Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...


ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


:  17
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.08.2012, 18:36   #1
sabinchen28->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 395
sabinchen28
Standard Aushilfsjob

Hallo,

habe übermorgen Probearbeiten für einen Aushilfsjob. Bekomme derzeit ALG I. Was darf ich dazu verdienen und was wird mir abgezogen? Wieviele Stunden das sind weiß ich noch nicht. Wird wohl jeden Monat anders sein. Wie ich halt gebraucht und eingesetzt werde...
sabinchen28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 18:38   #2
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.840
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Aushilfsjob

Zitat von sabinchen28 Beitrag anzeigen
Hallo,

habe übermorgen Probearbeiten für einen Aushilfsjob. Bekomme derzeit ALG I. Was darf ich dazu verdienen und was wird mir abgezogen? Wieviele Stunden das sind weiß ich noch nicht. Wird wohl jeden Monat anders sein. Wie ich halt gebraucht und eingesetzt werde...
So um die 16o Euro wenn du mehr verdienst wird es dir wieder vom ALG 1 abgezogen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 19:16   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Aushilfsjob

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
So um die 16o Euro wenn du mehr verdienst wird es dir wieder vom ALG 1 abgezogen.
Zuverdienst beim Arbeitslosengeld | Nebenverdienst ALG I
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 21:33   #4
sabinchen28->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 395
sabinchen28
Standard AW: Aushilfsjob

hmm... also darf ich maximal 15 stunden in der woche eingesetzt werden und für mich springt höchstens 160€ bei raus?

Und wie verhält sich das mit dem nonatlichen ALG I dann? Ich meine das verzögert sich dann doch immer oder? Ich muss ja auch Miete pünktlich zum ersten zahlen.
sabinchen28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 21:40   #5
sabinchen28->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 395
sabinchen28
Standard AW: Aushilfsjob

Und noch eine andere Frage:

Muss ich mich auf einen Vermittlungsvorschlag bewerben? Es gibt soviel ich weiß Vermittlungsvorschläge und Stellenangebote. Auf ersteres muss ich mich nicht bewerben oder? Da war auch keine Rechtsfolgenbelehrung dabei. Das wo ich am Donnerstag Probearbeiten kann (Aushilfsjob), war nämlich der Vermittlungsvorschlag. Kann ich, wenn ich den Aushilfsjob doch nicht annehme - sprich denen absage, sanktioniert werden? Also sprich eine Sperre meines ALG I?

Ich bin nicht sicher ob die Agentur für Arbeit oder mein Berater bei denen überhaupt nachhakt ob ich mich beworben hab usw. Die würden das vlt. gar nicht erfahren?
sabinchen28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 21:44   #6
sabinchen28->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 395
sabinchen28
Standard AW: Aushilfsjob

Ich habe - um es deutlich zu sagen -Angst, dass sich mir mehr Nachteile und Probleme als Vorteile ergeben wenn ich den Aushilfsjob annehme
sabinchen28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 22:03   #7
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Aushilfsjob

Zitat von sabinchen28

also darf ich maximal 15 stunden in der woche eingesetzt werden und für mich springt höchstens 160€ bei raus?
Nein, Du musst ganz dringend UNTER 15 Std./Woche bleiben, Du darfst die 15 Std. also nicht erreichen, sonst fällt Dein Arbeitslosengeld weg.
Es sind mind. 165 € anrechnungsfrei.

*klick* Nebenverdienst - www.arbeitsagentur.de

*klick* http://www.arbeitsagentur.de/zentral...neinkommen.pdf
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 03:54   #8
sabinchen28->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 395
sabinchen28
Standard Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Hallo,

ich bin ein und halb Monate arbeitslos und beziehe ALG I. Ich bekam von der Agentur für Arbeit einen Vermittlungsvorschlag. Und zwar geht es um eine Aushilfstätigkeit.

Zuerst habe ich mich gefreut. Immerhin kann ich mir was zu meinem wenigen ALG I dazu verdienen Doch nun erfahre ich (zur Info: Bin laie), dass ich 15 Wochenstunden nicht erreichen darf. Sonst fällt mein ALG I ganz weg!!!

Ich habe mich bereits für die Stelle beworben. Und habe Donnerstag einen Termin für Probearbeiten. Ich weiß noch nicht wie viele Stunden wöchentlich es sein werden. Kommt wohl drauf an wie die mich brauchen und einsetzen (jede Woche wohl anders).

Ich habe nun Angst, dass ich, wenn ich die Stelle antrete, mehr Nachteile und Probleme als Vorteile habe. Wenn das jetzt z.B. mehr als 15 Stunden in der Woche sind: Dann müsste ich denen z.B. ja absagen. Da sonst mein ALG I wegfällt und ich finanziell dann komplett mittelos bin. Ich Kuh habe leider nicht vorher genau nachgefragt wie viele Stunden es sein werden. Das werde ich aber heute nachholen und da anrufen. Außerdem muss ich ja - wenn ich die Aushilfstätigkeit antrete - meinen SB bei der Agentur für Arbeit anrufen und darüber informieren.

Aber sollte ich mich (wegen genannten diversen Problemen) entscheiden das lieber gar nicht erst anzufangen und denen(der Firma) abzusagen, droht mir dann eine Sperrzeit? Die Agentur für Arbeit dürfte davon das ich auf Probe arbeiten kann gar nichts wissen. Ich habe denen das noch nicht mitgeteilt (hätte ich heute gemacht). Und das diese Firma das tut, wage ich auch zu bezweifeln.

Und: Bin ich verpflichtet mich auf Vermittlungsvorschläge zu bewerben? Da war keine Rechtsfolgenbelehrung dabei. Soweit ich weiß kann ich dann auch nicht sanktioniert werden?

Was würdet ihr in meiner Situation machen? Brauche paar Tipps wie ihr euch nun verhalten würdet. Ich würde die Stelle gerne antreten wegen mehr Geld und neuer Herausforderung. Aber habe Angst das ich dann nur Probleme und finanzielle Nachteile habe (z.B. ALG I fällt weg ).

Irgendwie wünsch ich mir gerade ich hätte mich für die Aushilfstätigkeit gar nicht erst beworben...

sabinchen28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 06:52   #9
Laribum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von sabinchen28 Beitrag anzeigen
Irgendwie wünsch ich mir gerade ich hätte mich für die Aushilfstätigkeit gar nicht erst beworben...
Das wäre auch besser gewesen. Eigeninitiative wird in der heutigen Zeit von der A.f.A und/oder dem JC nicht gern gesehen. Es gab in meinem Bekanntenkreis schon Personen, die dafür bestraft wurden.

In der Regel wird mit der entsprechenden Behörde eine EGV abgeschlossen, die nichts anderes als ein Vertrag zwischen zwei Partnern ist. Die A.f.A und/oder das JC stellen dem Leistungsempfänger Vermittlungsvorschläge zur Verfügung auf die sich der Leistungsempfänger dann bewirbt. Dann hat der oder die SB etwas für die Statistik getan und seinen bzw. Ihren Teil des Vertrages erfüllt. Wenn sich der Leistungsempfänger nun ohne Wissen der Behörde; also eigenmächtig auf eine Stelle bewirbst, kann das als "Vertragsbruch" angesehen werden.

PS: Auf VV ohne Rechtsfolgenbelehrung brauchst du dich nicht bewerben. Diese sind dann lediglich (und wie der Name schon sagt) als "Vorschläge" zu betrachten.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 06:57   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von Laribum Beitrag anzeigen
Das wäre auch besser gewesen.

Ja, aber nicht aus den genannten Gründen.

Eigeninitiative wird in der heutigen Zeit von der A.f.A und/oder dem JC nicht gern gesehen. Es gab in meinem Bekanntenkreis schon Personen, die dafür bestraft wurden.

In der Regel wird mit der entsprechenden Behörde eine EGV abgeschlossen, die nichts anderes als ein Vertrag zwischen zwei Partnern ist. Die A.f.A und/oder das JC stellen dem Leistungsempfänger Vermittlungsvorschläge zur Verfügung auf die sich der Leistungsempfänger dann bewirbt. Dann hat der oder die SB etwas für die Statistik getan und seinen bzw. Ihren Teil des Vertrages erfüllt. Wenn sich der Leistungsempfänger nun ohne Wissen der Behörde; also eigenmächtig auf eine Stelle bewirbst, kann das als "Vertragsbruch" angesehen werden.

PS: Auf VV ohne Rechtsfolgenbelehrung brauchst du dich nicht bewerben. Diese sind dann lediglich (und wie der Name schon sagt) als "Vorschläge" zu betrachten.
Probearbeit: Wird die bezahlt?

Und warum ein neues Thema zum gleichen Sachverhalt?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 07:01   #11
turbodrive->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.03.2012
Beiträge: 691
turbodrive turbodrive turbodrive
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von Laribum Beitrag anzeigen
Das wäre auch besser gewesen. Eigeninitiative wird in der heutigen Zeit von der A.f.A und/oder dem JC nicht gern gesehen. Es gab in meinem Bekanntenkreis schon Personen, die dafür bestraft wurden.

In der Regel wird mit der entsprechenden Behörde eine EGV abgeschlossen, die nichts anderes als ein Vertrag zwischen zwei Partnern ist. Die A.f.A und/oder das JC stellen dem Leistungsempfänger Vermittlungsvorschläge zur Verfügung auf die sich der Leistungsempfänger dann bewirbt. Dann hat der oder die SB etwas für die Statistik getan und seinen bzw. Ihren Teil des Vertrages erfüllt. Wenn sich der Leistungsempfänger nun ohne Wissen der Behörde; also eigenmächtig auf eine Stelle bewirbst, kann das als "Vertragsbruch" angesehen werden.

PS: Auf VV ohne Rechtsfolgenbelehrung brauchst du dich nicht bewerben. Diese sind dann lediglich (und wie der Name schon sagt) als "Vorschläge" zu betrachten.

So etwas wie von dir , habe ich selden gelesen.Seid wann wird eingeninitiative bestraft? Du hast alles zu undernehmen um die Hilfebedürftigkeit zu verringern,ausserdem gehts hier um ALG I und nicht ALG II.
turbodrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 07:11   #12
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von Laribum Beitrag anzeigen
Wenn sich der Leistungsempfänger nun ohne Wissen der Behörde; also eigenmächtig auf eine Stelle bewirbst, kann das als "Vertragsbruch" angesehen werden.
So ein Quatsch.

Zitat:
PS: Auf VV ohne Rechtsfolgenbelehrung brauchst du dich nicht bewerben. Diese sind dann lediglich (und wie der Name schon sagt) als "Vorschläge" zu betrachten.
Richtig ist:

a) unter ALG I muss man sich nicht auf VV's ohne Rechtsfolgenbelehrung bewerben. Man bekommt dann keine Sperre.

b) unter ALG II riskiert man eine Sanktion, wenn man sich nicht auf einen VV ohne Rechtsfolgenbelehrung bewirbt. Dies z.B. dann, wenn man schon mal wegen einer Nichtbewerbung auf einen VV sanktioniert wurde; dann sind die Folgen der Nichtbewerbung dem Betroffenen bekannt, und er muss sich bewerben.

Die Themenerstellerin kann ihre Bewerbung zurückziehen, ohne dass sie eine Sanktion befürchten muss. Weil dem VV keine Rechtsfolgenbelehrung beilag, und sie ALG I bezieht.

Im Gesetz steht:

Zitat:
(1) Hat die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer sich versicherungswidrig verhalten, ohne dafür einen wichtigen Grund zu haben, ruht der Anspruch für die Dauer einer Sperrzeit. Versicherungswidriges Verhalten liegt vor, wenn ...

2. die bei der Agentur für Arbeit als arbeitsuchend gemeldete (§ 38 Absatz 1) oder die arbeitslose Person trotz Belehrung über die Rechtsfolgen eine von der Agentur für Arbeit unter Benennung des Arbeitgebers und der Art der Tätigkeit angebotene Beschäftigung nicht annimmt oder nicht antritt oder die Anbahnung eines solchen Beschäftigungsverhältnisses, insbesondere das Zustandekommen eines Vorstellungsgespräches, durch ihr Verhalten verhindert (Sperrzeit bei Arbeitsablehnung),
SGB 3 - Einzelnorm

Dieser § gilt für ALG-I-Bezieher.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 07:53   #13
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer
Idee AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von Laribum Beitrag anzeigen
Das wäre auch besser gewesen. Eigeninitiative wird in der heutigen Zeit von der A.f.A und/oder dem JC nicht gern gesehen.
Huch, wir sind alle gehalten, Eigenbemühungen zu unternehmen.

Wenn mit was die 15 Stunden erreicht oder überschritten werden, dann

  • stoppt in der Tat das Alg-I, aber der Anspruch auf Alg-I für die Zukunft bleibt dann ja erhalten.
  • ist zu prüfen, ob die neue Tätigkeit ausreicht, das Auskommen zu ermöglichen, wenn ja, ist alles in Butter
  • wenn das Einkommen zum Auskommen nicht reicht, ist zu prüfen, ob Wohngeldanspruch, oder gar Anspruch auf Alg-II besteht. Und, wenn ja, dann der dementsprechende Antrag zu stellen. Oder, weil eventuelle Leistungen ab Eingangsdatum des -auch formlos möglichen- Antrages gelten, besser vorsorglich Wohngeld und Alg-II beantragen.
Es gilt: Je kürzer die Arbeitslosigkeit dauert, deso größer die Chance, wieder in auskömmliche Arbeit zu kommen. Ist auch besser für den Lebenslauf, denn da steht dann normal nicht drin, daß das bloß eine Aushilfstätigkeit war ...


Aber Eigeninitiative bei der Stellensuche ist unverzichtbar und wird auch nicht bestraft. Wenn da ein Amtsmitarbeiter was anderes tun sollte, wäre das ein Fall für die Dienstaufsichtsbeschwerde und die Öffentlichkeit.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 07:57   #14
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer
Ausrufezeichen AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
b) unter ALG II riskiert man eine Sanktion, wenn man sich *auf einen VV ohne Rechtsfolgenbelehrung bewirbt.
*Bitte entschuldige, aber ich glaube, da hast Du ein "nicht" vergessen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 08:04   #15
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
*Bitte entschuldige, aber ich glaube, da hast Du ein "nicht" vergessen.
Stimmt, Du hast Recht, es muss heißen:

Zitat:
b) unter ALG II riskiert man eine Sanktion, wenn man sich *nicht* auf einen VV ohne Rechtsfolgenbelehrung bewirbt.
Vielleicht kann ich das ja in meinem Post noch ändern? Ich schau mal nach.

Danke für den Hinweis.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 08:14   #16
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Es gilt: Je kürzer die Arbeitslosigkeit dauert, deso größer die Chance, wieder in auskömmliche Arbeit zu kommen.
Das ist Ansichtssache.

Wenn jemand frisch arbeitslos geworden ist, und er hat vorher z.B. als Dipl.-Ingenieur gearbeitet, dann macht es wohl kaum Sinn, relativ schnell eine Aushilfstätigkeit anzunehmen. Es sei denn, der Dipl.-Ing. braucht dringend das Geld aus der Aushilfstätigkeit. Er sollte sich viel mehr auf Bewerbungen auf passende Jobs konzentrieren. Dann ist er zwar länger arbeitslos, findet aber wahrscheinlich schneller einen passenden neuen Job.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 08:26   #17
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von Laribum Beitrag anzeigen
Wenn sich der Leistungsempfänger nun ohne Wissen der Behörde; also eigenmächtig auf eine Stelle bewirbst, kann das als "Vertragsbruch" angesehen werden.
Märchenstunde mit Onkel DummDumm.


@ TE:
- kläre vorher, wie viele Stunden du wöchentlich arbeitest
- wie lange sollst du probearbeiten?
- klär ab, dass Probearbeit bezahlt wird
- teil deinem SB vom Amt mit, dass Probearbeit, das muss genehmigt werden
- Fahrtkosten zum Betrieb klären (sonst zahlste drauf, wenn die für 1 Tag/1 Woche nur ne kostenlose Kraft wollen)
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 08:58   #18
sabinchen28->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 395
sabinchen28
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Danke für alle Antworten.

Habe gerade angerufen. Ich sollte eine Woche Probearbeiten. Ohne Bezahlung. Was die Stunden angeht, war er sich nicht sicher. Könnte mal knapp unter und mal knapp über 15 sein.

Habe die Bewerbung zurückgezogen und ihm abgesagt. Da mir das zu riskant ist und nicht wirklich etwas bringt. Hätte die ganze Zeit ein ungutes Gefühl im Magen gehabt.

Da es ein Vermittlungsvorschlag ohne Rechtsfolgenbelehrung war, brauch ich mir ja wohl keine Sorgen zu machen.

Ich bewerbe mich jetzt nur noch auf "richtige" Stellen die mich ganz von der Arbeitslosigkeit befreien. Also Teilzeit oder Vollzeitstellen. Letzteres wäre natürlich besser

Diesen unsicheren Hick Hack mit einer Aushilfstätigkeit tue ich mir nicht an. Am Ende hätte ich irgendwann da gestanden und hätte genauso viel oder weniger Geld als jetzt gehabt. Nee nee.

Danke an alle für die Hilfe und noch einen schönen Tag
sabinchen28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 09:00   #19
Laribum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von turbodrive Beitrag anzeigen
So etwas wie von dir , habe ich selden gelesen.Seid wann wird eingeninitiative bestraft? Du hast alles zu undernehmen um die Hilfebedürftigkeit zu verringern,ausserdem gehts hier um ALG I und nicht ALG II.
Es gab in meinem Bekanntenkreis schon Personen, die dafür bestraft wurden, weil sie sich z.B. eigenmächtig um einen Mini- oder 1€ Job gekümmert haben. Dieses Handeln wurde als "Vertragsbruch" gegen die unterschriebene EGV durch das JC angesehen.

PS: Eine EGV gibt es auch für ALG1 Empfänger.

§ 37 SGB III Potenzialanalyse und Eingliederungsvereinbarung - dejure.org
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 09:02   #20
sabinchen28->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 395
sabinchen28
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von Laribum Beitrag anzeigen
Es gab in meinem Bekanntenkreis schon Personen, die dafür bestraft wurden, weil sie sich z.B. eigenmächtig um einen Mini- oder 1€ Job gekümmert haben. Dieses Handeln wurde als "Vertragsbruch" gegen die unterschriebene EGV durch das JC angesehen.

PS: Eine EGV gibt es auch für ALG1 Empfänger.

§ 37 SGB III Potenzialanalyse und Eingliederungsvereinbarung - dejure.org
Hört sich für mich unsinnig an.
sabinchen28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 09:02   #21
Laribum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Märchenstunde mit Onkel DummDumm.
Ohne Beleidigungen geht es bei dir nicht. Kannst du auch sachlich argumentieren?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 09:09   #22
Laribum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von sabinchen28 Beitrag anzeigen
Hört sich für mich unsinnig an.
Dann informiere dich zum Thema "Vertragsrecht" und "Vertragsbruch"

Vertragsrecht

Vertragsbruch - Lexikon

PS: Eine EGV ist ein Vertrag mit Rechten und Pflichten für beide Seiten.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 09:13   #23
sabinchen28->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 395
sabinchen28
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von Laribum Beitrag anzeigen
Dann informiere dich zum Thema "Vertragsrecht" und "Vertragsbruch"

Vertragsrecht

Vertragsbruch - Lexikon

PS: Eine EGV ist ein Vertrag mit Rechten und Pflichten für beide Seiten.
Ähm. Soviel ich weiß MUSS ich mich auf solche Jobs sogar bewerben. Steht in deinem genannten Vertrag. Der EGV. Wieso ist das jetzt Vertragsbruch. Erklär mir das.
sabinchen28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 09:16   #24
Red Bull
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von Laribum Beitrag anzeigen
Es gab in meinem Bekanntenkreis schon Personen, die dafür bestraft wurden, weil sie sich z.B. eigenmächtig um einen Mini- oder 1€ Job gekümmert haben. Dieses Handeln wurde als "Vertragsbruch" gegen die unterschriebene EGV durch das JC angesehen.

PS: Eine EGV gibt es auch für ALG1 Empfänger.

§ 37 SGB III Potenzialanalyse und Eingliederungsvereinbarung - dejure.org
und was habt ihr dagegen unternommen?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 09:16   #25
Laribum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vermittlungsvorschlag = Sperre? Komische Situation...

Zitat von turbodrive Beitrag anzeigen
So etwas wie von dir , habe ich selden gelesen.Seid wann wird eingeninitiative bestraft? Du hast alles zu undernehmen um die Hilfebedürftigkeit zu verringern,ausserdem gehts hier um ALG I und nicht ALG II.
Bevor du mich das nächste Mal kritisierst, solltest du erst einmal deine Rechtschreibung prüfen.

selden selten

eingeninitiative Eigeninitiative

undernehmen unternehmen
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
komische, situation, sperre, vermittlungsvorschlag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV Maßnahme Komische SB Guni Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 36 03.09.2012 01:01
Komische sachlage Schneider80 ALG II 13 15.07.2012 22:56
Komische EGV - was tun ? Halo Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 24.09.2010 19:23
Vermittlungsvorschlag: Sperre wg. AG Beschwerde Operarius ALG I 17 08.06.2010 13:25
Verzwickte Situation mit Vermittlungsvorschlag Gitarrero ALG II 4 25.05.2010 12:59


Es ist jetzt 03:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland