Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  19
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.02.2013, 02:30   #1
Koyle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 18
Koyle
Frage Arbeitszwang ohne Wohnung?

Hallöchen ihr Elos und Elosinen,
vorab: ich las hier schon des öfteren den einen oder anderen Thread mit. Allgemein eine tolle Sache dieses Forum.

Angemeldet habe ich mich jetzt, damit ich eine Frage loswerden kann.

Kann man dazu verpflichtet werden, eine Arbeit (oder auch Massnahme) aufzunehmen, wenn man noch keine Wohnung hat?
Konkreter Fall: Ich habe Donnerstag einen Termin bei meinem Arbeitsvermittler und bekomme dann dort auch die Antragsunterlagen ausgehändigt (H4-Antrag).
Die ungewöhnlich nette Sachbearbeiterin die mir den Termin gegeben hat und das sog. Erstgespräch geführt hat, hat mich bereits (ohne das ich gefragt habe) aufgeklärt, das ich einen Antrag auf eine Wohnung stellen muss und auch eine Erstausstattung beantragen kann und wie.
Sie konnte mir aber nicht sagen, wie es mit meinen Pflichten aussieht. Das heißt zum beispiel:
Muss ich mich ohne Wohnung, PC, Telefon etc bewerben?
Muss ich Arbeit annehmen?
Ich habe ja nichtmal einen Wecker, wie soll ich da zu Terminen kommen?
Ich kann auch keine Anfahrtswege bezahlen, alleine zum Amt selbst laufe ich zu Fuß (ca. 1h).

Den Regelsatz werde ich wohl ohne größere Probleme erhalten, aber wie sieht es mit der "Einhaltung meiner Mitwirkungspflichten" aus, solange ich noch obdachlos bin?

Für eine hilfreiche Antwort diesbezüglich bin ich schonmal im Voraus dankbar

Euer Koyle
Koyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 03:12   #2
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat von Koyle Beitrag anzeigen
Kann man dazu verpflichtet werden, eine Arbeit (oder auch Massnahme) aufzunehmen, wenn man noch keine Wohnung hat?
Irgendwo musst ja gemeldet sein und zumindest temporären Unterschlupf haben?

Bevor du zu einer Maßnahme zugewiesen werden kannst, muss erstmal deine Leistungsfähigkeit auf den Prüfstand. Da würde ich mich jetzt nicht verrückt machen, das zieht sich hin.

Du wirst sicher noch versierte Auskunft bekommen hier.

Zitat von Koyle Beitrag anzeigen
Die ungewöhnlich nette Sachbearbeiterin die mir den Termin gegeben hat und das sog. Erstgespräch geführt hat, hat mich bereits (ohne das ich gefragt habe) aufgeklärt, das ich einen Antrag auf eine Wohnung stellen muss und auch eine Erstausstattung beantragen kann und wie.
Das ist in der Tat sehr ungewöhnlich, kommt in Einzelfällen aber schonmal vor. Allerdings wäre ich bei übertriebener Freundlichkeit noch vorsichtiger als ohnehin schon. Wir kennen ja alle die Geschichte des Judas Ischariot.

Zitat von Koyle Beitrag anzeigen
Sie konnte mir aber nicht sagen, wie es mit meinen Pflichten aussieht.
Für was wird die Dame bezahlt? Das sind absolute Basics ihres Jobs!

Zitat von Koyle Beitrag anzeigen
Muss ich mich ohne Wohnung, PC, Telefon etc bewerben?
Niemand ist verpflichtet eine Wohnung, einen PC oder ein Telefon zu haben. Von daher schätze ich: ja. Aber wie gesagt, zu ersterer Problematik gibts sicher was rechtlich Verwertbares.

Zitat von Koyle Beitrag anzeigen
Muss ich Arbeit annehmen?
Sofern du keine Einschränkungen hast, die von einem Amtsarzt festgestellt werden müssen, natürlich:
SGB 2 - Einzelnorm

Das heisst im Klartext, dass du auch, selbst wenn du ein Prof. Dr. Dr. bist, zum Sch.......putzen abkomandiert werden kannst. Das ist nämlich mit der Würde des Menschen absolut vereinnahmbar.


Zitat von Koyle Beitrag anzeigen
Ich habe ja nichtmal einen Wecker, wie soll ich da zu Terminen kommen?
Das ist dein Privatproblem wie du das bewerkstelligst.

Zitat von Koyle Beitrag anzeigen
Ich kann auch keine Anfahrtswege bezahlen, alleine zum Amt selbst laufe ich zu Fuß (ca. 1h).
Die sollst du ja auch gar nicht bezahlen, weil dir Fahrtkosten von Rechtswegen zustehen. Klär das gleich mal VOR deinem nächsten Termin ab. Aber nur schriftlich!
  Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 09:25   #3
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat von Koyle Beitrag anzeigen
Kann man dazu verpflichtet werden, eine Arbeit (oder auch Massnahme) aufzunehmen, wenn man noch keine Wohnung hat?
Du bist als Leistungsberechtigter (bist du schon) verpflichtet, alles Zumutbare zu unternehmen, um deine Hilfebedürftigkeit zu verringern, besser ganz zu beseitigen.
Das ist das oberste Gebot.

Am Donnerstag wird man versuchen, gleich eine sog. EGV mit dir abzuschließen.
Das ist zunächst ein Angebot einer Vereinbarung. Das Angebot kannst du dir mit nach Hause nehmen und prüfen und überlegen, obs paßt oder nicht. Hier fragen täglich x Leute, was man mit der EGV machen soll. Machs doch einfach genau so;-)

In eigenem Interesse solltest du dich schon bewerben, egal, wie.
Jetzt sitzt du ja auch am PC bei Freunden o.s.ä.
Deine Bewerbungsunterlagen sind o.k. und gut?? Sag ja!!
Sonst ist die erste Maßnahme ein Bewerbungstrainig---
Sag nö, dann hilft dir so einen Maßnahme evtl.??

Du mußt dich bewerben---das ist nicht das gleiche wie Arbeit annehmen. Immer dran denken, daß sich Hunderttausende jeden Monat um Jobs bewerben und nur ein Bruchteil je eine Stelle bekommt.
Man wird am Donnerstag wohl erstmal die ersten Schritte mit dir besprechen.
Die Anträge der wichtigen Dinge wie Wohnung, Erstausstattung, evtl. Geld aus dem Vermittlungsbudget § 45 SGB III.
Beantrage das morgen auch. Für Fahrtkosten zum JC.
Ob du schon am 1.3. das Alg2 für März haben wirst, ist fraglich.
Hast du denn schon ein Konto?
Du kannst morgen gleich einen Vorschuß verlangen, deutlich und sachlich und eindringlich. Vorschuß nach § 42 SGB I
Sofort Auszahlung in Bar oder Barscheck, nichts anderes hilft dir momentan.
Von welchem Geld kaufst du jetzt Wasser und Brot?
Wo schläfst du?

Noch ein wichtiger Tip:
Bitte nichts direkt ablehnen, was dir unmöglich erscheint im Moment.
Denn eine Ablehnung ist fast immer der Startschuß für eine Sanktion.
Statt Ablehnung geht auch Umgehung, andere Vereinbarung, Konkretisierung, also viele "weichere" Auswege.

wird schon---immer schön der Reihe nach.

Die freundliche Dame war sicher eine, die erstmal nur prüft, ob grundsätzlich Anspruch auf Alg2 besteht.
Sei froh, daß die freundlich und nett war.
Sone und sone---das ist dort auch so.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2013, 10:51   #4
Koyle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 18
Koyle
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Hi, hab grade mal wieder Internetzugang. Danke für eure Antworten

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Hast du denn schon ein Konto?
Du kannst morgen gleich einen Vorschuß verlangen, deutlich und sachlich und eindringlich. Vorschuß nach § 42 SGB I
Sofort Auszahlung in Bar oder Barscheck, nichts anderes hilft dir momentan.
Von welchem Geld kaufst du jetzt Wasser und Brot?
Wo schläfst du?
Ich habe ein Konto, seit dem Sommer letzten Jahres. Eröffnet und seitdem ruht es. Ist quasi noch "taufrisch" (weswegen ich mir extra in der Filliale einen Kontoauszug holen muss, da ohne Transaktion kein Kontoauszug gedruckt wird )

Eine EGV musste ich nicht unterschreiben. Sie (die SB) meinte, sie kommt nochmal auf mich zu, wenn ich eine Wohnung habe.
Gilt eine EGV weiter, auch wenn man neu beantragt? (Habe im April 2012 eine EGV unterschrieben, ALG2 Bezug endete im August 2012)

Vorschuss gabs leider nicht
Dafür gab es "Wertgutscheine". Immerhin mal wieder jeden Tag ne Stulle essen, so weit so gut :)

D.h. bis ich eine Wohnung habe, werde ich wohl erst einmal in Ruhe gelassen.

----------

Nun mein nächstes Problem: Ich war bis August 12 übers Amt versichert, bin dann jedoch im Anschluss obdachlos geworden.
Habe deshalb seit September keine Krankenkassenbeiträge bezahlt.

Am Montag muss ich den Hauptantrag abgeben.

Wie stelle ich es an, das ich meine Krankenversicherung nachweise? Habe zwar noch eine Chipkarte, aber wahrscheinlich eben "Zahlungsrückstände", sprich Schulden bei der KK.
Aber ich trau mich nicht zur DAK, da die garantiert Kohle von mir sehen wollen, die ich nicht habe.

(Oder sollte ich für diese Frage nen neuen Thread aufmachen?)

Danke für eure Antworten
Koyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2013, 13:45   #5
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.834
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Das mit die (nur) Wertgutscheine anstatt Bargeld ist "eigentlich" nicht rechtens, aber nun gut hauptsache du verhungerst nicht

Ich möchte meinen ich habe mal irgendwo gelesen, dass die säumigen KV-Beiträge erlassen werden sollen, wenn andernfalls die Beitreibung eine besondere Härte darstellen würde. Dazu kann jemand anderes sicher genauer Auskunft geben. Ggf. auch neuen Thread aufmachen. Alles gute dir

Edit: http://www.elo-forum.org/allgemeine-...-erlassen.html
Makale ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2013, 13:50   #6
Koyle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 18
Koyle
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat von Makale Beitrag anzeigen
Das mit die (nur) Wertgutscheine anstatt Bargeld ist "eigentlich" nicht rechtens, aber nun gut hauptsache du verhungerst nicht

Ich möchte meinen ich habe mal irgendwo gelesen, dass die säumigen KV-Beiträge erlassen werden sollen, wenn andernfalls die Beitreibung eine besondere Härte darstellen würde. Dazu kann jemand anderes sicher genauer Auskunft geben. Ggf. auch neuen Thread aufmachen. Alles gute dir
Vielen Dank, ich hab grade hier im Forum rumgestöbert und auch gleich nen Super Thread dazu gefunden. http://www.elo-forum.org/allgemeine-...-erlassen.html

Wenn das mit den Gutscheinen nicht rechtens ist, wozu haben die die Dinger dann eigentlich? :(
Heißt das ich kann am Montag bei der Antragsabgabe auf einen Vorschuss in Bar bestehen?
Koyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2013, 00:50   #7
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.834
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Wenn du dem Grunde nach anspruchsberechtigt bist und keine entgegenstehenden Umstände (z.B. vorhandenes Einkommen oder Vermögen usw.) vorhanden sind, kannste auf eine Barauszahlung bestehen. Kurz gesagt, wenn du mittelos bist muss das Amt dem mit Auszahlung von Vorschuss abhelfen. Die Verweisung auf Lebensmittelgutscheinen halte ich für rechtswidrig.
Falls du in deiner Nähe eine Erwerbslosen Initiative o.ä. hast, dann sprech dort am besten mal vor. Ich habe gehört und gelesen, dass die in punkto Beratung weitestegehend gute Arbeit leisten :)
Makale ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2013, 19:17   #8
lea82->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.11.2012
Beiträge: 42
lea82
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Mal ganz ehrlich, aber findest du Teile deines Postings nicht selber albern? Ich meine du hast keinen Wecker...ja und? Das ist doch dein alleiniges Problem und die Anschaffung ja wohl kaum eine unendliche Hürde.

Aber ja, du musst Arbeit annehmen und du musst dich auch bewerben (warum denn nicht?).
lea82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 15:37   #9
Koyle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 18
Koyle
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat von lea82 Beitrag anzeigen
Mal ganz ehrlich, aber findest du Teile deines Postings nicht selber albern? Ich meine du hast keinen Wecker...ja und? Das ist doch dein alleiniges Problem und die Anschaffung ja wohl kaum eine unendliche Hürde.
Vielleicht haste das ja überlesen, aber ich bin derzeit ohne Wohnung und Kohle. Ich hab mich bei den Amtsterminen auch schon immer gefragt wie die anderen ALG2 Empfänger sich n Iphone leisten können; würde ich den Trick kennen hätte ich natürlich auch nen Wecker.
Da meine einzige Sorge momentan aber ist, etwas zu essenzu haben (und das idealerweise jeden Tag einmal) hatte ich die Sorge um einen Wecker jetzt erstmal hinten angestellt...


Zitat von lea82 Beitrag anzeigen
Aber ja, du musst Arbeit annehmen und du musst dich auch bewerben (warum denn nicht?).
Weil ein regelmässiges Auftauchen auf der Arbeit ja maßgeblich davon abhängt, das man sich auch regelmässig waschen kann um den Kollegen nicht auf die Nase zu gehen. Das man sich die Anfahrt zu Bewerbungsgesprächen und später dem Arbeitsort leisten kann. Das man seinen Schlafsack am besten noch vorher irgendwo verstecken kann usw.

Ich bekomme halt momentan noch kein ALG2 (gestern den Hauptantrag abgegeben) und habe keine Wohnung; ich wäre begeistert, wenn du in so einer Situation problemlos Arbeiten könntest, respektive Vorstellungsgespräche besuchen kannst.

Vielen Dank auch das ich mich hier vor dir rechtfertigen darf.
Das du meine Probleme als albern bezeichnen darfst und ich mir von dir indirekt unterstellen lassen muss, Ausflüchte zu suchen um als Obdachloser nicht arbeiten zu müssen.
Es lebe die freiheitliche Gesellschaft der BRD!
Koyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 15:52   #10
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.541
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat:
Ich bekomme halt momentan noch kein ALG2 (gestern den Hauptantrag abgegeben) und habe keine Wohnung
Hast du dir die Abgabe bestätigen lassen?

Zitat:
Vielen Dank auch das ich mich hier vor dir rechtfertigen darf.
Du mußt dich nicht rechtfertigen, es ist beschämend was "lea82" hier von sich gegeben hat.

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 16:13   #11
Koyle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 18
Koyle
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Hast du dir die Abgabe bestätigen lassen?
Ehrlich..Nein.
Hab das Gefühl, das wolltest du jetzt nicht hören.

Aber ich hatte doch den Termin, und die SB meinte gestern, sie sei ab jetzt verpflichtet den Antrag innerhalb der nächsten 2 Wochen zu bearbeiten.
Desweiteren sagte sie, wenn meine Bank schnell sei, könne ich evtl. schon am Freitag die erste Überweisung auf meinem Konto haben...

Das ich den Antrag abgegeben habe müsste sich doch hoffentlich auch über deren internes System nachweisen lassen, wenns hart auf hart kommt hoffe ich...

Muss ich wirklich damit rechnen, dass sie den Antrag verschleppt?
Koyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 16:22   #12
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.541
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat:
Muss ich wirklich damit rechnen, dass sie den Antrag verschleppt?
Nee du hattest ja einen persönlichen Termin, der Punkt war mir nicht bekannt!

Zitat:
Hab das Gefühl, das wolltest du jetzt nicht hören.
Ähmm, es geht nicht darum was ich will sondern was du willst, damit man ggf. einen Hinweis geben kann.

Also mach dir keine Gedanken!

Frage hast du Vorschuß bekommen, damit du was zu essen hast?

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 16:35   #13
Koyle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 18
Koyle
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen

Frage hast du Vorschuß bekommen, damit du was zu essen hast?

Mal wieder einen Gutschein, diesmal über 15 Euro, da die SB meinte, ich bräuchte keine 20, schließlich bekäme ich ja jetzt bald Leistungen. Hoffe das klappt vor dem Wochenende :)

Hab das mit dem Barvorschuss natürlich angesprochen, das hat sie aber abgeblockt, und ich hatte nicht die Nerven mich durchzusetzen...
Der Gutschein bringt mir wenigstens was zu essen, dachte ich mir, und den habe ich auch relativ unkompliziert bekommen. Mit 15€ komme ich denke auch bis Montag durch, hoffe ich mal.
Koyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 16:54   #14
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.541
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat:
Hab das mit dem Barvorschuss natürlich angesprochen, das hat sie aber abgeblockt, und ich hatte nicht die Nerven mich durchzusetzen...
Ist doch okay, das kann ich verstehen, ist dir bestimmt schwer gefallen überhaupt zum JC
zu gehen.

Zitat:
Mit 15€ komme ich denke auch bis Montag durch, hoffe ich mal.
Hoffe ich auch das am Montag Geld auf dem Konto ist, so wie du schreibst und die
Aussage vom SB denke ich hier positiv für dich.

Sollte am Montag noch kein Geld da sein, hier schon mal für dich ein Antrag, falls du
dann zum JC gehen willst, ist nur eine vorsorgliche Maßnahme:


Zitat:
Anschrift der Behörde

Datum


Antrag auf einen angemessenen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch gem. § 42 SGB I und § 42 SGB II

Bedarfsgemeinschaftsnummer:




Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am…… meinen Erstantrag für Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch bei Ihnen eingereicht. Leider kann bis zum heutigen Tag keinen Zahlungseingang verzeichnen. Auch fehlt der dazugehörige Leistungsbescheid. (gegebenenfalls streichen).

Aus diesem Grund beantrage ich einen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen gem. § 42 SGB I. Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass ich weder die Miete bezahlen kann, noch über irgendwelche Mittel zur Ernährung verfüge. Deshalb ist meinem Antrag sofort statt zu geben. Eine Kopie meines letzten Kontoauszuges anbei.

Mit freundlichen Grüßen
Zitat:
das ich einen Antrag auf eine Wohnung stellen muss und auch eine Erstausstattung beantragen
Hast du schon einen Antrag gestellt?
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 17:08   #15
Koyle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 18
Koyle
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen

Hast du schon einen Antrag gestellt?
Ich war schon bei der entsprechenden SB, die hat mich so allgemein informiert.
Ich habe ihr dann vorgeschlagen, den Antrag auf Wohnraum gleich bei ihr fomlos und handschriftlich zu stellen (Ich hasse Zettel!). Das hat sie abgelehnt; Sie meinte ich solle den lieber ordentlich "zu Hause" schreiben.
Darüber hinaus meinte sie, dass ich ein konkretes Wohnungsangebot vom Vermieter vorlegen müsse, um den entsprechenden Antrag zu stellen.

Bei der Wohnungssuche ist das alles halt recht kompliziert, da meistens ein Einkommensnachweis der letzten 3 Monate gefordert wird, sowie eine Vormieterbescheinigung und eine "Mietschuldenfreiheitsbescheinigung" (deutsche Sprache, schöne Sprache); alles Dinge die ich nicht habe, und auch nicht bekommen werde.
Meinen Perso erwarte ich leider auch noch (bis jetzt weise ich mich mit Geburtsurkunde und Meldebestätigung aus).

Deswegen bekomme ich auch keinen Zettel über das Wohnungsangebot und kann den Antrag beim Amt nicht stellen.

Wenn ich wenigstens mit dem Angebot aus der Zeitung hingehen könnte und die Amtsleute mir dann einen Zettel geben würden, der sagt dass sie die Whg bezahlen würden, hätte ich beim Vermieter ja wenigstens was in der Hand.
Koyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 17:16   #16
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.834
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Die Alternative wäre auch die vorläufige Entscheidung gem. § 40 Abs. 2 Nr. 1 SGB II i.V.m. § 328 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 SGB III. Auf diese vorläufig getroffene Entscheidung (Bewilligung) wäre in einem Härtefall die Gewährung eines Vorschusses in bar unabdingbar; möglicherweise wäre eine Nichtgewährung sogar verfassungswidrig, ebenfalls "nur" die Aushändigung von "Lebensmittelgutscheinen". Voraussetzung ist allerdings eine subjektive behördliche Überzeugung von der Erfüllung der Anspruchsvoraussetzung, nicht deren objektives Vorliegen aus Sicht des Antragstellers.
Makale ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 17:21   #17
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.541
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat:
Wenn ich wenigstens mit dem Angebot aus der Zeitung hingehen könnte und die Amtsleute mir dann einen Zettel geben würden, der sagt dass sie die Whg bezahlen würden, hätte ich beim Vermieter ja wenigstens was in der Hand.
Bei einer Wohnungsbesichtigung kannst du dir das Mietangebot geben lassen und sage gleich das die Miete vom JC direkt überwiesen werden kann.

Mit dem Angebot dann zum JC, damit du dann eine schriftliche Zustimmung bekommst.

Zitat:
Meinen Perso erwarte ich leider auch noch (bis jetzt weise ich mich mit Geburtsurkunde und Meldebestätigung aus).
Wann bekommst du den Perso?
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 17:30   #18
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.834
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Ach die "subjektive Überzeugung" von seitens des JC liegt ja bereits vor und speisst einem mit Lebensmittelgutscheinen ab. Ich geh mal davon aus die Leisterin weiß nichts von einer vorläufigen Entscheidung ... Wie demütigend dies sein muss, ich mags mir nicht vorstellen
Makale ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 17:49   #19
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.541
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat:
Meinen Perso erwarte ich leider auch noch (bis jetzt weise ich mich mit Geburtsurkunde und Meldebestätigung aus).
Noch ein Hinweis zum Perso:

Zitat:
Die Gebühr kann ermäßigt oder von ihrer Erhebung abgesehen werden, wenn die Person, die die Gebühr schuldet, bedürftig ist.
Siehe § 1 Abs. 6 PAuswGebV ("Verordnung über Gebühren für Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis"):

PAuswGebV Personalausweisgebührenverordnung VO Verordnung über Gebühren für

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 18:34   #20
Koyle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 18
Koyle
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Noch ein Hinweis zum Perso:

Jo, Dankeschön.

Den Zettel habe ich schon, da steht drauf, dass sie das Ortsamt bitten mir einen Perso zu geben, und ihnen (dem Amt) die Kosten in Rechnung zu stellen.
Das hat die SB der Leistungsabteilung (glaube jedenfalls das sie es ist) sogar eigenständig initiiert bei meinem ersten Besuch. Dauert ca. 3 Wochen.

Aber nochmal als Frage: Wenn ich mich mit Geburtsurkunde + Meldebestätigung ausgewiesen habe, dann MUSS sie den Antrag doch bearbeiten oder nicht?
Oder muss ich ihr zwingend beweisen, das ich bereits einen Perso beantragt habe, bevor sie die Bewilligung ausstellt?

Danke übrigens an dieser Stelle übrigens an Seepferdchen für die liebe "intensive Betreuung".
Koyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 18:51   #21
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.541
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat:
Aber nochmal als Frage: Wenn ich mich mit Geburtsurkunde + Meldebestätigung ausgewiesen habe, dann MUSS sie den Antrag doch bearbeiten oder nicht?
Oder muss ich ihr zwingend beweisen, das ich bereits einen Perso beantragt habe, bevor sie die Bewilligung ausstellt?
Es ist alles okay, sie muß deinen Antrag bearbeiten, deine Unterlagen reichen dafür aus.
Und du hast ja auch das Schreiben für den Pero, als kein Grund der Sorge!

Zitat:
Danke übrigens an dieser Stelle übrigens an Seepferdchen für die liebe "intensive Betreuung"
Nicht dafür, hauptsache du bekommst bald wieder Boden unter den Füßen, nur das zählt!

Zitat:
das ich bereits einen Perso beantragt habe
Du bekommst doch bei Beantragung einen Beleg, hast du den?

Jetzt noch eine Frage kannst du dir ggf. Anträge die man dir hier reinstellt ausdrucken?
Ich denke jetzt z.B. an die Erstausstattung oder Renovierung?

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 21:11   #22
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.834
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Wegen Wohnungssuche kannste auch ein WBS bei deinem Einwohnermeldeamt beantragen. Mit dem WBS kannste dann zum Sozialamt ein Wohnraum beantragen. Vielleicht wäre auch eine Vorsprache beim Caritas o.ä. hilfreich, damit möglichst schnell in normale Verhältnisse kommst.
Makale ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 22:07   #23
Koyle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 18
Koyle
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Du bekommst doch bei Beantragung einen Beleg, hast du den?
Ja, aber da komme ich vor Donnerstag nicht ran, der liegt bei nem Bekannten und der ist auf Montage.

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Jetzt noch eine Frage kannst du dir ggf. Anträge die man dir hier reinstellt ausdrucken?
Ich denke jetzt z.B. an die Erstausstattung oder Renovierung?

Ab Donnerstag wieder ja, zwar nur unregelmässig, aber ja.
Koyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 23:18   #24
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Hi Freunde,
ist Koyle nicht krankenversichert? Er hat doch Lebensmittelgutscheine erhalten.
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 23:29   #25
Koyle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 18
Koyle
Standard AW: Arbeitszwang ohne Wohnung?

Klar bin ich krankenversichert. Die dürfen mich neuerdings ja nicht mehr rausschmeißen, selbst wenn ich die Beiträge nicht bezahlen konnte (was die letzten 6 Monate so war).
Nur hat man lediglich eine Grundversorgung bei der KK, wenn man Schulden bei denen hat.
Habe aber bereits bei meiner KK beantragt, mir die säumigen Beiträge zu erlassen. Ist wohl vorgesehen, wenn man obdachlos war, mal sehen was die dazu sagen.

Was hat meine KK mit den Lebensmittelgutscheinen zu tun?
Danke im Voraus :)
Koyle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitszwang, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohnung ohne Ablesegerät für Heizungen Kikaka KDU - Miete / Untermiete 15 27.05.2011 16:41
[KrSüdeuropa]: Spanien - Jugend "ohne Job, ohne Wohnung, ohne Pension und ohne Angst" ethos07 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 18.05.2011 13:38
U25 und ohne Wohnung Mediocel U 25 4 01.10.2010 00:49
gemeinsame Wohnung ohne ALGII? Catie ALG II 9 06.01.2010 13:54


Es ist jetzt 16:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland