Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kündigung AG Sanktionen?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2013, 17:05   #1
robert80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.05.2013
Beiträge: 4
robert80
Standard Kündigung AG Sanktionen?

Hallo,
ich bin von meinem AG gekündigt worden(wg wiederholter Verspätung) und habe danach bei der zuständigen Zeitarbeitsfirma einen sog. "Aufhebungsvertrag" unterschrieben,weil ich mir nichts dabei dachte-der soll ja in "beidseitigem Einvernehmen" geschlossen werden;was aber nicht zutrifft,weil ich ja gekündigt wurde..
Jetzt habe ich Post vom Jobcenter bekommen,wo ich erklären soll,warum ich die Stelle nicht weitermachen wollte(kann man ja so aus dem Aufhebeungsvertrag schließen) und man droht mir mit Sanktionen.
Habe den Fragebogen jetzt wahrheitsgemäß ausgefüllt,dass ich also gekündigt wurde und keinen Plan von dem Unterschriebenen hatte..
Können jetzt trotzdem Sanktionen verhängt werden bzw wozu ratet ihr mir in dieser Situation?
Besten Dank schonmal!
robert80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 17:12   #2
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 3.161
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

Naja Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Um es ganz kurz gefasst auszudrücken; ja du wirst eine Sanktion kassieren.
Eventuell kannst du nach Rücksprache mit einem Fachanwalt daran etwas drehen ...
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 20:32   #3
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

Sanktionen gibt es immer dann, wenn Du Deine Arbeitslosigkeit selbst verschuldet hast. Du wurdest gekündigt wegen mehrfacher Verspätung. Und das allein wäre schon Grund für eine Sanktion.
Dass Du einen Aufhebungsvertrag geschlossen hast, war eigentlich egal.

Meines Erachtens wird es so oder so eine Sanktion geben.
stummelbeinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 22:24   #4
robert80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.05.2013
Beiträge: 4
robert80
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

danke für die Antworten.
@Stummel
ja,darauf wird es wohl hinauslaufen,obwohl 2maliges Verspäten auch anders geregelt werden kann und ich auch nicht abgemahnt wurde..
muß sagen,dass mir die Regelung bei Zeitarbeitsfirmen sowieso etwas wirr ist-
so wurde mir als Novizen gesagt,dass mich sowohl der Chef im Betrieb als auch die ZA-Firma selber kündigen könnten-hab jetzt nochmal mit meinem Chef im Betrieb gesprochen,der mich damals nach Hause geschickt hat und der meinte,er selber könne mich gar nicht kündigen,sondern nur die ZA..
naja.wieder etwas schlauer geworden-für Leute,die in die staatskasse einzahlen,aber gleich 30% Sanktionen zu verhängen,wo jeder Langzeitarbeitslose auf der Pelle hockt und höchstens 10% drohen,find ich schon ein starkes Stück.
robert80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 22:50   #5
Passant
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.03.2010
Beiträge: 564
Passant Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

Zitat von robert80 Beitrag anzeigen
für Leute,die in die staatskasse einzahlen,aber gleich 30% Sanktionen zu verhängen,wo jeder Langzeitarbeitslose auf der Pelle hockt und höchstens 10% drohen,find ich schon ein starkes Stück.
Wie meinen? Es gibt durchaus auch für Langzeitarbeitslose 30%-Sanktionen.
__

Wenn Du das Hartz-IV-System als falsch erkannt hast, dann warte um Gottes Willen nicht nur darauf, dass andere eine Verbesserung bewirken. Tue im Rahmen Deiner individuellen Möglichkeiten selbst etwas dafür! Jeder Einzelne zählt und jeder noch so kleine Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung.
Passant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 23:17   #6
robert80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.05.2013
Beiträge: 4
robert80
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

Zitat von Passant Beitrag anzeigen
Wie meinen? Es gibt durchaus auch für Langzeitarbeitslose 30%-Sanktionen.
ja,aber nur wenn sie mehrmals termine verstreichen lassen und ähnliche Lächerlichkeiten.
robert80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 23:34   #7
HimbeerTony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 899
HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

Was für ein Unfug !

Es gibt immer 30% , 60%, 100% bei nicht Nachkommen der Mitwirkungspflicht.
Bei U25 sogar gleich 100 %
HimbeerTony ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 23:45   #8
robert80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.05.2013
Beiträge: 4
robert80
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

ich hab ausdrücklich von terminen gesprochen-
dem dürfte ein x an der falschen stelle zu setzen wohl-wenn überhaupt-gleichzusetzen sein und nicht das versäumen von irgendwelchen kursen oder was es da sonst so gibt.
robert80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2013, 07:56   #9
JohnThompson
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 241
JohnThompson JohnThompson
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

Zitat von robert80 Beitrag anzeigen
ja,aber nur wenn sie mehrmals termine verstreichen lassen und ähnliche Lächerlichkeiten.
oder wenn sie trotz Volljährigkeit nicht in der Lage sind pünktlich zur Arbeit zu erscheinen und ähnliche Lächerlichkeiten
JohnThompson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2013, 10:58   #10
Darksider
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.05.2013
Beiträge: 223
Darksider Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

Zitat von robert80 Beitrag anzeigen
danke für die Antworten.

ja,darauf wird es wohl hinauslaufen,obwohl 2maliges Verspäten auch anders geregelt werden kann und ich auch nicht abgemahnt wurde..


das liegt dann an dir ob du dich dann wehrst oder nicht, du hast es in der Hand, das Arbeitsgericht einzuschalten oder nicht.Erst müssen Abmahnungen kommen und dann die Kündigung.
Darksider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2013, 11:24   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

Die Firma, an die Du verliehen wurdest kann Dich nicht kündigen, aber sagen, dass sie Dich nicht brauchen können. Dann hätte die ZAF Dich abmahnen müssen und hätte kündigen können, wenn das danach nochmal vorkommt. Nun hast Du aber einen Aufhebungsvertrag unterschrieben und deshalb gibt es jetzt eine Sanktion, weil Du Deine Arbeitslosigkeit selbst herbeigeführt hast.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2013, 14:22   #12
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 3.161
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

Wie bei so vielem kann man eventuell mittels Darlegung eines wichtigen Grundes gem. § 31 Abs. 1 S. 2 SGB II versuchen eine Sanktion abzuwenden.
Ein solcher wäre z.B. genau darzulegen warum und weshalb es zu der wiederholten Verspätung am Arbeitsplatz gekommen ist (persönliche, familiäre Probleme), und natürlich auf dem "ersatzweisen" Aufhebungsvertrag eingehen, der ja einer fristlosen Kündigung nur zuvor gekommen ist ...

Eine fachkompetente Beratungsstelle bzw. ein Fachanwalt kann dazu genauere Auskünfte geben.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2013, 18:37   #13
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.459
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Kündigung AG Sanktionen?

In Düsseldorf gibt es auch eine kompetente Arbeislosenberatung.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland