Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antragsbearbeitungszeit überbrücken - aber wie?

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2013, 08:18   #26
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Antragsbearbeitungszeit überbrücken - aber wie?

Zitat von timmey Beitrag anzeigen
Genau das tat ich also heute. Nur dass die Frau mir versicherte außer eines "Eilantrages" auf Dringlichkeit der BERECHEHNUNG meines Antrags, können keine Auszahlungen gemacht werden.
Aaalso. Bevor ich morgen dort eine Klage wegen Hausfriedensbruch, Belästigung und einen internen Block-Vermerk bekomme, wer von euch, hat es denn schon wirklich mitVorgesetzten, Vor-Vorgesetzten, dem Sozialgericht oder der Polizei probiert.
BItte um dringende Antwort, da der heutige Besuch wiedereinmal ergebnislos war.
Ich empfehle dir nicht, die drastischen Ideen zu verwirklichen---die bringen dir kein Geld.
Ich empfehle dir:
Geh heute hin, mach dir einen Ausdruck des relevanten § 42 SGB I und verlange höflich, sachlich, deutlich, aber nicht laut! den Vorschuß auf die dir dem Grunde nach zustehenden Sozialleistungen.
Laß dich nicht abwimmeln, denn Auszahlung willst du nicht. Du willst einen Vorschuß.
Den verlange bitte in bar oder in Barscheck. Nur so!.
Die Aussage, man würde noch heute Geld anweisen, ist auch nur plumpe Lüge.
Wiederhole dein Verlangen in Abständen, bleibe ruhig, sachlich, deutlich. Verlange evtl. den jeweils Vorgesetzten, das ergibt sich dann.
Nimm Bütterken und Thermos mit. Es dauert evtl. 1/2 Tag.
Aus Erfahrung weiß ich, daß das JC bei ungeduldigen/wütenden Leuten schnell mal die blauen holt. Dann geht dein Begehr nach hinten los. Aber richtig nach hinten.
Achso:
Weise heute nach, daß du mittellos bist.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 10:02   #27
Fragezeichen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.03.2013
Beiträge: 174
Fragezeichen
Standard AW: Antragsbearbeitungszeit überbrücken - aber wie?

Vorschüsse müssen erst vier Wochen nach Antragstellung ausgezahlt werden.

Ich gehe davon aus, dass
1) deine Arbeitslosmeldung bereits erfolgte
2) der Antrag auf ALG I eingereicht wurde (Nachweis geholt: Stempel auf Kopie der Antragsunterlagen
3) der Antrag auf Vorschuss mittlerweile auch eingereicht wurde (Nachweis liegt Dir vor?)

was kann man also noch tun:

4) Anrufen in der Leistungsabteilung und freundlich um schnelle Bearbeitung bitten (Nummer lässt sich rausfinden - wenn auch mit etwas Aufwand)


falls es nicht bringt:
5) Sozialgericht, etc

Das
steht alles bereits hier.
Fragezeichen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 11:25   #28
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antragsbearbeitungszeit überbrücken - aber wie?

Zitat von Fragezeichen Beitrag anzeigen
Vorschüsse müssen erst vier Wochen nach Antragstellung ausgezahlt werden.
WO steht bitte DAS denn?
Und welchen Sinn sollte das machen - wenn jemand dringenden BEDARF hat?

NOCHMAL:
§ 42 Vorschüsse


(1) Besteht ein Anspruch auf Geldleistungen dem Grunde nach und ist zur Feststellung seiner Höhe voraussichtlich längere Zeit erforderlich, kann der zuständige Leistungsträger Vorschüsse zahlen, deren Höhe er nach pflichtgemäßem Ermessen bestimmt.
Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt; die Vorschußzahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.

Siehe auch hier, Link von @biddy: http://www.elo-forum.org/alg-ii/1100...ml#post1399841
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 11:27   #29
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antragsbearbeitungszeit überbrücken - aber wie?

@ Fragezeichen: wundert mich jetzt schon ... denn in deinem eigenen Thema
gab es doch alle Infos aufs Genaueste!

http://www.elo-forum.org/alg/109566-...chuss-alg.html
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 14:34   #30
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Antragsbearbeitungszeit überbrücken - aber wie?

Zitat von Fragezeichen Beitrag anzeigen
Vorschüsse müssen erst vier Wochen nach Antragstellung ausgezahlt werden.
Das ist ganz falsch.
...die Vorschußzahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.
Das heißt:
Spätestens dann beginnt die Zahlung eines Vorschusses.
Frühestens beginnt sie am Tage der Antragstellung.
Also heute!!
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 14:40   #31
Fragezeichen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.03.2013
Beiträge: 174
Fragezeichen
Standard AW: Antragsbearbeitungszeit überbrücken - aber wie?

@gila @silka

wundert mich jetzt aber, wo es doch klar und deutlich im 42´ er steht:

(1) Besteht ein Anspruch auf Geldleistungen dem Grunde nach und ist zur Feststellung seiner Höhe voraussichtlich längere Zeit erforderlich, kann der zuständige Leistungsträger Vorschüsse zahlen, deren Höhe er nach pflichtgemäßem Ermessen bestimmt.
Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt; die "]Vorschußzahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.


Für Nicht-Juristen übersetzt bedeutet der hervorgehobene Satz: Das Amt kann sich bis zu vier Wochen mit einer Vorschusszahlung Zeit lassen - es kann aber auch die Zahlung bereits am Tag der vollständigen Antragstellung veranlassen . MUSS es aber nicht.

;-)



Die von mir vorgeschlagene Vorgehensweise oben (ohne den Schritt Sozialgericht) wurde übrigens erfolgreich in d Praxis umgesetzt - gebe meine Erfahrungswerte gerne weiter ...
Fragezeichen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 15:22   #32
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antragsbearbeitungszeit überbrücken - aber wie?

Zitat von Fragezeichen Beitrag anzeigen
@gila @silka

wundert mich jetzt aber, wo es doch klar und deutlich im 42´ er steht:

(1) Besteht ein Anspruch auf Geldleistungen dem Grunde nach und ist zur Feststellung seiner Höhe voraussichtlich längere Zeit erforderlich, kann der zuständige Leistungsträger Vorschüsse zahlen, deren Höhe er nach pflichtgemäßem Ermessen bestimmt.
Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt; die "]Vorschußzahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.

Für Nicht-Juristen übersetzt bedeutet der hervorgehobene Satz: Das Amt kann sich bis zu vier Wochen mit einer Vorschusszahlung Zeit lassen - es kann aber auch die Zahlung bereits am Tag der vollständigen Antragstellung veranlassen . MUSS es aber nicht.
;-)

Die von mir vorgeschlagene Vorgehensweise oben (ohne den Schritt Sozialgericht) wurde übrigens erfolgreich in d Praxis umgesetzt - gebe meine Erfahrungswerte gerne weiter ...
Nein - das ist verkehrt "hervorgehoben".
In diesem Satz gehört betont das SPÄTESTENS...

VOR diesen Satz gilt: Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt;

glaub uns mal: es ist so richtig :-)
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 15:27   #33
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Antragsbearbeitungszeit überbrücken - aber wie?

@Fragezeichen
Mich wundert vielmehr, daß du spätestens und frühestens nicht auseinanderhalten kannst.
Spätestens interessiert hier doch überhaupt nicht!
Er will heute den Vorschuß.Er braucht das Geld heute (gestern geht nicht mehr, da haben sie ihn abgewimmelt)
Er stellt also HEUTE den Antrag und verlangt HEUTE als frühestmöglichen Termin den Vorschuß.
Er geht erst nach Hause, wenn er den Vorschuß hat. Er geduldet sich nicht bis zu 1 Monat---denn dann wird sein Bewilligungsbescheid wohl erledigt sein und reguläres Geld auf dem Konto.

JETZT!! Sofort Vorschuß auf die Hand.
Wer mittellos ist, kann nicht auf die längstmögliche Antragsbearbeitung warten.

Warum hebst du auch noch den falschen Satz hervor?
Der hier ist doch relevant:
Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt;

Wenn er heute den Vorschuß verlangt, hat der Träger heute zu zahlen.

Danke an @gila
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antragsbearbeitungszeit, überbrücken

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG zum "Überbrücken" ? Thermolux ALG I 1 09.04.2013 19:22
Arbeitsaufnahme und Umzug nur einen Monat zu überbrücken, mehr Geld gibt es nicht Elio Anträge 0 05.07.2012 16:55
Wie den Monat überbrücken? Lola12 Allgemeine Fragen 3 12.01.2009 09:51
1 Monat geldlich überbrücken? Zita Allgemeine Fragen 3 06.01.2009 10:42
Arbeit bekommen: Wie Zeit bis Zahltag überbrücken? heuschrecke ALG II 2 11.10.2007 07:27


Es ist jetzt 03:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland