Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.10.2011, 19:41   #1
fluppe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2011
Beiträge: 13
fluppe
Standard EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Hallo zusammen,

hatte schon mal um Eure Hilfe gebeten, damals ging ebenfalls um EGV und eine Maßnahme.
Das war dann aber hinfällig,weil ich kurz darauf wieder Arbeit gefunden hatte.
War leider befristet, so das ich wieder ALG1 beantragt habe
heute hatte ich den Termin.

Ab Montag muss ich in eine Maßnahme, Beberbungscouching oder so.
Ok, gehe ich mal hin, ist glaub nur zwei oder drei Tage....

Das eigentliche Problem ist wieder die EGV.....

Gelernt hatte ich eigentlich Erzieher, allerdings über 10 Jahre her, wo ich in dem Beruf gearbeitet hatte.
Bin danach in der Schweiz gelandet, als Grenzgänger, wo ich als Tempörararbeiter und stellenweise Festanstellung alles mögliche gemacht habe.
Die letzten Jahre hauptsächlich Stahlbau
Ich habe die SB gefragt, wie es aussieht mit Weiterbildungen, entweder Heilerziehungspfleger oder Umschulung als Krankenpfleger.
Würde nicht gehen,weil 3 Jahre gefordert wären,aber nur 2 Jahre bezahlt.....
Habe ihr erklärt, das ich inzwischen als Stahlbauarbeiter nicht mehr arbeiten kann, weil die Athrose und die Probleme mit den Bändern im Knie immer schlimmer geworden ist.
Durch schweres Tragen, herumklettern auf Stahlträgern und Gerüsten, Knien usw unerträglich geworden ist.
Deshalb auch die Bitte um Weiterbildung bzw. Umschulung.....

In meiner EGV steht nun:

Nachweis über meine gesundheitliche Leistungsfähigkeit. Arbeitsamt zahlt das aber nicht, wenn es was kosten sollte.
Habe soeinen Zettel bekommen für den Arzt, Fragebogen, Ärztliches Attest.....
So nebenbei erwähnte ich, das zb Fahrertätigkeit auch eine Alternative sein.

Sie verlangt nun 6 Bewerbungen pro Monat. Soll mich "Initiativ" bewerben als Auslieferungsfahrer....

Eigenbewerbungen dokumentieren anhand einer Liste.....


Meine Fragen an Euch:

Hatte was gelesen,das Fragen zur Erwerbsfähigkeit, in meinem Fall diesen Leistungsnachweis nichts in der EGV verloren hätten ???!??

Ich soll mich jetzt nur als Aushilfsfahrer bewerben ? 6 mal pro Woche in der Öden Gegend, wo ich wohne ? Wo, bei Hermes oder als Pizzalieferant....

Sie hatte zuerst eine EGV ausgdruckt, wo "Metallarbeiter" stand, hatte ihr dann gesagt, das ich das echt nicht mehr machen kann, wegen den Knieproblemen, da hatte sie die EGV zerissen und ""Auslieferungsfahrer" eingetragen und eben diesen Leistungsnachweis.....

Da waren keine gescheiten Fragen, wo meine genauen Stärken usw liegen, was sonst noch für mich in Frage käme

Umschulungen müsste ich bei der Rentenversicherung beantragen,wenn ich eine wegen gesundheitlichen Probleme machen will, steht auch so in der EGV

Ich habe relativ gut verdient in der Schweiz. Jede Arbeit, die ich bekommen könnte als Auslieferungfahrer PKW wären eigentlich so schlecht bezahlt, das ich die offiziell als unzumutbar ablehnen könnte,die nächsten Monate. Das soll jetzt nicht hochnäsig klingen, aber sie haben einfach keine Arbeit, die sie mir anbieten können,wo zumutbar wäre nach dieser 20-30% Regelung, die ersten Monate.
Kann die mich jetzt überhaupt verdonnern 6 Bewerbungen pro Monat zu machen für diese Tätigkeit ?
Will mich da nicht festnageln von der SB, sondern was finden, was mir mehr zusagt. Fahrertätigkeit war da ein Vorschlag, als Beispiel, auf den sie mich jetzt festnagelt.....

Habe natürlich nicht unterschrieben, werde auch nicht die EGV unterschrieben vor beibringen, auch nicht ohne Unterschrift.
(Hat mir bis kommenden Montag, also 3 Tage Zeit gegeben)

Hat das alles so seine Richtigkeit oder erzählt die SB nur Mist ?

Wegen dem Leistungsnachweis und den Umschulungen

Danke im voraus für Eure Hilfe

Gruß Ralf
fluppe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 19:49   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Eine EGV ist erst möglich, wenn deine Leistungsfähigkleit geklärt ist. Um sie zu klären, sollte SB dich zum med. Dienst schicken.

Zahlen mußt DU gar nichts!

Zitat:
Habe natürlich nicht unterschrieben, werde auch nicht die EGV unterschrieben vor beibringen, auch nicht ohne Unterschrift.
richtig so.

Zitat:
(Hat mir bis kommenden Montag, also 3 Tage Zeit gegeben)
Zu wenig - wenn soll man da fragen? ;-)

Anwälte arbeiten meines Wissens am Wochenende nicht!

Und du mußt keinen "Nachweis erbringen"... das ist Blödsinn!

Zitat:
Habe soeinen Zettel bekommen für den Arzt, Fragebogen, Ärztliches Attest.....
Alles freiwillig - und: nichts an SB zurück -

Kannst aber dem Arzt des med. Dienstes mitnehmen, was du an Unterlagen hast oder kostenlos von deinen Ärzten bekommst bzw auszufüllen bereit bist.

Zitat:
Ab Montag muss ich in eine Maßnahme,
Stell mal anonymisiert ein, was du dazu schriftlich hast.

Zitat:
Ich habe die SB gefragt, wie es aussieht mit Weiterbildungen,
1. man fragt nicht, sondern beantragt schriftlich, Abgabe gegen Empfangsbestätigung - und verlangt einen begründeten schriftlichen Bescheid...

und zweitens: Man glaubt denen nur, was man überprüft und als richtig befunden hat :-)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 20:22   #3
fluppe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2011
Beiträge: 13
fluppe
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Danke für die schnelle Antwort.

Mein Kopierer ist kaputt.
Das mit der Maßnahme mache ich jetzt mal,damit da Ruhe ist.
In den letzten 5 Jahren,war ich stellenweise kurz Arbeitslos,weil grad keine Arbeit bei der Zeitarbeiterfirma, jedes mal kamen sie mit einer Maßnahme.
da sie nun wirklich kurz ist,mache ich denen den Gefallen.

also bevor die SB eine EGV machen kann, muss geklärt werden, was ich überhaupt für eine Tätigkeit ausüben kann....

Ok, ist es da besser meinen Hausarzt diesen Zettel ausfüllen zu lassen oder gleich diesen Medizinischen Dienst des Arbeitsamtes zu nehmen ?
Du sagst, Arzr freiwillig, ist aber eventuell der med. Dienst nicht eher negativ ? So nach dem Motto: ach der ist fit, kann alles machen oder gar: Oh je, der ist für nichts mehr zu gebrauchen, am besten gleich abstufufen zu ALG2....

Wo bekomme ich dann eigentlich ehrliche und ausführliche Informationen,was ich an Weiterbildungen, bzw Umschulungen machen darf ?

Gruß Ralf
fluppe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 20:59   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.034
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Zitat von fluppe Beitrag anzeigen

Ok, ist es da besser meinen Hausarzt diesen Zettel ausfüllen zu lassen oder gleich diesen Medizinischen Dienst des Arbeitsamtes zu nehmen ?
Dein Hausarzt kann derzeit höhstens ein Attest ausstellen. Zum Medizinischen Dienst kann nur Behörde schicken.

Zitat von fluppe Beitrag anzeigen
Wo bekomme ich dann eigentlich ehrliche und ausführliche Informationen,was ich an Weiterbildungen, bzw Umschulungen machen darf ?

Gruß Ralf
Beim Berufsinformationszentrum. Gute Frage dabei ist, ob JC das bezahlen wird.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 22:39   #5
fluppe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2011
Beiträge: 13
fluppe
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Ok und wo ist der Unterschied, zwischen dem Attest und dem med Dienst ?

Ist das ärztliche Attest womöglich gar nicht bindend und der med. Dienst hat das letzte Wort ?

Dann wäre es von der SB auch eine weitere nutzlose Maßnahme gewesen...
Ich sage, das ich Metallbau und Baustellenarbeit nicht mehr ausüben kann, wegen schwerer Arbeit und den daraus resultierenden Knieproblemen....
Sie ändert daraufhin ohne zu zögern die EGV und ändert den "Berufswunsch" und soll das von meinem DOC bescheinigen lassen...

Dann wäre das Attest für den ***** und ich müste so oder so zum med Dienst des Arbeitsamtes ?

oder wie läuft das in der Regel ab ?

Ich mach jetzt eh erstmal gar nichts, EGV ist ja noch nicht unterschrieben und ich lasse mich überraschen, ob sie mich erneut einlädt und mir wieder was unter die Nase hält.
Es wäre aber gut zu wissen, was ich der SB dann erzählen kann....

Also keine EGV ohne erstmal meine Leistungsfähigkeit geprüft und bestätigt zu haben und diese dann gleich beim med. Dienst machen ? Also Hausarzt brauche ich gar nicht....
fluppe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 22:53   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Zitat von fluppe Beitrag anzeigen
Ok und wo ist der Unterschied, zwischen dem Attest und dem med Dienst ?

Ein Attest kann enthalten, welche Tätigkeiten du nicht tun darfst - das kann SB akzeptieren, tun sie aber selten. Meist muß man trotzdem zum med. Dienst.

Ist das ärztliche Attest womöglich gar nicht bindend und der med. Dienst hat das letzte Wort ?

Gut erkannt.


Dann wäre es von der SB auch eine weitere nutzlose Maßnahme gewesen...

naja, manche befriedigen so ihre Neugierde...wer weiß schon, dß in einem Attest keine Diagnosen stehen dürfen?


Ich sage, das ich Metallbau und Baustellenarbeit nicht mehr ausüben kann, wegen schwerer Arbeit und den daraus resultierenden Knieproblemen....

vielleicht bestätigt dir das
Zitat:
Metallbau und Baustellenarbeit nicht mehr ausüben

dein Arzt ja auf einem Rezept...und verlangt nichts dafür.


Sie ändert daraufhin ohne zu zögern die EGV und ändert den "Berufswunsch" und soll das von meinem DOC bescheinigen lassen...

Dann wäre das Attest für den ***** und ich müste so oder so zum med Dienst des Arbeitsamtes ?

Kann dir niemand mit Gewißheit sagen.


oder wie läuft das in der Regel ab ?

In der Regel wird man zum med. Dienst geschickt...


Ich mach jetzt eh erstmal gar nichts, EGV ist ja noch nicht unterschrieben und ich lasse mich überraschen, ob sie mich erneut einlädt und mir wieder was unter die Nase hält.

Wenn du die EGV nicht unterschreibst, was ich dir nicht raten kann, dannn wird sie dir die EGV per Verwaltungsakt schicken - die lädst dann bitte gleich hier hoch.

Es wäre aber gut zu wissen, was ich der SB dann erzählen kann....

wie gesagt: Zuerst muß deine Leistungsfähigkeit geklärt sein - dann EGV.

Entweder gibst ihr ein Attest ab oder du sagst ihr, sie kann ja den med. Dienst beauftragen, wenn sie dir nicht glaubt, was du ihr erklärst.


Also keine EGV ohne erstmal meine Leistungsfähigkeit geprüft und bestätigt zu haben

ja


und diese dann gleich beim med. Dienst machen ?

Nein, zum med. Dienst wirst du wenn eingeladen.

Also Hausarzt brauche ich gar nicht....
Das mußt du wissen... wenn sie sich mit einem Attest zufrieden gibt wäre das die bessere Lösung...aber wie gesagt, da sollte nur drin stehen was du nicht tun darfst...schwer heben, lange stehen usw - keine Diagnosen!

Und noch was: Fragebogen und Schweigepflichtsentbindungen nicht der SB geben - du sagst ihr das gibst du nur dem Arzt vom med. Dienst direkt, solltest du da hin müssen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 18:37   #7
fluppe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2011
Beiträge: 13
fluppe
Standard 1. Tag Maßnahme

Hallo zusammen,

heute hatte ich meine erste Maßnahme, wo ich tatsächlich auch hingegangen bin ..
Die anderen aus früheren Zeiten, konnte ich immer irgendwie umgehen.
Krankheit, wieder neue Arbeit usw....
Es ist ja nur ein Bewerbungstraining gewesen...1 voller Tag und am Donnerstag noch ca. 2 std....

Wenn man in so einen kleinen Raum hockt und es kommt der Moment,wenn der Typ diverse Zettel verteilt, damit man sie unterschreibt, ist es doch ein wenig komisch....
Ich habe dann spontan entschieden, die Anwesenheitsliste zu unterschreiben, es war eine reine Liste, das man heute da war, ohne versteckte Klauseln. Hausordnung, Anmeldeschein,Datenschutz usw, habe ich ignoriert

Habe sie brav eingesteckt, dann kam so ein sehr älterer Typ vom Hinterzimmer und fragte mich (nachdem alle eingesammelt waren) wo meine seien...

"Muss die erst mitnehemen und in Ruhe durchlesen"

Insgesamt waren es 3 Leute, Eine Frau, die durch die Maßnahme führte und einer der im Hintergrund den Leuten half,am Computer und dieser komische alte Kauz....

Nachdem ich das ausgesprochen hatte, waren die drei sich Mega Unsicher...."Warum,Wieso usw...." Ich sagte nur, das ich das wohl nicht zu begründen brauche...
Er ging in sein Hinterzimmer und kam nach 10 minuten schnaufend heraus....Sie sind nicht versichert, hat sehr laut gesprochen und war sehr aufgeregt...wenn was passiert, müssen sie selber dafür auskommen...

Ist ok, damit kann ich leben"

"Packen sie ihre Sachen, sie können gehen und das paarmal....

Ich sagte, das es da keinen Grund dazu gibt und ich bestimmt nicht den Raum verlasse, will den Kurs ja machen....
Nach 2 std bat er mich zu dem berühmten 4 Augen Gespräch.
Da bin ich schwach geworden und habe ihm den Gefallen getan
Da hat er mit einem Zeugen mir mitgeteilt, das ich die Unterschrift verweigert hätte und deshalb heute und am Donnerstag nicht versichert wäre.
Das bekam ich dann schriftlich,als Protokoll. Natürlich ohne meine Unterschrift...

Der Tag war ok, hat sogar Spass gemacht, weil meine Lebenslauf Daten nun wieder aktuell sind....

Am Donnerstag habe ich Einzel Couching, natürlich konnte ich bis dahin die Zettel noch nicht prüfen lassen...
Habe sie aber mitbekommen....

Ach ja,der alte meinte dann, er hätte mit dem Ober Chef der Agentur für Arbeit gesprochen, was zu tun wäre...der meinte anscheinend, sie hätten schon mal "so einen" gehabt, der nicht unterschrieben hätte, deshalb bekam ich dieses Protokoll ausgehändigt, das ich nun nicht versichert bin....

Auf einen Zettel musste man u.a. , Kontodaten angeben, damit Fahrgeld erstattet wird, gleichzeitig aber noch was, das man einverstanden ist, das die Daten weitergegeben werden an Agentur und "andere Auftraggeber"
Heißt das, das ich dann bombardiert würde von so Nepper Schlepper Bauernfänger, wo dauernd windige Stellenangebote senden, auf die ich mich noch Bewerben muss ???

Gruß Ralf
fluppe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 18:57   #8
beast777
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.09.2011
Beiträge: 268
beast777
Standard AW: 1. Tag Maßnahme

Zitat von fluppe Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

heute hatte ich meine erste Maßnahme, wo ich tatsächlich auch hingegangen bin ..
Die anderen aus früheren Zeiten, konnte ich immer irgendwie umgehen.
Krankheit, wieder neue Arbeit usw....
Es ist ja nur ein Bewerbungstraining gewesen...1 voller Tag und am Donnerstag noch ca. 2 std....

Wenn man in so einen kleinen Raum hockt und es kommt der Moment,wenn der Typ diverse Zettel verteilt, damit man sie unterschreibt, ist es doch ein wenig komisch....
Ich habe dann spontan entschieden, die Anwesenheitsliste zu unterschreiben, es war eine reine Liste, das man heute da war, ohne versteckte Klauseln. Hausordnung, Anmeldeschein,Datenschutz usw, habe ich ignoriert

Habe sie brav eingesteckt, dann kam so ein sehr älterer Typ vom Hinterzimmer und fragte mich (nachdem alle eingesammelt waren) wo meine seien...

"Muss die erst mitnehemen und in Ruhe durchlesen"

Insgesamt waren es 3 Leute, Eine Frau, die durch die Maßnahme führte und einer der im Hintergrund den Leuten half,am Computer und dieser komische alte Kauz....

Nachdem ich das ausgesprochen hatte, waren die drei sich Mega Unsicher...."Warum,Wieso usw...." Ich sagte nur, das ich das wohl nicht zu begründen brauche...
Er ging in sein Hinterzimmer und kam nach 10 minuten schnaufend heraus....Sie sind nicht versichert, hat sehr laut gesprochen und war sehr aufgeregt...wenn was passiert, müssen sie selber dafür auskommen...

Ist ok, damit kann ich leben"

"Packen sie ihre Sachen, sie können gehen und das paarmal....

Ich sagte, das es da keinen Grund dazu gibt und ich bestimmt nicht den Raum verlasse, will den Kurs ja machen....
Nach 2 std bat er mich zu dem berühmten 4 Augen Gespräch.
Da bin ich schwach geworden und habe ihm den Gefallen getan
Da hat er mit einem Zeugen mir mitgeteilt, das ich die Unterschrift verweigert hätte und deshalb heute und am Donnerstag nicht versichert wäre.
Das bekam ich dann schriftlich,als Protokoll. Natürlich ohne meine Unterschrift...

Der Tag war ok, hat sogar Spass gemacht, weil meine Lebenslauf Daten nun wieder aktuell sind....

Am Donnerstag habe ich Einzel Couching, natürlich konnte ich bis dahin die Zettel noch nicht prüfen lassen...
Habe sie aber mitbekommen....

Ach ja,der alte meinte dann, er hätte mit dem Ober Chef der Agentur für Arbeit gesprochen, was zu tun wäre...der meinte anscheinend, sie hätten schon mal "so einen" gehabt, der nicht unterschrieben hätte, deshalb bekam ich dieses Protokoll ausgehändigt, das ich nun nicht versichert bin....

Auf einen Zettel musste man u.a. , Kontodaten angeben, damit Fahrgeld erstattet wird, gleichzeitig aber noch was, das man einverstanden ist, das die Daten weitergegeben werden an Agentur und "andere Auftraggeber"
Heißt das, das ich dann bombardiert würde von so Nepper Schlepper Bauernfänger, wo dauernd windige Stellenangebote senden, auf die ich mich noch Bewerben muss ???

Gruß Ralf
richtisch !!! schau mal in meinen ganzen postings nach...

irgendetwas mit fahrkosten

http://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/80224-hilft-schwaerzen.html < klick
beast777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 19:10   #9
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Fahrgeld sollte mit der Zuweisung bereits bewilligt werden. Da würde ich mal nachfragen bei der SB bzw. einfach ein Schreiben aufsetzen und "erinnern" die Fahrkosten auf dem bekannten Konto zu überweisen.

Mit der Versicherung bin ich etwas unsicher. Fakt ist - Du bist Grundkrankenversichert. Da der Maßnahmeträger mit Sicherheit Auflagen zum Arbeitsschutz hat und die BG dies prüft. ist automatisch alles versichert was zu der Maßnahme gehört.

Kritisch könnten "Arbeitswege" werden. Da aber die Zuweisung zu der Maßnahme da ist, würde ich mal behaupten das der Träger dafür zu Sorgen hat, das Du rundum versichert bist.

Das Protokoll würde mich interessieren. Das Kundenreaktionsmanagment dürfte ebenfalls Interesse daran haben.

Wollen wir hoffen das Du heile hin und zurück kommst und Dir nicht den Finger beim Tippen verstauchst

Finde Deine Aktion gut, wirklich gut reagiert
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 20:04   #10
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Zitat:
das die Daten weitergegeben werden an Agentur und "andere Auftraggeber"

^^^diese üblichen fallen ^^^^^
also auch nicht unterschreiben wenn der satz in den klammern da mit drauf stehen sollte

andere auftraggeber geht mal garnicht
der träger hat nun ganz grosse probleme damit
vermutlich wird man dich nicht mehr haben wollen da du denen zu stark probleme bereitest ^^
und die sich als ersatz jemand anderen dummen vom JC schicken lassen werden

das vermute ich mal das es so laufen wird
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 20:22   #11
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Hallo,

das mit der Versicherung ist Blödsinn.

Du bist aufgrund deines Leistungsbezuges in der Krankenversichrung auf jeden Fall pflichtversichert.

Sollte dir auf dem Weg in die Maßnahme..während der Maßnahme..und auf dem Heimweg irgendwas passieren...dann bist du auch unfallversichert, d.h. wenn ein Arbeitsunfall passiert, dann wirst du zu einem Unfallarzt gehen und dort angeben können, wie der Unfallhergang war...
sollte sich dann herausstellen, dass aufgrund irgendwelcher Klauseln (was unwahrscheinlich ist) nun doch kein Unfallversicherungsträger die Leistungen übernimmt, dann übernimmt immer noch die Krankenkasse. Lasst euch von solchen hanebüchenen Aussagen nicht verwirren...
sowas wird immer gesagt, wenn sie nicht weiterwissen...

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 08:53   #12
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

@sumse, das scheint ALG1 zu sein, also nicht Jobcenter.
Zitat:
So nach dem Motto: ach der ist fit, kann alles machen oder gar: Oh je, der ist für nichts mehr zu gebrauchen, am besten gleich abstufufen zu ALG2.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 08:58   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
und die sich als ersatz jemand anderen dummen vom JC schicken lassen werden

Zitat:
so das ich wieder ALG1 beantragt habe
.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 11:22   #14
fluppe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.08.2011
Beiträge: 13
fluppe
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Hallo,

ja, bin ALG1, vergesse immer wieder, das es da verschiedene §§ gibt....

Also,wenn ich jetzt keine Unterschrift leiste, kann man mir daraus keinen Strick drehen ? Den Kurs habe ich ja brav zu Ende gebracht, bzw die 2 std noch am Donnerstag.....

Bin jedenfalls gespannt auf den nächsten Termin bei meiner SB ....
Die will bestimmt noch immer meine Unterschrift für die EGV

Danke für Eurer Forum, weil es hilft ungemein !!!

Gruß Ralf
fluppe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 11:44   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: EGV- Nachweis Leistungsfähigkeit

Wenn du eine EGV nicht unterschreibst, darfst du nicht sanktioniert werden! Egal was die sagen...

und was Unterschriften bei Maßnahmeträgern angeht: Auch da: Du möchtest alles erst mitnehmen und prüfen lassen... besteh drauf. Und ließ dich hier mal durch...

http://www.elo-forum.org/allgemeine-...tml#post921612

http://www.elo-forum.org/weiterbildu...tml#post747866

http://www.elo-forum.org/weiterbildu...tml#post828227

http://www.elo-forum.org/eingliederu...tml#post924566

http://www.elo-forum.org/eingliederu...tml#post928187

http://www.elo-forum.org/weiterbildu...schrieben.html


Das ist bei ALG I und ALG II gleich: Niemand darf dich zu einer sofortigen Unterschrift drängen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
leistungsfähigkeit, nachweis

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesundheitliche Leistungsfähigkeit besprechen Keinplan Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 21 22.08.2011 19:08
§ 125 SGB III - Bei Minderung der Leistungsfähigkeit - Nahtlosigkeit WillyV Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 4 17.11.2010 15:58
EGV mit Ziel zur Feststellung der Leistungsfähigkeit? Ulixes Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 09.09.2010 10:48
Soz.med.Beurt.d.Leistungsfähigkeit scary Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 26.07.2010 16:17
Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit T400 ALG II 1 16.03.2006 21:54


Es ist jetzt 07:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland