Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Folgeeinladung - angeblich Termin verpennt -


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2013, 13:34   #1
schuldenjenny
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.01.2009
Beiträge: 354
schuldenjenny Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Folgeeinladung - angeblich Termin verpennt -

hallo foris,

habe heute eine FOLGEeinladung bekommen da ich angeblich nicht zu einem termin erschienen bin, ich habe nur ein schreiben bekommen dass der SB -mal wieder- gewechselt hat u. mehr nicht.

ich weiss, dass dies Standardbriefe sind, aber ich finde es unverschämt dass man mir pauschal unterstellt dass ich einfach so eine einladung ignoriert hätte, ich habe bislang meine termine dort immer eingehalten, des weiteren schreiben sie, dass eine einfache AU nicht ausreichen würde, sollte ich denn plötzlich erkranken, da kommt man sich vor wie ein schwerverbrecher!

ok, beistand ist schon organisiert u. die fahrkostenübernahme schicke ich gleich per fax u. email an das zuständige team.

nun die fragen, ich habe seit einem monat keine EGV u. logisch will der mir eine aufdrücken, kann er dass auch obwohl im schreiben nur von bewerbungen die rede ist?

ich habe nicht vor meinen lebenslauf etc. zum x-ten mal mitzubringen, dies habe ich mehr als einmal getan u. dieser sollte in meine akte sein, kann ich darauf verweisen oder ist dies schon ein sanktionsgrund?

ich freue mich schon auf meinen neuen SB u. ich lass mir rein gar nix gefallen!

lg.

jenny

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf img136.pdf (45,4 KB, 83x aufgerufen)
Dateityp: pdf img134.pdf (97,8 KB, 90x aufgerufen)
schuldenjenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 14:26   #2
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Folgeeinladung - angeblich Termin verpennt -

Zitat von schuldenjenny Beitrag anzeigen
hallo foris,

habe heute eine FOLGEeinladung bekommen da ich angeblich nicht zu einem termin erschienen bin, ich habe nur ein schreiben bekommen dass der SB -mal wieder- gewechselt hat u. mehr nicht.

ich weiss, dass dies Standardbriefe sind, aber ich finde es unverschämt dass man mir pauschal unterstellt dass ich einfach so eine einladung ignoriert hätte, ich habe bislang meine termine dort immer eingehalten, des weiteren schreiben sie, dass eine einfache AU nicht ausreichen würde, sollte ich denn plötzlich erkranken, da kommt man sich vor wie ein schwerverbrecher!

ok, beistand ist schon organisiert u. die fahrkostenübernahme schicke ich gleich per fax u. email an das zuständige team.

nun die fragen, ich habe seit einem monat keine EGV u. logisch will der mir eine aufdrücken, kann er dass auch obwohl im schreiben nur von bewerbungen die rede ist?

ich habe nicht vor meinen lebenslauf etc. zum x-ten mal mitzubringen, dies habe ich mehr als einmal getan u. dieser sollte in meine akte sein, kann ich darauf verweisen oder ist dies schon ein sanktionsgrund?

ich freue mich schon auf meinen neuen SB u. ich lass mir rein gar nix gefallen!

lg.

jenny
Ihr Schreiben v.
Anhörung

"Die von Ihnen genannte Ladung ist nicht bei mir eingegangen."


Oder so ähnlich. Und gleich mit faxen, dann haste den Nachweis.

Neues Schreiben:

"Die von Ihnen angeforderten Daten wurden bereits durch Sie erhoben." Oder so ähnlich. Und gleich mit faxen, dann haste den Nachweis.

Und nicht aufregen.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 15:12   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.550
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Folgeeinladung - angeblich Termin verpennt -

Hallo,

Zitat:
habe heute eine FOLGEeinladung bekommen da ich angeblich nicht zu einem termin erschienen bin, ich habe nur ein schreiben bekommen dass der SB -mal wieder- gewechselt hat u. mehr nicht.
Auch hier gilt die Beweispflicht § 37 SGB X, das du das Schreiben vollständig erhalten hast!

Zitat:
ass eine einfache AU nicht ausreichen würde, sollte ich denn plötzlich erkranken, da kommt man sich vor wie ein schwerverbrecher!
Das Thema AU ist ja schon reichlich hier im Forum behandelt, schau einafch mal.

http://www.elo-forum.org/allgemeine-...tenschutz.html

Zitat:
die fahrkostenübernahme schicke ich gleich per fax u. email an das zuständige team.
Wieso das, du hast doch eine Einlandung nach § 59...............bekommen.

Zitat:
ALG II: Keine Bagatellgrenze bei Fahrtkosten
Das Bundessozialgericht hat am 6. Dezember 2007, Az. B 14/7b AS 50/06 R folgendes Urteil bezüglich der angeblichen Bagatellgrenze bei Fahrtkosten zur ARGE gefällt: Nehmen ALG II-Empfänger einen Pflichttermin bei Behörden wahr, haben sie ein Recht auf die Erstattung auch geringer Fahrtkosten, so das Bundessozialgericht. Geklagt hatte ein Empfänger von ALG II, der einen Pflichttermin bei einer Behörde hatte und dabei auf den Bus angewiesen war. Die Kosten von 3,52 Euro wollte die ARGE nicht übernehmen. Begründung: Eine Erstattung der Fahrtkosten sei zwar möglich, aber keine Pflicht. Außerdem sei im Regelsatz das Geld für Fahrten zum Amt bereits enthalten. Und es gebe ohnehin eine Bagatellgrenze von 6 Euro. Die Kasseler Richter entschieden, dass die Fahrtkosten, und seien sie noch so gering, erstattet werden müssen. So genannte Bagatellgrenzen seien angesichts der beschränkten finanziellen Mittel von ALG II-Empfängern nicht angemessen.
Zitat:
nun die fragen, ich habe seit einem monat keine EGV u. logisch will der mir eine aufdrücken, kann er dass auch obwohl im schreiben nur von bewerbungen die rede ist?
Ja und die EGV nimmst du zum prüfen mit.

Zitat:
ich habe nicht vor meinen lebenslauf etc. zum x-ten mal mitzubringen, dies habe ich mehr als einmal getan
Ja und darauf verweist du mündlich, warum ein Fax senden, nee was soll das?

Gib dem SB nicht schriftlich eine Erklärung, der soll dir beim Gespräch genau sagen warum wieso und vorallem warum so oft, es sind deine Kosten!

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 15:26   #4
schuldenjenny
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.01.2009
Beiträge: 354
schuldenjenny Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Folgeeinladung - angeblich Termin verpennt -

huhu,

danke für die antworten,

ja eben wegen § 59 die fahrkostenübernahmen beantragt, hat bislang auch immer geklappt...

ich hatte auch nicht vor mich krankschreiben zu lassen, fand die formulierung aber recht heftig, denn ich habe meine termine beim JC bislang immer eingehalten u. finds schon frech dass man unter generalverdacht gestellt wird.

lg

jenny.
schuldenjenny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 15:49   #5
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.550
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Folgeeinladung - angeblich Termin verpennt -

Zitat:
ja eben wegen § 59 die fahrkostenübernahmen beantragt, hat bislang auch immer geklappt
Hmm Jenny, das mache ich immer beim Termin, kein Problem, daher war ich etwas verwundert, aber wenn es so klappt bei dir, ist auch okay.

Zitat:
finds schon frech dass man unter generalverdacht gestellt wird.
Ja hast ja recht, aber das sind wohl die üblichen Textbausteine, also rege dich nicht
auf kostet deine Nerven, Wochenende und entspannen, Gruß
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2013, 17:34   #6
Eisbecher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Folgeeinladung - angeblich Termin verpennt -

Hallo Jenny,

eine Frage: Hat dein Antrag auf Übernahme der Fahrtkosten für deinen Beistand geklappt? War in einem anderen Unterforum.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2013, 19:16   #7
schuldenjenny
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.01.2009
Beiträge: 354
schuldenjenny Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Folgeeinladung - angeblich Termin verpennt -

hallo,

mhm, ich würde sagen JEIN...

ich stelle den antrag für mich UND meine begleitperson u. dann schreibe ich die kilometer in den antrag, hat bislang immer geklappt u. niemand wollte wissen ob nun ich oder der begleiter gefahren ist, ob sie die fahrscheine zahlen kann ich natürlich nicht sagen...

lg
schuldenjenny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angeblich, folgeeinladung, termin, verpennt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Angeblich Termin nicht wahrgenommen! Rafael40 ALG II 15 03.11.2010 23:36
Angeblich Termin verpasst, nun Sanktion :( Toto ALG II 7 30.07.2010 15:27
Anhörung angeblich versäumter Termin en Jordi ALG II 9 05.05.2009 18:42
Termin verpennt - Sanktion - Sanktion zurückgenommen dante Erfolgreiche Gegenwehr 3 23.12.2007 19:20
angeblich Termin nicht Wahrgenommen hartzhasser AfA /Jobcenter / Optionskommunen 12 09.10.2006 17:23


Es ist jetzt 07:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland