Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2013, 07:13   #1
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Darf das eine Lehrerin?

Mein Sohn hatte letzte Woche einen Probetag für einen Ferienjob .
Ich habe in der Schule angerufen und ihn entschuldigt .
Die Klassenlehrerin war sehr erzürnt und habe die schnauze voll das ihr die Kids auf der Nase tanzen.
Sie sagte mir das sie sofort in dem Betrieb anrufen will um sich zu erkundigen ob das stimmt.
Ich habe ihr das untersagt , den was macht das für einen Eindruck beim AG , der Ferienjob ist meinem Sohn wichtig da er dort wenn er sich gut gibt einen Ausbildung machen wollte .
Mein Sohn hat in bald 12 Jahren nicht einmal unentschuldigt gefehlt , schreibt gute Noten und ist nie unangenehm aufgefallen.
Jetzt eben ruft der Betrieb bei mir an um mitzuteilen das er meinen Sohn nicht einstellt . Er fand es sehr merkwürdig das eine Lehrerin anruft und sich nach dem Termin erkundigt . Da muss ja dann schon was vorgefallen sein mit der Zuverlässlichkeit und so .
So was mache ich jetzt ..bin auf 280...ob ich mich gleich an die Schule wende ?
Wenn sie sein fehlen nicht akzeptiert ist es eine Sache und das hätte sie Schulrechtlich mit uns klären können , aber sich in unsere Privatangelegenheiten einmischen geht nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 07:28   #2
Porks
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 432
Porks Porks
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

hi


würde an deiner Stelle lieber nicht so den .. egal bei welcher Stelle machen den dein Sohn ist unter 13 Jahre alt und da ist nach dem Jugendschutzgesetz jede Arbeit verboten! Siehe mal zB. hier Arbeitsrecht: Das sollten Ferienjobber wissen | Karriere | ZEIT ONLINE

Und darum hat die Lehrerin leider zu Recht gehandelt. Sie hat eine Gefährdung des Kindes darin gesehen und gehandelt.
Porks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 07:32   #3
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Porks Beitrag anzeigen
hi


würde an deiner Stelle lieber nicht so den .. egal bei welcher Stelle machen den dein Sohn ist unter 13 Jahre alt und da ist nach dem Jugendschutzgesetz jede Arbeit verboten! Siehe mal zB. hier Arbeitsrecht: Das sollten Ferienjobber wissen | Karriere | ZEIT ONLINE

Und darum hat die Lehrerin leider zu Recht gehandelt. Sie hat eine Gefährdung des Kindes darin gesehen und gehandelt.
Mein Sohn ist 17 ...er kommt jetzt in die 12. Klasse ...mit bald 12 meinte ich bald 12 Schuljahre
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 07:34   #4
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat:
Mein Sohn hat in bald 12 Jahren nicht einmal unentschuldigt gefehlt
Wie alt ist denn dein Sohn? Der ist ja wohl nicht direkt vom Kreissaal in die Schule gekommen!
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 07:36   #5
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Snickers Beitrag anzeigen
Wie alt ist denn dein Sohn? Der ist ja wohl nicht direkt vom Kreissaal in die Schule gekommen!
Er ist 17 kommt in die 12. Klasse ....:)
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 07:39   #6
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

OK, hat sich geklärt

Ich würde meinen Sohn noch einmal im Betrieb anrufen lassen. Beim Termin kann er ja sein Zeugniss vorlegen und dann sieht man seine Fehlzeiten, bzw. seine Nicht Fehlzeiten.

Ich finde es von der Lehrerin auch nicht in Ordnung, aber alles hat 2 Seiten. Besser als wenn sie sich überhaupt nicht für ihre Schüler interessiert. Du denkst dein Sohn ist in der Schule und triffst die Lehrerin dann in der Stadt, die Dich fragt ob er im 2. oder 3. Lehrjahr ist.

Lasse ihn das mit derm Betrieb klären, auch das gehört zum Leben. Und kann ja noch ein Erfolgserlebnis werden, drücke die Daumen.
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 07:46   #7
Mirabella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2011
Ort: JWD
Beiträge: 65
Mirabella
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Naja, einfacher wäre es gewesen, Deinen Sohn einfach unentschuldigt fehlen zu lassen. Wenn er denn die ganze Zeit immer brav zur Schule gegangen ist, sollte das nicht ins Gewicht fallen - haben wir nicht alle mal die Schule geschwänzt? Gut - hinterher ist man immer schlauer...

Er unterliegt der Schulpflicht und kann m.E. nicht einfach für einen Ferienjob in der Schule fehlen. Da liegt der Hase im Pfeffer.

Natürlich ist das Vorgehen der Lehrerin unangebracht. Ich kann mir gut vorstellen wie's gelaufen ist - Du hast ihr das erklärt, in der Hoffnung, dass sie Verständnis hat und hast natürlich auch gesagt wann und wo er arbeitet, keiner kann damit rechnen, dass das so nach hinten los geht.
Dein Sohn sollte vielleicht nochmal zu dem Betrieb direkt gehen und mit den Leuten vor Ort sprechen. Das hilft oft mehr als ein Anruf. Viel Glück!
Mirabella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 07:48   #8
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Ich habe meinen Sohn ja vorher entschuldigt und ihr ausdrücklich untersagt dort anzurufen .
Also dachte sie auch ich lüge.
Seit dem sie weis das unser Sohn durch das JC unterstützt wird ist sie echt gemein geworden.
Immer kommen so spitzen wie " das müssen arbeitende Eltern auch aus eigener Tasche zahlen" oder "dann bleibst eben zuhause ".

P.S mein Sohn hat grade angerufen ,Sie hat ihn vor der ganzen Klasse deswegen runtergeputzt . Er ist fertig mit den Nerven .
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 07:52   #9
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Mirabella Beitrag anzeigen

Er unterliegt der Schulpflicht und kann m.E. nicht einfach für einen Ferienjob in der Schule fehlen. Da liegt der Hase im Pfeffer.
Das würde ich ja noch verstehen ...dann hat Sie das aber mit uns zu klären und nicht mit dritte .

Da arbeiten Schulen all die Jahre darauf hin ,das die Kids später mal im Berufsleben stehen und ist es so weit ,werden Steine in den Weg gelegt.

Grade nochmal versucht mit dem AG zu reden um einen neuen Termin gebeten.
Aber nichts zu machen ...jetzt weis ich auch wo der Wind her weht .
Nach dem Gespräch mit der Lehrerin ist er der Meinung das mein Sohn wohl doch nicht richtig dort hinein passt ...Sie hat seine Homosexualität erwähnt ...aber das wäre nicht der Grund ...jaja wer es glaubt
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 07:57   #10
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat:
Ich habe meinen Sohn ja vorher entschuldigt und ihr ausdrücklich untersagt dort anzurufen .
Also dachte sie auch ich lüge.
Seit dem sie weis das unser Sohn durch das JC unterstützt wird ist sie echt gemein geworden.
Immer kommen so spitzen wie " das müssen arbeitende Eltern auch aus eigener Tasche zahlen" oder "dann bleibst eben zuhause ".

P.S mein Sohn hat grade angerufen ,Sie hat ihn vor der ganzen Klasse deswegen runtergeputzt . Er ist fertig mit den Nerven .
OK, jetzt ist der richtige Zeitpunkt um den Mobbing einhalt zu gebieten! Ich wäre jetzt auf den Weg zur Schule und beim Direktor.........wenn das nichts nützt, gibt es eine Schulbehörde.
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:03   #11
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.096
Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Teelicht Beitrag anzeigen
So was mache ich jetzt ..bin auf 280...ob ich mich gleich an die Schule wende ?
Ja, an die Schule und dort direkt an den Direktor.
Und dem gibst du dann auch gleich ganz deutlich den Hinweis, dass du notfalls auch noch die Schulbehörde einschalten und über diesen Vorfall in Kenntnis setzen wirst, sofern er nicht tätig wird gegen diese Lehrkraft.
Zudem gib ihm auch den Hinweis, dass du dir weitere rechtliche Überprüfungen (evtl. auch Schadensersatz wegen dem Vereiteln von Anbahnung einer Ausbildungsstelle) vorbehalten wirst.
Und dann musst du halt mal schauen was Seitens derSchule daraus wird.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:04   #12
Mirabella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2011
Ort: JWD
Beiträge: 65
Mirabella
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Ok, das gibt dem Ganzen eine andere Dimension.

Habt ihr an der Schule einen Sozialarbeiter oder Vertrauenslehrer?
An den könnte sich dein Sohn wenden und sich erstmal aussprechen, um dann evtl. ein klärendes Gespräch mit der Lehrerin zu vereinbaren.

Denkbar wäre es auch, sich mit der Schulleitung in Verbindung zu setzen. Auch hier wäre ein klärendes Gespräch angeraten.
Ich würde dann aber eher den Schwerpunkt auf ihr Verhalten im Unterricht gegenüber Deinem Sohn anmahnen, das steht ihr nämlich nicht zu. Was das bringt, ist aber schwer vorauszusagen - es kommt dabei sehr auf die Schulleitung an.
Mirabella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:09   #13
Mirabella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2011
Ort: JWD
Beiträge: 65
Mirabella
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Couchhartzer Beitrag anzeigen
Zudem gib ihm auch den Hinweis, dass du dir weitere rechtliche Überprüfungen (evtl. auch Schadensersatz wegen dem Vereiteln von Anbahnung einer Ausbildungsstelle) vorbehalten wirst.
Ups, da waren andere schneller.
Stimmt. Das IST ein wichtiger Hinweis. Wenn sie da anruft, und sagt, dass der Junge an dem Tag Unterricht hat, dann ist das EINE Sache; anders sieht die Sache aus, wenn sie ihn schlecht macht!

Also doch Schulleitung.
Mirabella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:09   #14
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, was eine Lehrerin einem Ausbildungsbetrieb sagen müsste, damit dieser von einer Einstellung absieht. Viel mehr glaube ich, dass dein Sohn auch so nicht eingestellt worden wäre.

Die Lehrerin sollte dennoch eine korrigierende Erfahrung machen. Nur das kann sicher stellen, dass Sie in Zukunft nicht wieder in Dinge eingreift, in denen Sie evtl. nichts zu suchen hat.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:13   #15
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat:
Viel mehr glaube ich, dass dein Sohn auch so nicht eingestellt worden wäre.




jimmy..........versuche es mal ohne glauben und mit nachdenken
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:13   #16
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Sie hat diesen Tag nicht abgesegnet und somit ist er auch wenn ich Ihn entschuldigt Schuleschwänzen ....Sie soll das ganze Programm von Schulpflicht und Schwenzern und Konsequenzen im Unterricht eben runtergebetet haben.
Ja was für Konsequenzen?
Dann steht halt das erste mal in seinem Zeugnis 1 Tag unentschuldigt .

Man man ...Mann und Sohn große Tierarztpraxis ...sie Verbeamtet ....die haben keine Ahnung von unserem leben ...na ja wollen sie auch nicht
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:14   #17
Mirabella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2011
Ort: JWD
Beiträge: 65
Mirabella
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Die Lehrerin sollte dennoch eine korrigierende Erfahrung machen.
Ein netter Ausdruck.

Traurig, wie Eigenengagement hier ausbremst wird.
Aber @jimmy
Ob der Sohn Chancen hatte, kann leider keiner mehr in Erfahrung bringen - das sollte der Probetag ja erst beweisen!
Mirabella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:15   #18
Mirabella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2011
Ort: JWD
Beiträge: 65
Mirabella
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Teelicht Beitrag anzeigen
Dann steht halt das erste mal in seinem Zeugnis 1 Tag unentschuldigt .
Genau. So what!
Mirabella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:16   #19
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

@Teelicht

und was hast du inzwischen getan? Beim Direktor angerufen für einen Termin? Weißt Du inzwischen wir der Vertrauenslehrer heisst?

LG
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:17   #20
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, was eine Lehrerin einem Ausbildungsbetrieb sagen müsste, damit dieser von einer Einstellung absieht. Viel mehr glaube ich, dass dein Sohn auch so nicht eingestellt worden wäre.

Die Lehrerin sollte dennoch eine korrigierende Erfahrung machen. Nur das kann sicher stellen, dass Sie in Zukunft nicht wieder in Dinge eingreift, in denen Sie evtl. nichts zu suchen hat.
Na ja hier auf dem Land haben die Menschen echt noch Angst vor "Schwule" auch denken die meisten "kein richtiger Mann kann auch nicht zupacken"
Er versteckt es nicht ...bindet es aber auch nicht jedem auf die Nase.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:21   #21
schwanenritter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 12.09.2012
Beiträge: 1.049
schwanenritter schwanenritter schwanenritter schwanenritter
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Teelicht Beitrag anzeigen
jetzt weis ich auch wo der Wind her weht Sie hat seine Heterosexualität ...
Geht der Satz auch noch weiter nach den Punkten? Oder was muss ich mir denken statt der drei Punkte? Und was hat ein Ferienjob mit Heterosexualität zu tun?
schwanenritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:21   #22
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Snickers Beitrag anzeigen
@Teelicht

und was hast du inzwischen getan? Beim Direktor angerufen für einen Termin? Weißt Du inzwischen wir der Vertrauenslehrer heisst?

LG
Um 9:35 ist pause ..dann rufe ich dort an .
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:22   #23
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von schwanenritter Beitrag anzeigen
Geht der Satz auch noch weiter nach den Punkten? Oder was muss ich mir denken statt der drei Punkte? Und was hat ein Ferienjob mit Heterosexualität zu tun?
Vor den " .... " sollte noch " erwähnt " stehen
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:29   #24
schwanenritter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 12.09.2012
Beiträge: 1.049
schwanenritter schwanenritter schwanenritter schwanenritter
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von Teelicht Beitrag anzeigen
Vor den " .... " sollte noch " erwähnt " stehen
Was denn jetzt? Hat sie seine Heterosexualität erwähnt? Oder ist das richtig, was Du schon über Deinen Sohn geschrieben hast? Ich verstehe es noch immer nicht.
schwanenritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 08:35   #25
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Darf das eine Lehrerin?

Zitat von schwanenritter Beitrag anzeigen
Was denn jetzt? Hat sie seine Heterosexualität erwähnt? Oder ist das richtig, was Du schon über Deinen Sohn geschrieben hast? Ich verstehe es noch immer nicht.
Ja sie hat im Gespräch mit dem AG die Homosexualität erwähnt .
Das oben in meinem Text "Heterosexualität" steht habe ich überlesen, da war die Autokorrektur schneller als ich .Sorry für die Verwirrung

Hab das jetzt geändert .
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
lehrerin

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
darf man mir eine ausbildung verweigern? newbi Allgemeine Fragen 25 25.11.2012 20:57
Arme Akademiker: Frau Lehrerin hat ein Loch im Schuh! Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 19.07.2011 20:45
Darf der SB eine neue EGV vorlegen wenn gegen eine alte ein Widerspruch läuft?? dielilie Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 10.04.2010 17:23
arbeitssuchende Lehrerin - bald Hartz IV? naddel81 Allgemeine Fragen 6 06.07.2008 19:55
Auf welcher Grundlage darf eine gGmbH eine Rechtsfolgenbelehrung schreiben? Borgi ALG II 37 10.08.2007 23:27


Es ist jetzt 14:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland