Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2013, 11:22   #1
Cornelia1979->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 10
Cornelia1979
Standard Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

Hallo ins Forum,

ich war gestern bei einem Vorstellungsgespräch. Dort hat mir der potenzielle AG einen Zeitvertrag befristet auf ein Jahr angeboten. Er meint die vertragliche Probezeit würde in diesem Fall trotzdem 6 Monate betragen. Nun stelle ich mir die Frage ob das so rechtens ist, ich meine 6 Monate sind bei einem Zeitvertrag über ein Jahr etwas übertrieben. Kennt hier jemand die entsprechenden Gesetze und Quellen hierzu? Wäre schön wenn man mir hier helfen könnte.

LG
Conny
Cornelia1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 12:09   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.525
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

Eine Probezeit von 6 Monaten ist zulässig, mehr dazu kannst du auch im Link nachlesen.

Zitat:
Grundsätzlich ist die länge der Probezeit auf 6 Monate begrenzt.

Vereinbarungen, die eine längere Probezeit als 6 Monate beinhalten sind im Normalfall (§ 622 Abs. 3 BGB) für den Zeitraum von 6 Monaten wirksam, entfalten aber darüber hinaus keine Rechtswirkungen , da dies gegen die eindeutige Regelung des § 622 Abs. 3 BGB verstößt.

Faktisch heißt dies, dass nach dem Ablauf der 6 Monate der Arbeitgeber nicht mehr mit einer Frist von 2 Wochen das Arbeitsverhältnis kündigen kann.

Wichtig ist, dass die Probezeit nichts mit der Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes zu tun hat.

Selbst wenn eine Vereinbarung der Probezeit von mehr als 6 Monaten zulässig wäre, bestünde nach 6 Monaten bereits der Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz, wenn im Betrieb mehr als 10 Arbeitnehmer regelmäßig beschäftigt sind.

Nur in Ausnahmefällen ist eine längere Probezeit zulässig (z.B. wenn der Arbeitgeber aufgrund von Krankheit nicht die Leistungen des Arbeitnehmers beurteilen konnte).
Probezeit im befristeten Arbeitsvertrag ? zweimal vereinbaren oder länger als 6 Monate zulässig? | Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin Blog

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 16:21   #3
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

Zitat von Cornelia1979 Beitrag anzeigen
Er meint die vertragliche Probezeit würde in diesem Fall trotzdem 6 Monate betragen. Nun stelle ich mir die Frage ob das so rechtens ist
Ja, ist rechtens und nichts dagegen einzuwenden.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2013, 09:42   #4
Cornelia1979->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 10
Cornelia1979
Frage AW: Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

Ah ok, das ist ja interessant. Das hätte ich jetzt so gar nicht erwartet. Danke für die Information. Das bringt mich nach durchlesen des Links zu einer weiteren Frage:

Zitat:
Für den Arbeitnehmer heißt dies, dass in der Anschlussbefristung keine Probezeit mehr besteht. Unabhängig davon findet bereits nach 6 Monaten das Kündigungsschutzgesetz auf das Arbeitsverhältnis Anwendung (Voraussetzung mehr als 10 Arbeitnehmer arbeiten dort regelmäßig in Vollzeit) und schützt so den Arbeitnehmer vor ordentlichen Kündigungen während der Befristungsdauer.
Bedeutet das, dass ich innerhalb des Zeitvertrags über ein Jahr, nach Ablauf von 6 Monaten Probezeit nicht mehr ordentlich gekündigt werden könnte?
Cornelia1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2013, 10:37   #5
Porks
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 432
Porks Porks
Standard AW: Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

hi

wenn dein Zeitvertrag zu Ende ist war es das mit der Arbeit dort . Es sei den der Arbeitgeber verlängert ihn oder stellt dich fest ein.

Aber du hast auch Pflichten du musst vor Auslaufen des Vertrages selbständig (3 Monate ) dich beim Amt Arbeits- suchend melden. Sonst droht Sperre.Und halt nach auslaufen sofort zu Amt und dort melden.
Porks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2013, 10:48   #6
Cornelia1979->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 10
Cornelia1979
Standard AW: Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

Danke für die Antwort aber ich glaube du hast mich falsch verstanden. Ich würde gerne wissen, ob ich den zitierten Inhalt des Links richtig verstanden habe, indem man sagt, nach Ablauf der ersten 6 Monate Probezeit kann man innerhalb der zweiten sechs Monate nicht mehr ordentlich gekündigt werden!?
Cornelia1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2013, 10:59   #7
Blublutscher
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 131
Blublutscher
Standard AW: Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

Zitat von Cornelia1979 Beitrag anzeigen
Danke für die Antwort aber ich glaube du hast mich falsch verstanden. Ich würde gerne wissen, ob ich den zitierten Inhalt des Links richtig verstanden habe, indem man sagt, nach Ablauf der ersten 6 Monate Probezeit kann man innerhalb der zweiten sechs Monate nicht mehr ordentlich gekündigt werden!?
Richtig, dass gilt aber auch für dich.
Blublutscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2013, 11:06   #8
Cornelia1979->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 10
Cornelia1979
Standard AW: Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

Als AN darf man ja sowieso nie kündigen, wenn man nicht gesperrt bzw. sanktioniert werden möchte :-/ Mir geht es darum zu erfahren, ob man sich wenigstens nach Ablauf der 6 Monate Probezeit sicher sein kann, nicht mehr innerhalb der nächsten 6 Monate (ordentlich) gekündigt zu werden. Das würde mir Rechtssicherheit & Rechtsklarheit vermitteln. Damit einher gehen dann psychische & seelische Gelassenheit, als auch finanzielle Sicherheit.
Cornelia1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2013, 11:29   #9
Blublutscher
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 131
Blublutscher
Standard AW: Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

Schau dir dieses Gesetzt einmal an.

TzBfG

TzBfG - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
Blublutscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2013, 11:35   #10
Cornelia1979->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 10
Cornelia1979
Standard AW: Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

Hab ich getan, leider bin ich mir noch nicht sicher. Dort steht:

Zitat:
(3) Ein befristetes Arbeitsverhältnis unterliegt nur dann der ordentlichen Kündigung, wenn dies einzelvertraglich oder im anwendbaren Tarifvertrag vereinbart ist.
TzBfG - Einzelnorm

Das wird ja immer vertrackter. Ich versuch es nochmal: So wie ich es verstehe bedeutet dies, dass man in einem befristeten Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Probezeit (hier wären das 6 Monate) nicht mehr bis zum Ablauf des befristeten Arbeitsvertrags (ordentlich) gekündigt werden kann, es sei denn es wird ausdrücklich so im Vertrag vereinbart. Kann jemand dieses Verständnis widerlegen, korrigieren oder bestätigen?
Cornelia1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2013, 14:34   #11
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

Zitat von Cornelia1979 Beitrag anzeigen
nicht mehr bis zum Ablauf des befristeten Arbeitsvertrags (ordentlich) gekündigt werden kann, es sei denn es wird ausdrücklich so im Vertrag vereinbart. Kann jemand dieses Verständnis widerlegen, korrigieren oder bestätigen?
Ja, ich bestätige das mal.
Du hast also ein nach Kalender befristetes AV---das 1 Jahr.
Probezeit 6 Monate---üblich und rechtens
Nach der Probezeit bis zum Befristungsende ist die ordentliche Kündigung dann nicht möglich---es sei denn, der Arbeitsvertrag oder geltende Tarifvertrag regeln das anders, also eben doch mit *ordentlicher* K-Möglichkeit.

Aber außerordentlich geht trotzdem---ist dir klar, ja?
Ich verstehe dich--- mit dem Hintergrund der Gelassenheit, würde mir auch so gehen..

Hast du vorher die Möglichkeit, die geltenden Tarifverträge einzusehen?
Oft steht im Arbeitsvertrag ja nur: es gelten außerdem die TV xxx, yy, und auch noch zz.
Was sich dort alles versammelt, weiß man lt. AV-Angebot oft nicht.

Gibts einen Betriebsrat/Personalrat, würde ich dort anfragen. Die wissen das auswendig;-)
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2013, 14:08   #12
Cornelia1979->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2013
Beiträge: 10
Cornelia1979
Standard AW: Länge der Probezeit bei einem zeitlich befristeten Jahresvertrag

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Aber außerordentlich geht trotzdem---ist dir klar, ja?
Ja ist mir klar.

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Hast du vorher die Möglichkeit, die geltenden Tarifverträge einzusehen?
Der Vertrag ist außertariflich. Die Tarifverträge sind mir aber bekannt. Es geht mir aber halt erst mal nur noch um diese Frage:

Zitat von Cornelia1979 Beitrag anzeigen
So wie ich es verstehe bedeutet dies, dass man in einem befristeten Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Probezeit (hier wären das 6 Monate) nicht mehr bis zum Ablauf des befristeten Arbeitsvertrags (ordentlich) gekündigt werden kann, es sei denn es wird ausdrücklich so im Vertrag vereinbart. Kann jemand dieses Verständnis widerlegen, korrigieren oder bestätigen?
Vielleicht meldet sich noch jemand anders dazu?
Cornelia1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
befristeten, jahresvertrag, länge, probezeit, zeitlich, zeitvertrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu einem 4 Augen Gespräch mit einem MAE Leiter (Beistand) Bethany Ein Euro Job / Mini Job 38 05.08.2014 10:37
Länge von Maßnahmen Taugenix Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 02.08.2011 07:25
Arge zieht die Bearbeitung in die Länge Marina12 ALG II 5 11.05.2011 11:27
Erlös aus einem Gewinn in einem Preisausschreiben Inkasso ALG II 7 22.11.2010 22:11
Pflicht Arbeitgeber 1 Jahresvertrag Frank12 Allgemeine Fragen 6 16.03.2008 16:12


Es ist jetzt 21:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland