Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.2012, 09:41   #1
bella99->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.09.2012
Beiträge: 9
bella99
Standard Nochmal Wohngeld/Kigeldzuschlag

Hallo, nochmal ich mit meinem Problem(ja, der Esel nennt sich immer zuerst)
Wir haben ja einen Schrieb des JC bekommen, daß die Leistung zum 1.11 aufgehoben wird und wir og Leistungen beantragen sollen(habe ich auch brav gemacht)
Daraufhin habe ich Widerspruch eingelegt, da ich ja nicht weiß ob wir bis zum 1. November die Anträge durchkriegen und dann kein Geld mehr vom JC bekommen(geht um 400 Euro)
Jetzt hat gerade meine SB angerufen, angeblich kann man da nichts machen, solange ich Leistungen des JC beziehe, kriegt man kein Wohngeld. Stimmt das so, können sich die Leistungen nicht überschneiden und ich ggf die Überzahlung zurückzahlen? Hoffentlich kann einer von Euch meinen wirren Text verstehen, danke schonmal- ich bin wirklich verzweifelt, ich brauche das Geld
bella99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2012, 11:31   #2
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Nochmal Wohngeld/Kigeldzuschlag

Zitat von bella99 Beitrag anzeigen
Wir haben ja einen Schrieb des JC bekommen, daß die Leistung zum 1.11 aufgehoben wird und wir og Leistungen beantragen sollen(habe ich auch brav gemacht)
Daraufhin habe ich Widerspruch eingelegt, da ich ja nicht weiß ob wir bis zum 1. November die Anträge durchkriegen und dann kein Geld mehr vom JC bekommen(geht um 400 Euro)
Jetzt hat gerade meine SB angerufen, angeblich kann man da nichts machen, solange ich Leistungen des JC beziehe, kriegt man kein Wohngeld. Stimmt das so, können sich die Leistungen nicht überschneiden und ich ggf die Überzahlung zurückzahlen?
Ja, laut der Weisungen der Bundesagentur für Arbeit zum SGB II, hier zu § 12a SGB II, die für Jobcenter verbindlich sind, können sie das ("geht nicht" des SB stimmt also nicht) und sollen das auch m. E. - wie soll das sonst gehen??

Zitat:
Vorrangiger Wohngeldanspruch/ Antragstellung (Randziffer 12a.6f):

(2) Gem. § 7 Abs. 1 Satz 3 Nr. 2 Buchst. a) WoGG können Personen, deren Hilfebedürftigkeit im Sinne des § 9 durch Wohngeld vermieden oder beseitigt werden kann und über deren Antrag auf Leistungen nach dem SGB II noch nicht entschieden ist, einen Wohngeldantrag stellen. Eine vorherige Ablehnung oder Rücknahme des Antrages auf ALG II/Sozialgeld ist nicht notwendig.
Dies gilt auch dann, wenn Leistungen nach dem SGB II bereits bezogen werden und Hilfebedürftigkeit durch den Bezug von Wohngeld vermieden oder beseitigt werden kann, und die Grundsicherungsstelle ihre Leistungen als nachrangig verpflichteter Leistungsträger nach § 104 SGB X erbringt (§ 7 Abs. 1 Satz 3 Nr. 2 Buchst. b) WoGG).

Erstattungsansprüche (Rz. 12a.6g):

(2a) Ab dem Monat, für den ein Wohngeldantrag gestellt wird, ist von der Grundsicherungsstelle gegenüber der Wohngeldbehörde anzuzeigen, dass die Leistungen nach dem SGB II nur noch als nachrangig verpflichteter Leistungsträger erbracht werden. Nur dann besteht ein Erstattungsanspruch nach § 104 SGB X gegenüber der Wohngeldbehörde.

Ein Erstattungsanspruch besteht erst ab dem Monat, in dem der Wohngeldantrag wirksam gestellt worden ist.

Beispiel: Antrag auf ALG II ab 02.01.2009, Aufforderung zur Wohngeld- Antragstellung am 10.02.2009, Stellung des Wohngeldantrages durch Leistungsberechtigten oder im Fall des § 5 Abs. 3 durch die Grundsicherungsstelle am 03.03.2009. Ergebnis: Wohngeldanspruch und Erstattungsanspruch bestehen erst ab 01.03.2009.
Wird im umgekehrten Fall im laufenden Wohngeldbezug ein Antrag auf Leistungen nach dem SGB II gestellt, entfällt der Wohngeldanspruch. Gem. § 28 Abs. 3 WoGG wird der Wohngeldbewilligungsbescheid mit der Bewilligung von Leistungen nach dem SGB II kraft Gesetzes automatisch unwirksam.

Mit dem durch die Bewilligung von Leistungen nach dem SGB II eintretenden Ausschluss vom Wohngeld hat die Wohngeldbehörde als Leistungsträger ohne Leistungsverpflichtung geleistet. Sofern die Wohngeldbehörde zum Zeitpunkt der Wohngeldzahlung keine Kenntnis über den Antrag auf Leistungen nach dem SGB II hatte, hat die Wohngeldstelle einen Erstattungsanspruch nach § 105 SGB X gegenüber der Grundsicherungsstelle.
Quelle: http://www.harald-thome.de/media/fil...06.06.2011.pdf

Anlage 3 (im Link ganz unten):
Zitat:
Ablaufschema Vermeidung der Hilfebedürftigkeit durch KiZ und Wohngeld bei laufendem SGB II-Bezug

Grundsicherungsstelle:
► Feststellung des vorrangigen Anspruchs auf KiZ und ggf. Wohngeld unter Berücksichtigung der günstigsten Lohnsteuerklasse
► Aufforderung des Kunden zur Antragstellung Wohngeld und KiZ
Anzeige des Erstattungsanspruchs gegenüber Wohngeldstelle und Mitteilung der Höhe des Wohngeldbetrages, der unter rechnerischer Berücksichtigung eines ggf. zustehenden KiZ mindestens gewährt werden muss, damit Hilfebedürftigkeit tatsächlich vermieden wird
► Anzeige des Erstattungsanspruchs gegenüber Familienkasse
Würde ich ausdrucken und dort vorzeigen - müsste der/die SB eigentlich kennen und danach handeln. Ansonsten solltest Du mit dem Teamleiter sprechen.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 18:10   #3
bella99->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.09.2012
Beiträge: 9
bella99
Standard AW: Nochmal Wohngeld/Kigeldzuschlag

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Ja, laut der Weisungen der Bundesagentur für Arbeit zum SGB II, hier zu § 12a SGB II, die für Jobcenter verbindlich sind, können sie das ("geht nicht" des SB stimmt also nicht) und sollen das auch m. E. - wie soll das sonst gehen??

Anlage 3 (im Link ganz unten):


Würde ich ausdrucken und dort vorzeigen - müsste der/die SB eigentlich kennen und danach handeln. Ansonsten solltest Du mit dem Teamleiter sprechen.
Hallo biddy, danke erstmal für Deine Mühe, trotzdem steh ich immer noch auf dem Schlauch, bedeutet das für mich jetzt, daß ich auf Gedeih und Verderben finanziell der Wohngeldstelle ausgeliefert bin? Habe gestern und heute einen Telefonmarathon hinter mir, was bei der Wohngeldstelle abgeht ist ein Witz, keiner geht ans Telefon, Mails kommen zurück(obwohl die Mailaddy richtig war).
GsD habe ich die Nummer der städtischen Vermittlungsstelle und eine sehr nette Dame hat mir weitergeholfen(die war sehr irritiert, dass selbst bei Anrufen aus der Zentrale keiner bei der wohngeldstelle abnimmt, obwohl sie offiziell alle im Haus waren).

Sie hat dann selbst sehr aufgebracht eine interne Mail geschrieben, woraufhin sich eine Stunde später eine Sachbearbeiterin bei mir gemeldet hat, die mir

1. erzählen wollte, daß der Wohngeldeintrag erst heute eingegangen wär(tja, suboptimal, daß ich den Antrag am 1.10 persönlich in der Infothek abgegeben und mir das auch per Stempel und Unterschrift bestätigen lassen)

2. Nachdem ich diesen Einwand gebracht habe, hatte sie auf einmal flugs meinen Antrag auf dem Tisch(das wär ja sowieso der nächste auf dem Stapel gewesen, wir haben soviel zu tun etcpp)

So, nach langem Blabla hat sie gemeint, das dauert 3-4 Wochen bis das durch ist, was mich wieder zu meinem Grundproblem bringt.

Keine Möglichkeit vom JC eine Art Überbrückungsdarlehen für die Zeit bis das Wohngeld eintrudelt zu bekommen?
Danke
bella99 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
wohngeld or kigeldzuschlag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nochmal Umzugskosten ElBandita ALG II 9 21.09.2010 13:39
ALGII, Herausnahme von Kind aus BG / Wohngeld +rückwirkend Wohngeld Rosaroter Panther ALG II 0 31.08.2010 14:14
Nochmal zum Dok? Drea41 KDU - Miete / Untermiete 6 14.10.2009 12:41
Mehr Wohngeld ab Januar 2009 - Broschüre "Das neue Wohngeld" informiert Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.01.2009 17:47
Und nochmal EGV Mallo Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 7 22.02.2006 00:46


Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland