberg schreiben, gleichzeitig dort auch anrufen und um Auskunft verlangen. Wobei ich aber auch kein Problem damit habe sämtliche Büros abzuklappern, bis einer mit die gewünschte Auskunft gibt.

Ich gehe auch unangemeldet hin, meistens Vormittags, da an der Tür immer steht, man könne sie bis 12 sprechen ODER mit Termin. Darauf verweise ich dann höflich. Hatte es erst gestern, dass der vor mir rausgeworfen wurde er müsse sich einen Termin geben lassen und ich mit Verweis auf dieses Schild DANACH reingelassen wurde.

Man sieht dann außerdem ja auch, ob noch Warteschlangen vor der Tür stehen. Da ist es nicht so einfach zu sagen : Hab keine Zeit, ich melde mich. Sehe doch, dass die Zeit haben.

Vorgestern war ich auch bei der Teamleitung, die wollte mir auch sagen sie hätte keine Zeit. Aber ne andere Mitarbeiterin stand drin zum quatschen und ist dann diskreter Weise gegangen. Und auf die Frage, ob ich was schriftlich vorbereitet habe, konnte ich auch JA sagen (das mache ich notfalls auch handschriftlich vor der Tür, wenn sich gerade erst was neues ergeben hat). Stempel war dann auch nicht da, den habe ich mir aber am Empfangsbereich nachträglich besorgt.
Kartoffelsalat bedankt sich.
guinan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 19:12   #12
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 19,743
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Die haben dein Brief bekommen und den Rückschein unterschrieben!

Niemand versendet Einschreiben/Rückschein schon garnicht bei den Kosten um
einen leeren Brief zuversenden.

Nun auch im JC muß jede Post mit einem Eingangsstempel versehen werden, ist ja eine
Verwaltung und sicherlich wird auch buchgeführt mittels EDV, klar sonst hättest du
nicht die Bestätigung bekommen Brief erhalten, aber angeblich Inhalt unbekannt.

Nee mit der Kiste würde das JC beim SG baden gehen, auch der Richter würde fragen
was war im Brief.

Und noch etwas wenn angeblich keine Unterlagen drin, warum hat man dich dann nicht angeschrieben, der Absender war vorhanden, weil EGV mäßig erfasst?

Nee dat haut nicht hin was die da machen.
Kartoffelsalat bedankt sich.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 19:22   #13
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11,620
hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Um unnötige Wiederholungen zu vermeiden:

Lesetipp:

http://www.elo-forum.org/allgemeine-...tml#post964171
Kartoffelsalat bedankt sich.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 19:25   #14
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11,620
hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
zumal das mit Rückschein erfolgte gilt das als gerichtsfester nachweiss

Aber nur das ein Umschlag eingegangen ist.....

Hier wäre das Einlegen der Unterlagen in das Kuvert unter Zeugen hilfreich.....

Beweislast liegt hier beim Antragsteller!
quinto und Kartoffelsalat bedanken sich.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 19:29   #15
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11,620
hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat von Kartoffelsalat Beitrag anzeigen
Das mit dem Hingehen stimmt im Nachhinein wohl. Ich bin da wohl ein wenig zu naiv an die Sache rangegangen. Aber ich kann ja nicht damit rechnen dass versucht wird mir einen Strick daraus zu drehen der meine Existenz bedroht. Bisher hielt ich das mit Einschreiben und Rückschein bei Ämtern immer für sehr sicher.
Tipp für die Antragstellung (wenn andere Behörde in deiner Nähe):

§ 16 SGB I Antragstellung

(1) Anträge auf Sozialleistungen sind beim zuständigen Leistungsträger zu stellen. Sie werden auch von allen anderen Leistungsträgern, von allen Gemeinden und bei Personen, die sich im Ausland aufhalten, auch von den amtlichen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland im Ausland entgegengenommen.


(2) Anträge, die bei einem unzuständigen Leistungsträger, bei einer für die Sozialleistung nicht zuständigen Gemeinde oder bei einer amtlichen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland im Ausland gestellt werden, sind unverzüglich an den zuständigen Leistungsträger weiterzuleiten. Ist die Sozialleistung von einem Antrag abhängig, gilt der Antrag als zu dem Zeitpunkt gestellt, in dem er bei einer der in Satz 1 genannten Stellen eingegangen ist.


(3) Die Leistungsträger sind verpflichtet, darauf hinzuwirken, daß unverzüglich klare und sachdienliche Anträge gestellt und unvollständige Angaben ergänzt werden.
quinto und Kartoffelsalat bedanken sich.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 19:56   #16
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Aber nur das ein Umschlag eingegangen ist.....

Hier wäre das Einlegen der Unterlagen in das Kuvert unter Zeugen hilfreich.....

Beweislast liegt hier beim Antragsteller!

so leicht machen wir uns das mal nicht weil
dann könntest du genauso behaubten das du Mahnbescheide auch nicht erhalten hast die vom gericht im gelben umschlag versendet werden
ist das selbe PZU einfach
nee nee du da würde das JC bei jedem gericht baden gehen
wenn die nu anfangen wollen das ein umschlag eingegangen ist ohne Inhalt oder nur weisse blätter was weis sich

nee nee das haut nicht hin^^
ich nenn nenn sowas einfach nur noch Schikane
sollte dadurch ein schaden entstehn dann sogar noch schwere Nötigung ^^
Kartoffelsalat bedankt sich.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 20:40   #17
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2012
Beiträge: 249
Phanthom Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Aber nur das ein Umschlag eingegangen ist.....

Hier wäre das Einlegen der Unterlagen in das Kuvert unter Zeugen hilfreich.....

Beweislast liegt hier beim Antragsteller!
Gibt es da zu eine Rechtsgrundlage? Wenn das so wäre, dann würde man ja da durch alle Einschreiben mit Rückschein ad absurdum führen. Die JC haben es mit ihrer Unrechtsstrategie wirklich schon so weit gebracht, dass man bei jeder Routinehandlung das Gefühl hat, dass man sich doppelt und dreifach absichern muss. Bald kommt es soweit, dass wenn man irgendwelche Unterlagen beim JC einreicht, man acht Zeugen, eine Videoaufnahme und eine Eidesstattliche Erklärung braucht.

In diesem Fall würde ich alle Register ziehen, so das der Mitarbeiter des Jobcenters der das Einschreiben unterschrieben hat, eine Erklärung abgeben muss was oder was nicht in dem Einschreiben enthalten war. Wenn Frau BlödSB zu dir meint, dass es ja möglich ist, dass ein leeres Einschreiben bei ihnen eigegangen ist - dann mal Butter bei die Fische und eine schriftliche Äusserung von dem Empfänger fordern.
Phanthom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 20:45   #18
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Tapsy Poldi
 
Registriert seit: 16.02.2010
Beiträge: 266
Tapsy Poldi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat von sumse Beitrag anzeigen

nee nee das haut nicht hin^^
ich nenn nenn sowas einfach nur noch Schikane
sollte dadurch ein schaden entstehn dann sogar noch schwere Nötigung ^^
Alles schon dagewesen. Ganz egal wie man es nennt,
solange aber solche Versuche seitens JC gelingen, werden sie auch
prakitiziert....

Da sicherste, auch wenn nicht immer einfach-schnell - möglich ist :-/ aber: mit Beistand an die "Kundentheke" ein Bier und für den Fahrer ne Limo bestellen. Dazu eine Empfangsbestätigung (Stempel und Unterschrift). Nicht abwimmeln lassen! Ob Security-Affen einen lauten machen wollen oder nicht. Hier bin ich, hier bleibe ich , hier baue ich...

Wie gesagt, alles schon dagewesen, alles schon erlebt...

Grüße
TP
Kartoffelsalat bedankt sich.
__

Nur wer sich an die Perversionen des Alltags gewöhnt hat, kommt im Leben gut zurecht.
Tapsy Poldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 00:16   #19
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6,072
ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Es geht noch extremer:

Unterlagen 3x an der Kundentheke gegen Quittung abgegeben. SB hat aber angeblich nichts bekommen.
Seine Aussage: "Das interessiert mich nicht, was an der Kundentheke quittiert wurde. ICH habe nichts bekommen, also haben Sie es nicht abgegeben."

Dann hab ich den Teamleiter informiert und er hat mit mir zwei Stunden in meinen Ordnern gesucht. Er hat meine Unterlagen dort 3x an verschiedenen Stellen gefunden.
ZynHH und Kartoffelsalat bedanken sich.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 00:34   #20
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2012
Beiträge: 31
symsy Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Thema Einschreiben: Ich habe letztes Jahr eine Gerichtsverhandlung gehabt. Hat zwar nichts mit Sozialrecht zu tun könnte aber doch sehr von Interesse sein.
Ich habe einen Handyvertrag bei V. gekündigt das ganze ist mit Einschreiben inklusive Rückschein verschickt worden. 5Tage später kamm wie angekündigt die Kündigungsbestätigung per SMS. 12 Monate später nach Midnesvertragslaufzeit flatterten die Mahnungen ins Haus. einige Schreiben diverser Inkasofirmen und Rechtsanwälte später war die Gerichtsverhandlung.
V. erklärte das in dem Einschreiben keine Kündigung eingegangen ist und die auch keine BEstätigung per SMS gesandet haben und das die SMS nicht von Ihnen bestünde und eine fälschung wäre ( Screenshot der SMS als Beweiß )
Ergebniss: Vertrag läuft 1jahr weiter bzw 1jahr schadenersatz an Grundgebüren an V. den so die Begründung vom Richter: ein Einschreiben mit Rückschein sagt nur aus das ein Brief zugestellt worden ist aber nix über deren Inhalt aus. Auf die frage was den Rechtssicher ist bekamm ich die Antwort der Gelbe Brief mit denen ich Ihnen auch die Zuladung geschickt habe den die sieht ein Gerichtsvollzieher und kann über den Inhalt angaben machen im Rechtsschreit.

Was aber auch eine gute möglichkeit ist und auch Rechtssicher ist, ist ein FAX mit Qalifiezierten Sendebericht. Sprich auf den Sendebericht ist Mindestens die Betreffzeile zu lesen bzw das eigentliche Anliegen des Schriftstückes.
Kartoffelsalat bedankt sich.
symsy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 08:35   #21
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat:
Was aber auch eine gute möglichkeit ist und auch Rechtssicher ist, ist ein FAX mit Qalifiezierten Sendebericht. Sprich auf den Sendebericht ist Mindestens die Betreffzeile zu lesen bzw das eigentliche Anliegen des Schriftstückes
nicht jeder hat ein fax
ich habe keines weil ich keins brauch
das was der richter da blubbert ist klar das sowas kommt
dann sollten wir aus juristischen gründen absofort die gerichtspost wählen ^^ da kann man sich 100% sicher sein das auch alles zugestellt wird und keiner mehr sagen kann
jaaa Brief ist angekommen aber Inhalt war eine alte Zeitung drin

nee nee so einfach kann mans sichs nicht machen
dann könnten die JCs nun anfangen alle schriftliche Bewerbungen zu bemängeln da briefe versendet worden sind aber Inhalt was anderes drin war als eine Bewerbung nee nee so einfach ist das ganze nicht
Kartoffelsalat bedankt sich.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 09:49   #22
Neuer Nutzer
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.07.2013
Beiträge: 5
Kartoffelsalat
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Ich war heute nochmal beim Amt und habe jetzt einen Termin bekommen. Bei der "leitenden Sachbearbeiterin". Keine Ahnung ob das jetzt die Teamleiterin ist, jedenfalls ist es eine Person die ich bisher noch nicht kenne.

Ich hoffe das ganze klärt sich dann so noch. :)
Kartoffelsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 09:53   #23
Elo-User/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10,267
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Lass dir nix erzählen von Inhalt und so ... du hast die Unterlagen geschickt.
Es ist QUITTIERT worden. Derjenige ist ausfindig zu machen und soll die Unterlagen vorlegen.
Dann sieht man ja, was drin war

Wenn der Brief plötzlich nicht da ist - DEREN Problem.
Kartoffelsalat bedankt sich.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 11:30   #24
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2012
Beiträge: 31
symsy Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
nicht jeder hat ein fax
ich habe keines weil ich keins brauch
das was der richter da blubbert ist klar das sowas kommt
dann sollten wir aus juristischen gründen absofort die gerichtspost wählen ^^ da kann man sich 100% sicher sein das auch alles zugestellt wird und keiner mehr sagen kann
jaaa Brief ist angekommen aber Inhalt war eine alte Zeitung drin
Ich musste da auch erstmal schlucken als ich es gehört habe. Ich habe auch kein FAX mehr aber man kann so zimmlich in fast jeder Buchhandlung/Schreibwarenladen solch ein FAX abschicken oder man macht es wie ich und fährt in´s Tachelescafe und verschickt sie von dort.
symsy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 12:10   #25
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 3,913
Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer
Standard AW: Jobcenter behauptet Unterlagen nicht erhalten zu haben (Einschreiben + Rückschein

Zitat von Kartoffelsalat Beitrag anzeigen
Ich war heute nochmal beim Amt und habe jetzt einen Termin bekommen. Bei der "leitenden Sachbearbeiterin".
...
Ich hoffe das ganze klärt sich dann so noch. :)
Falls nicht, dann frage bei dieser Teamleiterin gleich im Termin mal nach, ob es ihr eventuell hilfreich wäre, wenn du die Staatsanwaltschaft, im Rahmen eines Verfahrens wegen dem Verdacht eines Verwahrungsbruch, um "Mithilfe bei der Suche" nach den bereits übersendeten Unterlagen bittest.
Oft finden sich dann merkwürdigerweise, so meine beistandschaftlichen Erfahrung, die Unterlagen doch ziemlich zügig wieder an.
CanisLupusGray bedankt sich.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
behauptet, einschreiben, erhalten, jobcenter, rückschein, unterlagen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wo bleibt der Rückschein vom Einschreiben?? Wubru Allgemeine Fragen 20 11.05.2013 00:58
Rwe behauptet Kűndigung nicht erhalten zu haben oni71 Schulden 3 09.04.2012 20:51
Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben Halabi ALG II 18 25.03.2011 16:07
ARGE behauptet ,Krankmeldung nicht erhalten zu haben Loretta81 ALG II 13 15.11.2010 14:18
Antrag trotz Zusendung Einschreiben/Rückschein nicht angekommen gabytheiss Allgemeine Fragen 5 02.02.2008 14:18


Es ist jetzt 21:56 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland