Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2013, 21:23   #1
verzweifelt 2009->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.08.2009
Ort: Zittau
Beiträge: 32
verzweifelt 2009
Standard Familienheimfahrten bei Auslandstätigkeit

Hallo ihr Lieben.
Kurze Erklärung zu meiner Frage: Mein Lebensgefährte arbeitet in Österreich und kommt alle 2 Wochen das We nach Hause.
Seit nun fast 2 Jahren hatte ich eine Sachbearbeiterin die nur schlampte und letztenendes nun zum Februar raus flog, weil sie uns erneut (3.Mal) 7 Wochen auf Bescheid und Gelder warten liess. (Wegen Kündigung durch Arbeitgeber wg Winterpause, Ablehnung ALG1) Nun habe ich eine neue Sachbearbeiterin die sehr zügig ist und mit der ich mich auch kurz per Mail bei Fragen kurzschliessen kann. Alles in allem sehr nett. Nun arbeitet diese Dame aber alles rückwirkend auf was meine alte Sachbearbeiterin nicht hinbekam. Wir erhielten Bescheide die neu berechnet wurden von September 2011 bis Februar 2012. Ok es endet nun nicht gerade mit ner Nachzahlung sondern mit einem kleinen Guthaben aber nun meine Frage.

Meine Ex-Sachbearbeiterin berechnete jeweils 2 Heimfahrten im Monat für meinen Lebensgefährten gut. (770km eine Fahrt)
Die Bearbeiterin noch davor berechnete genauso 2 monatliche Heimfahrten. Nun diese Dame aber jetzt nur eine monatliche Heimfahrt wo direkt dahinter in Klammern steht "für unverheiratete" (so wie sie das aufgelistet und beschrieben hat, muss ich gestehen das sehe ich zum ersten Mal so)
Ich habe mich nun also belesen und da steht in dem § über die Gutschrift von Familienheimfahrten "Eheleute/ eingetragene Lebensgemeinschaft" erhalten 2 monatliche Heimfahrten andere nur eine.
Frage: Darf sie das einfach herabsetzen wenn es doch vorher 2 Bearbeiter immer 2 Fahrten berechneten?
Desweiteren bin ich als BG gleich gestellt einem Ehepaar oder eingetr.Lebensgemeinschaft da wir ja auch nur 90% des Regelsatzes bekommen. Da gelten wir gleich doch bei den Fahrten wird nun unterschieden. Im Grunde sagt doch das Jobcenter fast damit aus, dass wir Ihrer Meinung nach, keine BG bilden da mein Lebensgefährte wie alleinstehender (dem nur eine Heimfahrt zusteht im Monat) gerechnet wird.

Ich möchte keine Krümmelkacke machen weil es sich nur um wenige km handelt. Rechnen wir das aus diesem Zeitraum auf ,bei 2 Heimfahrten , hätten wir nachträglich noch Anspruch auf fast 900 Euro! Wenn sie dennoch dabei bleiben, kann ich doch rückwirkend den Alleinerziehendenzuschlag beantragen sowie meinen vollen Regelsatz. Zu dem damaligen Zeitpunkt erhielt ich nur noch 40 Euro Leistung weil mein Lebenspartner "zu viel" verdiente. Ohne Job war ich froh denn es war noch meine k-vers. gesichert.

Noch zu meiner Frage...Wir haben geteiltes Sorgerecht und somit hat mein Mann Rechte sowie sogar Pflichten seine Kinder zu sehen! Wir sind gleich einem Ehepaar! Er hat das Recht seine Kinder auch in einem Trennungsfall alle 2 Wochen zu sehen.

Wie kann ich das begründen/erfragen?
Achso, ich brauch noch kein Widerspruch einlegen. Die Dame bat schriftlich um eine Stellungnahme ob das alles so in Ordnung ist bist zum 11.3. Wenn ich mich nicht melde dann ergeht der Beschluss des Bescheides/Rückrechnung. Dem Schreiben ist ein Formular anhängig wo ich Bedenken äussern kann.
verzweifelt 2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2013, 21:45   #2
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Familienheimfahrten bei Auslandstätigkeit

Mich würd's nicht wundern, wenn es tatsächlich "rechtens" wäre, Euch einerseits als BG zu behandeln, andererseits aber solche Extras nicht anzurechnen.

Immerhin "darf" ein verdienender unverheirateter/nicht eingetragener Lebenspartner eines Leistungsbeziehers zwar sein Einkommen anrechnen lassen, so daß evtl. gar keine Leistung gewährt wird, aber Familienversicherung und Steuervorteile sind dem Paar trotzdem verwehrt.

Warum also nicht auch bei diesen Heimfahrten ein nicht "staatlich verbrieftes" Paar schlechter stellen als andere?

Gerecht wäre das nicht, aber gerade bei der Behandlung von Paaren ist der Staat alles andere als "gerecht".
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
auslandstätigkeit, familienheimfahrten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Job mit auslandstätigkeit Nomax ALG II 4 16.06.2008 07:56
ALGII > Auslandstätigkeit... ethos07 Existenzgründung und Selbstständigkeit 0 17.04.2007 20:27
Familienheimfahrten Nane77 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 14.04.2007 10:11


Es ist jetzt 13:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland