Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2013, 13:11   #1
yakari16
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 16
yakari16 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

Liebe Forenleser,

habe beim Gericht Schulden und würde gern die Strafe bezahlen (Bewährungsauflage) damit ich nicht in den Knast muss. Habe aber an Vermögen nur mein Auto.
Frage: Wenn ich den Wagen verkaufe, zählt es ja als Einkommen. Aber wenn ich mit dem Bargeld sofort eine Bareinzahlung bei der Gerichtskasse mache, um Knast zu vermeiden, ist es dann ok oder darf ich mein Auto nicht für diesen Zweck veräußern?
Oder kann ich dem Gericht vorschlagen, dass sie mein Auto pfänden und aus dem Erlös dann die Kosten bezahlen? Angenommen aus dem Pfändungserlös bliebe noch Geld übrig, könnte ich dann wieder ein billigeres Auto davon kaufen?

Und wie ist es generell mit Fahrzeugverkauf? Ich kann mir kaum vorstellen, dass es keinen gibt, der nicht irgendwann mal seinen Wagen verkaufen muss, weil er zu teuer wird. Wie macht man das, ohne Ärger mit JC zu bekommen?
Ist es möglich den Wagen mit einem Verwandten zu tauschen, damit Verwandter den Wagen verkauft und er meine Schulden aus dem Erlös bezahlt?

Vielen Dank für Antworten

VG
Michael
yakari16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 13:29   #2
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Standard AW: Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

Zitat von yakari16 Beitrag anzeigen
Liebe Forenleser,

habe beim Gericht Schulden und würde gern die Strafe bezahlen (Bewährungsauflage) damit ich nicht in den Knast muss. Habe aber an Vermögen nur mein Auto.
Frage: Wenn ich den Wagen verkaufe, zählt es ja als Einkommen. Aber wenn ich mit dem Bargeld sofort eine Bareinzahlung bei der Gerichtskasse mache, um Knast zu vermeiden, ist es dann ok oder darf ich mein Auto nicht für diesen Zweck veräußern?
Oder kann ich dem Gericht vorschlagen, dass sie mein Auto pfänden und aus dem Erlös dann die Kosten bezahlen? Angenommen aus dem Pfändungserlös bliebe noch Geld übrig, könnte ich dann wieder ein billigeres Auto davon kaufen?

Und wie ist es generell mit Fahrzeugverkauf? Ich kann mir kaum vorstellen, dass es keinen gibt, der nicht irgendwann mal seinen Wagen verkaufen muss, weil er zu teuer wird. Wie macht man das, ohne Ärger mit JC zu bekommen?
Ist es möglich den Wagen mit einem Verwandten zu tauschen, damit Verwandter den Wagen verkauft und er meine Schulden aus dem Erlös bezahlt?

Vielen Dank für Antworten

VG
Michael
Wenn der Erlös innerhalb der Vermögensfreigrenzen liegt,dann wäre das eine Vermögensumwandlung und kein Problem.
Sinuhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 14:33   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

ob der Wert nun als Auto vor der Tür steht oder der Verkaufswert auf der Bank liegt, es ist beides Vermögen und kein Einkommen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 15:59   #4
yakari16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 16
yakari16 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

Wundert mich, dass es als Vermögen gelten soll, da meine Fallbearbeiterin sagte, es dürfte nicht auf dem Konto erscheinen, wenn Autoverkauf, dann in Bar und sofort davon Schulden bezahlen. Überall gibts andere Infos.
Will alles richtig machen.
yakari16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 20:44   #5
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

Hallo

Zitat von yakari16 Beitrag anzeigen
Wundert mich, dass es als Vermögen gelten soll, da meine Fallbearbeiterin sagte, es dürfte nicht auf dem Konto erscheinen, wenn Autoverkauf, dann in Bar und sofort davon Schulden bezahlen. Überall gibts andere Infos.
Will alles richtig machen.

deine Sb hat keinen plan.
wenn du das auto hast ist es dein vermögen, verkaufts du es bekommst du Geld und das ist ebenfalls dein Vermögen.
Nur Auto in Geld gewandelt wert bleibt gleich. ob das auf deinem konto auftaucht hat die sb nicht zu interressieren, dasgeld darf auch nicht angerechnet werden als Einkommen
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 09:50   #6
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF
Standard AW: Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

Zitat von Forenmen Beitrag anzeigen
Hallo
deine Sb hat keinen plan.
wenn du das auto hast ist es dein vermögen, verkaufts du es bekommst du Geld und das ist ebenfalls dein Vermögen.
Nur Auto in Geld gewandelt wert bleibt gleich. ob das auf deinem konto auftaucht hat die sb nicht zu interressieren, dasgeld darf auch nicht angerechnet werden als Einkommen
Mit einer solchen Aussage wäre ich sehr vorsichtig.
Das Auto (sofern es den Wert von 7.500,- € im Normalfall nicht überschreitet) ist nicht grundsätzlich Schonvermögen (Grundfreibetrag), sondern nicht anrechenbares Vermögen zusätzlich zum Grundfreibetrag. Diese zusätzliche "Vermögensgröße Auto" ist im Gesetz tatsächlich an den Gegenstand gekoppelt.
Bei Verkauf ist dieser Gegenstand nicht mehr vorhanden und wird mindestens als Schonvermögen bewertet und müsste damit dem Grundfreibetrag zugerechnet werden.
Beispiel:
2000,- € Schonvermögen + 7.500,- € Erlös aus Autoverkauf = 9.500,- € Gesamtschonvermögen.

Hieraus ergibt sich, dass ein den realen Schonvermögensbetrag übersteigender Betrag verwertbares Vermögen darstellt und deshalb auf die Sozialleistung anzurechnen ist.
Wenn also ein 30-jähriger HE theoretisch ein Schonvermögen von
4.500,- € (30x150) +750,- € hat (5.250,- € gesamt) und real hat er null Schonvermögen, hätte er bei Verkauf des PKW für 7.500,- € einen übersteigenden Betrag von 2.250,- €, den er dann verwerten müsste.
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 09:55   #7
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Standard AW: Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Mit einer solchen Aussage wäre ich sehr vorsichtig.
Das Auto (sofern es den Wert von 7.500,- € im Normalfall nicht überschreitet) ist nicht grundsätzlich Schonvermögen (Grundfreibetrag), sondern nicht anrechenbares Vermögen zusätzlich zum Grundfreibetrag. Diese zusätzliche "Vermögensgröße Auto" ist im Gesetz tatsächlich an den Gegenstand gekoppelt.
Bei Verkauf ist dieser Gegenstand nicht mehr vorhanden und wird mindestens als Schonvermögen bewertet und müsste damit dem Grundfreibetrag zugerechnet werden.
Beispiel:
2000,- € Schonvermögen + 7.500,- € Erlös aus Autoverkauf = 9.500,- € Gesamtschonvermögen
Hieraus ergibt sich, dass ein den realen Schonvermögensbetrag übersteigender Betrag verwertbares Vermögen darstellt und deshalb auf die Sozialleistung anzurechnen ist.
Wenn also ein 30-jähriger HE theoretisch ein Schonvermögen von
4.500,- € (30x150) +750,- € hat (5.250,- € gesamt) und real hat er null Schonvermögen, hätte er bei Verkauf des PKW für 7.500,- € einen übersteigenden Betrag von 2.250,- €, die er dann verwerten müsste.
Lösung: Man geht in den Dispokredit, lässt sich den Erlös zufließen, der dann rein zufällig den Freibetrag nicht mehr übersteigt und gut ist Wobei das ja nur Spekulation ist, weil wir nicht wissen, welchen Wert das KFZ noch hat.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 10:06   #8
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF
Standard AW: Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Lösung: Man geht in den Dispokredit, lässt sich den Erlös zufließen, der dann rein zufällig den Freibetrag nicht mehr übersteigt und gut ist Wobei das ja nur Spekulation ist, weil wir nicht wissen, welchen Wert das KFZ noch hat.
So pauschal nun auch wieder nicht. (auch Schulden sind Vermögen)
Was ist zu tun?
1. Feststellen des eigenen Vermögensfreibetrages und des vorhandenen Schonvermögens,
2. Feststellen des möglichen Verkaufserlöses des KFZ
3. Feststellen des nach Verkauf vorhandenen Gesamt-Schonvermögens.

Liegt der Betrag nach Verkauf immer noch in den Grenzen für den persönlichen Vermögensfreibetrag, wird nichts angerechnet und der HE kann aus dem Schonvermögen seine Strafe bezahlen.
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 10:13   #9
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF
Standard AW: Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

Ich vergaß:
Kosten für die reale Wiederbeschaffung eines anderen PKW schmälern natürlich den Erlös. So könnte man übersteigende Beträge retten vor der Verwertung für das tägliche Leben.
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 11:15   #10
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Standard AW: Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

Wie können Schulden = Vermögen sein? Wenn ich den Dispo eine Bank in Anspruch nehme, dann gibt mir die Bank ein Darlehn + Zinsen. Lt. gewissen (L)SG-Urteilen sind Darlehn aber kein Einkommen. Wie können sie dann zum Vermögen werden?
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 11:43   #11
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF
Standard AW: Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Wie können Schulden = Vermögen sein? Wenn ich den Dispo eine Bank in Anspruch nehme, dann gibt mir die Bank ein Darlehn + Zinsen. Lt. gewissen (L)SG-Urteilen sind Darlehn aber kein Einkommen. Wie können sie dann zum Vermögen werden?
Stimmt, geht nach neuer RS nicht mehr... war nicht auf dem neusten Stand.
Allerdings ist es für die meisten Leistungsbezieher nicht so einfach, einen Dispo zu nutzen (wenn überhaupt)
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 12:12   #12
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Standard AW: Autoverkauf um Geldstrafe zu bezahlen

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Stimmt, geht nach neuer RS nicht mehr... war nicht auf dem neusten Stand.
Allerdings ist es für die meisten Leistungsbezieher nicht so einfach, einen Dispo zu nutzen (wenn überhaupt)
Ja gut, dann muss man eben kreativ sein und hat sich ein Bar-Darlehn mal bei einem Bekannten geliehen, was man jetzt zurückzahlt oder so. Ich würde dem Gesindel keinen Cent schenken. Besonders jetzt, wo doch mal wieder deutlich wird, dass der Ehrliche = der Dumme ist. Stattdessen auf höchster Landesebene der Staat als Selbstbedienungsladen verstanden wird und Steuermittel mit einer Selbstverständlichkeit unter die bucklige Verwandtschaft gebracht wird, dass man nur noch möchte.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
autoverkauf, bezahlen, geldstrafe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geldstrafe für Aufruf zum Schottern Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 17.03.2012 04:29
Autoverkauf- Einkommen oder Schonvermögen? Karma ALG II 3 20.12.2011 21:47
Autoverkauf und -kauf? Martin99 ALG II 7 29.04.2011 09:47
Geldstrafe gere Allgemeine Fragen 15 19.06.2008 00:19
Geldstrafe gere Allgemeine Fragen 2 04.12.2007 11:04


Es ist jetzt 13:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland