Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Netto Einkommen


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2013, 23:13   #1
Mamita1807->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.05.2013
Beiträge: 43
Mamita1807
Standard Netto Einkommen

Hey ihr Lieben,

hab nochmal ne Frage.

Mein Freund hat aufstockendes ALG II erhalten. In dem Bescheid steht bei den Berechnung zwar das richtige brutto Gehalt von 1600,- aber nicht das richtige Netto Gehalt und damit ein falsches zu berücksichtigendes Einkommen.

Sie haben daraus einfach 1300,- netto gemacht obwohl er nie mehr als 1136,- bekommen hat! Ist das rechtens?

Liebe Grüße
Mamita1807 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2013, 23:37   #2
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Netto Einkommen

Zitat von Mamita1807 Beitrag anzeigen

Mein Freund hat aufstockendes ALG II erhalten. In dem Bescheid steht bei den Berechnung zwar das richtige brutto Gehalt von 1600,- aber nicht das richtige Netto Gehalt und damit ein falsches zu berücksichtigendes Einkommen.

Sie haben daraus einfach 1300,- netto gemacht obwohl er nie mehr als 1136,- bekommen hat! Ist das rechtens?
Das ist nicht rechtens.

Vermutlich hat Dein Freund LStK 1. JC berücksichtigt aber lediglich die Abzüge nach LStK 3, was nur bei verheirateten der Fall ist.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 09:47   #3
schwanenritter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 12.09.2012
Beiträge: 1.049
schwanenritter schwanenritter schwanenritter schwanenritter
Standard AW: Netto Einkommen

Zitat von Mamita1807 Beitrag anzeigen
In dem Bescheid steht bei den Berechnung zwar das richtige brutto Gehalt von 1600,- aber nicht das richtige Netto Gehalt
Entweder Du gibst hier mal das genaue Brutto und den Jahrgang Deines Freundes an, oder Du rechnest selbst mal: Gehaltsrechner 2013 2012 - Netto Rechner mit Entgeltumwandlung
schwanenritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2013, 09:57   #4
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Netto Einkommen

Zitat von Mamita1807 Beitrag anzeigen
Mein Freund hat aufstockendes ALG II erhalten. In dem Bescheid steht bei den Berechnung zwar das richtige brutto Gehalt von 1600,- aber nicht das richtige Netto Gehalt und damit ein falsches zu berücksichtigendes Einkommen.
Sie haben daraus einfach 1300,- netto gemacht obwohl er nie mehr als 1136,- bekommen hat! Ist das rechtens?
Dann Widerspruch schriftlich und nachweislich innerhalb 1Monat beim JC einlegen.
Wie hoch ist der Freibetrag?? Geht der aus der Berechnung hervor?
Kannst du den Berechnungsbogen des Bescheids anonymisiert hier einstellen?
Dann erkennt man vielleicht ob und wo ein Fehler vorliegt.
Seid ihr eine BG?
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 11:22   #5
Mamita1807->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.05.2013
Beiträge: 43
Mamita1807
Standard AW: Netto Einkommen

Er ist 1989 geboren und verdiente genau 1600-, brutto, glatt.

Ja wir sind eine BG, mit unserem 10 Monate alten Sohn zusammen.

http://www.elo-forum.org/attachment....1&d=1369304484

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
181244_10201319226085341_256091181_n.jpg  
Mamita1807 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 11:31   #6
Mamita1807->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.05.2013
Beiträge: 43
Mamita1807
Standard AW: Netto Einkommen

Hier nochmal besser zu sehen

http://www.elo-forum.org/attachment....1&d=1369304884

da seht ihr das

Gesamt-Einkommen(1.Spalte)
von meinem Freund( 2. Spalte),
mir ( 3. Spalte)
und unserem Sohn (4.Spalte)

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
942861_10201319247405874_891971731_n.jpg  
Mamita1807 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 11:34   #7
schwanenritter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 12.09.2012
Beiträge: 1.049
schwanenritter schwanenritter schwanenritter schwanenritter
Standard AW: Netto Einkommen

Zitat von Mamita1807 Beitrag anzeigen
Hier nochmal besser zu sehen
Dann ist da wohl ein Widerspruch fällig, denn das Netto aus 1.600 EUR beträgt ganz genau 1.144,41 EUR, und damit ist die gesamte Berechnung des Amtes falsch. Also, ran an die Buletten!
schwanenritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 11:40   #8
Mamita1807->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.05.2013
Beiträge: 43
Mamita1807
Standard AW: Netto Einkommen

Das Problem ist, dass wir es jetzt erst bemerkt haben :( und auch nur, weil DIE nämlich von uns was zurück haben wollen !! wir mussten daraufhin ein paar Bescheide durchsehen, um ihre Anschuldigungen zu entkräften und dabei haben wir das entdeckt !

Habe das mit dem Einkommen in den Erstattungswiderspruch reingeschrieben und gem. § 44 SGB X die Rücknahme eines rechtswidrigen nicht begünstigenden Verwaltungsakt beantragt.
Mamita1807 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 12:35   #9
Mamita1807->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.05.2013
Beiträge: 43
Mamita1807
Standard AW: Netto Einkommen

Ist das ok mit § 44 SGB X ?

ich weiss auch nicht, wie die immer auf diese Summen im Bescheid kommen.

Dazu kommt ja noch, dass die versäumt haben ganze 2 1/2 Monate unseren Sohn in unsere BG einzurechnen !! der Komplette Regelbedarf fehlt, als hätte er nicht existiert. Das habe ich auch gleich in Verbindung mit § 44 SGB X gefordert, sowie eine komplette Neuberechnung. Bin mal gespannt, ob wir das Geld zurückbekommen :(
Mamita1807 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 18:01   #10
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Netto Einkommen

Gehört dieser Berechnungsbogen zu einem vorläufigen Bescheid? Anders könnt' ich mir das gar nicht erklären mit den 1.300 € Nettobetrag. Stand das Netto ggf. noch nicht fest, als der Bescheid erlassen wurde, weil das erste Erwerbseinkommen noch nicht ausgezahlt war bzw. noch keine Abrechnung des AG vorlag?
Oder hat er vielleicht ein monatlich unterschiedlich hohes Brutto und Netto?

Der Freibetrag ist auch falsch, denn mit minderjährigem Kind im Haushalt stehen ihm mindestens zu:

100 € Grundfreibetrag
+ 180 € (20 % des Brutto ab 100 bis 1.000 €)
+ 50 € (10 % des Brutto ab 1.000 bis 1.500 € - mit Kind. Ohne Kind wären es bis 1.200 €, also nur 20 € ... das JC hat sich hier "vertan")
-------------
= 330 € Gesamtfreibetrag

Ihm werden einmal die 100 € Grundreibetrag gewährt
(im Berechnungsbogen zu erkennen an dem Sprung von "Netto 1.300 €" zu "zu berücksichtigendes laufendes Einkomen aus Arbeitnehmertätigkeit 1.200 €"
plus
dann aber fälschlicherweise nur weitere 200 € (siehe "abzüglich Freibetrag auf das Erwerbseinkommen 200 €), statt 230 €.

Zusammen sind das nur 300 € Gesamtfreibetrag, obwohl ihm 330 € zustehen, da ein Kind in eurem Haushalt lebt (siehe § 11b Abs. 3 Satz 3 SGB II).

Von dem Netto (egal, wie hoch es jetzt tatsächlich ist ... mein Lieblingsrechner sagt 1.154,96 € :D ) müssen also nicht nur insgesamt 300 €, wie bei euch falsch ausgewiesen, sondern tatsächlich 330 € abgezogen werden vor Anrechnung bzw. Festsetzung des "zu berücksichtigenden Erwerbseinkommens".
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 18:06   #11
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 hartz5 hartz5 hartz5 hartz5 hartz5 hartz5 hartz5 hartz5 hartz5 hartz5
Standard AW: Netto Einkommen

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Gehört dieser Berechnungsbogen zu einem vorläufigen Bescheid und nach Ende des laufenden Bewilligungsabschnitts wird dann neu-/nachberechnet und ggf. nachgezahlt? Anders könnt' ich mir das gar nicht erklären mit den 1.300 € Nettobetrag. stand das Netto ggf. noch nicht fest, als der Bescheid erlassen wurde?
Das scheint eher eine neue Masche zu sein, wo das JC drauf hofft, dass es nicht auffällt. Bei uns müssen wir gegen jeden Bescheid (und die sind ncht vorläufig) Widerspruch einlegen, weil trotz vorliegender Verdienstabrechnungen pauschal ein Netto-Einkommen (zu unseren Ungunsten) "geschätzt" wurde........(1200 Brutto = 1000 Netto, 1400 Brutto = 1200 Netto bei LstKl 1)
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 19:06   #12
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Netto Einkommen

Zitat von Mamita1807 Beitrag anzeigen
Habe das mit dem Einkommen in den Erstattungswiderspruch reingeschrieben und gem. § 44 SGB X die Rücknahme eines rechtswidrigen nicht begünstigenden Verwaltungsakt beantragt.
Ja, so geht das.
Überprüfungsantrag---wenn der Monat für den Widerspruch schon um ist.
Hast du schon abgeschickt das Ding?
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 21:54   #13
Mamita1807->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.05.2013
Beiträge: 43
Mamita1807
Standard AW: Netto Einkommen

Also es ist ein (weiterer) Änderungsbescheid wo steht "bei Ihnen sind folgende Änderungen eingetreten, Ihnen werden nunmehr für die Zeit vom....bis....in folgender Höhe bewilligt...

Ich habe es schon abgeschickt, aber dann habe ich noch was in der Hinterhand, wegen dem Freibetrag...mal gucken ob die es bei der neuen Berechnung wieder "vergessen", aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nicht angesprochene Fehler selber bereinigen
Mamita1807 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 21:59   #14
Mamita1807->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.05.2013
Beiträge: 43
Mamita1807
Standard AW: Netto Einkommen

was ich noch fragen wollte....gilt das trotzdem für ihn mit dem Freibetrag? weil er ja 1600 brutto verdient hat...und es bei 10 % vom brutto nur bis 1500 brutto geht...


Zitat von biddy Beitrag anzeigen
100 € Grundfreibetrag
+ 180 € (20 % des Brutto ab 100 bis 1.000 €)
+ 50 € (10 % des Brutto ab 1.000 bis 1.500 € - mit Kind. [I].
Mamita1807 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2013, 23:03   #15
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Netto Einkommen

Ja. Das heißt einfach nur, dass der Betrag, der über die 1.500 Euro Bruttoverdienst hinausgeht, nicht mehr mit in die Freibetragsberechnung einfließt. Für mehr Einkommen gibt's also keinen höheren Freibetrag. 1.500 € ist die maximale Grenze, die relevant ist für den Freibetrag, egal, ob jemand nun ein Bruttoeinkommen von 1.600, 1988 oder vielleicht 1025 € Brutto hat.


(3) 1Bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die erwerbstätig sind, ist von dem monatlichen Einkommen aus Erwerbstätigkeit ein weiterer Betrag abzusetzen. 2Dieser beläuft sich

1. für den Teil des monatlichen Einkommens, das 100 Euro übersteigt und nicht mehr als 1.000 Euro beträgt, auf 20 Prozent und

2. für den Teil des monatlichen Einkommens, das 1.000 Euro übersteigt und nicht mehr als 1.200 Euro beträgt, auf 10 Prozent.

3Anstelle des Betrages von 1.200 Euro tritt für erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die entweder mit mindestens einem minderjährigen Kind in Bedarfsgemeinschaft leben oder die mindestens ein minderjähriges Kind haben, ein Betrag von 1.500 Euro.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 05:39   #16
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Netto Einkommen

Zitat von Mamita1807 Beitrag anzeigen
Ich habe es schon abgeschickt, aber dann habe ich noch was in der Hinterhand, wegen dem Freibetrag...mal gucken ob die es bei der neuen Berechnung wieder "vergessen", aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nicht angesprochene Fehler selber bereinigen
So geht es auch.
Ich finde es immer besser, Fragen und Probleme VORHER zu klären und abzufragen und dann, wenn es klar ist, einen Widerspruch abzuschicken.
Spart viel Nerven und evtl. weiteren Schriftverkehr.
Na, mal schauen.
@biddy hats erklärt, wie das mit den FB-Grenzen ist.
Toitoitoi
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 11:05   #17
Mamita1807->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.05.2013
Beiträge: 43
Mamita1807
Standard AW: Netto Einkommen

Leider habt ihr mich jetzt erst darauf aufmerksam gemacht, vorher ist es mir gar nicht aufgefallen, weil ich mich auch nicht so gut auskenne was die Berechnungen angeht Da war der Widerspruch schon weg. Doch immerhin weiss ich es jetzt überhaupt, wär mir nicht aufgefallen. Danke dafür schon mal

Wer weiss was da noch alles nicht stimmt und ich weiss es nur nicht

Aber da ich eh bezweifle, dass die ihre Fehler von selbst sehen und bereinigen, werde ich spätestens bei einem weiteren fehlerhaften Bescheid sie darauf aufmerksam machen
Mamita1807 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 14:04   #18
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Netto Einkommen

Zitat:
Leider habt ihr mich jetzt erst darauf aufmerksam gemacht, vorher ist es mir gar nicht aufgefallen, weil ich mich auch nicht so gut auskenne was die Berechnungen angeht
Hast ja auch leider den Bescheid erst gestern gegen Mittag hier eingestellt - ohne den Berechnungsbogen zu kennen bzw. dessen Inhalt hätten wir da ja auch nichts zu sagen können.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 14:26   #19
Mamita1807->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.05.2013
Beiträge: 43
Mamita1807
Standard AW: Netto Einkommen

das war ja auch kein Vorwurf ich bin euch ja dankbar, dass ihr mich überhaupt darauf aufmerksam gemacht habt. Finde es ja auch nicht schlimm, dass ich es noch nicht in den Widerspruch schreiben konnte. Da die es eh erstmal alles neu berechnen müssen, werde ich ja sehen, ob die es von alleine merken und berücksichtigen oder nicht.

Ich gucke ja schon immer selber im Internet was so vom Jobcenter die beliebtesten Fehler sind bei den Berechnungen, weil ich ja sonst nie darauf kommen würde.
Mamita1807 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
einkommen, netto

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EKS- Netto- Brutto noiram Existenzgründung und Selbstständigkeit 6 04.04.2011 07:34
Mehr Netto auf Antrag Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 26.10.2008 14:52
Maßnahme 60 Netto deus_lo_vult Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 11 13.07.2008 13:15
170 Euro Netto....... caro18805 Ein Euro Job / Mini Job 6 06.05.2008 05:51
1 Euro Job & Netto-Trainingsmaßnahme PeterPan74 ALG II 27 14.05.2007 06:18


Es ist jetzt 14:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland