Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mehrbedarf bei einer Umschulung?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2007, 17:18   #1
worada
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 1
worada
Standard Mehrbedarf bei einer Umschulung?

Ich beziehe ALGII und nehme seit kurzem an einer Umschulung teil.Einen Schwerbeschädigten Ausweis habe ich nicht.Steht mir ein Mehrbedarf zu?Fahrtkosten erhalte ich.Es wäre nett, wenn mir da Auskunft gegeben werden kann.Danke
worada ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2007, 17:31   #2
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo worada,

ein Mehrbedarf ist im SGB II leider für derartige Maßhahmen nicht vorgesehen.

Allerdings sollte dir das Fahrgeld erstattet werden, sofern es den im Regelsatz vorgesehen Betrag übersteigt. Ich habe die Regelsatzaufschlüsselung zur Zeit nicht zur Hand, aber die dort vorgesehenen Fahrtkosten leigen wohl unter 20 €
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2007, 17:35   #3
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Standard

Ich mache zur Zeit eine Ausbildung an einer Fachschule. Dafür habe ich einen Bildungsgutschein bekommen. Die Fahrtkosten werden mir erstattet und ich habe auch schon mal die Kosten für eine Klassenfahrt bezahlt bekommen.
Kaleika
Kaleika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2007, 10:43   #4
Xaninchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 105
Xaninchen
Standard

Zitat von worada Beitrag anzeigen
Ich beziehe ALGII und nehme seit kurzem an einer Umschulung teil.Einen Schwerbeschädigten Ausweis habe ich nicht.Steht mir ein Mehrbedarf zu?Fahrtkosten erhalte ich.Es wäre nett, wenn mir da Auskunft gegeben werden kann.Danke
Nein, kein Mehrbedarf.
Fahrtkosten bekommst du erstattet, wie du schreibst.
Dü könntest max. noch etwas bekommen, wenn du Kinder hättest, die betreut werden müssten.
Xaninchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2007, 15:52   #5
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Es wäre noch zu hinterfragen, ob der Fragesteller irgendwelche gesundheitlichen Einschränkungen hat. Denn eine Umschulung bekommt ja nun auch nicht jeder.
Und wenn dann eine gesundheitliche Einschränkung besteht, dann wäre zu prüfen ob nicht doch ein Mehrbedarf zugesprochen werden könnte.
Einen 35 % Mehrbedarf gibt es bei z.B. Umschulungen nach der Eingliederungshilfe. Und hier wäre das Kriterium ja : oder einem von Behinderung bedrohtem. Hier muß noch nicht einmal ein Ausweis vorhanden sein.

Also würde ich das mal gegen checken.

http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2007, 17:03   #6
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.263
Borgi
Standard

Und selbst beim Fahrgeld wird man noch beschissen.
Ich musste schon zwei mal an Maßnahmen teilnehmen. Einmal bei der DAA und davor bei der Dekra. In beiden Fällen wurden nicht die tatsächlich entstandenen Kosten (Fahrkarten) erstattet, sondern nach Kilometern abgerechnet. Bei den Teilnehmern wurde (vermutlich) davon ausgegangen, dass sie alle mit dem Hubschrauber angereist sind, denn anders waren die Kilometerangaben nicht zu erklären. Passt also auf, wenn es in der Vereinbarung steht: "Die Kosten für die Fahrt werden vom Maßnahmeträger ausgezahlt".
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2007, 13:11   #7
Xaninchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 105
Xaninchen
Standard

@ Borgi
Es wird die kürzeste Strecke nach Falk.de vom Wohnort zum Bildungsträger und das ganze auch nur einfach gezahlt. Hierbei gilt, dass jeder angebrochene km abgerundet wird. Es bit 0,36 € bis 10 KM dannach für jeden weiteren 0,40 km.
Wenn es weniger ist, Widerspruch. Aber vorher genau prüfen ob es auch wirklich weniger ist. Wie gesagt, Falk kürzeste Strecke.
Xaninchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
mehrbedarf, umschulung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Ansprüche bei einer Umschulung lurks ALG II 3 29.05.2008 19:40
Mehrbedarf bei einer Maßnahme Stoffele2001 ALG II 3 25.10.2007 16:07
Zuschuß zur Hochzeit und Mehrbedarf bei Umschulung??? steffenstyx Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 08.05.2006 12:07
Umschulung Wie lange wird mir der Mehrbedarf gezahlt?? Cyber72 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 25.01.2006 20:53
Mehrbedarf bei Umschulung kann das sein? Cyber72 ALG II 7 20.11.2005 16:01


Es ist jetzt 16:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland