Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Job Interview verpasst - was nun?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.05.2007, 00:39   #1
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Unglücklich Job Interview verpasst - was nun?

Hallo,
ich hatte für heute eigentlich ein Job-Interview mit 3 Gesprächspartnern. Auf das Gespräch hab ich mich versucht vorzubereiten und zwar mittels diesen Infos hier http://www.stepstone.de/home_fs.cfm?.../DE/DE/career/ .
Verwirrenderweise steht dort, dass man nicht nach dem Gehalt und/oder Arbeitszeiten fragen soll. Das ist mir noch nie passiert, dass im Gespräch nicht über die Arbeitszeiten/Gehalt gesprochen wurde.
Und dass es sich, wenn mehrere Personen teilnehmen, um ein "strukturiertes Interview" handelt. Weiß jemand, was einen da erwartet?

Jedenfalls versuchte ich noch mir die vielen Infos, die es über diese Leute/Firma gibt zu merken und ich wollte auf keinen Fall denselben Fehler wie vor einem Jahr machen, nämlich dass ich nicht weiß, was ich DIE fragen soll. Also irgendwie ging das alles aber nicht so gut, wie ich dachte, jedenfalls hab ich dann die Internetseite des HVV befragt, wie ich dort am besten hinfahre und bin dann so gefahren, wie es da stand. (Letztes Stück wurde mit Bus zurückgelegt, den ich vorher noch nie benutzt hatte.) Auf dem Plan war das, wenn der Bus Endstation hält, dieselbe Straße runter, aber vorsichtshalber fragte ich den Busfahrer noch mal, denn die Straße sah ziemlich lang und (keine Häuser) links und rechts aus, und er meinte, ich müsse zurück und links runter. Sicher war er sich aber nicht. Ich tat das dann auch, aber nach ungefähr einem halben Kilometer kam mir das wiederum zu lang vor und die besagte Straße tauchte einfach nicht auf, da bin ich also zurück (ich dachte, es sei die richtige Richtung lt. Plan) und fand mich ganz woanders wieder, also entgegengesetzte Richtung, das sah ich an dem Namen der nächsten Querstraße - Ich wäre auf jeden Fall mindestens eine halbe Std. zu spät zu dem Termin gekommen, wenn ich wieder umgekehrt wäre oder noch mehr Leute nach dem Weg gefragt hätte und ich war total durcheinander, weil ich die Orientierung vollkommen verloren hatte. - Ich hatte ja auch die ganze Zeit nur an die blöden Fragen gedacht, und dass ich soviel wie möglich über die Firma/Leute weiß etc. - Jedenfalls entschied ich dann, nicht hinzugehen, weil ich mindestens eine halbe Std. zu spät gekommen wäre, und das ist nun mal sowieso schon lt. dem Link, absolut ein Fehler. - Als ich wieder zu Hause war, zeigte mir der HVV-Link eine ganz andere Möglichkeit an, dorthin zu fahren, mit der ich sicherlich besser zurecht gekommen wäre. Dann noch eine Dritte. Und lt. dem Plan, verstehe ich überhaupt nichts mehr, warum ich links gegangen bin, aber lt. Plan war das rechts gewesen, wie ich anhand der Straßennamen sehen konnte. Dann wäre ich zwar auch auf die gesuchte Straße gekommen, aber lt. erstem Plan hätte ich dann ein ganzes Stück zurücklaufen müssen.

Was soll ich jetzt machen? Wenn die Leute stinksauer sind, dann informieren sie vielleicht das Arbeitsamt (ich hab die zwar nicht vom Arbeitsamt vermittelt bekommen, aber das Angebot von der Arbeitsamtsseite). Womöglich können die mir noch eine Rechnung schicken, weil ich 3 Leuten die Zeit gestohlen habe?
Mir passiert das immer wieder, dass ich mich verlaufe ... (ich denke, dass ist durch den Stress... ) das ist mir auch beim Praktikum passiert am ersten Tag, obwohl das auch eine Gegend ist, wo ich mich eigentlich auskenne - dachte ich... der Typ - erst hat er mir gar nicht geglaubt - hat das noch einigermaßer locker genommen, aber diese hier ... weiß ich nicht, vielleicht sind die ja total beleidigt, weil ich nicht erschienen bin?
Soll ich die morgen anrufen und mich entschuldigen, damit ich wenigstens keine Sperre kriege? :(
Debra ist offline  
Alt 08.05.2007, 00:54   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich würde mich auf jeden Fall melden, musst ja nicht sagen das Du Dich verlaufen hast, vielleicht was anderes, kleiner Zwischenfall, oder so?
Das mit dem Verlaufen klingt eben halt wirklich etwas komisch , auch wenn ich ich Dir das glaube
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 08.05.2007, 10:59   #3
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Debra,

ist zwar jetzt zu spät, aber warum hast nicht gleich in der Firma angerufen, als klar war, dass Du nicht mehr rechtzeitig kommen kannst?

Ich würd versuchen, jetzt erstmal die Firma anzurufen (obwohl es jetzt ein bisschen spät dazu ist) und einen neuen Termin zu vereinbaren, und wenn die das mit dem neuen Termin nicht machen wollen, Dich mit Deinem FM in Verbindung zu setzen (besser, man geht offensiv damit um).
 
Alt 08.05.2007, 14:49   #4
Debra
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Standard

Ich hab jetzt eben angerufen und mit einer Sekretärin gesprochen und ihr das erklärt, dass der Busfahrer mich in eine andere Richtung geschickt hat und ich ganz unterschiedliche Fahrpläne bekommen habe. Zumindest hab ich mich dafür entschuldigt und sie hat meine Nummer noch mal aufgeschrieben, vielleicht rufen sie ja noch mal an. Zumindest wissen sie nun, dass ich nicht einfach nicht zum Termin gekommen bin, weil mir der Job total egal ist oder so was.

@Wölfin
Ich hatte das Handy nicht aufgeladen, deren Nummer gar nicht dabei und hab dann eine halbe Std. später erst eine Telefonzelle gefunden, aber Nr. von der Auskunft wusste ich nicht aus dem Kopf und hatte auch nicht genug Kleingeld für 2 Gespräche. Außerdem war ich total fertig, weil ich das vermasselt hatte und konnte gar nicht mehr klar denken.

Eigentlich wollte ich heute früh gleich anrufen, war aber bis eben zur ÖRA.
Debra ist offline  
Alt 08.05.2007, 15:17   #5
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Hi Debra,
da ist ja so ziemlich alles schief gelaufen, was schief laufen konnte.
Okay, ich bin nicht auf den HVV angewiesen, aber auch mit dem Auto kann es diese Probleme geben. Wenn ich zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen bin, fahre ich die Strecke mind. einen Tag vorher ab. Denn Pünktlichkeit ist das A und O. Gerade bei solche Termine achte ich immer darauf, dass das Handy aufgeladen ist. Ich nehme auch meine Bewerbungsunterlagen mit. Man kann in der Aufregung bei Fragen schon mal was durcheinander bringen.
Zerbreche dir- in der Zukunft- nicht den Kopf über die Firma. Wenn du im Groben weißt, was die Firma macht, reicht es. Ein Bewerbungsgespräch kann so oder so laufen. Meistens wollen die von dir eine Selbsteinschätzung haben. Im Prinzip ist ein Bewerbungsgespräch, ein Verkaufsgespräch. Du musst dich gut verkaufen. Was die Firma im Einzelnen macht, das sagen die dir schon. Völliger Quatsch ist, nicht nach Arbeitszeit und dem Gehalt zu fragen. Aber meistens bekommst du die Frage gestellt, was du dir im Punkt Lohn/ Gehalt so vorstellst.

Auf alle Fälle war es richtig, dass du bei der Firma angerufen hast.;)
Heiko1961 ist offline  
Alt 08.05.2007, 16:09   #6
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Debra,

sag nochmal, war das ein Stellenangebot von Deiner Arge? Oder hattest Du es Dir selbst rausgesucht?

Wenn es von der Arge war, hilft jetzt, nachdem Du die Firma nochmal angerufen hast, wohl nur noch abwarten. Möglicherweise schicken die Dir ja Deine Unterlagen zurück wie ´ne normale Absage. Auch wenn ´ne Absage nicht so schön ist, wär das immer noch das beste.

Hast Du es schon mal erlebt, dass Dein FM Dir hinterher telefoniert (die Firmen fragt, ob Du Dich beworben hast)? Wenn er das nicht macht, kann es sein, dass das gar nicht weiter raus kommt.

Und im Übrigen kann das jedem mal passieren. Das sollte auch ein Fallmanager kapieren. Jedenfalls glaube ich nicht, dass Du irgendwelche Sanktionen zu erwarten hast, weil Du Dich ja ´redlich´ bemüht hast. Hab ich zumindest noch nicht gehört, dass ein Gericht geurteilt hätte, Sanktionen der Arge wegen Verpassen eines Vorstellungstermines wären in Ordnung.
 
Alt 09.05.2007, 11:01   #7
Debra
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Standard

@Heiko
Ja, das wäre wirklich schlauer gewesen, einen Tag vorher schon mal hinzufahren. - Aber die hatten den Termin in letzter Minute auch noch vorverlegt und ich war am Überlegen, ob das schon eine Art Test ist wg. Flexibilität, Verhalten am Telefon oder so was. Was für Gedanken einem alles kommen, wenn man denn einmal das Glück hat, eingeladen zu werden. :( Das kommt sicher durch den ständigen Druck und die miesen Tricks der ARGE, dass man solch Verhalten dann auch bei Arbeitgebern vermutet und auch würde ich sehr gern auf all die negativen Antworten verzichten, die ich nur bekomme, weil ich gezwungen bin, 10 Bewerbungen im Monat zu schreiben und ich mich daher auch bei anderen Branchen bewerben muss. Das trägt jedenfalls nicht dazu bei, dass man positiv und mit Selbstvertrauen in ein Bewerbungsgespräch geht, wenn man dann endlich dort eins bekommt, wo Ausbildung/Berufserfahrung genau passen.

@Wölfin
Nein, die Stelle hab ich mir selbst gesucht. Ob die pAP hinterhertelefoniert, weiß ich nicht. Den Antrag wg. Bewerbungskosten gibt sie jedenfalls an jemand anderen weiter.

"Hab ich zumindest noch nicht gehört, dass ein Gericht geurteilt hätte, Sanktionen der Arge wegen Verpassen eines Vorstellungstermines wären in Ordnung."

Daran hatte ich gar nicht gedacht, aber jetzt, wo Du es sagst ... hab ich auch noch nicht gehört.
Debra ist offline  
Alt 09.05.2007, 11:09   #8
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Nein, die Stelle hab ich mir selbst gesucht. Ob die pAP hinterhertelefoniert, weiß ich nicht. Den Antrag wg. Bewerbungskosten gibt sie jedenfalls an jemand anderen weiter.
Hallo Debra,

wenn Du Dir die Stelle selbst gesucht hast und es kein Stellenvorschlag der Arge war, geht die PAPnase das sowieso nichts an, ob Du Dich dort vorgestellt hast oder nicht. Du bist nicht verpflichtet, ihm alles zu erzählen, was Du so hinsichtlich Bewerbungen machst.

Es sei denn, Du willst für die Bewerbungsunterlagen Geld erstattet haben. Ich weiß nicht, wie das bei Euch läuft, aber manche Argen verlangen die Absageschreiben, damit Geld für die Bewerbung erstattet wird.
 
Alt 09.05.2007, 11:20   #9
Debra
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Standard

Ich leg die Ausdrucke der E-Mail bei (wenn das eine E-Mail Bewerbung war) oder Anschreiben in Kopie, falls man noch keine Antwort bekommen hat. Nein, ich binde der pAP das nicht auf die Nase, ich hatte gedacht, die Firma könnte dort vielleicht anrufen, weil sie verärgert sind, da ich nicht erschienen bin. Aber haben/werden sie wohl nicht.
Debra ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
job, interview, verpasst

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hab ich was verpasst??? Bl4ck-Devil U 25 33 23.02.2008 15:03
Termin verpasst groelemeier Allgemeine Fragen 20 27.09.2007 02:55
termin verpasst speedy ALG I 2 16.05.2007 18:39
Meldetermin verpasst? 10% Sanktion? Nö, nur 3,4%! Unwichtig ALG II 2 16.05.2007 08:47
Arge termin verpasst! hartzhasser AfA /Jobcenter / Optionskommunen 2 03.04.2007 11:52


Es ist jetzt 18:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland