Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2013, 16:50   #1
mariemarie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: oberallgäu
Beiträge: 194
mariemarie
Standard Kann ich Probleme bekommen?

Hallo meine Lieben

ich wollte fragen ob ICH Probleme mit dem Jobcenter bekommen kann wenn mein Freund (BG+ Vater von meinem Sohnemann) einkünfte nicht angibt.
Mit einkünften ist eine Rückzahlung von Alg1 gemeint. Er möchte sie nicht angeben. Wir sind Aufstocker (das Geld vom JC geht auf mein Konto, er geht Vollzeit Arbeiten) falls das relevant ist

und was kommt im schlimmsten Fall auf ihn zu? Oder uns?
__

ich bin ein friedlicher Mensch - aber verarschen lass ich mich ungern
mariemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 17:12   #2
DeppvomDienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Arm-aber-sexy-Hausen
Beiträge: 958
DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst
Standard AW: Kann ich Probleme bekommen?

Im schlimmsten Fall eine Hausdurchsuchung zur Sicherung von Beweisen (Kontoauszügen, Briefen etc.), ggf. die Beschlagnahmung der technischen Geräte (Beweissicherung, es könnte ja darauf etwas Belastendes gespeichert sein) und natürlich entsprechende Ermittlungen wegen Leistungsbetruges.

Vorrangig wohl gegen Deinen Freund, aber als Partnerin bist Du natürlich ebenfalls betroffen.

Ob Du in die Sippenhaftung genommen wirst, also z. B. ebenfalls sanktioniert werden kannst, weiß ich jetzt nicht. Andererseits, selbst wenn das nicht der Fall ist, fällt ggf. sein Anteil der Miete und des Regelsatzes der Bedarfsgemeinschaft weg.
Es ist dann fraglich, ob ihr mit den gekürzten Zahlungen weiterhin überleben könnt.

Ich würde es mir schwer überlegen, ob es das wert ist, eine Vorstrafe und ggf. eine Eintragung ins Führungszeugnis deswegen in Kauf zu nehmen.

Das wäre wohl der schlimmste anzunehmende Fall.
Im Regelfall kommt die Behörde dahinter (auch Jahre später noch!) und ihr bekommt einen Anhörungsbogen zu der Sache, die Leistung wird zurückgefordert und ggf. auch entsprechende Sanktionen ausgesprochen.
Danach folgen dann wohl entsprechende Schikanen, so dass ihr bei jedem Weiterbewilligungsantrag vollständig die Hosen runterlassen müsst, Kontoauszüge lückenlos vorlegen etc.
__

Meine Postings stellen keine Rechtsberatung dar, sondern spiegeln lediglich meine Meinung wieder.
Ich schäme mich dafür, ein Bürger Deutschlands, repräsentiert von diesen ReGIERenden, zu sein!
DeppvomDienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 17:22   #3
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Kann ich Probleme bekommen?

Damit ist ja alles gesagt DeppvomDienst...


Weshalb will er das nicht angeben und um welchen Betrag geht es?
Dahinter kommen sie , wenn nicht jetzt dann später und du leidest mit egal was passiert......
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 17:34   #4
mariemarie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: oberallgäu
Beiträge: 194
mariemarie
Unglücklich AW: Kann ich Probleme bekommen?


warum er das nicht will?
Keine Ahnung
sind knapp 1200€..
Doch, Überleben könnten wir schon (Gehalt 1200€+184€ Kindergeld + 150€ Elterngeld) aber trotzdem ärgerts mich halt brutal, I C H kann nichts dafür und drunter leiden tu ich so und so
__

ich bin ein friedlicher Mensch - aber verarschen lass ich mich ungern
mariemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 17:37   #5
mariemarie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: oberallgäu
Beiträge: 194
mariemarie
Standard AW: Kann ich Probleme bekommen?

ach, kontoauszüge schicke ich eh lückenlos dahin, nur ER garnicht.
Er meint das ICH geld vom JC bekomme und das es ja nicht angehen kann das er seine Finanzen bei denen Offenlegen muss. das mit dem nicht angeben von der Leistung ist wahrscheinlich protest.
__

ich bin ein friedlicher Mensch - aber verarschen lass ich mich ungern
mariemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 17:40   #6
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.269
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Kann ich Probleme bekommen?

Zitat von mariemarie Beitrag anzeigen
Er meint das ICH geld vom JC bekomme und das es ja nicht angehen kann das er seine Finanzen bei denen Offenlegen muss. das mit dem nicht angeben von der Leistung ist wahrscheinlich protest.
Na, er verdient doch nicht genug damit ihr ohne aufstocken leben könnt....lol
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 18:22   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Kann ich Probleme bekommen?

Zitat:
Er meint das ICH geld vom JC bekomme und das es ja nicht angehen kann das er seine Finanzen bei denen Offenlegen muss. das mit dem nicht angeben von der Leistung ist wahrscheinlich protest.
Er kann Eure BG nicht ernähren und so gehört er mit allen Pflichten in diese BG. Nicht Dir steht die Aufstockung zu, sondern anteilig der ganzen BG. Wenn er das nicht will, muss er ausziehen. Dann dürfte aber Unterhalt fällig werden.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 02:57   #8
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Kann ich Probleme bekommen?

Zitat von mariemarie Beitrag anzeigen
Hallo meine Lieben

ich wollte fragen ob ICH Probleme mit dem Jobcenter bekommen kann wenn mein Freund (BG+ Vater von meinem Sohnemann) einkünfte nicht angibt.
Mit einkünften ist eine Rückzahlung von Alg1 gemeint. Er möchte sie nicht angeben. Wir sind Aufstocker (das Geld vom JC geht auf mein Konto, er geht Vollzeit Arbeiten) falls das relevant ist

und was kommt im schlimmsten Fall auf ihn zu? Oder uns?
Kann er keine Zahlungsanweisung beantragen beim SGB III Leistungsträger (ALG I) ? Er zahlt dann zwar ein paar Euro für die Barauszahlung bei der Post... aber das Geld taucht dann nicht auf deinem Konto auf!

Er soll dir für den Tipp ein paar Strampler kaufen! (Nicht für dich!)

Wenn ihr alle 3 eine BG seid würde ich das aber lassen......
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 02:59   #9
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Kann ich Probleme bekommen?

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
Na, er verdient doch nicht genug damit ihr ohne aufstocken leben könnt....lol
Ist dir denn bekannt was er (wenn BG besteht) vom Einkommen absetzt?
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 03:12   #10
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Kann ich Probleme bekommen?

Weiteres Problem könnte dann sein (bei 3 er BG):

Soweit eine nicht privilegierte Sozialleistung der Sicherung des Lebensunterhaltes dient, ist sie auf SGB II leistungen anzurechnen, wenn sie als bereites Mittel zeitnah zur Verfügung steht.

Mehr unter dem Begriff "Zuflusstheorie" ergooglen...

Beispiel für "Nichtausgezahlte Sozialeistungen" (SGB III kommt auch hier vor):

https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb...=esgb&id=87581

S 5 AS 5380/07 ; SG Karlsruhe

dort:

(1) Gemäß § 11 Abs. 1 Satz 1 SGB II sind als Einkommen grundsätzlich alle Einnahmen in Geld oder Geldeswert zu berücksichtigen. Allerdings müssen die Geldmittel dem Hilfebedürftigen so zur Verfügung stehen, dass er sie bedarfsbezogen - also zur Sicherung seines Lebensunterhalts - verwenden kann (LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 5.10.2005, L 8 AS 48/05 ER, Rdnr. 15 - nach Juris; Mecke in: Eicher/Spellbrink, SGB II, 2. Aufl., § 11 Rdnr. 29; Hengelhaupt in: Hauck/Noftz, SGB II, § 11 Rdnr. 40). Daran fehlt es, wenn das Einkommen nicht zur Auszahlung gelangt, sondern aufgerechnet wird (Hengelhaupt, a. a. O., Rdnr. 42 f.; Brühl in: LPK-SGB II, § 11 Rdnr. 12; Söhngen in: jurisPK-SGB II, 2. Aufl., § 11 Rdnr. 41).

So verhält es sich hier. Zwar hat die Agentur für Arbeit dem Kläger Ziff. 1 mit Bescheid vom 9.1.2007 für die Zeit vom 23. - 30.12.2006 Arbeitslosengeld in Höhe von 64,59 EUR pro Tag bewilligt, insgesamt 516,72 EUR. Diese Summe hat sie aber nicht ausgezahlt, sondern mit einer eigenen Erstattungsforderung aufgerechnet. Angesichts dessen stand der Betrag von 516,72 EUR den Klägern tatsächlich nicht zur Bestreitung ihres Lebensunterhalts zur Verfügung.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 04:55   #11
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina
Standard AW: Kann ich Probleme bekommen?

Durch den automatisierten Datenabgleich werden auch Leistungen der Agentur für Arbeit also ALG1 dem Jobcenter bekannt, eine Barauszahlung bringt da nichts.

Meldet man es nicht, kommt neben der Rückforderung ziemlich sicher noch ein Bußgeld obendrauf.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 08:24   #12
Maxenmann
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 1.848
Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann Maxenmann
Standard AW: Kann ich Probleme bekommen?

Da kommt kein Bußgeld sondern ein Strafverfahren wegen § 263 StGB Betrug dazu, und zwar für den der Vorstand der BG ist
Maxenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 09:01   #13
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Kann ich Probleme bekommen?

Zitat von mariemarie Beitrag anzeigen
ich wollte fragen ob ICH Probleme mit dem Jobcenter bekommen kann wenn mein Freund (BG+ Vater von meinem Sohnemann) einkünfte nicht angibt.
und was kommt im schlimmsten Fall auf ihn zu? Oder uns?
Ihr seid eine BG=Bedarfsgemeinschaft.
Der Name sagt alles.
Dein Freund ist dein Partner und sorgt mit seinem Einkommen für die Gemeinschaft.
Weils nicht reicht für 3, stockt das JC eben noch auf.
die Rückzahlung sollte er angeben, wenn sie auf dem Konto sichtbar ist. Dazu gibts die "Veränderungsmitteilung"
Euch könnte im schlimmsten Falle das auf euch zukommen, was @DeppvD schon schrieb.

Ihr seid eben mal eine Weile weniger hilfebedürftig. Mehr passiert nicht. So ist das, wenn man Einkommen hat.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
probleme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Viele Probleme mit dem JC,was kann man tun? stixi AfA /Jobcenter / Optionskommunen 27 05.10.2012 13:45
Zwei Maßnahmen bekommen was kann ich tun Spellbinde Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 25.09.2012 17:00
Was kann ich tun, um diese Stelle nicht zu bekommen? Celeste Allgemeine Fragen 32 25.01.2012 15:33
Kann eine Teilzeitstelle bekommen Anyka ALG II 3 31.08.2011 19:31
Ein anderes Auto kaufen/ kann es Probleme mit dem JC geben? l984 Allgemeine Fragen 12 22.07.2011 21:54


Es ist jetzt 18:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland