Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Lohnbescheinigung von 2003 gefordert

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2012, 14:23   #1
Monster->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.09.2012
Beiträge: 8
Monster
Standard Lohnbescheinigung von 2003 gefordert

Hallo,
hier durch die Suche bin ich auf den § 125 SGB 3 gestoßen.
Nun wollte mein Mann ALG1 beantragen. Die SB verlangt die letzten Lohnbescheinigungen . Er hat zuletzt 2003 gearbeitet und kann leider durch Umzug usw. die nicht mehr vorlegen. Gibt es eine Möglichkeit die Forderung zu umgehen??
LG
Jean
Monster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 14:26   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Lohnbescheinigung von 2003 gefordert

Wenn der Mann zuletzt 2003 gearbeitet hat, dann hat er garkeinen Anspruch mehr auf ALG I. M.W. ruht der Anspruch für max. 72 Monate.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 14:27   #3
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.666
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Lohnbescheinigung von 2003 gefordert

Gibts nen Rentenbescheid für die Zeit?
Gibts eine Steuererklärung aus 2003?

Was hat er seitdem gemacht? Selbständig?
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 22:15   #4
Monster->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2012
Beiträge: 8
Monster
Standard AW: Lohnbescheinigung von 2003 gefordert

2003 war ein fast das ganze Jahr krank, dann kam ein Jahr ALG 1 , Alg2 und seid 3 Jahren EU Rente und weil die EU Rente ausgelaufen und noch nicht verlängert wurde, kann er ALG 1 beantragen, er wird sich auf § 145 ( alt 125 ) SGB 3 berufen. Das hat Ihm sogar die SB bestätigt.
Monster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 06:43   #5
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Lohnbescheinigung von 2003 gefordert

Zitat von Monster Beitrag anzeigen
2003 war ein fast das ganze Jahr krank, dann kam ein Jahr ALG 1 , Alg2 und seid 3 Jahren EU Rente und weil die EU Rente ausgelaufen und noch nicht verlängert wurde, kann er ALG 1 beantragen, er wird sich auf § 145 ( alt 125 ) SGB 3 berufen. Das hat Ihm sogar die SB bestätigt.
Wenn dein Mann (nach deinen Angaben um 2004 herum) ein Jahr ALG erhalten hat, dürfte sein damals erworbener Anspruch ausgeschöpft sein. Selbst wenn noch ein Rest vorhanden gewesen wäre, würde dieser vier Jahre nach seiner Entstehung verfallen.

Er müßte also in der Zwischenzeit einen neuen Anspruch auf ALG durch entsprechende Versicherungszeiten in der Arbeitslosenversicherung erworben haben.

SV-pflichtig gearbeitet hat er in dieser Zeit offensichtlich nicht mehr. Unter bestimmten Umständen (siehe § 26 Abs. 2 Nr. 3 SGB III) sind auch Bezieher einer vollen EM-Rente in der Arbeitslosenversicherung versicherungspflichtig. Ob hier solche Versicherungszeiten vorliegen, müßte im einzelnen geprüft werden. Auf pauschale Auskünfte von Sachbearbeitern in der Antragsannahme, die gar nicht der speziellen Leistungsabteilung angehören, kann man sich nur bedingt verlassen.

Ohne entsprechende (neue) Versicherungszeiten in der Arbeitslosenversicherung gibt es jedenfalls auch im Rahmen der angesprochenen Nahtlosigkeitsregelung kein ALG.

Zur Frage nach den Unterlagen: die Tatsache der Beschäftigung von 2003 dürfte der Arbeitsagentur bereits bekannt sein, denn dein Mann hat im Jahr danach schon ALG bezogen und dürfte die Lohnunterlagen damals vorgelegt haben. Für die Höhe des ALG sind solche lange zurückliegende Zeiten sowieso nicht relevant. Wie bereits erwähnt, wird ein aufgrund Beschäftigung in 2003 erworbener ALG-Anspruch ohnedies aufgebraucht und/oder verjährt sein.

Wenn ihm überhaupt ALG zusteht, dürfte das Arbeitsentgelt fiktiv zu bemessen sein (§ 152 SGB III), da in den letzten zwei Jahren keine Zeiten mit Anspruch auf Arbeitsentgelt vorliegen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
2003, gefordert, lohnbescheinigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Lohnbescheinigung med789 Allgemeine Fragen 16 07.07.2011 00:10
Lohnbescheinigung obwohl auf Rechnung gearbeitet? chrismeier ALG II 7 18.05.2009 13:10
Lohnbescheinigung verlangt deshalb Sperre! gummibaer74 ALG II 10 23.11.2008 11:18
müllgebühr von 2003/2004 zipfel KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 1 05.12.2005 21:27
Einkommensteuerbescheid 2003? - ?? Lillybelle ALG II 1 03.09.2005 16:32


Es ist jetzt 08:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland