Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2012, 19:37   #1
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Moin da draussen.
Ich habe zum 01.08. ALG I bewilligt bekommen, nachdem ich gekündigt habe und nachweisen konnte, dass der Job zermürbend war.

Mein eigener Wunsch ist es, in ein bis zwei Monaten spätestens wieder auf eigenen Füßen zu stehen. Wie ich mitbekommen habe, existiert der Gründerzuschuß eigentlich nur noch auf dem Papier und ist von der Willkür der Behörden abhängig.

Nun meine Frage, die ich durch die Suche nicht beantwortet bekommen habe:
Ich habe nächste Woche meinen Termin bei der SB, die 8 erfolgte Bewerbungen sehen will und 2 Bewerbungsaufforderungen.
Nun bin ich absolut nicht der Typ Schauspieler, der seine Energie für Blindbewerbungen und Amtsverflunkerung rausschiessen kann und möchte. Ich möchte mich gerne die nächsten 2 Monate lieber auf eine selbstbestimmte freiberufliche Tätigkeit und Ehrenamtliche Aktionen für die Gemeinschaft vorbereiten, anstatt für das System arbeiten zu gehen.

Kann ich dem SB irgendwie darauf ansprechen, dass ich nur diese 2 Monate Geld beziehen möchte, und mich dann als arbeitssucher abmelde, oder ist das utopisch?

Wenn ja, was für möglichkeiten habe ich noch?

Ich hoffe, der post war nicht zu wirr und mir kann jemand einen Rat geben da draussen....

Viele Grüße

das finchen
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 01:22   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.305
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Hallo finchen,

Zitat:
Nun bin ich absolut nicht der Typ Schauspieler, der seine Energie für Blindbewerbungen und Amtsverflunkerung rausschiessen kann und möchte. Ich möchte mich gerne die nächsten 2 Monate lieber auf eine selbstbestimmte freiberufliche Tätigkeit und Ehrenamtliche Aktionen für die Gemeinschaft vorbereiten, anstatt für das System arbeiten zu gehen.
Das kannst du ja tun, wenn du es dir leisten kannst...für den Bezug von ALGI musst du dich der Vermittlung in Arbeit zur Verfügung stellen und entsprechende Bewerbungsbemühungen tätigen, um diesen Zustand sobald wie möglich wieder zu beenden.

Hast du eine EGV unterschrieben, die deine Bewerbungsbemühungen so beziffert, wie du das beschrieben hast ???

Dann hast du einen Vertrag geschlossen (freiwillig) und bist verpflichtet den Inhalt zu erfüllen, ansonsten kann das ALGI gesperrt werden, wegen mangelnder Bewerbungsbemühungen.

Zitat:
Kann ich dem SB irgendwie darauf ansprechen, dass ich nur diese 2 Monate Geld beziehen möchte, und mich dann als arbeitssucher abmelde, oder ist das utopisch?
Kannst du tun, wird den SB aber nicht interessieren, ob du nur für 2 Monate Geld beziehen möchtest...abmelden kannst du dich jederzeit, sofern du deinen Lebensunterhalt und die Krankenversicherung anders finanzieren kannst, hindert dich niemand daran deine Träume zu verwirklichen.

Zitat:
Wenn ja, was für möglichkeiten habe ich noch?
Eigentlich Keine, wer Sozialleistungen bezieht unterliegt den gesetzlichen Regelungen des betreffenden Systems (in deinem Falle SGB III), das hast du auch auf deinem Antrag unterschrieben...wenn du problemlos auf die Leistung verzichten kannst, hindert dich niemand daran, dich aus der Vermittlung abzumelden.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 05:49   #3
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Hallo Doppeloma,
danke für die Infos. Ich bin verheiratet und kann nach meinem Austritt bei meinem Mann versichert sein.

Ich habe eine EGV bekommen, die brauchte ich aber nicht zu unterschreiben. Mit den darin stehenden Vorgaben bin ich nicht einverstanden, bewegen sich jedoch im Rahmen dessen, was das Amt fordern darf.

Wie sieht es denn aus, wenn ich diese Woche zum SB gehe, und dem sage, dass ich den letzten Monat nix gemacht habe, um meine Arbeitslosigkeit zu beenden (im Sinne des Systems).
Laufe ich Gefahr, den ersten Bezug des ALG´s zurückzahlen zu müssen oder werde ich schlicht und ergreifend für die Folgezeit sanktioniert und kann diese eine Zahlung behalten?

Kann ich einfach hergehen und sagen, ich bin nun ab 01.09. Hausfrau und trete aus?

Viele Grüße

das finchen
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 09:47   #4
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Zitat von das finchen Beitrag anzeigen
Ich habe eine EGV bekommen, die brauchte ich aber nicht zu unterschreiben. Mit den darin stehenden Vorgaben bin ich nicht einverstanden, bewegen sich jedoch im Rahmen dessen, was das Amt fordern darf.
Was genau hast du bekommen? Einen Verwaltungsakt mit Vorgaben zu den erforderlichen Eigenbemühungen (mit Rechtsfolgenbelehrung und Rechtsbehelfsbelehrung)? Oder hat dir der SB einfach nur die von ihm entworfene EGV ausgehändigt?

Letzteres scheint im Bereich ALG manchmal vorzukommen. Solange du diese EGV nicht selbst unterschreibst, ist dieser Text nicht verbindlich.

Wenn du angibst, rein gar nichts in puncto Eigenbemühungen unternommen zu haben, dürfte eine Aufhebung deines Arbeitslosenstatus so gut wie sicher sein - denn arbeitslos im Sinne des SGB III ist nur, wer Eigenbemühungen bei der Stellensuche unternimmt. Wieviele monatlich sinnvoll sind, ist eine ganz andere Frage.

Guter Rat: ein paar Eigenbemühungen wirst du doch sicher zustandebringen beziehungsweise zustandegebracht haben? Versuche nicht, mit dem SB über Grundsatzfragen zu diskutieren, die er sowieso nicht ändern kann, das ist nur Zeitverschwendung.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 10:31   #5
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.360
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Zitat von das finchen Beitrag anzeigen
und kann nach meinem Austritt bei meinem Mann versichert sein.
Soweit ich weiß, funktioniert die Familienversicherung nur wenn du kein eigenes Einkommen hast.

Zitat von das finchen
auf eine selbstbestimmte freiberufliche Tätigkeit
Der Satz sagt mir, dass du Einkommen haben willst. Dann musst du dich wohl auch selbst versichern.

Zitat von das finchen
Nun bin ich absolut nicht der Typ Schauspieler, der seine Energie für Blindbewerbungen und Amtsverflunkerung rausschiessen kann und möchte.
Danke für diese Arrogante Bewertung von Erwerbslosen die der ALG-Maschinerie ausgeliefert sind....
__

Mahalo


Wer Empfänger von Paketen ist, unterstützt Terroristen und Erpresser.
Empfänger sind unverantwortlich!
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 11:06   #6
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Hallo gurkenaugust,
Zitat:
Was genau hast du bekommen?
ich habe ein Blatt bekommen, auf dem "Eingliederungsvereinbarung" steht. Dieses Blatt hat die SB unterschrieben an mich ausgehändigt, ohne eine Unterschrift von mir zu verlangen. In dieser Vereinbarung ist das Zeil aufgeführt, im Umkreis von 50 km in meinem Beruf eine Vollzeitstelle zu bekommen.

Zitat:
Versuche nicht, mit dem SB über Grundsatzfragen zu diskutieren
Ok, klingt ja auch logisch - die machen ja auch nur ihren Job. Aber ich werd mich darauf vorbereiten, weil ich ganz gerne ins plappern gerate :-D

Zitat:
Guter Rat: ein paar Eigenbemühungen wirst du doch sicher zustandebringen beziehungsweise zustandegebracht haben?
Leider nicht so, wie verlangt. Ja, ich habe Stellenanzeigen durchsucht, aber keine Stelle gesehen, auf die ich mich mit vollem Herzen bewerben kann.

Kann mir jemand noch diese Frage beantworten?
Zitat:
Laufe ich Gefahr, den ersten Bezug des ALG´s zurückzahlen zu müssen oder werde ich schlicht und ergreifend für die Folgezeit sanktioniert und kann diese eine Zahlung behalten?
Viele Grüße

das finchen
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 11:22   #7
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Zitat von das finchen Beitrag anzeigen
Moin da draussen.
Ich habe zum 01.08. ALG I bewilligt bekommen, nachdem ich gekündigt habe und nachweisen konnte, dass der Job zermürbend war.

Mein eigener Wunsch ist es, in ein bis zwei Monaten spätestens wieder auf eigenen Füßen zu stehen. Wie ich mitbekommen habe, existiert der Gründerzuschuß eigentlich nur noch auf dem Papier und ist von der Willkür der Behörden abhängig.

Nun meine Frage, die ich durch die Suche nicht beantwortet bekommen habe:
Ich habe nächste Woche meinen Termin bei der SB, die 8 erfolgte Bewerbungen sehen will und 2 Bewerbungsaufforderungen.
Nun bin ich absolut nicht der Typ Schauspieler, der seine Energie für Blindbewerbungen und Amtsverflunkerung rausschiessen kann und möchte. Ich möchte mich gerne die nächsten 2 Monate lieber auf eine selbstbestimmte freiberufliche Tätigkeit und Ehrenamtliche Aktionen für die Gemeinschaft vorbereiten, anstatt für das System arbeiten zu gehen.

Kann ich dem SB irgendwie darauf ansprechen, dass ich nur diese 2 Monate Geld beziehen möchte, und mich dann als arbeitssucher abmelde, oder ist das utopisch?

Wenn ja, was für möglichkeiten habe ich noch?

Ich hoffe, der post war nicht zu wirr und mir kann jemand einen Rat geben da draussen....

Viele Grüße

das finchen
Es ist wie bei Dr. Faust und Mephisto. Wer einen Vertrag mit dem Teufel abschließt, hat seine Seele verkauft. Absolut keinen Freiraum mehr. Du bist zur Vertragserfüllung verpflichtet.

Das ist wie der Wunsch halb schwanger zu sein - geht auch nicht. Also entweder - oder, ganz oder garnicht!!!

So Halb und Halb ging es nur mal mit DDR-Likör.

Ossiladen - Der Ostprodukte Shop - Halb und Halb Likr (Schilkin) 43-7-s1-002

Halb & Halb Likör: SCHILKIN
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 11:39   #8
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Zitat von das finchen Beitrag anzeigen
ich habe ein Blatt bekommen, auf dem "Eingliederungsvereinbarung" steht. Dieses Blatt hat die SB unterschrieben an mich ausgehändigt, ohne eine Unterschrift von mir zu verlangen. In dieser Vereinbarung ist das Zeil aufgeführt, im Umkreis von 50 km in meinem Beruf eine Vollzeitstelle zu bekommen.
Wie ich vermutet habe. Dies ist der Entwurf einer EGV und nicht mehr, auch kein Verwaltungsakt. Solange du dies nicht unterschreibst, ist der Text für dich nicht verbindlich. Zu einer Vereinbarung gehören immer zwei Parteien.

Zitat von das finchen Beitrag anzeigen
Ja, ich habe Stellenanzeigen durchsucht, aber keine Stelle gesehen, auf die ich mich mit vollem Herzen bewerben kann.
Das ausgehändigte "EGV-Blatt" ist für dich, wie gesehen, nicht verbindlich. Es gelten also nur die allgemeinen Anforderungen zu Eigenbemühungen.

"Eigenbemühungen bei der Stellensuche" sind nun keineswegs nur schriftliche Bewerbungen, sondern auch das von dir praktizierte Suchen nach Stellenangeboten, das Herumfragen im Bekanntenkreis, mündliche Bewerbungen und vieles mehr, über das logischerweise keine Belege existieren. Nachweise über Bewerbungen mußt du auch nur aufbewahren, sofern du vorher verbindlich dazu aufgefordert worden bist.

Hier muß also erst einmal deine Versicherung reichen, ausreichende Eigenbemühungen unternommen zu haben.

Grundsätzlich solltest du aber immer ein paar Bewerbungen am laufen haben, auch wenn dir die Stellenangebote nicht hundertprozentig zusagen. Tipp am Rande: beantrage gleich schriftlich(!) die Erstattung deiner Bewerbungskosten und Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen aus dem Vermittlungsbudget, genauso deine Reisekosten zu den Meldeterminen bei der Arbeitsagentur.

Eine rückwirkende Aufhebung deines Arbeitslosenstatus ist nur schwer möglich. Wenn du aber tatsächlich angibst, von Anfang an gar keine Eigenbemühungen unternommen zu haben, ist das geradezu eine Einladung zu einem entsprechenden Vorgehen.

Nimm dir künftig zu Meldeterminen eine Person deines Vertrauens als Beistand im Sinne von § 13 Abs. 4 SGB X mit, wenn du leicht ins Plaudern gerätst. Du solltest dich auch grundsätzlich mehr in Zurückhaltung bei der Preisgabe persönlicher Dinge üben, denn alles, was du sagst, kann auch gegen dich verwendet werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 17:06   #9
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.305
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Hallo finchen,

Zitat:
Kann ich einfach hergehen und sagen, ich bin nun ab 01.09. Hausfrau und trete aus?
Die AfA ist kein "Verein" aus dem man nach belieben ein- und wieder austreten kann...allerdings liegt es in deiner Entscheidung ob du die "Dienstleistung" der Vermittlung (und damit verbunden die Zahlung von ALGI) in Anspruch nehmen willst oder nicht.

Um mitzuteilen, dass du ab dem 01.09.2012 keine Unterstützung bei der Vermittlung mehr in Anspruch nehmen willst und auf die weitere Zahlung verzichtest, genügt ein "Dreizeiler" oder die entsprechende formale "Veränderungsmeldung" schriftlich (nachweislich!!!) bei der AfA einzureichen.

Dann hat sich die Sache für dich erledigt und du brauchst auch Niemandem mehr irgendwelche Bewerbungsbemühungen nachzuweisen, denn der 01.09. war ja bereits, du erhältst dann einen Aufhebungsbescheid und kein weiteres Geld mehr von der AfA.

Dein aktueller Rest-Anspruch bleibt noch für knapp 2 Jahre bestehen und dann ist er verfallen...rückwirkend darf man dir aktuell das ALGI nicht aufheben, dafür gibt es keinen Grund...

Die EGV ist nicht rechtsgültig geschlossen worden und eine feste Anzahl Berwerbungen gibt es gesetzlich nicht...als Nicht mehr zur Vermittlung gemeldet, brauchst du auch keine Einladungen mehr wahrzunehmen und NICHTS mehr nachzuweisen.

An deiner Stelle würde ich mich da persönlich gar nicht mehr sehen lassen, weitere Gespräche sind überflüssig, wenn du KEIN Geld mehr von der AfA haben willst.

Solange du kein eigenes Einkommen über 400 € monatlich tatsächlich erzielst, kannst du bei deinem Mann familienversichert bleiben, eine Selbstständigkeit aufzubauen (ohne wirkliches Einkommen darüber hinaus zu erzielen) ist dafür unschädlich.

Ich wünsche dir Erfolg auf deinem eigenen Weg und vergiß nicht ganz, irgendwann auch was für deine Altersvorsorge zu tun, wenn deine finanziellen Mittel das zulassen.

Die AfA ist sonst später noch die harmloseste Variante dieses "Sozial-Systems", einen neuen Anspruch auf ALGI erwirbst du (nach Verfall des aktuellen Anspruches), dann erst wieder durch eine längere versicherungspflichtige Tätigkeit oder durch entsprechende private Versicherung (auf ALO) als Selbstständiger.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 17:17   #10
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Danke Dir, Doppeloma!
Die Infos helfen mir wirklich weiter. Nun weiss ich, wie ich es anstelle.

Zur Selbstständigkeit: So, wie ich es in Erinnerung habe, kann man als Kleinunternehmer (Verdienst bis 750.- mtl) beim Ehegatten versichert sein. Darüber hinaus gab es einen abgespeckten Beitrag von der Krankenkasse. So hab ich es jedenfalls vor 7 Jahren mal erlebt.

Zitat:
Ich wünsche dir Erfolg auf deinem eigenen Weg und vergiß nicht ganz, irgendwann auch was für deine Altersvorsorge zu tun, wenn deine finanziellen Mittel das zulassen.
Lieben Dank Dir, dass versuche ich zu beachten!
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 18:13   #11
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Zwei kleinere Korrekturen:

1. Dein jetzt erworbener ALG-Restanspruch bleibt bis vier Jahre nach Anspruchsentstehung erhalten, also hier bis 01.08.2016.

2. Hinsichtlich der Familienversicherung findest du die Voraussetzungen in § 10 Abs. 1 SGB V. Lies dir dies genau durch. Hauptberuflich Selbständige können sich nicht familienversichern. Ansonsten beträgt die Einkommensgrenze 1/7 der monatlichen Bezugsgröße, das sind derzeit (2012) 375 Euro (West) oder 320 Euro (Ost). Die Grenze von 400 Euro gilt bei der Familenversicherung nur für Personen, die unselbständig geringfügig beschäftigt sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2012, 06:53   #12
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
Danke für diese Arrogante Bewertung von Erwerbslosen die der ALG-Maschinerie ausgeliefert sind....
du hast mir sehr weh getan mit diesem satz.
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2012, 13:21   #13
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Zitat von das finchen Beitrag anzeigen
Danke Dir, Doppeloma!
Die Infos helfen mir wirklich weiter. Nun weiss ich, wie ich es anstelle.

Zur Selbstständigkeit: So, wie ich es in Erinnerung habe, kann man als Kleinunternehmer (Verdienst bis 750.- mtl) beim Ehegatten versichert sein. Darüber hinaus gab es einen abgespeckten Beitrag von der Krankenkasse. So hab ich es jedenfalls vor 7 Jahren mal erlebt.



Lieben Dank Dir, dass versuche ich zu beachten!
Wie wird man schnell Millionär, ohne je Tellerwascher gewesen zu sein?

Nun da zieht man in die USA, Bundestaat Oregon und wird in der Sammelsaison ein sogenannter "Pilzjäger" für 2 Monate im Jahr.:

Der Traum vom großen Geld - Pilzjäger in den USA - ZDF.de

In Japan und anderen asiatischen Ländern ist der Matsutake-Pilz eine begehrte Delikatesse. Der so genannte "Kiefernpilz" wächst auch im Nordwesten der USA. Während der Pilzsaison kommen zahlreiche Pilzsammler in den Bundesstaat Oregon, um sich auf die Suche nach dem wertvollen Matsutake zu machen. Auch der gebürtige Kambodschaner Kouy Loch ist professioneller Pilzjäger. Die Dokumentation begleitet ihn durch seinen Alltag im Zeltcamp der asiatischen Pilzsammler.

------------------------------------------------------------------------

Wenn es vom September zum Oktober richtig kalt wrd und kräftig regnet, ist Hochsaison, da macht man zum Sammeln diese Pilzes nicht nur Verlust, sondern etwas Gewinn, angeblich einen Bruttogewinn (nach Abzug aller laufenden Kosten zwischen 50 bis 100 Dollar täglich).

Nur muß man Ahnung vom Pilzsammeln dieses speziellen Pilzes haben.

Problem nur: Wovon lebt man außerhalb der Saison in den restlichen 10 Monaten in den USA?

Da wird man selbstständiger Bettler in den Straßen der Großstädte!!!!

Wäre das nicht die richtige Karriere für Dich, wenn Du kein doofer, bundesdeutscher Alg-II- oder Grundrentenempfänger werden willst?

Im Prinzip beschränkt sich doch Dein Karrierewunsch auf Selbstständigkeit darauf, nur ein schwimmendes Fettauge auf der Suppe zu werden.

Nur zur Not brauchst Du als sozialen Rettungsanker Deinen Mann, wenn alles schiefgeht. Dann willst Du in die Familienversicherung unterkriechen.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2012, 13:28   #14
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

ich bin leidenschaftliche bogenschützin und gehe lieber auf trolljagd.
scheine grad ein nest entdeckt zu haben. naja nicht sehr großzügig bestückt die kleinen, aber egal. zur not machens auch profilneurotiker.
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2012, 13:46   #15
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.360
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

Zitat von das finchen Beitrag anzeigen
du hast mir sehr weh getan mit diesem satz.
Ich wollte dich genauso wenig verletzen wie du mit dem hier mich:
Zitat:
Zitat von das finchen
Nun bin ich absolut nicht der Typ Schauspieler, der seine Energie für Blindbewerbungen und Amtsverflunkerung rausschiessen kann und möchte.
Ich bin sensibel.
__

Mahalo


Wer Empfänger von Paketen ist, unterstützt Terroristen und Erpresser.
Empfänger sind unverantwortlich!
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2012, 13:52   #16
das finchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 59
das finchen
Standard AW: Rat gesucht: ALG-Bezug für Übergang

hallo zynhh,
ich kann beim besten willen nichts erkennen, was diese angriffe rechtfertigt. ich sehe jeden als benachteiligt an, der an diesen behördenzwängen vorbei muss. "DER TYP SCHAUSPIELER" steht dafür, dass man als vorgeblich freier mensch gezwungen ist, zu schauspielern - sich zu verbiegen und lücken zu suchen - wenn man überleben will.
der überhebliche angriff kam von Deiner seite.

- Ich bin sensibel. -
nein, ich denke, dass es dich aufgeilt, andere fertig zu machen, die nicht in dein raster passen.
__

et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jut jejange!
das finchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
algbezug, gesucht, Übergang

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Praktikum (Trainingsmaßnahme) selbst gesucht OHNE bezug von ALG1 oder 2 DarkSoul Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 28.07.2010 09:37
§ 33 sgb ii - iVm.- § 94 sgb xii Übergang KV/PV whitep ALG II 0 14.07.2010 12:38
Übergang ALG I in ALG II Sebastian1982 ALG II 0 04.11.2008 11:57
Übergang von ALG zu ALG 2 lilifee Allgemeine Fragen 2 16.12.2007 10:48
AU beim Übergang von Alg 1 zu Alg 2 paule31 ALG I 1 14.11.2007 21:39


Es ist jetzt 09:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland