Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> wir sind angeblich nur Arbeitslose


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  16
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2012, 12:12   #1
MrsNirwana
Gast
 
Beiträge: n/a
Böse wir sind angeblich nur Arbeitslose

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ich habe das richtige Tread, zu meinem Anliegen, gefunden .

Es geht um Folgendes :
mein Mann und ich haben einen Teilzeitjob (95 Std) und einen Mini-Job (ich).
In unserem JobC gibt es 2 Öffnungszeiten.
Einmal für Arbeitslose (Mo-Fr. von 8-10) und einmal in der Woche von 15-17 Uhr für berufstätige Hartz4-Bezieher.

Nach den Öfnungszeiten für Arbeitslose d.h. von Mo-Fr. ab 10 Uhr, bis hin zum Nachmittag darf man zu den SB´s nur nach Terminvergabe gehen.
Ansonsten hat man nach dieser Zeit (10 Uhr) auch nichts mehr im JobC-Gebäude zu suchen.

Bei uns ist alles abgesperrt (Damen an der Anmeldung sitzen hinter Glas...das Treppenhaus ist versperrt durch dicke Glaswände und Türen, die per Knopfdruck aufgemacht werden können und alles ist Videoüberwacht.
Man kommt sich vor, wie im Knast !
Die Damen, an der Anmeldung sind will prollige Türsteher...und immer schön auf Kampfansage und von "oben herab" zu uns !
Freundlichkeit, ist für viele Damen da ein Fremdwort :-(

Da mein Mann immer morgens zur Werkstatt der Firma muss (07.15 Uhr) und ich auch 2 mal die Woche vormittags arbeite (unser Sohn fährt erst um 7.55 Uhr los zur Schule), wollen wir die Öffnungszeiten für Berufstätige, im JobC., nutzen.
Wir gehen (wir wollen) immer gemeinsam dort hin, um uns auch gegenseitig als Beistand zu dienen, da es in der Vergangenheit enorme Probleme mit dem JobC gab, als wir noch getrennt (und alleine) zum JobC gingen.
Uns gegenseitig als Beistand zu dienen, ist wohl auch unser Recht.

Nun befindet aber unser JobC, dass unsere Arbeit (Teilzeit und Mini-Job) keine richtige und keine wichtige Arbeit ist und befindet, dass wir somit kein Recht hätten uns als Berufstätige zu bezeichnen und eigentlich nur Arbeitslose wären.
Das JobC sagt, diese einmalige wöchentliche Öffnungszeit wäre nur für Vollzeitberufstätige und nicht für andere (nicht richtige) Berufstätige.

Auf dem Schild der Öffnungszeiten, das im JobC aushängt, steht nur:
Öffnungszeiten für Arbeitslose von Mo-Fr, von 8 -10 Uhr
Öffnungszeiten für Berufstätige Do von 15 - 17 Uhr

davon, dass Berufstätige nur Vollzeit-Berufstätige sein soll, steht da nicht !

Das JobC befindet, das unsere Teilzeit/Mini-Job-Arbeit keine richtige Arbeit ist und wir somit nicht berufstätig wären, wäre unsere Arbeitszeit auch unwichtig.

Wir müssten unsere Arbeitzeit verschieben können und müssten notfalls sogar ganz frei nehmen, wenn unser Chef de Arbeitszeit nicht verschieben will und müssten sogar einen unbezahlten Arbeitstag in Kauf nehmen.

Man verweigert uns sogar den Zutritt zu unserem SB, mit der Begründung, wir hätten nur zu den Öffnungszeiten für Arbeitslose (also morgens) zu kommen, ansonsten hätten wir im Gebäude; bei den SB´s; nichts zu suchen !

Ich habe neben meiner Arbeit noch viele andere Termine, die ich auch nur Vormittags in Anspruch nehmen kann z.B. Arzttermine mit Laboruntersuchungen und anderen Untersuchungsmethoden, weil ich chronisch krank bin, mit verschiedenen Erkrankungen, und öfter zu Ärzten muss....dann meine Therapie dazu und die Gänge mit meinem Sohn (teilbehinderung) , dieser auch regelmäßig in eine Kinderklinik muss und dort (auch wegen Labor und anderen Untersuchungen) nur Vormittags hingehen kann (meinen Sohn muss ich dann aus der Schule lassen)....und halt noch einige andere Gänge/Termine, die nur Vormittags möglich sind.

Es passt wirklich gut, dass es -wenigstens- eine Öffnungszeit am Nachmittag gibt. Da haben wir jede Menge Zeit...müssen nirgendwo anders hin...und garantiert nicht arbeiten.

Was meint ihr denn nun dazu ?
Haben wir ein Recht, zu diesen "berufstätigen Öffnungszeiten" zu gehen ?
Was machen wir, wenn uns weiterhin der Zutritt verweigert wird (war schon paar mal der Fall) ?

Wir konnten unsere Anträge nicht direkt beim SB abgeben und unserem SB auch keine Fragen stellen.
Die Damen unten wollen immer wissen, worum es geht und wir sollen ihnen erst einmal alles haarklein erzählen...dann wird diskutiert darüber...die Damen entscheiden dann, ob es wichtig ist und ob es sich lohnt überhaupt zum SB zu gehen....
und das Ganze wird dann laut vor den anderen Kunden (Hartz4-Empfänger) diskutiert, so dass diese alles mitbekommen, was eigentlich nur unserem SB und uns war angeht (Datenschutz) .

liebe Grüße und danke, für alle kommenden Antworten :-)
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 12:23   #2
SternchenNRW->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.09.2012
Beiträge: 51
SternchenNRW
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Bei dem Mini-Job kann ich mir schon vorstellen, das der in den Augen des JC nicht als "richtige" Arbeit anerkannt wird. Bei dem Teilzeit-Job kann ich es nicht verstehen, da dieser doch bestimmt sozialversicherungspflichtig ist.

Sozialversicherungspflichtig ist so ein Zauberwort beim JC.

Bewerbungskosten und auch sonstige Förderungen gibt es ja auch nur wenn der angestrebte Job s.versicherungspflichtig ist, demnach würde ich behaubten, das man als berufstätig gilt, sobald ein Job diese voraussetzung erfüllt.
SternchenNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 12:31   #3
MrsNirwana
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Hallo Sternchen NRW,
mein Mann ist auf Steuerkarte beschäftigt und sogar schon aus seiner eigenen Hilfebedürftigkeit raus, da er trotz Teilzeitjob so gut verdient, dass selbst kein Hartz4 mehr bekommt.
Er muss weder noch zum Arbeitsvermittler oder soll gar eine EGV unterschreiben.

Da wir aber eine BG sind und unser Geld zusammen gerechnet wird (Mietvertrag läuft auch auf unser beider Namen) und das noch zustehende ALG II uns beide betrifft, haben wir doch n.m.M. ein Recht darauf, bei Abgabe des Weiterbewilligungsbescheids und sonstigen gemeinsamen Angelegenheiten und gemeinsamen Fragen, auch gemeinsam zum JobC hinzugehen...um uns eben als Beistand zu dienen.

lieben Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 12:45   #4
SternchenNRW->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.09.2012
Beiträge: 51
SternchenNRW
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Das heißt also das ihr in den Weiterbewilligungsbescheiden auch beide aufgeführt seit?
Für Antragsabgaben die euch beide betreffen habt ihr dann meiner Meinung nach ein Recht dadrauf die Zeit für Arbeitnehmer in Anspruch zu nehmen. Bei Angelegenheiten die nur dich betreffen allerdings nicht.
SternchenNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 13:06   #5
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Zitat von MrsNirwana Beitrag anzeigen
Die Damen unten wollen immer wissen, worum es geht und wir sollen ihnen erst einmal alles haarklein erzählen...dann wird diskutiert darüber...die Damen entscheiden dann, ob es wichtig ist und ob es sich lohnt überhaupt zum SB zu gehen....
und das Ganze wird dann laut vor den anderen Kunden diskutiert, so dass diese alles mitbekommen, was eigentlich nur unserem SB und uns war angeht (Datenschutz) .
Sind die "Damen" befugt Leistungsangelegenheiten zu versagen oder zu bewilligen ?Sind die "Damen" befugt VAs zu erstellen ? Nein ?Dann geht sie "haarklein" einen feuchten Kehricht an.....und diskutiert wird schon mal gar nicht.

Schalte Deinen Datenschützer ein .


Was nun die obskuren Ansichten Deines JC über Berufstätige und Erwerbslose betrifft : Beschwerde beim Kundenreaktionsmanagment in Nürnberg.
Sollte das eine Optionskomune sein,ist der Landrat zuständig.
Als problematisch sehe ich Deine 2 Tage,an den verbleibenden 3 kannst Du ohne weiters Termine warnehmen,Arzt-Termine,auch mit Kind sind Dein Privatvergnügen,ebenso,das Dein Beistand wegen Arbeit keine Zeit hat.

Trotzdem : Wehr Dich.


Allerdings fällst Du dann warscheinlich in "Ungnade" .......hast Du die Nerven für den eventuell folgenden "Krieg" .....


Zitat:
Uns gegenseitig als Beistand zu dienen, ist wohl auch unser Recht.
Das würde ich denen nicht auf die Nase binden......und ist so nicht ganz richtig.Du hast das Recht auf Beistände,nicht auf bestimmte Personen,es sei denn Du stehst unter Betreuung.
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 13:41   #6
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Hallo, MrsNirwana
ganz kurz mein Rat:
Bittet beide euren zuständigen JC-Mitarbeiter (Vermittler) schriftlich um Bekanntgabe eurer Vorsprache-möglichkeiten außerhalb der Meldetermine/Einladungen.
Gebt unbedingt eure Arbeitszeiten an.
Verlangt schriftlich die schriftliche Genehmigung des JC, diese Jobs zu kündigen, um genau das tun zu können, was die Türsteher-Prollos verlangen.
Alles knapp und deutlich schriftlich, und dann nachweislich dem JC zustellen.
Abwarten.

Andere Frage:
Warum müßt ihr außerhalb der Meldetermine/Einladungen zum JC?
Zum Abgeben von Unterlagen: Gibts keinen Hausbriefkasten? Nimmt der Empfang das nicht gegen Quittung an?

Ich würde möglichst selten freiwillig dorthin spazieren.
Ich würde schriftlich kommunizieren.
Dann hört keiner mit---und man hat es schwarz auf weiß, was das JC so von sich gibt.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 16:50   #7
MrsNirwana
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Hallo,

wenn wir den Weiterbewilligungsantrag abgeben, schmeißen wir den nicht im Briefkasten, da später behauptet wurde (wie auch bei anderen Unterlagen) unser SB hätte diese Unterlagen nie bekommen....wenn wir unserem SB die Unterlagen in die Hand drücken, dann wissen wir, die Unterlagen sind definitiv bei den SB´s und dazu gehen wir auch beide zusammen hin, um uns gegenseitig als Zeugen und beistand zu dienen, denn wie erwähnt :

-wir bilden eine BG
-eine Vermögens-u. Einstehgemeinschaft
-stehen beide im Mietvertrag
-stehen beide im ALG II-Bescheid
-müssen beide gleichzeitig unsere angaben im selben Weiterbewilligungsbescheid angeben
-wir haben ein Recht darauf zusammen hin zu gehen
-Zeugen und Beistäde müssen zugelassen werden, ob es sich dabei um Eheleute, Liebespaare oder sostige Verwandte handelt, ist ja egal...Beistand/Zeuge kann jeder sein

und was den Weiterbewilligungsbescheid noch betrifft :
wir müssen beide unsere Kontoauszüge, von den letzten 3 Monaten, beim SB gleichzeitig, mit dem Weiterbewilligungsbescheid, vorzeigen...mein Mann von seinem Konto und ich von meinem Konto. Ich bekomme meinen Lohn auf mein Konto und er seinen Lohn auf sein Konto.
Und unsere Kontoauszüge, von 2 Konten, und von 3 Monaten werden wir weder an der Anmeldung mit abgeben noch in den Briefkasten werfen.
Um den Weiterbewilligungsantrga zu bearbeiten verlangt unser SB diese Kontoauszüge...ohne Kontoauszüge keine Bearbeitung.
Also müssen wir beide hingehen.

ich bin auch, von einigen Jobcenter-Mitarbeitern, ziemlich fertig gemacht worden. Ich bin beleidigt und gedemütigt worden, so dass ich heulend aus dem Gebäude ging...später hat man das im Jobcenter abgestritten, dass das so war.
Ich will da nicht mehr alleine hingehen und habe ein Recht darauf, dass mein Mann mich begleitet.
Nachher ist wieder irgendwas und ich stehe wieder mal alleine da.

Und unsere Arbeitszeiten kennen unsere SB´s, da wir ihnen das schriftlich mitgeteilt haben...aber unsere Arbeitszeiten werden ja sogesehen ignoriert.
Unser SB hat ja eigentlich nichts dagegen, dass wir am Nachmittag für Berufstätige hingehen, nur die Damen unten an der Anmeldung kennen unsere Arbeitszeiten nicht und wollen uns nicht ; soweit wir keine Einladung erhalten haben; zu unserem SB vorlassen. Türsteher-Gehabe halt !
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 17:06   #8
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Hallo,
alles klar, danke für die Info.
Den WB-Antrag müßt ihr nur alle 6 Monate abgeben. Wenn ihr das mit dem WB-Antrag und den Kontoauszügen so machen müßt, dann habt ihr ja einen Einladungs-Termin bei eurer SB.
Dann muß der zu eurer Arbeitszeit passen.
Das meinte ich mit dem schriftlichen Anfordern.

Ich habe nicht gemeint, daß ihr kein Recht hättet, gemeinsam hinzugehen.
Ich wollte einen Weg aufzeigen, der die Absurdität der Sortierung
A-Lose links, andere rechts, dann und dann oder dann
ad absurdum führt.

Will heißen:
Die SB an der eigenen Nase an ihren bescheuerten Regelungen herumführen.
Anders beißt ihr doch auf Granit.

Noch gefragt:
Abgabe von irgendwelchen Unterlagen geht auch nicht am Empfang?? Also ohne jeden Termin beim zuständigen SB??

Meine Meinung:
Berufstätige Hartz-4-Bezieher sind doch Aufstocker. Ihr seid demnach auch Aufstocker.
Laßt euch die Kündigung eurer Jobs genehmigen;-))
Dann könnt ihr Mo-Fr von 8-10 hin. Wie *richtig* Arbeitslose!
Probierts mit dem Schreiben.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 17:12   #9
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

@SternchenNRW
dann wäre deiner Meinung Frau Nirwana ja mit ihrem Minijob eine Arbeitslose.
Das stimmt nicht.
Sie ist Aufstockerin.
Die gesamte BG ist eine Aufstocker-BG.

Das bescheuerte JC müßte demzufolge auch noch einteilen:
Kunden mit Einkommen ab X €---dann und dann
Kunden mit Einkommen unter X €---dann und dann

Die haben dort wohl den Schuß nicht gehört?
Wer als Erwachsener eine Kundenummer beim JC hat, ist erwerbslos. Ob mit oder ohne Einkommen.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 17:29   #10
MrsNirwana
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

---------------
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 17:30   #11
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Auf dem Schild der Öffnungszeiten, das im JobC aushängt, steht nur:
Öffnungszeiten für Arbeitslose von Mo-Fr, von 8 -10 Uhr
Öffnungszeiten für Berufstätige Do von 15 - 17 Uhr

Schon diese "Aufteilung" würde mich auf die Palme des Datenschützers und des Kundenreaktionsmanagements bringen!
Ich empfände es als zutiefst diskriminierend, dass B Ü R G E R mit RECHT AUF LEISTUNG in derartige Kategorien aufgeteilt werden.

Schon durch das bloße Betreten der Behörde kann jeder Außenstehende gleich ersehen, ob du "arbeitest" oder "nur" Leistungsempfänger bist.

Solche Öffnungszeiten für Berufstätige können lediglich ZUSÄTZLICH angeboten.

Ich würde genau das, was du oben eingangs schreibst, dem Kundenreaktionsmanagement nach Nürnberg schicken mit der Aufforderung, für die Unterlassung eines derart diskriminierenden Verhaltens zu sorgen und dafür Sorge zu tragen, dass du zusätzlich deinen Rechtsanspruch auf Beistand einlösen kannst, da dieser ebenso wie du arbeitet.

Was diese SBs da vor Ort sagen, wäre für mich sowas von irrelevant! NIEMALS würden die sich trauen, sowas schriftlich kund zu tun.
Sollte ein Termin anstehen, diesen schriftlich auf die gewünschte und mögliche Zeit verschieben lassen.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 17:35   #12
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Zitat von silka Beitrag anzeigen
@SternchenNRW
dann wäre deiner Meinung Frau Nirwana ja mit ihrem Minijob eine Arbeitslose.
Das stimmt nicht.
Sie ist Aufstockerin.
Die gesamte BG ist eine Aufstocker-BG.
Trotzdem ändert das nichts an der Tatsache,das die TE an 3 Tagen in der Woche die Zeiten am Vormittag nutzen kann.
Sternchen hat recht damit :
Zitat von SternchenNRW Beitrag anzeigen
.......... die Zeit für Arbeitnehmer in Anspruch zu nehmen. Bei Angelegenheiten die nur dich betreffen allerdings nicht.
Zitat von MrsNirwana Beitrag anzeigen
-wir bilden eine BG
-eine Vermögens-u. Einstehgemeinschaft
-stehen beide im Mietvertrag
-stehen beide im ALG II-Bescheid
-müssen beide gleichzeitig unsere angaben im selben Weiterbewilligungsbescheid angeben
-wir haben ein Recht darauf zusammen hin zu gehen
-Zeugen und Beistäde müssen zugelassen werden, ob es sich dabei um Eheleute, Liebespaare oder sostige Verwandte handelt, ist ja egal...Beistand/Zeuge kann jeder sein
Im allgemeinen bekommt jeder einen eigenen Termin,wenn es um persönliche Sachen geht.Gemeinsame Sachen,wie KDU etc kann auch der Haushaltsvorstand alleine einreichen gegen Eingangsstempel auf der Kopie.
Termine müssen sich nicht nach der Arbeitszeit des Beistandes richten....egal ob das der Eheman ist oder nicht.
Versuch das mal vor einem SG einzuklagen....damit fällst Du auf den Bauch.
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 17:53   #13
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Hallo, Sprotte
ich verstand den Frust so:
Die beiden wollen nur zusammen wegen gegenseitiger Beistandsschaft dorthin.
Der Mann arbeitet tgl. ab 7.15.
Wann können die dann zusammen hin?

Von Einladungsterminen mal abgesehen, die sollten sowieso die Arbeitszeiten der Berufstätigen berücksichtigen.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 17:55   #14
MrsNirwana
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

tut mir leid, aber ich bin nicht bereit zig mal das gleiche hier zu schreiben
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 18:07   #15
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Hallo, Sprotte
ich verstand den Frust so:
Die beiden wollen nur zusammen wegen gegenseitiger Beistandsschaft dorthin.
Der Mann arbeitet tgl. ab 7.15.
Wann können die dann zusammen hin?

Von Einladungsterminen mal abgesehen, die sollten sowieso die Arbeitszeiten der Berufstätigen berücksichtigen.
Gar nicht,wenn das Amt nicht mitspielt,im schlimmsten Fall.
Natürlich versteh ich,worum es MrsNirwana geht.Problem ist eben,das auf Arbeitszeiten von Beiständen ( etwas anderes ist der Ehemann in diesem Fall nicht) keine Rücksicht genommen wird.

Ob wir das nun als Sauerrei empfinden oder nicht,sie wird damit nicht durchkommen.Um Termine zu verschieben braucht sie ebenfalls einen wichtigen Grund (Kinder sind fast immer ein wichtiger Grund allerdings will so ein JC,wie das ihre meistens Beweise,in Form von Attesten etc)
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 00:06   #16
SternchenNRW->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.09.2012
Beiträge: 51
SternchenNRW
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

@ Silka
Ich befürchte einfach, das das JC den Status so einstuft, da beidenen nunmal immer das Sozialversicherungspflichtig das Zauberwort ist. Und da ein Mini-Job dies nun mal nicht ist, befürchte ich das das JC diesen nicht in die Kategorie "richtige Arbeit" einstuft, zumindest wenn es um etwas wie die Öffnungszeiten geht.

Das soll nicht heißen das ich das gut finde, aber es gibt wohl eine Menge bei den JC die wir alle nicht gutfinden oder nachvollziehen können.
SternchenNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 14:38   #17
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

hallo, SternchenNRW
ja, genau deshalb, weil die JC solche bescheurten und nicht erklärten Vorgaben macht, würde ich das schriftlich von denen haben wollen.
Soll doch der Gf des Ladens schreiben, was er meint.
dann damit zum nächsthöheren!

kommt noch soweit, daß Blonde nur Dienstag von 9-11 in ungeraden Monaten dürfen.
Gehts denn noch?
Organisation und Effizienz sind gut und schön, aber in erster Linie sind DIE doch Dienstleister/Vermittler für uns.
Or what!
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 23:19   #18
SternchenNRW->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.09.2012
Beiträge: 51
SternchenNRW
Standard AW: wir sind angeblich nur arbeitslose

Da stimme ich dir volkommen zu Silka.
Auf die Frage ob ich Nachmittags Öffnungszeit nutzen darf, wenn ich vormittags in der ambulanten Reha bin, wurde auch nur mit dem Kopf geschüttelt. Obwohl man da genau wie bei der Arbeit nicht nach Lust und Laune des Jobcenters wegbleiben kann.

Logisches und kundenorientiertes Arbeiten ist bei denen ein absolutes Fremdwort und auf eine Erklärung so mancher Absurdigkeiten kann man lange warten, da es schlicht keine gibt.
SternchenNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 21:55   #19
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: wir sind angeblich nur Arbeitslose

Schlag sie doch mit ihren eigenen Mitteln:

Arbeitslose sind im SGB III im § 16 definiert. Das trifft ja wohl nicht auf Deinen Mann zu. Ergo ist er nicht alo und somit berufstätig.
stummelbeinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 23:47   #20
thunder1111
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wir sind angeblich nur Arbeitslose

Zitat von stummelbeinchen Beitrag anzeigen
Schlag sie doch mit ihren eigenen Mitteln:

Arbeitslose sind im SGB III im § 16 definiert. Das trifft ja wohl nicht auf Deinen Mann zu. Ergo ist er nicht alo und somit berufstätig.
Soweit ich das jetzt verstanden habe, ist ihr Mann doch sowieso aus dem Bezug und damit eher seltener beim JC und auf MrsNirwana trifft § 16 SGB III ja zu.

Vielleicht kannst Du Dir auch einen anderen Beistand suchen, ich denke, wenn es hart auf hart geht, ist das sowieso besser, wenn das nicht jemand aus der eigenen Familie ist, der dann eventuell als Zeuge fungiert. Ansonsten schließe ich mich den Ausführungen von Sprotte an, er hat soweit leider Recht.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angeblich, arbeitslose

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitslose sind am häufigsten krank berliner58 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 17.07.2012 12:08
Arbeitslose in Deutschland sind besonders armutsgefährdet wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 08.07.2008 15:38
Arbeitslose sind Schwul ARBEIT FÜR ALLE!!! Allgemeine Fragen 0 18.05.2007 09:42
Sind arbeitslose Verwandte sich gegenüber unterhaltspflichti Erik35 ALG II 1 12.08.2005 12:18


Es ist jetzt 06:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland