Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Demnächst Kündigung !


ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


:  21
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2013, 20:07   #26
DEPRIMAN->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 31
DEPRIMAN
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Hammer

Wenn der Chef mir am 31 Januar kündigt....ich dann noch 2 Monate Kündigungsfrist habe,,,,*und WÄHREND DER FRIST* krank werde.....bin ich ja auch noch in einem Arbeitsverhältnis...oder

Meint ihr ich sollte sicher gehen und vorher zu meinem Psychiater gehen und mich gleich für 6 Wochen krank schreiben lassen ?

Bin für jeden Ratschlag dankbar !
DEPRIMAN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 20:09   #27
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Zitat von DEPRIMAN Beitrag anzeigen

Meint ihr ich sollte sicher gehen und vorher zu meinem Psychiater gehen und mich gleich für 6 Wochen krank schreiben lassen ?
Wäre sinnvoll
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 20:30   #28
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Zitat von DEPRIMAN Beitrag anzeigen

Meint ihr ich sollte sicher gehen und vorher zu meinem Psychiater gehen und mich gleich für 6 Wochen krank schreiben lassen ?
Du musst Folgendes beachten:

§ 46 SGB V

Zitat:
Der Anspruch auf Krankengeld entsteht
Zitat:
2. im übrigen von dem Tag an, der auf den Tag der ärztlichen Feststellung der Arbeitsunfähigkeit folgt.
Wenn also 31. dein letzter Arbeitstag ist, musst Du spätestens am 30. krank geschrieben werden.

Mit Arbeiten musst Du selbst entscheiden. Wenn Du es kannst, kann man noch ein paar Monate den vollen Lohn beziehen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 20:38   #29
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Und natürlich immer schön verlängern lassen, es darf keine Lücke enstehen !!!

Nutze diese Zeit für dich und der Therapie.....
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 20:39   #30
DEPRIMAN->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 31
DEPRIMAN
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Hallo Hartzeola,

der 31. Jan. wird der Tag sein wo ich wohl meine schriftliche Kündigung bekomme,
Arbeiten müsste ich dann noch 2 Monate ( gesetzliche Kündigungsfrist wenn Arbeitgeber kündigt da ich da schon über 5 Jahre tätig bin )

Also bin ich doch bis Ende März noch in einem Arbeitsverhältniss, und wenn ich dann krank werde erhalte ich trotzdem 70 % ...oder
DEPRIMAN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 20:49   #31
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Zitat von DEPRIMAN Beitrag anzeigen

Also bin ich doch bis Ende März noch in einem Arbeitsverhältniss, und wenn ich dann krank werde erhalte ich trotzdem 70 % ...oder
Für März gilt das Selbe. Es wird allerdings nicht schön aussehen, wenn Du am 30. krank geschrieben wirst und ab 31. Krankengeld beziehst, passt aber.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 21:17   #32
DEPRIMAN->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 31
DEPRIMAN
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Nee, werde bestimmt nicht am vorletzten Arbeitstag (30. März) zum Doc laufen

Am 1 Februar habe ich meinen nächsten Psychiatertermin....da werde ich ihm sagen daß mir gekündigt wurde und ich nicht mehr in der Lage bin da weiter zu arbeiten !

Und ab dem 1. Februar werde ich mich nur noch krank schreibenlassen.....ich fühle mich jetzt schon beschissen....am Tag der Kündigung werd ich seelisch sowieso tief abstürzen
DEPRIMAN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2013, 14:22   #33
Susannah->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 129
Susannah
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Weil die Frage noch nicht in der bisherigen Diskussion aufgetaucht ist, stelle ich sie: Du gehörst nicht zufällig zu den Menschen, die unter den Sonderkündigungsschutz fallen? Bist du evtl. schwerbehindert oder hast die Anerkennung als Schwerbehinderter beantragt? Sorry, wenn ich so direkt nachfrage, aber sollte das SGB IX auf dich zutreffen, so wäre eine verhaltensbedingte Kündigung aufgrund psychischer Probleme unwirksam, bedürfte eh der Zustimmung des Integrationsamtes.

Auch in einem Kleinbetrieb, auf die das KSchG keine Anwendung findet, darf nicht willkürlich gekündigt werden (BAG, Urteil vom 21.2.2001, Az.: 2 AZR 15/00). Du schreibst, dass dich dein Chef wegen psychischer Probleme entlässt. Das sind ja keine betrieblichen Gründe, oder habe ich da etwas falsch verstanden? Gibt es eine Begründung für die Kündigung und hat diese etwas mit deiner Krankheit zu tun?
Susannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2013, 14:37   #34
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Zitat von DEPRIMAN Beitrag anzeigen
Frage...
1. Was denkt ihr...wenn ich mich nach Erhalt der Kündigung, also am 31.1, beim Arbeitsamt vorsprechen tue....soll ich denen dann gleich sagen was mit mir los ist und daß ich psychische Probleme habe und in behandlung bin...Medis nehme ?


Du bringst sofort zur Arbeitslosmeldung von deinem behandelnden Psychiater ein Attest darüber welche Einschränkungen du bei der Vermittlung hast mit. Näher auf deine Krankheit eingehen solltest du bei einem Vermittler NICHT, da er über keinerlei Qualifikationen verfügt eine Krankheit und ihre Wirkung auf deine Arbeitsfähigkeit korrekt einschätzen zu können.

Und dann würde ich mich umhehend krank schreiben lassen und eine Therapie angehen (stationär, Reha, ambulant, was halt in deinem Fall medizinisch angemessen ist um dich wieder auf die Füsse zu kriegen)
münchnerkindl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 01:16   #35
DEPRIMAN->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 31
DEPRIMAN
Standard AW: Demnächst Kündigung !

@ Susannah

Hi, mein Chef hat mir schon mehrmals gesagt daß er meine starken Stimmungsschwankungen nicht mehr ertragen kann.
Wir hatten sehr oft Streit...wegen Kleinigkeiten..Meinungsverschiedenheiten.
und daß meistens wenn ich starke Depressionen hatte und trotzdem arbeiten gegangen bin.

In die Kündigung würde er mir gerne auch reinschreiben wegen psychischer Probleme die ich habe, kündigt er mir Fristgerecht zum 31.1...2 Monate Kündigungsfrist...und so ab 1 April arbeitslos.



FRAGE :

Soll er mir den Grund der Kündigung reinschreiben ?
Oder soll er nur betriebsbedingte Kündigung reinschreiben ?
DEPRIMAN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 01:20   #36
DEPRIMAN->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 31
DEPRIMAN
Standard AW: Demnächst Kündigung !

@ münchnerkindl

Hi, ich denke daß ich mich erstmal krank melde...bin echt fertig mit den Nerven...dazu noch diese versch... Bipolarität

Welchen Sinn macht es daß ich mich am 31.1 *ARBEITSSUCHEND* melde wenn ich sowieso krank geschrieben bin und keine Arbeit suchen werde ???
Kann nicht....echt nicht !
DEPRIMAN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 01:45   #37
DEPRIMAN->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 31
DEPRIMAN
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Nachtrag :

Es ist ein kleiner Betrieb (unter 10 Leute)..und ich habe nur die gesetzliche Kündigungsfrist.
Also *hire and fire* wie der Chef will...einen Grund braucht er ja nicht !
Kündigungsschutz gibts erst ab dem 10 Mann (danke SPD)

?????????????????????????????????????????????????????????

Kann mir jemand BITTE meine Fragen beantworten ?

Also welchen Sinn hat es daß ich mich am 31.1 ARBEITSSUCHEND melde, wenn ich doch krank geschrieben bin...und soll ich mich am 1 April dann ARBEITSLOS melden. auch wenn ich noch immer krank bin und die Krankenkasse mein Krankengeld zahlt ????

??????????????????????????????????????????????????????????
DEPRIMAN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 10:43   #38
evelyn62
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von evelyn62
 
Registriert seit: 05.10.2011
Ort: unterm Dach
Beiträge: 1.021
evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Die Arbeitslosmeldung ist erst einmal so zwingend vorgeschrieben, da kommst du nicht drumrum. Wenn du dich nicht meldest bekommst du unter Umständen nach der Krankschreibung kein ALG1. Selbst wenn du beabsichtigst nicht mehr zu arbeiten und u. U. EU-Rente beantragen willst, hast du keinen Anspruch auf gar nichts, wenn du nicht als arbeitssuchend registriert bist. Es sei denn, es steht jetzt schon unumstösslich fest, dass du jetzt und in Zukunft nicht in der Lage bist mindestens drei Stunden täglich zu arbeiten. Und so weit bist du ja noch nicht.

Geh zum Arzt, lass dich krankschreiben. Jetzt. Wenn du krank bist und nicht arbeitsfähig, dann bist du es jetzt schon und nicht erst am 31. 5.

Unternimm was gegen deine Krankheit. Jetzt. Sprich mit dem Arzt, wie es weitergehen soll und lass dich nicht nur mit dem gelben Schein abwimmeln.
__

Der Weg nach innen ist zu schmal für zwei Paar Schuhe.
evelyn62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 10:49   #39
leroy01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 3
leroy01
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Versuch am besten jetzt schon Kontakt zu deinem Arzt aufzunehmen und es so schnell wie möglich zu lösen.
leroy01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 11:06   #40
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Demnächst Kündigung !

In einem Kleinbetrieb, bei dem kein Kündigungsschutz besteht, bedarf eine ordentliche Kündigung keinerlei Begründung. Deswegen gehört so eine Angabe zu gesundheitlichen Einzelheiten nicht ins Kündigungsschreiben.

Es reicht aus, wenn später in der Arbeitsbescheinigung der Firma, die du der Arbeitsagentur einreichen mußt, nicht angegeben ist, daß du selbst gekündigt hättest oder "arbeitsvertragswidriges Verhalten" der Grund für eine arbeitgeberseitige Kündigung war. Achte bitte unbedingt darauf, wenn man dir diese Bescheinigung aushändigt, bevor du sie bei der Arbeitsagentur einreichst.

Genauso sollten solche Einzelheiten zu deinem Gesundheitszustand nicht im Arbeitszeugnis stehen, das du später bei Bewerbungen vorlegst.

Die Arbeitssuchendmeldung kannst du, wenn du krankgeschrieben bist, auch schriftlich vornehmen. Es reicht aus, wenn du dabei deine Personalien angibst und das Datum der Beendigung deines Arbeitsverhältnisses. Dabei gibst du gleich an, daß du bis auf weiteres krankgeschrieben bist. Arbeitslos melden kannst du dich erst, wenn deine Arbeitsunfähigkeit beendet ist, und nur persönlich. Mehr ist hier im Falle einer Krankschreibung bezüglich der Arbeitsagentur erst einmal nicht zu machen.

Für dich ist bei Krankheit nach Auslaufen der Lohnfortzahlung die Krankenkasse mit Krankengeld zuständig, erforderlichenfalls auch über den Termin der Beendigung des Arbeitsverhältnisses hinaus.

Noch als Anmerkung: wenn ich dich richtig verstanden habe, hat dein Arbeitsvertrag erst nach dem 31.12.2003 begonnen. Solltest du einen älteren Arbeitsvertrag haben, könnte möglicherweise Kündigungsschutz bestehen, da die Grenzen für die Anwendbarkeit des KSchG damals schon bei fünf Beschäftigten lagen.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 13:21   #41
DEPRIMAN->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 31
DEPRIMAN
Standard AW: Demnächst Kündigung !

@ Gurkenaugust

Zitat:
......Arbeitslos melden kannst du dich erst, wenn deine Arbeitsunfähigkeit beendet ist, und nur persönlich. Mehr ist hier im Falle einer Krankschreibung bezüglich der Arbeitsagentur erst einmal nicht zu machen. !!!
Bist du dir da sicher ?
Also brauch ich mich nicht am 1 April ARBEITSLOS melden, falls ich da noch krank sein sollte und Krankengeld der Krankenkasse erhalte ?

Habe am 1 Februar den nächsten Termin bei meinem Psychiater....da laß ich mich dann auch krank schreiben und melde mich dann beim Arbeitsamt *ARBEITSsuchend !


Und ja, habe erst nach 2005 da angefangen zu arbeiten und so keinen Kündigungsschutz
DEPRIMAN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 13:25   #42
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.945
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Zitat von DEPRIMAN Beitrag anzeigen
Vorher habe ich mich die ganzen Jahrzehnte davor gederückt zum Psychiater zu gehen.
Hallo,

Auch ich wurde 2009 betriebsbedingt entlassen. Die Auftragslage ging da sehr stark zurück. Er mußte sich zwischen 2 Leuten entscheiden. Ich hatte leichte Stimmungsschwankuingen wegen ADS (wie mir erst später nach Jahren bewußt wurde).

Das endetete damit, dass ich gegenüber einen Koleggen oft Wutausbrüche hatte. Dieser Kolegge war aber von den anderen Koleggen nicht geschätzt (Er galt als schwierig - so sogar ein Manager). Bei mir war dies aber extrem schlimm (wegen ADS). Andere Koleggen reagierten gelassener.

Da ich leider dieses Forum nicht kannte und dass man zum Arzt geht, habe ich mich ganz normal Arbeitslos gemeldet (hatte eine Kündigungszeit von nur 3 Monaten - war über 8Jahre in diesem Betrieb). Bis vor 1 Jahr (2011) hatte ich keine 30% Schwerbehinderung (wegen etwas anderem), da mich ein Arzt selten sah.

Jetzt bin ich etwas informierter.

lg Bananenbieger
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 13:51   #43
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Zitat von DEPRIMAN Beitrag anzeigen
Also brauch ich mich nicht am 1 April ARBEITSLOS melden, falls ich da noch krank sein sollte und Krankengeld der Krankenkasse erhalte ?
Arbeitslos kannst du dich nur melden, wenn du arbeitsfähig bist und somit der Arbeitsvermittlung überhaupt zur Verfügung stehst. Wenn du versuchst, dich als Arbeitsunfähiger arbeitslos zu melden, wird man dich gleich wieder wegschicken mit der Aufforderung, dich nach Genesung erneut persönlich zu melden.

Zitat von DEPRIMAN Beitrag anzeigen
Habe am 1 Februar den nächsten Termin bei meinem Psychiater....da laß ich mich dann auch krank schreiben und melde mich dann beim Arbeitsamt *ARBEITSsuchend
Die Arbeitssuchendmeldung mußt du innerhalb von drei Tagen nach Erhalt der schriftlichen Kündigung vornehmen, beziehungsweise entsprechend später, wenn ein Wochenende dazwischenkommt. Wie erwähnt, kannst du das auch schriftlich machen, vor allem, wenn du sowieso krank bist (gleich mit Hinweis auf die Krankschreibung). Wenn dir die Kündigung vom Arbeitgeber am 31. Januar ausgehändigt wird, sollte das also reichen.

Falls du Zweifel hast, frage vorher bei der Arbeitsagentur nochmal nach.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 16:27   #44
Susannah->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 129
Susannah
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Zitat von DEPRIMAN Beitrag anzeigen
@ Susannah

Hi, mein Chef hat mir schon mehrmals gesagt daß er meine starken Stimmungsschwankungen nicht mehr ertragen kann.
Wir hatten sehr oft Streit...wegen Kleinigkeiten..Meinungsverschiedenheiten.
und daß meistens wenn ich starke Depressionen hatte und trotzdem arbeiten gegangen bin.

In die Kündigung würde er mir gerne auch reinschreiben wegen psychischer Probleme die ich habe, kündigt er mir Fristgerecht zum 31.1...2 Monate Kündigungsfrist...und so ab 1 April arbeitslos.



FRAGE :

Soll er mir den Grund der Kündigung reinschreiben ?
Oder soll er nur betriebsbedingte Kündigung reinschreiben ?
Eine Verpflichtung, den Grund der Kündigung in der Kündigung anzugeben, besteht für deinen Chef nicht. Das Arbeitsamt wird diese aber erfahren wollen (z.B. wenn diese verhaltensbedingt wäre, könnten sie behaupten, du hättest sie selbst verursacht etc., das könnte eine Sperre nach sich ziehen), in der Arbeitsbescheinigung für das Arbeitsamt sollte dein Chef daher auf jeden Fall betriebsbedingte Kündigung angeben, so kann dir viel Ärger erspart bleiben.

Wenn deine Erkrankung nicht irgendwo wirklich "offiziell" anerkannt ist wie z.B. im Rahmen einer Schwerbehinderung oder einer Gleichstellung o.ä., dann würde ich sie gegenüber dem Arbeitsamt nicht angeben.
Susannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 13:49   #45
DEPRIMAN->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 31
DEPRIMAN
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Hallo Leute,

habe gestern meine schriftliche Kündigung erhalten. Bin zum 31.3. gekündigt.
Habe also noch 2 Monate Kündigungsfrist.

Hatte gestern bei meinem Psychiater ein längeres Gespräch.
Bin nun erstmal für 4 Wochen krank geschrieben.


Habe mich dann beim Arbeitsamt *ARBEIT SUCHEND gemeldet und auch gleich gesagt daß ich krank geschrieben bin.
Die nette Dame am Empfang hat mir eine schriftliche Bestätigung darüber gegeben.
Dazu noch die Arbeitsbescheinigung für meinen Chef.
Und noch 4 Blätter (Arbeitspaket 1 + 2) die ich ausfüllen soll (Kundendaten...wo ich die letzten 7 Jahre beschäftigt war...Imigrationshintergrund...etc...)
Sie hat mir auch gesagt daß ich mich erst wieder beim Arbeitsamt melden soll wenn ich gesund bin....vorher brauch ich auch nichts abgeben.

Dann hat sie mir noch eine Kopie von der *ARBEIT SUCHEND MELDUNG* gemacht und mir gesagt daß ich diese gleich meiner Krankenkasse geben sollte, so daß wenn mein Chef nach 6 Wochen Krankheit keinen Lohn mehr zahlt... die Krankenkasse dann das Krankengeld..und die Sozialversicherungen zahlen tut.
Weiter sagte sie mir, daß ich mich selbst darum kümmern muß daß ich von der Krankenkasse Geld erhalte, und die Krankenkasse mir Unterlagen zum Ausfüllen senden wird, wenn sie die Kopie der ARBEIT SUCHEND MELDUNG* erhalten.
Habe dan die AU mit der Arbeit Suchend Meldung per Einschreiben mit Rückschein verschickt.



Meine Fragen:
Ist daß alles so ok ?

Soll ich jetzt mal 2 Wochen warten ob was von der Krankenkasse kommt oder da vorher mal anrufen und fragen ?

Wie ist euere Erfahrung ...ab wann darf ich damit rechnen daß mich die Krankenkasse zum Medizinischen Dienst vorladen tut ?
DEPRIMAN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 14:40   #46
buddenbrooks72->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.02.2013
Beiträge: 3
buddenbrooks72
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Na, da hat wieder einer Mist erzählt.
Gib den Antrag so früh, wie Du alles zusammenhast, ab, egal ob Du weiter krankgeschrieben bist, oder nicht! Das ist wichtig, sonst hast Du Fehlzeiten in Deinem späteren Rentenversicherungsverlauf usw.
---die machen sich das immer einfach, schön abschieben wollen...
buddenbrooks72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 16:22   #47
DEPRIMAN->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 31
DEPRIMAN
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Hi,
...wenn ich nächsten Monat Krankengeld von der Krankenkasse erhalte..dann tut sie auch den Rentenbeitrag an die Rentenversicherung zahlen, und zwar so lange bis ich wieder gesund bin oder ausgesteuert werde.
Erst dann wird das Arbeitsamt für mich zuständig sein.
Also brauch ich die Arbeitsbescheinigung erst dann beim Arbeitsamt vorlegen wenn ich aus dem Krankengeld raus bin.
Vorher bringt daß ja garnichts.
DEPRIMAN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2013, 01:58   #48
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.207
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Demnächst Kündigung !

Hallo Depriman,

Zitat:
Habe mich dann beim Arbeitsamt *ARBEIT SUCHEND gemeldet und auch gleich gesagt daß ich krank geschrieben bin.
Die nette Dame am Empfang hat mir eine schriftliche Bestätigung darüber gegeben.
Das war völlig korrekt so.

Zitat:
Dazu noch die Arbeitsbescheinigung für meinen Chef.
Und noch 4 Blätter (Arbeitspaket 1 + 2) die ich ausfüllen soll (Kundendaten...wo ich die letzten 7 Jahre beschäftigt war...Imigrationshintergrund...etc...)
Sie hat mir auch gesagt daß ich mich erst wieder beim Arbeitsamt melden soll wenn ich gesund bin....vorher brauch ich auch nichts abgeben.
Das ist auch in Ordnung, denn solange du ohne Unterbrechung AU geschrieben wirst, bekommst du weiterhin (nach Ablauf der 6 Wochen Lohnfortzahlung), das Krankengeld berechnet nach deinem letzten Einkommen.
Bitte achte darauf, dass es keine Lücke gibt in deiner AU-Bescheinigung (kein Wochenende/kein Feiertag darf da fehlen), sonst wirst du (von der KK) sehr schnell an die AfA abgeschoben.

Zitat:
Dann hat sie mir noch eine Kopie von der *ARBEIT SUCHEND MELDUNG* gemacht und mir gesagt daß ich diese gleich meiner Krankenkasse geben sollte, so daß wenn mein Chef nach 6 Wochen Krankheit keinen Lohn mehr zahlt... die Krankenkasse dann das Krankengeld..und die Sozialversicherungen zahlen tut.
Das machen die auch ohne diesen Wisch, die KK erfährt früh genug von deiner Kündigung, wenn dein AG dich zum 01.04. dort abmeldet, bis dahin hat es die KK nicht zu interessieren, dass dein Arbeitsverhältnis gekündigt wurde.
Bei Krankengeldzahlung ist die K-Versicherung IMMER automatisch dabei...

Stehen auf diesem Zettel irgendwelche §§ drauf, die dich dazu zwingen könnten, ist mir neu, dass man sich bei der KK mit sowas melden muss /soll ...das nutzen die höchstens zu deinem Nachteil aus, wenn die jetzt schon (ohne rechtliche Notwendigkeit) dazu von dir informiert werden.

NOCH bist du im Arbeitsverhältnis, bei der AfA mußt du die Kündigung melden, bei der KK brauchst du das nicht, die zahlen doch aktuell noch nicht mal Krankengeld für dich.

Zitat:
Weiter sagte sie mir, daß ich mich selbst darum kümmern muß daß ich von der Krankenkasse Geld erhalte, und die Krankenkasse mir Unterlagen zum Ausfüllen senden wird, wenn sie die Kopie der ARBEIT SUCHEND MELDUNG* erhalten.
Das ist Unsinn, um das Krankengeld nach den 6 Wochen Lohnfortzahlung mußt du dich immer selber kümmern, auch ohne arbeitslos zu sein...

Zitat:
Habe dan die AU mit der Arbeit Suchend Meldung per Einschreiben mit Rückschein verschickt.
Na super, das war schon der erste schwere Fehler, nun wird deine KK alles daran setzen, dich nach den 6 Wochen Lohnfortzahlung möglichst bald an die AfA abzuschieben, zur Vermittlung in andere (gesundheitlich mögliche ) Arbeit ...

Was da aus deren Sicht alles möglich sein soll, wird man dir dann schon mitteilen ...
Klappt das dann nicht weil du doch wieder AU geschrieben wirst, dann bekommst du nur noch Krankengeld in Höhe deines ALGI-Betrages und das ist generell weniger als üblicherweise nach Ablauf der Lohnfortzahlung vom AG...

Zitat:
Meine Fragen:
Ist daß alles so ok ?
NEIN, aber was nützt das, wenn du erst fragst, wenn die Fehler schon gemacht sind...

Zitat:
Soll ich jetzt mal 2 Wochen warten ob was von der Krankenkasse kommt oder da vorher mal anrufen und fragen ?
Die Krankenkasse ist für dein Krankengeld noch gar nicht zuständig, solange dein AG die Lohnfortzahlung leistet, die wissen auch so, wann diese 6 Wochen vergangen sind, bekommen doch immer den Extra-Schein von der AU-Bescheinigung ...

Zitat:
Wie ist euere Erfahrung ...ab wann darf ich damit rechnen daß mich die Krankenkasse zum Medizinischen Dienst vorladen tut ?
In diesem Falle wohl sehr bald nach Ablauf der Lohnfortzahlung, weil sie ja nun (dank dieser Bescheinigung von der AfA, die du so eilfertig hingeschickt hast) wissen werden, dass du bald arbeitslos wirst, ehe dein AG überhaupt (Ende März) die offizielle Abmeldung vornehmen wird ...

Man wird also (seitens der KK) zusehen, dass man dich (mit Unterstützung des MDK) für "vermittelbar" erklärt, sehr bald nach dem 31. März, damit man nur möglichst kurze Zeit auf Basis deines letzten Einkommens zahlen braucht.

Das wird oft genug per Aktenlage gemacht, das bedeutet, dass du gar nicht zum MDK zur Untersuchung eingeladen wirst, Arbeitslose sind bei denen generell schneller "gesund", als Leute die in Arbeit sind, die kann man ja nicht an die AfA abschieben.

Wäre vielleicht ganz gut wenn du mal Antworten abwartest auf deine Fragen, ehe du schon direkt das Falsche machst, dann kann dir hier auch Keiner mehr da raushelfen ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2013, 02:33   #49
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.207
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Demnächst Kündigung !

Hallo buddenbrooks72,

Zitat:
Na, da hat wieder einer Mist erzählt.
Gib den Antrag so früh, wie Du alles zusammenhast, ab, egal ob Du weiter krankgeschrieben bist, oder nicht! Das ist wichtig, sonst hast Du Fehlzeiten in Deinem späteren Rentenversicherungsverlauf usw.
---die machen sich das immer einfach, schön abschieben wollen...
Dafür, dass du gestandenen 50+ Menschen (angeblich) was vom wahren Leben beibringen willst (als Sozialpädagogin einer entsprechenden Maßnahme ), sind deine sozialrechtlichen Kenntnisse aber mehr als mangelhaft.

Ein kranker Arbeitsloser ist nicht vermittelbar und steht daher der AfA nicht zur Verfügung solange eine durchgehende AU-Bescheinigung läuft, in diesem Falle ist der (vorhandene) Anspruch auf Krankengeld (von der KK) vorrangig.

Wer den TE hier wirklich bald "abschieben" will , das wird sich erst noch herausstellen, die AfA hat im Moment zumindest völlig richtig gehandelt, sie ist erst dann für ALGI-Zahlung zuständig, wenn der TE nicht mehr AU geschrieben ist (und tatsächlich arbeitslos).

Dann brauchen die auch erst den Antrag annehmen, die Unterlagen kann er natürlich schon mal vorbereiten und die Lohnbescheinigung vom AG sollte bis dahin auch fertig sein (immerhin läuft sein Arbeitsvertrag auch erst Ende März aus).

Die Bearbeitung des Antrages geht dann üblicherweise sehr schnell.

Bis Ende März (oder für die Zeit der Lohnfortzahlung falls die vorher endet) zahlt der AG noch die Beiträge an die Rentenkasse und danach (bei weiterer AU-Bescheinigung) die Krankenkasse, die AfA übernimmt das erst, wenn keine AU mehr besteht und er ALGI bewilligt bekommen hat, weil er in Arbeit vermittelbar ist.

Wenn du davon keine Ahnung hast, dann antworte lieber gar nichts, denn der einzige "Mist" bisher kam jetzt von dir.

Nur gut, dass mir solche "Kindergarten-Maßnahmen" erspart geblieben sind, was wirklich Sinnvolles wäre mir da wohl nicht vermittelt worden, bei so uninformierten Maßnahme-Betreuern ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 17:20   #50
DEPRIMAN->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 31
DEPRIMAN
Standard AW: Demnächst Kündigung !

Hallo Doppeloma,

ja, hast Recht.
Hätte hier erst meine Fragen stellen sollen und abwarten was ihr mir ratet...
hmm...echt dumme Aktion von mir gewesen die Kopie der Arbeit Suchend Meldung an die Krankenkasse zu schicken, aber diese blöde Kuh am Empfang der AfA hat mir dies ja geraten...ja, ich weiß, meine Schuld

Nur, ich bin wirklich psychisch krank (BIPOLAR).....und wenn die mich trotzdem an die AfA abschieben wollen, als voll arbeitsfähig....dann können sie sich mal auf Wiedersprüche und Klagen meinerseits einstellen.
Genauso werde ich mich weiterhin krank schreiben lassen und denen per Einschreiben die AU Meldungen schicken.
Werde mich dann auch VDK Mitglied werden.

So, mal abwarten wie lange es nun dauert bis die KK sich bei mir meldet.
Und ob sie nach Aktenlage entscheiden....oder mich zum MDK vorladen.
DEPRIMAN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
demnächst, kündigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Demnächst BG -und dann? Dagegen72 ALG II 14 05.11.2012 11:17
Demnächst Eingliederungsvereinbarung Hölderlin Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 1 24.09.2012 18:26
Demnächst ein 1€ job Nick Demski Ein Euro Job / Mini Job 5 17.10.2010 10:07
Demnächst Kündigung aufgrund Erkrankung Rockbock82 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 29 22.04.2010 13:03
Demnächst ALG 2 Zwergenmama ALG II 5 03.06.2006 18:41


Es ist jetzt 16:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland