Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> aktuell krank, demnächst arbeitslos und geplanter Umzug


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2013, 18:36   #1
gwmffm->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 4
gwmffm
Standard aktuell krank, demnächst arbeitslos und geplanter Umzug

Hallo zusammen

Ich bin seit 10 Monaten wegen Burnout (Mobbing, Arbeitsbelastung etc.) krank geschrieben und auf dringenden Rat des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse und auch meiner behandelnden Ärzte, soll ich keinesfalls in meinen Job zurückkehren. Aktuell verhandele ich noch mit meinem Arbeitgeber wegen eines Aufhebungsvertrages, ggfs. muss ich aber auch selbst kündigen, falls das nicht klappt. Das ich bei einer eigenen Kündigung mit entsprechendem Attest keine Sperre beim Arbeitslosengeld bekomme, ist mir bereits bekannt.

Nun habe ich aber trotzdem ein paar u.U. kniffelige Fragen, um keine Fehler zu begehen.

So oder so, wird das Arbeitsverhältnis zum 30.6.13 beendet werden. Um zu vermeiden das ich noch mal zu meinem Arbeitgeber gehen muss, bleibt meine Krankschreibung auch bis zu diesem Datum bestehen - eine Weiterbeschäftigung dort ist für mich auch undenkbar, da ein sofortiger Rückfall zu befürchten ist.

D.h. ab dem 1.7.13 werde ich arbeitssuchend sein.

Nun möchte ich diese Situation "nutzen" und gleich auch umziehen und dabei das Bundesland wechseln.

Ist es korrekt, das ich mich, solange ich krank geschrieben bin und Krankengeld beziehe, nicht arbeitssuchend melden muss? Habe beim googeln immer wieder gelesen, dass das erst ab dem ersten Tag der Gesundschreibung erfolgen muss.

Falls nein, muss ich mich dann Mitte Mai zunächst im aktuellen Bundesland arbeitssuchend melden, mit dem Hinweis des geplanten Umzugs, und dann ab 1.7. im neuen Bundesland bei der Arbeitsagentur melden?

Und zu guter letzt, kann die aktuelle Wohnung leider erst zum 30.7. gekündigt werden - d.h. der Juli ist im Grunde mein Umzugsmonat. Hat jemand Erfahrungen wie die Arbeitsagenturen darauf reagieren, wenn man fuer 4 Wochen zwar arbeitslos ist, aber dem Arbeitsmarkt quasi doch nicht zur Verfügung steht? Konkret betrifft es das Arbeitsamt Rosenheim, als dann neues zuständiges Arbeitsamt.

Vielen Dank schon mal vorab für Eure Informationen!!!
gwmffm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2013, 05:17   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: aktuell krank, demnächst arbeitslos und geplanter Umzug

Zitat von gwmffm Beitrag anzeigen
Hallo zusammen

Ich bin seit 10 Monaten wegen Burnout (Mobbing, Arbeitsbelastung etc.) krank geschrieben und auf dringenden Rat des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse und auch meiner behandelnden Ärzte, soll ich keinesfalls in meinen Job zurückkehren. Aktuell verhandele ich noch mit meinem Arbeitgeber wegen eines Aufhebungsvertrages, ggfs. muss ich aber auch selbst kündigen, falls das nicht klappt. Das ich bei einer eigenen Kündigung mit entsprechendem Attest keine Sperre beim Arbeitslosengeld bekomme, ist mir bereits bekannt.

Nun habe ich aber trotzdem ein paar u.U. kniffelige Fragen, um keine Fehler zu begehen.

So oder so, wird das Arbeitsverhältnis zum 30.6.13 beendet werden. Um zu vermeiden das ich noch mal zu meinem Arbeitgeber gehen muss, bleibt meine Krankschreibung auch bis zu diesem Datum bestehen - eine Weiterbeschäftigung dort ist für mich auch undenkbar, da ein sofortiger Rückfall zu befürchten ist.

D.h. ab dem 1.7.13 werde ich arbeitssuchend sein.

Empfehlung.mitte ende Juni den ALG Antrag stellen.

Nun möchte ich diese Situation "nutzen" und gleich auch umziehen und dabei das Bundesland wechseln.

schriftl.und formlos beantragen

Ist es korrekt, das ich mich, solange ich krank geschrieben bin und Krankengeld beziehe, nicht arbeitssuchend melden muss? Habe beim googeln immer wieder gelesen, dass das erst ab dem ersten Tag der Gesundschreibung erfolgen muss.

würde ich trotzdem tun.

Falls nein, muss ich mich dann Mitte Mai zunächst im aktuellen Bundesland arbeitssuchend melden, mit dem Hinweis des geplanten Umzugs, und dann ab 1.7. im neuen Bundesland bei der Arbeitsagentur melden?

genau.

Und zu guter letzt, kann die aktuelle Wohnung leider erst zum 30.7. gekündigt werden - d.h. der Juli ist im Grunde mein Umzugsmonat. Hat jemand Erfahrungen wie die Arbeitsagenturen darauf reagieren, wenn man fuer 4 Wochen zwar arbeitslos ist, aber dem Arbeitsmarkt quasi doch nicht zur Verfügung steht? Konkret betrifft es das Arbeitsamt Rosenheim, als dann neues zuständiges Arbeitsamt.

sehe hier kein Problem bis auf die evtl.doppelte Miete

Vielen Dank schon mal vorab für Eure Informationen!!!
viel Glück
ww
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2013, 07:52   #3
wolfmuc
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Ort: Bayer / Allgäu
Beiträge: 321
wolfmuc Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: aktuell krank, demnächst arbeitslos und geplanter Umzug

mal aus gesundheitlicher Sicht ...

ein Umzug ist auch immer eine Psychische Belastung, - daher ist je nach
Krankheitsstadium von Umzügen und anderen weitreichenden Entscheidungen abzuraten ...

was sagt dein Doc. dazu? - auch da musst dir neue suchen

lg
wolfmuc
__

M 52 Bipolar2 Krebs GdB 90
wolfmuc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2013, 07:59   #4
Bird of Pray
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: aktuell krank, demnächst arbeitslos und geplanter Umzug

Zitat von wolfmuc Beitrag anzeigen
ein Umzug ist auch immer eine Psychische Belastung, - daher ist je nach
Krankheitsstadium von Umzügen und anderen weitreichenden Entscheidungen abzuraten ...
Abzuraten sicher aber ich denke die Belastung wird nur ein Bruchteil dessen sein welche entsteht wenn er wieder zum alten Job zurück geht

Ich drücke ihm die Daumen.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2013, 10:02   #5
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: aktuell krank, demnächst arbeitslos und geplanter Umzug

nur eins noch:

du bist doch nicht sofort wieder fit für Arbeit und Co. wenn dein Beschäftigungsverhältnis endet?

oder etwa doch?

also: wenn noch weiter au, dann hast du auch über den 30.6. hinaus Anspruch auf KG...!!

bitte dann unbedingt dran denken, dass du einen Auszahlschein hast, der über den 30.6. hinaus geht..

Beispiel: Arztbesuch am 27.5. - weitere AU bescheinigt bis 28.6.....
dann bitte auch spätestens am 28.6. wieder zum Arzt, damit er über den 30.6. hinaus den Zahlschein bestätigen kann...

und dann ab dem Zeitpunkt bitte die AU-Bescheinigungen (Zahlscheine) immer überlappend, damit kein Fehltag entsteht..
bei der KK ist ein Fehltag bereits dann eingetreten, wenn du z.B. bis 7.7. au bist und am 8.7. erst wieder zum Arzt gehst...dann ist ein Fehltag dazwischen und aus mit Krankengeld...
dann bitte spätestens am 7.7. zum ARzt gehen..

schau dich auch hier noch einmal im Forum um, zum Thema Krankengeld bei Arbeitslosen..
u.a. auch im Krankenkassen und Krankenversicherung - Krankenkassenforum dort unter "Krankengeld"....

solltest du über den 30.6. hinaus au sein..dann wird die KK natürlich prüfen, ob du auch für alle anderen Tätigkeiten, die du mit Beginn des Arbeitslosigkeit ausüben kannst, arbeitsfähig bist...

die werden vermutlich dann eine MDK-Aktenbegutachtung durchführen lassen...

deswegen unbedingt auch deinen Arzt mit ins Boot nehmen...das der mit allem was ihm zur Verfügung steht, dich unterstützt...

viel Erfolg
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2013, 15:05   #6
gwmffm->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 4
gwmffm
Standard AW: aktuell krank, demnächst arbeitslos und geplanter Umzug

Hallo zusammen,

erst mal vielen lieben Dank fuer die vielen Antworten und auch guten Tips - es ist doch immer wieder gut, auch mal eine Meinung von jemand anderen zu haben.

Meinerseits hier nun noch ein paar Ergaenzungen, die ja vielleicht auch fuer andere interessant sein koennten.

Die Entscheidung des Umzuges hat viel mit dem Spruch zu tun "Traeume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum" und das heisst fuer mich, weg aus der Grossstadt, ab aufs Land und in die Berge. Und auch wenn das eine zusaetzliche psychische Belastung darstellen kann, raten mir sogar meine Aerzte dazu und ausserdem gibt es auch schon ein soziales Netz am neuen Lebensmittelpunkt. Sich dann neue Aerzte suchen zu muessen, ist dann zwar "aergerlich", aber der Zugewinn an Lebensqualitaet ist eben sehr gross.

Und nach 30 Jahren im Berufsleben, staendig hektisch und getrieben, freu ich mich auch darauf und auch erst der Burnout hat mir im Grunde diese Chance ermoeglicht, darueber nachzudenken und diese Entscheidung zu treffen. Ob daraus irgendwann ne richtige Aussteigergeschichte wird, weiss ich heute noch nicht - aber auf jeden Fall ticken die Uhren auf dem Land eben noch anders und gleich morgens einen Blick in die Natur zu werfen, kann der Seele doch nur gut tun.

Vor allem stimmt es leider, was Bird of Pray schrieb, ein Zurueckgehen zum alten Job, waere leider die groessere Belastung - immerhin ist es bereits der zweite Burnout in dem Unternehmen und einen dritten will ich auf keinen Fall.

Na ja, und wie fit ich dann sein werde, um eine neue Taetigkeit aufzunehmen..., ich weiss es noch nicht. Aber ich hoffe einfach mal das Beste :-)

Also vielen Dank noch mal, auch fuer die guten Wuensche und auch Euch alles Gute!
gwmffm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aktuell, arbeitslos, demnächst, geplanter, krank, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Demnächst (AG2 bezieher)Umzug was muss ich beachten Slave1 ALG II 16 18.03.2013 19:53
Geplanter Umzug... Rossnick U 25 7 11.01.2012 21:51
Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg Metzlar KDU - Umzüge... 48 05.07.2011 14:50
Geplanter Umzug bei ablaufendem befristeten Vertrag Leeann8 ALG I 4 11.10.2010 21:04
Ratgeber: Demnächst arbeitslos - was tun? Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 07.03.2009 13:21


Es ist jetzt 00:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland