ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


:  19
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2013, 10:41   #26
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: EGV-Widerspruch natürlich nicht möglich...

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Lad die EGV mal anonymisiert hoch...und unterschreibe ab sofort keine mehr.
Moin kiwi:

Les bitte mal das Thema: ALG1 mit 61,5 Jahren. Da habe ich die EGV reingestellt. Allerdings abgetippt. Macht ja nix. Danke.
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 19:04   #27
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

moinsen,

Habe folgende Einladung von der Afa erhalten. Wie sollte ich agieren, wenn der Arzt mich frei jedweder psychischer sowie physischer Blessuren eingestuft hat?
Kann an sich nicht der Fall sein, aber trotzdem meine Frage.
Danke schonmal.....

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf afa1.pdf (977,1 KB, 251x aufgerufen)
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 19:24   #28
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Hei!

Zunächst: diese EGV kannste eigentlich knicken - sie wäre im Härtefall eh rechtswidrig - das "Ziel" ist keines ...

Als ich damals eine SB im Alter meiner Tochter bekam, habe ich beim 2. Besuch gesagt: Verehrte junge Frau - nix gegen Sie - aber wenn wir hier weiter so machen, kann es sein, dass wir böse aneinander geraten. Ich hätte gerne eine/n SB in meinem Alter und auf "Augenhöhe". Fortan war eine SB in meinem Alter dabei und das ging ganz ordentlich

Blöd ist das mit der Schweigepflichtsentbindung - so wurde wohl jetzt ein Gutachten nach Aktenlage erstellt?
Da wäre ich an deiner Stelle mal gespannt, was das "Frollein" vom Amt so an Stellungnahme auf dem Tisch hat!

Es darf nur einen "Teil B" des Gutachtens der Afa geben - eine SEHR abgespeckte Version in der NULL Diagnosen zu lesen sein dürfen und auch ansonsten nur Hinweise, was du gesundheitlich nicht kannst oder kannst.

Hin zum Termin - einen Beistand mitnehmen - eine KOPIE dieses Teil B verlangen und genau lesen, was da drin steht.
Lesen, zuhören, nicht diskutieren - möglichst bald wieder gehen ... nie mehr was unterschreiben!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2013, 11:19   #29
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

moin gila...
Kenne mich noch nicht so aus mit diesen Papieren.
Hätte ich doch bloß vorher in euer Forum geschaut, bevor ich das erste Mal vorstellig wurde, merde.

Jo meine SB scheint auch noch ein wenig jung zu sein. Muß ja an sich nicht negativ sein. Mir wäre aber schon beim ersten Besuch bald der Kragen geplatzt. Bin wie erwähnt bald 62 Jahre alt und die meiste Zeit meines Lebens zur See gefahren, zuletzt als Kapitän. Dann kommt so ein Gegenüber und will einen maßregeln.....

Bin auch gespannt was sie so vom Stapel läßt über den Arztbefund.

Gut Teil B ? werde ich mir vorlegen lassen. Meine Frau kommt mit. Werde n ruhig bleiben und ev.ein schrifliches Protokoll führen und es mir abzeichnen lassen....
Vielen Dank für Deine Antwort...
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 19:46   #30
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Moinsen,

Folgendes: Ich werde 01.03.2013 arbeitslos, bekomme mit ziemlicher Sicherheit eine Sperre ->Selbst Aufhebungsvertrag nach 12 Jahren...
Grund: mein gesundheitlicher AZ.
Nun bin ich mal wieder krank:
09.01.2013-11.01.2013
21.01.2013-05.03.2013. Am 28.02.3013 läuft Lohnfortzahlung Arbeitgeber aus.
-Zahlt dann die AfA ab 01.03.2013? Wenn ja, dann 6 Wochen lang?
-Ab wann bekommt die AfA die noch laufende AU?
Fragen über Fragen für einen Neuling in Sachen AA.
Vielen Dank schonmal...

PS.:Nächster Termin: 20.02.2013 - Besprechung der Lagebeurteilung meiner Physis und Psyche, erstellt durch AfA-Arzt, ohne mich persönlich begutachtet zu haben.????
Also nur aufgrund meiner eingereichten Arztdiagnosen.
Allerdings habe ich entsprechende Ärzte von ihrer Schweigepflicht entbunden.
Die Ärzte wurden von mir vorher informiert, was ev.auf sie zukommt.
Werden einhellig den Tatsachen entsprechend für mich dienliche Auskünfte erteilen.
Mit anderen Worten: ich bin körperlich und teilweise geistig im A****.!, da gibt´s nix schönzureden....
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 20:48   #31
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Zitat von althippi Beitrag anzeigen
Folgendes: Ich werde 01.03.2013 arbeitslos, bekomme mit ziemlicher Sicherheit eine Sperre ->Selbst Aufhebungsvertrag nach 12 Jahren...
Grund: mein gesundheitlicher AZ.
Wieso nimmst du das an?

Hat dir dein behandelnder Arzt zur Aufgabe deiner Beschäftigung aus den von dir angesprochenen gesundheitlichen Gründen geraten? Wäre der Arzt bereit, dir dies schriftlich zu bestätigen? Wenn ja, hast du schon mal einen rechtfertigenden Grund für den Abschluß des Aufhebungsvertrages.

Wäre ohne Aufhebungsvertrag vom Arbeitgeber mit Sicherheit zum selben Termin eine Kündigung erfolgt? Auch dann gäbe es keine Sperrzeit.

Du mußt hier besonders vorsichtig sein, denn die Sperrzeit bei (ungerechtfertigter) Arbeitsaufgabe beträgt grundsätzlich ein Viertel des maximalen ALG-Anspruchs. Das sind im Normalfall 3 Monate. Da du als Älterer jedoch bis zu 24 Monate ALG-Anspruch hast, könnte das bei dir auf eine Sperrzeit*) von 6 Monaten hinauslaufen.

(*) Präzisierung: genaugenommen wird die ALG-Anspruchsdauer um ein Viertel des maximalen ALG-Anspruchs gemindert, auch wenn die anfängliche Leistungssperre nur 3 Monate beträgt.

Zitat von althippi Beitrag anzeigen
Nun bin ich mal wieder krank:
09.01.2013-11.01.2013
21.01.2013-05.03.2013. Am 28.02.3013 läuft Lohnfortzahlung Arbeitgeber aus.
-Zahlt dann die AfA ab 01.03.2013? Wenn ja, dann 6 Wochen lang?
-Ab wann bekommt die AfA die noch laufende AU?
Nein, denn nach Abschluß der Lohnfortzahlung ist zunächst die Krankenkasse mit Krankengeld dran. Da du am 01.03.2013 noch nicht arbeitsfähig bist, kannst du dich zu diesem Termin auch noch gar nicht arbeitslos melden, da du nicht verfügbar bist. Von daher hättest du zunächst noch keinen Anspruch auf ALG.

Du mußt daran denken, dich am ersten Tag nach Ende deiner Arbeitsunfähigkeit (wenn das ein Feiertag oder Wochenendtag ist, am nächsten Öffnungstag) bei der Arbeitsagentur persönlich arbeitslos zu melden.

Die Arbeitsagentur bekommt die AU-Bescheinigung (für den Arbeitgeber bestimmter Teil), wenn dein Arbeitsvertrag ausgelaufen ist, nicht eher. Bis dahin brauchst du die AU-Bescheinigung ja für deinen Noch-Arbeitgeber.

Wenn du während des Bezuges von ALG erkrankst, zahlt die Arbeitsagentur bis zu 6 Wochen das ALG weiter, danach bekommst du Krankengeld.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 22:06   #32
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

moin gurkenaugust..,

- Die Äusserungen meiner SB beim ersten Besuch gaben mir das Gefühl von einer ev.Sperre.

- Ärzte haben mir nicht geraten aufzuhören.
Nach mehrfachen längeren Krankheitszyklen mit nachfolgenden Wiedereingliederungen habe ich aber mehrere sogenannte BEM-Protokolle vom Arbeitgeber und Betriebsrat.
Aus denen gehen die Gründe hervor, warum ich meinem Arbeitnehmerpflichten nicht mehr ausreichend gerecht werden kann. Jeweils anwesend bei diesen Gesprächen: Chef, Betriebsratsmitglied und ich.
Auch eine Reduzierung der Arbeitsstunden brachte nichts. Stellte sich während der Wiedereingliederungszeit heraus. Einen Aufhebungsvertrag hat mir der AG von sich aus nicht angeboten. So habe ich gehandelt.

- Ich habe mich aber schon vor dem Krankheitbeginn (21.01.2013) arbeitssuchend und zum 01.03.2013 arbeitslos gemeldet.
Hatte den Aufhebungsvertrag schon mit.

- Die AU hat natürlich noch der jetzige Arbeitgeber bekommen. Bin ja noch bis zum 28.02.2013 in Lohn und Brot, abzüglich Überstundenfrei und Resturlaub.
Muß nicht mehr hin....

-Wenn ich jetzt am 01.03.auch noch eine AU bei der AfA abgeben soll, muß mir der AG diese wieder rausrücken, oder muß ich ein Duplikat vom Arzt holen?

- Deine Äusserungen zur ev.Sperrzeit erzeugen bei mir ein mulmiges Gefühl.
Muß ich wohl, wie Du schon schreibst, sehr aufpassen, wie ich weiter zu agieren habe.

Also vielen Dank für Deine Auskunft. War sehr informativ für mich.
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 22:21   #33
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Hallo,

wenn du AU bist, dann kannst du derzeit deinen Urlaub nicht nehmen...den muß dir dein AG dann nach dem Ende des AU ggf. auszahlen..!!!

dem Arbeitsmarkt stehst du am 1.3. nicht zur Verfügung..weil du au bist...

eine wichtige Voraussetzung für den Bezug von ALG I ist, dass man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht...fehlt aber bei dir...durch die AU...

AG zahlt bis 28.2. das Gehalt weiter..ab 1.3. zahlt die KK Krankengeld...
das sind deine derzeitigen Ansprüche...

bewahre dir die Urlaubszeit bis zum Ende der AU auf..lass dir den Urlaub dann als Entgelt auszahlen..
beziehe lieber KG...Bemessungsentgelt wäre dein letztes Bruttogehalt...70 % vom Brutto, nicht mehr als 90 % des letzten Nettos..
und das ist m.E. viel höher, als ALG I...

von daher nutze die Gunst der Stunde und beziehe KG...
bitte dran denken, lückenlose AU-Bescheinigungen einreichen..
wenn du bis zum 28.2. krank geschrieben bist und du erst am 1.3. wieder zum Arzt gehst, dann fehlt 1 Tag im Anspruchszeitraum..
gehe lieber dann noch am 28.2. erneut zum Arzt, um dich lückenlos weiter au schreiben zu lassen...

ich würde meine Anspruchszeit für ALG I noch aufbewahren wollen, um dann tatsächlich später ohne Lücken in die Rente gehen zu können...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 09:44   #34
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

@althippi

Zur eventuellen Sperrzeit: geredet wird viel, wenn der Tag lang ist. Die Arbeitsagentur wird dies aber auf jeden Fall näher untersuchen und die Gründe für diesen Aufhebungsvertrag erfragen. Die Möglichkeit der Verhängung einer Sperrzeit besteht leider durchaus.

Das einfachste wäre, wenn dein Arzt dir (unter Umständen auch erst jetzt) bescheinigen würde, daß die weitere Ausübung dieser Beschäftigung dir aus medizinischen Gründen nicht möglich und daher deren Aufgabe ratsam war. Ich würde da mal ein offenes Gespräch mit dem Arzt führen. Falls der Arzt das nicht tun will, wird es schwieriger. Du mußt dann die Unzumutbarkeit der weiteren Tätigkeit anders nachweisen. Ich kann nicht beurteilen, inwieweit die von dir angesprochenen Unterlagen dazu ausreichen. Wahrscheinlich müßte das dann der ärztlichen Dienst der Arbeitsagentur begutachten.

Ich würde aber auch dem Rat von @Anna B. zustimmen: versuche, die Krankschreibung zeitlich (ununterbrochen, auch für Wochenenden und Feiertage!) so lange wie möglich auszudehnen und Krankengeld zu beziehen. Du hast darauf schließlich auch 78 Wochen, einschließlich des Lohnfortzahlungszeitraums, Anspruch. Dann hast du solange mit der Arbeitsagentur nichts zu tun, denn du bist für die gar nicht verfügbar. ALG kannst du hinterher immer noch in Anspruch nehmen, das verfällt nicht.

Wenn du übrigens zum vorgesehenen Besprechungstermin am 20.02. krankgeschrieben bist, würde ich auch diesen Termin bei der Arbeitsagentur unter Hinweis auf deine Krankschreibung absagen. Stattdessen Kopie des amtsärztlichen Gutachtens anfordern - du hast Anspruch darauf. Ohne gründliche Kenntnis dieser Begutachtung wäre da auch gar nichts weiter zu besprechen. Bei solchen Gutachten ist es nicht damit getan, daß dir ein SB mal kurz den Inhalt vorliest.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 20:31   #35
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Moinsen,

@ AnnaB: Also ich bin bis zum 05.03.2013 AU geschrieben.
Die AU Habe ich natürlich noch beim AG abgegeben.
Reicht ne Kopie zum 01.03. für die AfA, oder muß ich mir ( falls überhaupt möglich ) ein Duplikat vom Arzt holen?

@ gurkenaugust: Ich nehme an die Kopie (Amtsarzt) muss ich schriftlich direkt beim SB anfordern?
Wenn ja, reicht ein formaler Satz wie:
Wegen AU kann ich den Besprechungstermin am ....
nicht wahrnehmen und fordere hiermit eine Kopie des amtsärztlichen Gutachtens zur Einsicht an.

Was meinst DU?

Dank nochmal an Euch Beide, werde versuchen mich an Eure Ratschläge zu halten.
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 21:00   #36
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

am 1.3. stehst du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung...wenn du noch AU bist...
dann greift die KK mit KG...
dann mußt du nicht zur Afa...bist ja krank...

du mußt erst dann zur Afa wenn du dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung stehst..und das wäre frühestens ab dem Tag der Arbeitsfähigkeit.

wie sieht es denn aus...könntest du ab dem 6.3. theoretisch wieder arbeiten oder wäre es besser noch weiter AU zu sein?
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 09:42   #37
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

@althippi

Vom Gutachten gibt es den (nichtvertraulichen) Teil B mit der allgemeinen sozialmedizinischen Stellungnahme zu deiner Einsatzfähigkeit, welcher beim Arbeitsvermittler liegt und den du dort anfordern kannst.

Weiterhin gibt es den (vertraulichen) Teil A mit der gesamten Krankengeschichte und Untersuchungsbefunden, der nicht an den Arbeitsvermittler gehen darf und deshalb beim ärztlichen Dienst bleibt. Falls du hier eine Kopie haben willst, mußt du dich direkt an den ärztlichen Dienst wenden.

Einfach formlos schriftlich anfordern.

Den Besprechungstermin sagst du genauso formlos schriftlich wegen deiner bestehenden Krankschreibung ab. Laß dir auch nichts von wegen "Bettlägerigkeit" oder "Wegeunfähigkeitsbescheinigung" erzählen, was manchmal versucht wird - krank ist krank, und da kannst du keine Termine wahrnehmen. Während einer Krankschreibung bist du für die Arbeitsagentur generell nicht verfügbar.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 14:26   #38
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

moin,

@ AnnaB: Also so wie es aussieht wird das sowieso nichts mit arbeiten.
Laufe auf Order vom Orthopäden zur Zeit noch an Gehhilfen.
Habe vor dem 05.03. auch noch wieder einen Termin beim Ortho.
Also dann bis jetzt erst am 06.03.wieder bei der AfA auflaufen.
Danke.

@gurkenaugust: Jo werde ich machen, so wie es beschreibst. Werde heute gleich den Schrieb für den nichtvertraulichen B-Teil raushauen. Kann ich mir dann ja vorher genauestens durchlesen...
Danke auch an Dich.
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 14:43   #39
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

wenn du weiterhin au bist, brauchst du nicht bei der Afa "auflaufen"...wozu?

dein "Chef", der dir den Geld zahlt, ist derzeit die KK und nicht die Afa...
d.h. du machst das, was dein "Chef" im Rahmen gesetzlicher Grundlagen von dir verlangt...nämlich gesund werden, zum Arzt gehen, zur Physiotherapie usw.

die Afa ist derzeit nicht dein "Chef"...ergo..."gehe nicht zum Chef, wenn du nciht gerufen wirst"....

Afa ist nur für dich zuständig, wenn du auch dem ARbeitsmarkt zur Verfügung stehst...stehst du aber nicht, da au...

anders sieht es auch, wenn du am 6.3. wieder gesund bist...dann, klar..Afa, Antrag stellen...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 18:42   #40
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

moin AnnaB,

Soweit habe ich fast...alles verstanden....
Also nochmal mein bisheriges Handeln bezüglich AfA.

- 19.11.12.2012 "arbeitssuchend" gemeldet, nachdem ich den Aufhebungsvertrag in der Tasche hatte.
- Antrag auf Arbeitslosengeld mitgenommen. Ausgefüllt zuhause und mit meinen Papieren in Briefkasten geworfen.
- 21.12.2012 erstes Gespräch mit meiner SB.
Dusseligerweise (siehe vorherige posts) EGV unterschrieben...

Also muss ich jetzt erst am 06.03.2013 wieder zum Amt und mich nochmal mündlich arbeitslos melden, oder wie?. Natürlich nur , wenn ich keine Verlängerung AU bekomme.
Ich habe doch schon den Antrag auf ALG1 für den 01.03.2013 abgegeben.
Da blicke ich noch nicht so richtig durch...
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 19:08   #41
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

wenn du weiterhin au geschrieben wirst, stehst du dem ARbeitsmarkt nicht zur VErfügung..also kein ALG I...

wenn du wieder fit bist am 6.3....dann Brief an Afa...bin seit dem 7.3. wieder arbeitsfähig..muß ich bzgl. des ALG I mich bei Ihnen erneut vorstellen...??

glaub mir, dann bekommst du ein Schreiben...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 20:44   #42
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

moin AnnaB,

Jo, werde ich so machen, danke.
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2013, 17:25   #43
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

moinsen,

Heute zwei Schriebs von der AfA erhalten:

1. Abmeldung Stellengesuch wegen AU.

2. Gutachterliche Äusserung ?

Also diese Äusserung wurde aufgrund von meinen Arztattesten erstellt.
Vorstellig war ich persönlich noch nicht beim Amtsarzt.
Irgendwie widerspricht sich das Ganze, meine ich?.
Aus dem letzten Absatz werde ich hauptsächlich nicht schlau.
Bitte mal lesen...
Danke.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Abmeldung-AfA.pdf (57,3 KB, 112x aufgerufen)
Dateityp: pdf sozialmedizinische Stellungnahme.pdf (992,6 KB, 194x aufgerufen)
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2013, 18:00   #44
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

zu 1.)
Man hat dich aus der Vermittlung rausgenommen, weil du seit längerem nicht arbeitsfähig bist und auch zu Beginn der Arbeitslosigkeit nicht arbeitsfähig sein wirst. Generell - auch später - endet die Wirksamkeit einer Arbeitslosmeldung, wenn du länger als sechs Wochen durchgängig nicht verfügbar bist, beispielsweise bei längerfristiger Erkrankung. Du mußt dann die Arbeitslosmeldung am ersten Öffnungstag nach Genesung persönlich erneuern.

zu 2.)
Der Amtsarzt hat ein Gutachten nach Aktenlage erstellt.

Was meinst du mit dem "letzten Absatz"? Den Satz "die gesundheitliche Problematik ist so schwerwiegend..."?

Anscheinend sind unter "Beantwortung der Zielfragen" zunächst die drei Fragen des Vermittlers an den Amtsarzt abgedruckt (bis jeweils zum eingeklammerten Satzteil) und dann unmittelbar dessen Antwort.

Hier wußte der Vermittler anscheinend nicht, welche konkreten Fragen zu Einzelheiten deiner Belastbarkeit er stellen sollte und hat eine generelle Frage nach einem positiven/negativen Leistungsbild gestellt. Die Antwort steht oben im ersten Teil.

Ob das Gutachten inhaltlich korrekt ist oder nicht, mußt du selber beurteilen.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2013, 19:02   #45
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

moin gurkenaugust,

Jo, jetzt nach Deinen Ausführungen habe ich den Inhalt des Schreibens verstanden.
Mal wieder kompetente Antworten von Dir. Danke.
Mal sehen was die AfA mit mir vorhat, sollte ich jemals wieder 100%-tig einsatzfähig werden...:-), bevor ich 63 Jahre alt werde. (Rente)
Danke nochmals.
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 17:58   #46
Puschelkuschel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 54
Puschelkuschel
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Hallöchen kannste erstmal schön durchschnaufen.Mit den neuen Job wird wahscheinlich eh nix.Bei deinen Krankheiten kannste eh zum Kritzeldoc gehen.Bei vielen Arbeitgebern ist man mit 40 schon zu alt.Außerdem nimmt man lieber Frauen (sind anpassungsfähiger).Also schön locker bleiben.alles gute
Puschelkuschel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2013, 18:36   #47
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Zitat von Puschelkuschel Beitrag anzeigen
Hallöchen kannste erstmal schön durchschnaufen.Mit den neuen Job wird wahscheinlich eh nix.alles gute
moin Puschelkuschel

Jo, werde ich machen. Nun haben die mich ja abgemeldet bei der AfA.
Wenn ich wieder gesund bin muss ich mich natürlich sofort wieder arbeitslos melden.
Muss man da wieder nen neuen Antrag auf ALG1 ausstellen, oder wie?
An sich haben die ja meine Daten, bzw.ich habe ja bereits eine Kundennummer..
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2013, 18:53   #48
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Hallo,

du meldest dich nach Ablauf der AU wieder bei der Afa und dann werden sie dir schon sagen, ob sie einen neuen Antrag brauchen..

während des KG-Bezuges immer schön auf lückenlose AU-Bescheinigungen aufpassen..
niemals einen Tag dazwischen...wenn mal ein anderer Arzt die Au.bescheinigt, dann soll er Folgebescheinigung schreiben..
bei einem Auszahlungsschein soll der Doc "b.a.w." schreiben, das passt der KK zwar nicht, aber kannst ja mal versuchen..

wenn die ein Datum haben wollen, dann soll der Doc das mögliche Datum eintragen und dahinter dann frei ergänzen....bis zum XXXX und weiterhin...
das müßte dann auch reichen...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2013, 19:07   #49
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Hallo,
du meldest dich nach Ablauf der AU wieder bei der Afa und dann werden sie dir schon sagen, ob sie einen neuen Antrag brauchen..
während des KG-Bezuges immer schön auf lückenlose AU-Bescheinigungen aufpassen..
moin AnnaB:
Werde ich machen. Ich habe mich aber gefragt wieso sie mich abgemeldet haben. Machen die das immer so, oder vermuten die, dass es bei mir eine längerfristige Angelegenheit werden könnte....
Ich weiss, nach 6 Wochen AU ist KK mein Arbeitgeber...
Naja werde ich jedenfalls in dieser Zeit nicht mit der AfA konfrontiert..
Auszahlschein von der KK ist mir bekannt. Habe erst am 05.03.2013 wieder Termin beim Ortho. Dann werde ich sehen. Z.Zt. laufe ich sowieso teilweise noch an Gehhilfen. (Entlastung).
Danke.
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2013, 19:50   #50
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Hallo,

die haben dein ALG I aber erst zum Ablauf des 42. Tages eingestellt?
also Abmeldung nach 6 Wochen?

Wenn bereits vorher, dann zu früh, dann Widerspruch gegen die Leistungseinstellung einreichen...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg1, jahren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG1 / ALG2 Verwirrung vor Antragstellung TomatoeFreak ALG II 8 03.02.2013 15:53
ALG1 - Weiterbildung - ALG1-Restanpruch bookstoreMartin Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 12.09.2012 16:51
nach 2 Jahren ALG1 in Hartz 4 oder nicht? svcds ALG II 20 06.07.2012 13:30
Kürzung Bewilligungszeitraum ALG1, nun Rückforderung ALG1 Caro5 ALG I 1 15.01.2012 18:04
Auszeit mit 60 Jahren gini ALG I 8 21.10.2010 06:09


Es ist jetzt 14:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland