Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2013, 16:58   #1
guinan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.11.2011
Beiträge: 681
guinan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Wegeunfähigkeitsbescheinigung psychische Krankheit

Hi,

eine Bekannte, die ich begleiten will, ist bis zum 25.1. krankgeschrieben (psychisch). Ein Klinikaufenthalt ist vorgesehen.

Sie hat dummer Weise einen Termin zur Akteneinsicht, der in der Zeit liegt, gebeten, dass dieser NICHT abgesagt wird. Sie möchte ihn dennoch wahrnehmen, um ihre Rechte vertreten zu können.

Nun hat das Amt- irgendwie folgerichtig- argumentiert, wenn sie die Akteneinsicht wahrnehmen kann, kann sie die Meldeaufforderung am 9.1. auch wahrnehmen, da ja wohl keine Wegeunfähigkeit vorliegt.

Da der Grund für die Krankheit psychisch ist, weiß ich nun nicht genau, ob meine Einschätzung, dass das Amt hier folgerichtig argumentiert hat und es einfach unvorsichtig war, auf den Akteneinsichtstermin zu bestehen, korrekt ist.

Wie seht ihr das? Muss sie hin?

Danke,

guinan

P.S. Sie ist unter 25 und hat ne Gleichstellung wegen der psychischen Probleme. Und sie hat die letzte Maßnahme aus psychischen Gründen abgebrochen und hat daher Angst vor dem Termin. Ziel des Meldetermins soll eine Eingliederungsvereinbarung sein, die zu einem leidensgerechten Arbeitsplatz führt. Dass sie die nicht sofort unterschreiben muss, weiß ich schon.
guinan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 17:10   #2
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung psychische Krankheit

Zitat von guinan Beitrag anzeigen
Nun hat das Amt- irgendwie folgerichtig- argumentiert, wenn sie die Akteneinsicht wahrnehmen kann, kann sie die Meldeaufforderung am 9.1. auch wahrnehmen, da ja wohl keine Wegeunfähigkeit vorliegt.
korrekt.

nur darf deswegen alleine keine wegeunfähigkeitsbestätigung verlangt werden. die ist nur dann zulässig, wenn dem sb die au nicht genügt.

es gibr sogar sg'e die den arztbesuch mit dem meldetermin gleichgesetzr haben. wer also einen arzt besuchen kann, kann sich auch beim meldetermin um seine rechte betrügen lassen.

bei deiner bekannten würde es sich anbieten, dass du eine vollmacht von ihr bekommst und während dem termin schweigst
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 17:17   #3
guinan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2011
Beiträge: 681
guinan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung psychische Krankheit

*gröööhl* *lach*

Was ist das denn für eine Taktik? Sowas funktioniert?

Nein, das wird sie nicht wollen- und ich auch nicht. Ist psychisch blöd, die Verantwortung an wen anders abzugeben. Nachher hau ich sie damit rein oder so. Und Vertrauen ist ne Sache, die aufgrund der Geschichte eh nicht da ist. Da hätte ich die Angst, dann selbst grenzüberschreitend zu sein.

Wenn jemand nen Klinikaufenthalt vor sich hat darf doch eh nicht eine Eingliederungsvereinbarung verlangt werden, oder? Weil ja die Gesundheit noch nicht abgeklärt ist, oder?

Wenn sie nicht zu dem Termin ginge, wäre bei Beendigung der Krankschreibung die frühere Eingliederungsmaßnahme auch ausgelaufen. So aber nun nicht...
guinan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 17:29   #4
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung psychische Krankheit

Zitat von guinan Beitrag anzeigen
darf doch eh nicht eine Eingliederungsvereinbarung verlangt werden, oder? Weil ja die Gesundheit noch nicht abgeklärt ist, oder?
richtig

dann ist aber auch keiine sanktion möglich
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 18:02   #5
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung psychische Krankheit

EGV soll nicht mit Erwerbsunfähigen gemacht werden, sie ist aber nur AU.
Über erwerbsfähigkeit entscheidet eh nur die DRV........und solange da nichts ist, ist sie erwerbsfähig.
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 18:38   #6
guinan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2011
Beiträge: 681
guinan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung psychische Krankheit

Aber die Erwerbsfähigkeit ist damit nicht geklärt, oder? Man muss doch abwarten, was bei dem Klinikaufenthalt rauskommt oder seh ich das falsch?
guinan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 18:42   #7
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung psychische Krankheit

Richtig man muss warten, aber solange ist sie erwerbsfähig aber Arbeitsunfähig geschrieben.
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 19:12   #8
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung psychische Krankheit

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
korrekt.

nur darf deswegen alleine keine wegeunfähigkeitsbestätigung verlangt werden. die ist nur dann zulässig, wenn dem sb die au nicht genügt.

es gibr sogar sg'e die den arztbesuch mit dem meldetermin gleichgesetzr haben. wer also einen arzt besuchen kann, kann sich auch beim meldetermin um seine rechte betrügen lassen.

bei deiner bekannten würde es sich anbieten, dass du eine vollmacht von ihr bekommst und während dem termin schweigst

Die Frage der "angeblich erzwingbaren Wegeunfähigkeitsbescheinigung" (Ich halte das für ein Gerücht) täuscht doch nicht über die ständig ergehenden Sinnloseinladungen hinweg.

Aus welchem Grund soll denn der Leistungsberechtigte beim Amt erscheinen?

Arbeitsvermittlung kann es ja nunmehr bei bestehender AU nicht sein!

Man sollte sich als Betroffener Gedanken über die Zumutbarkeit dieser Drohkulisse der Behördenmitarbeiter machen und im Zweifel Anzeige erstatten.

Es ist ja wohl erkennbar eine mitunter ganz miese Form von Nötigung eines Amtsträgers!

PS: Was irgend ein schlauer Sozialrichter meint, in irgend einen SinnlosBeschluss 1. Instanz zu entscheiden, interessiert im Falle einer "offenkundig bestehenden psychischen Vorbelastung des Leistungsberechtigten nicht."

Das Jobcenter ist allenfalls Auslöser dieser psychischen Auffälligkeiten.
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 20:08   #9
guinan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2011
Beiträge: 681
guinan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung psychische Krankheit

Hi ihr,

danke für alle Antworten. Dies schien mir aber in der Tat wie ein anderer Einzelfall. Eben dadurch, da sie selbst um die Akteneinsicht während ihrer AU gebeten hat.

LG,

guinan
guinan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 10:13   #10
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung psychische Krankheit

Für mich ist das auch ein Unterschied, ob ich mir nur Akten angucke oder mich mit einer/einem SB ablabern muss. Die Akteneinsicht dürfte für die Psyche wohl deutlich weniger belastend sein.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 10:33   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung psychische Krankheit

Zitat von guinan Beitrag anzeigen
Eben dadurch, da sie selbst um die Akteneinsicht während ihrer AU gebeten hat.
Frage: Warum schickt sie keinen Bevollmächtigten zur Akteneinsicht?

Wäre der einfachste Weg, wenn sie jemanden hat, der das machen kann.

Ansonsten: Was sie braucht, ist der Rückhalt ihres Arztes, um dem JC den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Man kann durchaus in der Lage sein, eine Akte einzusehen, nicht aber sich mit jemandem auseinander zu setzen.

Ich würde nur zur Akteneinsicht gehen. Und würde man mich wegen Terminversäumnis beim SB sanktionieren wollen, würde ich eine entsprechende Bescheinigung (für die nächsten 6 Monate) meines Arztes abgeben.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
krankheit, psychische, wegeunfähigkeitsbescheinigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wegeunfähigkeitsbescheinigung Metheo Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 19 31.05.2012 01:11
Chronische psychische Krankheit - Rentenantrag ? anne7 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 14 21.09.2011 10:50
Wegeunfähigkeitsbescheinigung Lilastern Allgemeine Fragen 2 27.08.2011 19:10
EGV-psychische Krankheit! Tigermaus Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 7 03.11.2010 13:07
psychische krankheit, trotzdem urinabgabe? raum und zeit Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 07.06.2009 12:50


Es ist jetzt 19:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland